katzen

Beiträge zum Thema katzen

BUCH TIPP: Sandra Wartusch – "Unsere einzigartige Beziehung zu Katzen"
Harmonie zwischen Mensch und Tier

"Unsere einzigartige Beziehung zu Katzen" ist ein umfassender Katzenratgeber und ein Plädoyer für ein Tier, das Menschen seit jeher fasziniert. Mit viel Sachkenntnis und jahrelanger Erfahrung im Hintergrund gibt die Tiroler Autorin Sandra Wartusch nützliche Tipps für ein harmonisches Zusammenleben und hilft, Missverständnisse zwischen Mensch und Tier auszuräumen. Ein kleiner, praktischer Begleiter für jeden, der seine Katze besser verstehen will. Verlag epubli, 104 S., 12,99 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Burli ist sehr verschmust und hat eine Allergie.
1 4

Tierschutzverein Ybbstal hofft auf Hilfe: Kranke Mitzitant, Murli und Burli suchen ein Daheim

Burli, Murli, Bobby, Debby und die zuckerkranke Mitzitant: Das sind Katzenschicksale in der Region. BEZIRK AMSTETTEN. Murli ist zehn Jahre und hatte nie ein richtiges Zuhause – sie lebte in einer Garage. "Sie braucht geduldige Menschen, die ihr die Zeit zum Eingewöhnen geben", sagt Margit Schnecker, Mitarbeiterin beim Tierschutzverein Ybbstal. Burli ist ein Jahr alt und sehr verschmust. "Leider leidet er unter einer Allergie und darf ausschließlich getreidefreies Futter fressen", sagt...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
21 19 8

Ich bin glücklicher Katzenbesitzer.......

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt, eine unglaubliche Summe, ich schwör's euch! Ein Hund sitzt neben dir während du arbeitest, eine Katze sitzt auf deiner Arbeit! Ob eine schwarze Katze Unglück bringt, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus!

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
2

Feuerwehr rettet drei Katzerl aus Haus in Haag

HAAG. Essen wurde auf dem Herd in einem Haus in Holzleiten vergessen. Die Konsequenz: Eine völlig verrauchte Wohnung und ein Einsatz der Feuerwehr. "Unter Atemschutz wurde die Balkontür aufgebrochen und drei Katzen aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet", berichtet die Feuerwehr Haag vom Einsatz.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Richter Slawomir Wiaderek

"Bisschen zu wenig“ gefüttert: 22-Jährige ließ Katzen verhungern

"Ich war die Katzen sehr wohl regelmäßig füttern, vielleicht ein bisschen zu wenig“, so die Tierquälerin. BEZIRK AMSTETTEN. „Die haben vom Blumenstock die Blätter gefressen. Am Schluss waren die Katzen schon abgemagert bis auf´s Skelett“, schilderte der Nachbar einer 22-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten den Zustand ihrer Katzen Ende Oktober 2017, nachdem die Frau ausgezogen und die Tiere zurückgelassen hatte. Weder Wasser noch Futter fand man vor, als nach der Alarmierung durch die Nachbarn die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
3

Katzen und ihre geheime Sprache

BUCH TIPP: Susanne Schötz – "Die geheime Sprache der Katzen" Prof. Dr. Susanne Schötz lehrt und forscht im schwedischen Lund als Professorin für Phonetik. Die Autorin lebt derzeit mit ihrem Mann und immerhin fünf Katzen zusammen. Mit den Methoden der Sprachwissenschaft erklärt die Autorin die Sprache dieser Haustiere. Neben einem Schnellkurs in Katzen-Phonetik werden auch wertvolle Tipps zum Umgang mit der eigenen Katze gegeben. Für alle, die ihre Vierbeiner besser verstehen möchten. Ecowin...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Claudia Schartmüller mit den Tieren.
11

Tierschutzverein bittet um Mithilfe: Katzerl in Amstetten in Kiste ausgesetzt

Tierschützer bitten wegen vieler aufgenommener Tiere um Hilfe. Dreister Fall ereignete sich in Amstetten. STADT AMSTETTEN. Der Tierschutzverein Ybbstal hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Um die vielen Katzen, die derzeit die Pflegeplätze füllen, versorgen zu können, bitten die Tierschützer um Futterspenden. Katzerl bei Bach ausgesetzt Ein besonders dreister Fall um junge ausgesetzte Katzerl, die den Weg zum Tierschutzverein Ybbstal gefunden haben, ereignete sich nun mitten in...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Staatsanwältin Julia Berger
2

Tierquälerei im Bezirk: Katzen und Fische wurden nicht gefüttert

Vier Katzen waren bis aufs Skelett abgemagert. Für zwei davon kam jede Hilfe zu spät. BEZIRK AMSTETTEN. Aus der Strafhaft vorgeführt landete ein zwölffach vorbestrafter Mann abermals auf der Anklagebank, seine mitangeklagte Noch-Ehefrau zog es vor, dem Prozess wegen Tierquälerei unentschuldigt fernzubleiben. Zwei Katzen verendet „Nicht schuldig“, erklärte sich der 40-Jährige aus dem Bezirk Amstetten zu dem Vorwurf von Staatsanwältin Julia Berger, die ihm und seiner 22-jährigen Frau zur Last...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Fotografin Daniela Matejschek mit Doris, Melanie, Patrick Blumauer und das tierische Fotomodel Jollinchen.
5

Warum Katzen aus dem Mostviertel zu "Shooting-Stars" wurden

Besonders talentierte und vor allem fotogene Katzen leben in Wolfsbach bei einer tierischen Familie. WOLFSBACH. "Wir freuen uns wahnsinnig – wir haben gar nicht damit gerechnet", sagt Doris Blumauer aus Wolfsbach zum unerwarteten Gewinn des professionellen Katzen-Fotoshootings mit Fotografin Daniela Matejschek. Eine tierische Familie Ihre Tochter Melanie hätte den Aufruf, die schönsten Katzenfotos mit den Niederösterreichern zu teilen, in der Zeitung gesehen und gefragt, ob sie mitmachen...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Spielzeit in Waidhofen: Moritz lernt von klein auf den Umgang mit den flauschigen Familienmitgliedern.

Amstettens Liebe für die Katz'

BEZIRK. "Lilly und Luna sind richtige Schmusetiger", erzählt Waidhofnerin Claudia Bischof. "Die beiden Katzen merken, wenn man nicht so gut drauf ist, hören zu und reden nicht zurück. Und sie gehen sogar mit spazieren", fügt sie schmunzelnd hinzu. Geliebte Schmusetiger Auch Söhnchen Moritz ist von den beiden flauschigen Familienmitgliedern begeistert. "Lilly und Luna sind sehr geduldig und Moritz lernt so von klein auf den richtigen Umgang mit Tieren", findet die Waidhofnerin. Aber nicht...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
16 22 11

Mit den Katzen im Schnee.....juchhheeee

Früher waren es halt meine Mädels, die im Schnee herumgetollt sind. Jetzt sind es die Katzen, die mich immer in den Garten begleiten. Und recht viel Unterschied ist da gar nicht.  Sie toben durch die weiße Pracht, dass der Schnee staubt, balgen und wälzen sich herum, streiten und spielen Nachlaufen. Wie kleine Kinder halt. Na gut, auf Bäume sind die Mädels nicht geklettert. :))))))))))))

  • Amstetten
  • Doris Schweiger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.