Alles zum Thema Kellertheater Innsbruck

Beiträge zum Thema Kellertheater Innsbruck

Lokales
11 Bilder

Das Kellertheater Innsbruck lädt derzeit zu Manfred Schilds "Der Fall Weber"
"Der Fall Weber" - Eine lückenlose Beweisführung im Keller

IBK (bine). "Es handelt sich weder um ein sinnloses Aufwirbeln von Staubpartikeln, noch um zu wenig definierte Moleküle", es handelt sich um die Summe aller Entscheidungen, die im Endeffekt das Leben ausmachen. Im Fall von Frau Weber (Ute Heidorn - eine Theatergewalt, direkt der Chefetage entsprungen), die "ihrer" Firma 40 engagierte und loyale Jahre zur Verfügung stand und nun unfreiwillig pensioniert wurde, handelt es sich um mörderische Entscheidungen, die schlussendlich nicht das...

  • 24.11.18
Lokales
26 Bilder

Im Innsbrucker Kellertheater heißt es derzeit "silence please"
Amtliches Schweigen im Keller

IBK (bine). "Wortverbotsmaßnahmen" werden in der "Geheimstelle für amtliches Schweigen" ergriffen, um der Stille, dem Schweigen und vor allem dem "Hohen Haus" Respekt zu zollen. Denn nur "ein schweigender Bürger ist ein guter Bürger", wo würde man denn da hinkommen, wenn jeder zu Wort kommen könnte. Das Innsbrucker Kellertheater eröffnete mit der Premiere von "silence please" am 29.9. seine neue Spielsaison und sorgt mit dem vom fabelhaften Ensemble (Bernadette Heidegger, Andreas Simma,...

  • 10.10.18
Lokales
Mit dem Stück „silence please“ eröffnet das Innsbrucker Kellertheater am 29.9. die Theatersaison (v.l. Schauspieler Katharina Pizzera, Bernadette Heidegger und Andreas Simma).

Viele Wege suchen ein Ziel im Kellertheater Innsbruck

Das Innsbrucker Kellertheater präsentiert in der Spielzeit 2018/2019 sechs Stücke, komödiantisch bis dramatisch. IBK (bine). "Bühne, Bretter, die die innere Welt verändern." (© Manfred Hinrich) Und auch das Innsbrucker Kellertheater wird in der kommenden Spielzeit mit sechs Stücken wieder eine Bühne bieten, die die innere Welt verändern wird. „Die kommende Saison könnte man eine halbrunde Gerade nennen“, sagt Manfred Schild, der Direktor des Innsbrucker Kellertheaters. „Es gibt in der...

  • 14.09.18
Lokales
8 Bilder

Im Keller "wartet" man "auf Godot"

Das Innsbrucker Kellertheater zeigt seit der Premiere am 18.1. mit "Warten auf Godot" von Samuel Beckett ein Stück Weltliteratur. IBK (bine). "Wir alle werden verrückt geboren, manche bleiben es." Sind die oftmals clownesk wirkenden Landstreicher Wladimir (Elmar Drexel) und Estragon (Helmuth A. Häusler) folglich auf Grund der Tatsache, dass sie sich tagtäglich am selben "lauschigen Plätzchen" treffen, um auf Godot zu warten, nur verrückt geboren oder doch verrückt geblieben? Und wer ist...

  • 19.01.18
Lokales
5 Bilder

Nackter Voodoo im Keller

„Zwei Männer ganz nackt“, eine Komödie von Sébastian Thiéry im Innsbrucker Kellertheater. IBK (bine).  Alain Kramer (ein souveräner, wortgewandter, ausdrucksstarker, seiner Frau untergebener Klaus Rohrmoser) ist ein erfolgreicher Anwalt, der sich mit seinem Arbeitskollegen Prioux (ein naiver, loyaler, gestik- und mimik-brillanter Bernhard Wolf) plötzlich nackt auf der Couch wieder findet. Sozusagen ist "ein Mann bei ihm eingedrungen", Alains Ehefrau (rigoros, verletzt und doch handzahm Luka...

  • 07.12.17
Lokales
Die aktuelle Produktion "Terror" verlangt auch dem Publikum moralische und ethische Entscheidungen ab.

Schicksalsspiele im Keller

IBK (bine). Wer sind wir und warum werden wir nicht immer der, der wir gerne geworden wären. Menschliches Schicksal hängt sehr oft von den faktischen Umständen ab. Das Innsbrucker Kellertheater wirft in der kommenden Spielzeit unter dem Motto „Das Leben ist die Summe der Entscheidungen“ umso mehr einen Blick auf jene Faktoren, die der Mensch selbst bestimmen kann. Wir besitzen die Fähigkeit, Tatsachen abzuwägen, um dadurch zu einem Urteil zu kommen. Die Entscheidung für Urteile ist in Summe...

  • 19.09.17
Lokales
28 Bilder

Erotisierender Keller-"Krieg und Frieden"

IBK (bine). "21 Jahre und 3 Monate" führten Maria (Rita Dummer) und Paul (Stefan Lewetz) gemeinsam mit ihrer Tochter ein glückliches Leben. Und dann zieht Lina zur "Liebe ihres Lebens", und Maria und Paul stehen auf einmal vor der "zweiten Pubertät". Man ist zwar "nicht alt, aber gereift", das Sexleben ist mittlerweile zu einer "hypothetischen Sache" geworden und als Mathematiker scheint Paul sowieso keine erotischen Phantasien zu haben (außer eventuell die "Berechnung des optimalen...

  • 16.07.17
Lokales
15 Bilder

Die Keller-Träumereien des Herrn Franz

IBK (bine). Einst wollte er (seiner Mutter zuliebe) Schlagersänger werden, auch das Kasperltheater spielen hatte es ihm angetan, doch schlussendlich landete Herr Franz bei der Bahn, die ihn viel zu früh in die Pension entließ. Darum riss er sich vom Karten spielen und politisieren in der "Bahnerler-Kantine" los und bewarb sich als Mädchen für ALLES in einem kleinen Theater. Die dortige Kammerschauspielerin "menschelt" aber gerade und ist etwas indisponiert. Darum stiehlt sich Herr Franz ein...

  • 09.07.17
Lokales
4 Bilder

Düsi-APP mit Kabarett-Pep

IBK (bine). Auch bei Gott "war am Anfang das Nichts", darum benötigt auch er das ein oder andere App, um es "Licht werden zu lassen" oder um festzustellen, dass "Eva eine Versuchung wert ist". Kabarettist Daniel „Düsi“ Lenz wurde ausgesandt, damit jeder den ultimativen Schritt ins 21. Jahrhundert schafft. Darum gastiert er mit seinem neuesten Programm „vollD-APP“ als „High-Tech-Missionar“ im Innsbrucker Kellertheater. "Siri" darf dabei natürlich nicht fehlen, genauso wie die...

  • 03.02.17
Lokales
47 Bilder

Am Ziel im Kellertheater - Ende gut, alles gut?

IBK (bine). "Ich habe dich für mich auf die Welt gebracht", so die zynische, von ihrem Mann und der Welt angeekelte, herrische, keine "Eindringlinge" duldende Mutter (Eleonore Bürcher) zu ihrer untergebenen Tochter (Bernadette Heidegger) mit der sie seit gut 40 Jahren zusammenlebt. Abhängigkeit, Gewohnheit und das Schicksal binden die zwei Damen aneinander. Doch plötzlich ist da der "dramatische Schriftsteller" (Johannes Gabl), der mit zur Sommerfrische kommt, die Mutter-Tochter-Fessel...

  • 22.01.17
Lokales
35 Bilder

Zwischen dem Stillen im Keller chillen

IBK (bine). Anna (Caroline M. Hochfelner), die erfolgreiche, attraktive Karrierefrau, die seit der Geburt der Zwillinge für die "Mutter-Butter" und die hormonellen Gefühlsausbrüche zuständig ist und Lukas (Bernhard Wolf), der Neo-Star-Autor am Kinderbuch-Himmel und bekennender "Star Wars" Fan, der alles "ganz oder gar nicht macht" und dem der "Schnuffel-Wuff" und die Hennen zu Füßen liegen, finden sich im gemeinsamen Eltern-Leben wieder. Und das hat nicht immer mit Harmonie und Liebe, sondern...

  • 24.11.16
Lokales
34 Bilder

Im Keller warten die perfekten Damen

IBK (bine). „“Willkommen in einem kurzen Leben, das beendet werden wird, von Leuten, die dich verzehren werden, danach ausscheiden, ohne dich zu fragen.“ (Sibylle Berg) Und sie „scheiden Dich oft aus“ in einem Alter, in dem man sich erst seiner Glanzzeit nahe fühlt, denn muss man sich mit 50 wirklich schon dafür rechtfertigen, zu existieren? Und woher die Annahme, dass "das schöne Geschlecht meist etwas undicht ist und daher immer etwas mit Saugkraft dazu gehört"? Sibylle Bergs schräge Komödie...

  • 07.10.16
Lokales
Das Kellertheater Innsbruck bietet in der neuen Spiel-Saison viel "Frischluft für den Kopf".
2 Bilder

Kellertheater Innsbruck: Frischbelüftet und gut für den Kopf

IBK(bine). „Theater findet statt, wenn man spielt“, zitierte Kellertheater-Direktor Manfred Schild Elmar Drexel bei der Pressekonferenz am Donnerstag. Nach einer Auslastung in der letzten Spielsaison von 65% und an die 180 Vorstellungen im Jahr wird man auch in der Saison 2016/2017 spielend für kulturell hochwertige „Frischluft für die Köpfe“ sorgen und dabei aber nicht auf Schwung, Ironie und vor allem auf die Frau vergessen. Schon im ersten Stück, das bereits am 29.9. Premiere feiern wird,...

  • 22.09.16
Lokales
18 Bilder

AUThentisch-Österreichisches im Keller

IBK (bine). „Der gelernte Österreicher lebt von Konstante zu Konstante“, denn „alles soll so bleiben, wie es immer gewesen sein wird!“ Der erfolgreiche Kabarettist Markus Koschuh lädt derzeit als motivierter Entertainer in den Keller, um, Nein, „niemanden zu manipulieren, sondern zu polieren“. Denn in „AUTsch! – Österreich dreht auf“ darf jeder zu Wort kommen, der vielleicht etwas zu sagen hat, und hier kann man dann darüber streiten, ob da das „männliche oder weibliche vielleicht“ gemeint...

  • 10.03.16
Lokales
24 Bilder

Im Keller „fauLENZen“ mit dem „halben Schienentröster“

IBK (bine). Daniel Lenz ist fest entschlossen, die wirklich wichtigen Dinge anzupacken. Nur eben nicht gleich, denn er möchte seinen "Arbeitsenergiehaushalt optimieren“ sozusagen sein Leben „entschleunigen“. Deshalb landet er in einer Spezialgruppe des AMS. Es werden dort die Vorzüge und Abgründe der Faulheit erforscht, denn faul ist, „wenn man sich arbeiten lässt“. Das ruft nicht nur den ehemaligen „Häfenbruder“, dem die „Gummibärli“ zum jahrelangen Verhängnis wurden und der ein...

  • 10.02.15
Lokales
4 Bilder

Gewinnspiel: 2 x 2 Karten für "Operation Frühlingsblümchen" im Kellertheater

03.05.2014 bis 14.06.2014 Wenn die Weltwirtschaft verrückt spielt, wird das Innsbrucker Kellertheater zum Tollhaus und holt den Kasperl aus der Kiste. Eine Komödie von Manfred Schild. Eine geheime Botschaft macht in der Führungsetage des Weltkonzerns Globl-Mogl die Runde. In Frundsbichlberg am Arl sei angeblich ein geniales Sonnensitzmöbel gesichtet worden. Das „Modell Frühlingsblümchen“. Jenes kleine, feine Klappstühlchen trage das Potential in sich, die Welt im Sturm zu erobern. Der...

  • 30.04.14
LokalesBezahlte Anzeige
3 Bilder

„Skylight“

von David Hare im Innsbrucker Kellertheater. Menschen verlieben sich, Menschen verändern sich. Und dennoch bleibt die Liebe. Wie soll man also damit umgehen, wenn sich jede Faser des Körpers noch immer nach dem Partner sehnt, obwohl die Weltbilder mit den Jahren nicht mehr zusammenpassen? Kyra ist Lehrerin und hat sich in einem heruntergekommenen Stadtteil eine billige Wohnung gemietet. Eines Abends erhält sie dort Besuch von dem jungen Edward und kurz darauf von seinem Vater Tom, einem...

  • 13.01.14
  •  2
Lokales
23 Bilder

Herrlich Schräge Weihnachtsstimmung im Keller

IBK (bine). Laufen sie schon Gefahr, vom „Weihnachtsblues“ eingeholt zu werden? Ruft ihnen ihr Mann, der nur einen KT (Kuscheltag) in der Woche einplanen will, schon nach: „Take it easy, Mami“? Singen sie ihr „Hallelujah“ fast lieber im Kellertheater als in der Kirche? Dann sind sie am 9., 10., 16., 17., 23., Dezember bei „Schräge Weihnacht“ im Innsbrucker Kellertheater am richtigen Platz. Gerhard Sexl schlüpft in seine fünf, kabarettistischen Paraderollen und hält nicht nur den Tirolern den...

  • 05.12.12