KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)

Beiträge zum Thema KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)

Am 18. Mai kehren Oberösterreichs Schüler und Schülerinnen in die Schulen zurück. Der Schulweg könne vor allem für Taferlklassler und Taferlklasslerinnen wieder zur Herausforderung werden, meint das KFV jetzt.

"Zweiter Schulbeginn"
KFV empfiehlt Vorsicht auf dem Schulweg

Nach zwei Monaten zu Hause werden Oberösterreichs Volksschüler und Volksschülerinnen am 18. Mai wieder in die Schulen zurückkehren. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit, kurz KFV, rät Eltern jetzt, mit ihren Kindern über die neuen Verhaltensweisen auf dem Schulweg zu sprechen. OÖ. Ungefähr 340.000 Volksschüler und Volksschülerinnen werden am 18. Mai in den Präsenzunterricht zurückkehren.  „Ein Teil der Kinder hat vor der Corona-Krise gerade erst gelernt, sich selbstständig durch den...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Sind Fenster geöffnet, ist der Drang, die Welt „da draußen“ zu entdecken, und die Gefahr eines Sturzes damit umso größer.
 1

Unterschätzte Gefahr
Fensterstürze bei Kleinkindern

Fensterstürze zählen zu den den schwersten Unfällen bei Kleinkindern. Experten befürchten aufgrund der Corona-Zeit einen Anstieg solcher Tragödien, weil Kinder vermehrt zu Hause bleiben.  ÖSTERREICH. Die aktuellen, tragischen Unfälle verdeutlichen einmal mehr, wie gefährlich Fensterstürze für Kinder sind. Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit stürzt in Österreich rund alle 4 Wochen ein Kind aus einem Fenster. 6 von 10 Kindern, die aus dem Fenster stürzen, sind unter 5 Jahre alt. Und...

  • Adrian Langer
Die Coronavirus-Pandemie stellt Fahrzeugnutzer vor zahlreiche rechtliche Fragen.

Rechtliche Fragen
Was die Corona-Krise für Autofahrer bedeutet

Bei der Fahrzeugnutzung sind durch die Corona-Krise viele rechtliche Grundlagen zu klären. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) klärt über wichtige Fragen zu Maskenpflicht im Auto, Pickerlverlängerung oder Lenkberechtigungen auf. ÖSTERREICH. Vorab bittet das KFV die Autofahrer angesichts der Situation immer zuerst zu überlegen, welche Fahrten wirklich notwendig sind. "Nicht alles was rechtlich erlaubt ist, sollte auch ausgereizt werden. Wir raten dringend dazu, bewusste,...

  • Adrian Langer
In der aktuellen Situation gibt es auch Maßnahmen rund um die Fahrzeugnutzung.

Corona-Virus
Aktuelle Fragen und Antworten zur Fahrzeugnutzung

In der derzeitigen Lage entstehen immer mehr Fragen rund um das erlaubte Verhalten und die Nutzung von Fahrzeugen. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) beantwortet die aktuellen Fragen rund um das Thema Fahrzeugnutzung in der Corona-Krise.  KÄRNTEN/ÖSTERREICH. Die Corona-Krise bringt aktuell Einschränkungen und Auswirkungen in allen Lebensbereichen mit sich. Auch zur aktuellen Rechtslage rund um das Thema Fahrzeugnutzung entstehen immer mehr Fragen von den Fahrzeuglenkern. Muss...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Putzmittel, Medikamente, und Kosmetika sollten außerhalb der Reichweite von Kindern sicher verstaut sein.
  Video

Unfälle im Haushalt
Vorsicht beim Frühjahrsputz

Derzeit verbringen die meisten von uns viel Zeit zuhause, sodass sich das Unfallrisiko noch weiter erhöht, warnt das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) mitteilt. Denn bereits unter normalen Bedingungen passieren täglich 845 Haushaltsunfälle in Österreich. Außerdem starten viele in diesen Tagen mit dem Frühjahrsputz. Empfehlenswert ist es daher potenzielle Gefahrenquellen im Haushalt zu beseitigen. ÖSTERREICH. Aufgrund der Ausgehbeschränkungen verbringen die Menschen mehr Zeit als sonst...

  • Adrian Langer
Frau Mag. Manuela Wenger vom Kuratorium für Verkehrssicherheit bei der Schulung mit einer 3. Klasse.
  5

Schulung
Schulung Ablenkung im Straßenverkehr

Wir von der Berufsschule Schärding organisieren im Rahmen der Unterrichtsprinzipien an jedem Lehrgang eine Verkehrssicherheitsschulung für die höheren Klassen mit dem Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“. Unsere Vortragende Fr. Mag. Manuela Wenger vom Kuratorium für Verkehrssicherheit trägt diese Schulung mit viel Professionalität und Erfahrung vor. Sie behandelt folgende Punkte bei dieser Schulung unserer Schüler. • Kurz noch eine Nachricht gepostet, während man Musik hört und schnell...

  • Schärding
  • Alois Braid
Im Vorjahr wurden 207 Wildtiere bei Unfällen getötet im Bezirk Hermagor getötet

Hermagor
Wildunfälle im Bezirk

Bis dato wurden im Bezirk 102 Unfälle mit Wildtieren verzeichnet. GAILTAL. Kürzlich informierten das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und der österreichische Versicherungsverband VVO über die Zahl der Autounfälle mit Wildtieren in Österreich. Laut diesen kommt es auf Österreichs Straßen etwa alle sieben Minuten zu einem Autounfall mit Wildtieren. In Kärnten geschieht so ein Unfall etwa alle zwei Stunden. Zahlen steigenÖsterreichweit ist die Zahl der Wildunfälle mit...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Lara Piery
Insgesamt kam es 2018 zu 377 Wildunfällen in Österreich

Verkehrsunfall
Alle zwei Stunden gibt es einen Autounfall mit Wild in Kärnten

In Kärnten kommt es circa alle zwei Stunden zu einem Wildunfall auf den Straßen. KÄRNTEN. Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und dem österreichischen Versicherungverband VVO kommt es österreichweit etwa alle sieben Minuten zu einem Autounfall mit Wildtieren. In Kärnten geschieht so ein Unfall im Schnitt alle zwei Stunden. Zahl der Unfälle gestiegenZudem steigt die Zahl der Wildunfälle mit Personenschaden, erklärt der VVO. Während es 2017 noch 276 Unfälle waren, kam es 2018...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Im Juli und August häufen sich die Verkehrsunfälle

Verkehr
Besonders viele Unfälle im Juli und August

Im Juli und August steigt die Zahl der Verkehrsunfälle. Im Vorjahr etwa, ereigneten sich ein Drittel der Verkehrsunfälle in diesen zwei Monaten. KÄRNTEN. Besondere Vorsicht im Straßenverkehr gilt in den Sommermonaten, denn hier steigt die Zahl der Unfälle. Österreichweit kam es im Vorjahr etwa zu 11.712 Verkehrsunfällen mit 119 Toten allein im Juli und August. UnfallursachenLaut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) häufen sich im Sommer vor allem die Unfälle beim Überholen, doch...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Känguru "Gurti" besuchte den Kindergarten in Albersdorf-Prebuch.
  2

Kuratorium für Verkehrssicherheit
"Gurti" besuchte Kinder in Albersdorf-Prebuch

Kinder werden den Gefahren im Straßenverkehr oft ungeschützt ausgesetzt, unter anderem dann, wenn auf die Kindersicherung im Auto vergessen wird oder diese falsch vorgenommen wird. Um auf die Folgen dieses Handelns aufmerksam zu machen und das Gefahrenbewusstsein zu stärken, bekam der Kindergarten Albersdorf-Prebuch Besuch von Helmi, seiner Freundin Julia und dem Känguru "Gurti". Im Rahmen der Aktion "Känguru" des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) wurde den Kindern damit spielerisch...

  • Stmk
  • Weiz
  • Martina Rosenberger
Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Christian Zöhrer, Revierinspektorin und Initiatorin Manuela Linninger und Abteilungsinspektor Wolfgang Zitz (von links nach rechts)
  45

Das Bewusstsein fehlt
Die Safety Tour gastierte im Römerdorf Wagna

WAGNA. Im Rahmen der 6. KindersicherheitsWOCHE ging am Mittwoch das sicherheitspädagogische Event „Kindersicherheitstag“ mit dem Schwerpunktthema „Sicher unterwegs auf Rollen“ auf Initiative der Revierinspektorin Manuela Linninger und Bezirkspolizeikommandanten Christian Zöhrer im Römerdorf Wagna erfolgreich über die Bühne. Was tun, wenn es brennt? Wie funktioniert Erste Hilfe? Und wie überquere ich die Straße? Im Rahmen des Kindersicherheitstags im Römerdorf Wagna brachten verschiedenste...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Judith Pataki
Aktion "Känguru" zu Gast im Kindergarten Grafenstein

Grafenstein
Aktion "Känguru" – Sicherheit geht vor

Bei der Aktion "Känguru" des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)lernten Kinder spielerisch alles Wissenswerte rund um den Lebensretter Kindersitz.  GRAFENSTEIN. Die Aktion "Känguru" war zu Gast im Kindergarten Grafenstein.  Mithilfe von Helmi,  seiner Freundin Julia und dem Känguru "Gurti" wurde Kindern spielerisch alles Wissenswerte rund um den Lebensretter Kindersitz vermittelt. Auch die Gefahren des Nicht-Anschnallens wurden umfassend thematisiert. "Die Gefahr, bei einem Unfall...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
"Augen auf, Ohren auf! Helmi ist da!" Das sichere Verhalten im Straßenverkehr wird spielerisch erlernt
  2

Verkehrserziehung
Mit "Helmi" sicher durch den Straßen-Dschungel!

Gemeinsam mit dem "Sicherheitsexperten" Helmi wurden 36 Schüler der Volksschule St. Stefan im Gailtal verkehrsfit gemacht. ST. STEFAN/GAIL (lexe). „Augen auf, Ohren auf!“ lautete das Motto, um den Kindern an verschiedenen Stationen die Augen und Ohren für die Herausforderungen des Straßenverkehrs zu öffnen. " Mit den Helmi-Aktionstage fördern wir das Bewusstsein der Kinder für die Gefahren des Straßenverkehrs und erziehen sie somit zur Selbstständigkeit“, so Markus Lippitsch von der AUVA...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Conny Lexe
Helmi-Aktionstag: Schüler der Volksschule Pörtschach lernten richtiges Verhalten im Straßenverkehr

"Helmi" klärte Schüler über richtiges Verhalten im Straßenverkehr auf

Beim Helmi-Aktionstag in Pörtschach lernten Schüler richtiges Verhalten im Straßenverkehr.  PÖRTSCHACH. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) klärte am 20. November gemeinsam mit dem Sicherheitsexperten "Helmi" die Schüler der Volksschule Pörtschach auf, wie man sich richtig und sicher im Straßenverkehr verhält.  Rund 50 Schüler nahmen am Aktionstag teil.  Sicher durch den Straßenverkehr Kinder sind mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß täglich im Straßenverkehr unterwegs....

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Die AUVA und der KFV appellieren, das Auto nach Alkoholkonsum stehen zu lassen

All i want for christmas… is you
Plakataktion gegen Alkohol am Steuer

Weihnachtszeit bedeutet auch Zeit der Weihnachtsfeiern. Nicht allzu selten wird genau auf diesen Feiern das ein oder andere Glas Glühwein, Bier o.ä. zu viel konsumiert. Die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) wollen mit einer Plakataktion auf das Risiko und auf die Folgen aufmerksam machen. TIROL. Nicht auszudenken wäre es für die meisten Tirolerinnen und Tiroler, wenn zum Fest der Liebe ein Familienmitglied fehlen würde. Um dieses...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Sicherheitsaktion "Glühwürmchen" des KFV wird kostenlos in Kindergärten und Volksschulen angeboten.

Sichtbarkeit
"Glühwürmchen" für mehr Verkehrssicherheit

LINZ. 6.545 Fußgänger sind in den letzten fünf Jahren in Österreich in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen, davon 114 Kinder von null bis sechs Jahren. Aus diesem Grund gibt es vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) eine neue Sicherheitsaktion – die "Glühwürmchen" – die für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr sorgen soll. Besonders in der dunklen Jahreszeit muss man für alle Verkehrsteilnehmer sichtbar sein, um Unfälle zu vermeiden. Mit "Glüchwürmchen" lernen Kinder auf...

  • Linz
  • Sophia Jelinek
„Verkehrssicherheits-Experte” Helmi.

Am 4. Oktober wurden circa 80 Schüler auf die Bedrohungen im Straßenverkehr hingewiesen.
„Helmis” Schüler werden verkehrsfit

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) klärt in etwa 80 Schüler auf. Ganz nach dem Motto: „Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt sein”. Der „Verkehrssicherheits-Experte” Helmi brachte den Schülern der Volksschule Haag/Leonding das richtige Verhalten im Straßenverkehr näher. Bereits die Kleinsten müssen mit diesen Gefahren umzugehen lernen. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Roller oder zu Fuß sind die Kinder täglich den Bedrohungen der Autos ausgesetzt. „Umfassender Schutz für die...

  • Linz-Land
  • Julian Engelsberger
Gabriele Zunegg warnt vor Ablenkung im Verkehr.

Schau auf dich und nicht auf dein Handy

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit warnte Fußgänger in Fuschl vor Ablenkung im Straßenverkehr. FUSCHL (jrh). Unachtsamkeit und Ablenkung sind auf Österreichs Straßen seit Jahren Unfallursache Nummer Eins. Neben den motorisierten Verkehrsteilnehmern sind auch Fußgänger immer häufiger unaufmerksam im Straßenverkehr unterwegs – der ständige Begleiter Smartphone macht dies möglich. "Eine Beobachtung des KFV zeigt, dass 19 Prozent der Fußgänger im Bundesland Salzburg beim Queren einer Straße...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Jorrit Rheinfrank
Ab nächster Woche sind wieder mehr Kinder im Straßenverkehr unterwegs

Schulbeginn: Verkehrsrisiko für Kinder steigt

Um Unfälle zu vermeiden sollte das Handy in der Schultasche bleiben und der Schulweg vorab geübt werden. KÄRNTEN. In einer Woche ist es soweit und das neue Schuljahr beginnt. Für Autofahrer gilt ab dann wieder erhöhte Achtsamkeit in der Nähe von Schulen. Laut VCÖ gab es letztes Jahr in Kärnten insgesamt 48 Schulwegunfälle, dabei wurden 52 Kinder verletzt, im Jahr davor waren es 52 Unfälle. Erfreulich ist nur, dass man zum dritten Mal in Folge das Ziel "kein tödlicher Schulwegunfall"...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
(V. li.) Infrastruktur Landesrat Günther Steinkellner, Asfinag Vorstandsdirektorin Karin Zipperer und Direktor des KFV Othmar Thann.
  2

2.128 Unfälle durch Ablenkung am Steuer

Das Land Oberösterreich startet in Kooperation mit der Asfinag und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit Aktionen für bewussteres und aufmerksameres Fahren. OÖ. Ein Drittel aller Straßenverkehrsunfälle in Oberösterreich passieren wegen abgelenkter Fahrer durch Smartphone und co. Ablenkung und Unachtsamkeit sind somit die Hauptunfallursache in Österreich, mit steigender Tendenz. 151.000 Telefonate und mehr als 33.000 Textnachrichten werden täglich aus dem Auto geführt beziehungsweise verschickt,...

  • Oberösterreich
  • Sophia Jelinek
Helmi war zu Gast in der Volksschule Södingberg - und die Kinder waren begeistert.

Helmi-Aktionstag in Södingberg

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits- Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag rund 30 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Södingberg über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. „Augen auf, Ohren auf!“ lautete die Devise, um den Kindern an verschiedenen Stationen die Augen und Ohren für die Herausforderungen des Straßenverkehrs zu öffnen. Mit lustigen...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Thomas Maurer
Tamsweger Kids freuten sich über den Besuch von "Helmi".
 1  2

"Helmi"-Aktionstag mit Tamsweger Volkschülern

TAMSWEG. An zwei Tagen Anfang Mai klärte das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) gemeinsam mit dem Sicherheitsmaskottchen "Helmi" die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Tamsweg über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. 89 Kinder nahmen an diesem Helmi-Aktionstag, an dem es Spiele, Übungen sowie Bastel- und Malanleitungen zum Thema Verkehrssicherheit gab, teil. ____________________________________________________________________________________ Du möchtest über...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
 1

Helmi-Aktionstag in Gabersdorf

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag 23 Kinder der Volksschule Gabersdorf über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Gefahren erkennen Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kids sicher und unbeschadet durch den oft hektischen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich

Älter werden - mobil bleiben

Trends und Tipps zur sicheren Mobilität im Alter BREITENWANG. Wie bleibe ich lange mobil? Diese und ähnliche Fragen stehen im Fokus der  Verkehrssicherheitstour für SeniroInnen, die vom Land Tirol und dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) organisiert wird. Am Mittwoch, den 11. Oktober findet um 14 Uhr ein Infonachmittag im Veranstaltungszentrum Breitenwang statt. Die BesucherInnen bekommen neben kostenlosen Beratungs- und Informationsgesprächen verschiedene praktische Tipps zur Erhöhung...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.