kirche

Beiträge zum Thema kirche

In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag wird unverheirateten Mädchen in manchen Regionen der Steiermark noch ein "Pfingstlotta" vor die Haustür oder auf das Hausdach gestellt.
3 3 Aktion 3

Pfingstbrauchtum
Wenn der "Lotta" vor der Tür lediger Steirerinnen lacht

Obwohl Pfingsten zu den bedeutendsten Festen der katholischen Kirche gehört, sind Traditionen rund um den "Geburtstag" der Kirche gemeinhin weniger bekannt als solche zu Ostern oder Weihnachten. Doch gerade in der Steiermark prägt das Brauchtum rund um das Pfingstfest vielerorts noch den Jahresverlauf - mit "Pfingstlotta", Pfingststehlen und himmlischen Köstlichkeiten.  STEIERMARK. Neben Weihnachten und Ostern stellt Pfingsten ein weiteres zentrales Hochfest im Christentum dar.  Der Name...

  • Steiermark
  • Martina Schweiggl
Frederik Jan Hofmann schlüpft in die Rolle des Judas.
3

Grazer Schauspielhaus auf Tour
"Judas" kommt in steirische Kirchen

Im April gibt es "Judas", eine mobile Produktion des Grazer Schauspielhauses, in Kirchen in der Steiermark und im Burgenland bei freiem Eintritt zu sehen. STEIERMARK. Seit ihrer Premiere im Jänner 2017 war die Erfolgsproduktion "Judas" österreichweit bereits in mehr als 60 Kirchen zu sehen. Nun macht das Solostück mit Fredrik Jan Hofmann in Kooperation mit der Katholischen Kirche Steiermark und der Evangelischen Kirche Steiermark in Kirchberg an der Raab, Bad Tatzmannsdorf, Gratwein-Straßengel...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Insgesamt schritten am Sonntag 14 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne.

Pfarrgemeinderatswahl 2022
26.000 Gläubige wählten Pfarrvertretung

Am Sonntag wurden in den steirischen Pfarren die Stimmen abgegeben. 51 Prozent der gewählten Pfarrgemeinderätinnen und Räte sind neu, 65 Prozent Frauen. STEIERMARK. Am Sonntag wurden in der Steiermark rund 3.500 Pfarrgemeinderätinnen und -räte gewählt, die in den kommenden fünf Jahren ihre Pfarren stellvertretend für die Gläubigen mitgestalten werden. Insgesamt betrug die Wahlbeteiligung mit 26.000 abgegebenen Stimmen etwa 14 Prozent der Wahlberechtigten und 41 Prozent der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Rund 400 Jahre alt: "Letztes Abendmahl" von Jacopo Palma il Giovane aus dem Archiv des Diözesanmuseums Graz
2

"Sonst wäre das Leben fad"
Fastenzeit als bewusster Kontrast zum Alltag

Was bedeutet Fastenzeit? Diözesankonservator Heimo Kaindl hat mit MeinBezirk.at über Selbstoptimierung und Verzicht gesprochen. GRAZ. "Die Fastenzeit ist eine Durchgangszeit – hin zum wichtigsten Fest im Christentum", sagt Heimo Kaindl, Direktor des Grazer Diözesanmuseums. "In diesen 40 Tagen befassen wir uns bewusst mit dem Leid, um danach Ostern und damit das Leben zu feiern", so der Kunst- und Kulturhistoriker. Dem Trend, dass Menschen die Fastenzeit zum Abnehmen oder für anderweitige...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Sexueller Missbrauch an Kindern, zu geringe Strafen!
13 5 5

Sind die Strafen für sexuellen Missbrauch an Kindern, viel zu gering?

Angesichts der steigenden Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft, auch der jahrelangen Missbrauchsfälle in der Kirche und den Verschleierungen, sollte das Strafmaß für Kindermissbrauch hinterfragt werden. Während die Kinder mitunter ihr ganzes Leben lang, unter den Folgen vom sexuellen Missbrauch leiden, kommen die Täter oft nur mit geringen Strafen davon. Der Handel im Netz blüht, mit den Bildern und Videos der missbrauchten Kinder und die Strafen sind äußerst gering. Die Verfolgung der...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Jedem Adventsonntag lädt die Pastoralinnovation abends zu einer kleinen Online-Feier zum gegenseitigen Austausch ein.

Pastoralinnovation lädt ein
Online feiern im Advent

GRAZ. Advent feiern geht auch online: Georg Plank von der Pastoralinnovation lädt jeden Adventsonntag zu einer kleinen Feier.  Auch im Lockdown möchte Dr. Georg Plank den Menschen eine besinnliche Adventzeit bieten: jeden Adventsonntag lädt der Geschäftsführer der Pastoralinnovation zu einer Onlinefeier. Beginnend am 28. November wird es jeden Abend ab 19:19 einen 15-minütigen Impuls mit anschließenden Austausch geben. Interessierte Personen sind eingeladen über Zoom teilzunehmen. Bei guter...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
P. Sauermoser nahm das Geschenk von Künstler W. Kappel gerne an.
2

Wetzelsdorf
Wahrzeichen in Keramik gebrannt

Kirche im Kleinformat: Der Wetzelsdorfer Künstler Wilhelm Kappel übergab dem Bezirksrat ein Modell des Kirchleins Sankt Johann und Paul. Bezirksvorsteher Peter Sauermoser freute sich über die Keramik-Version des Wetzelsdorfer Wahrzeichens: "Wir nehmen das Exponat gerne an und werden es in einem wetterfesten Schaukasten im Bezirk aufstellen, damit es alle Bürger erfreuen kann." Das rund zehn Kilo schwere "Kirchlein" soll zusätzlich mit einer Schautafel versehen werden, auf der nicht nur die...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Stiegenkirche, Graz
40 18 32

Stiegenkirche St. Paul - Älteste Kirche in Graz!

Durch schwere Zeiten, hat mir immer mein Glaube geholfen, meine Freunde*innen und ganz besonders meine Familie. Während meiner langen Krankheit, hat mir oft ein Gebet viel Kraft gegeben. Gesundheit ist unser höchstes Gut und ohne Gesundheit ist aller Reichtum, am Ende nichts wert. Die Stiegenkirche St. Paul ist eine Oase der Ruhe, in der oft sehr hektischen Altstadt von Graz. Die Pfarrkirche, ist nur über eine Stiege (wie der Name schon aussagt) zu erreichen. Die röm. kath. Kirche wurde...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Wilhelm Krautwaschls Neujahrswünsche für 2021: "Ich wünsche den Steirerinnen und Steirern einfach Vertrauen."

Podcast
SteirerStimmen – Folge 27: Bischof Wilhelm Krautwaschl

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist Zeit um zurück zu blicken – auch in der Kirche. Heuer ganz besonders: Der steirische Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl gibt einen ehrlichen Blick zurück auf das Jahr 2020, blickt aber vielmehr schon wieder in die Zukunft. Im Gespräch mit WOCHE-Chefredakteur Roland Reischl geht es aber auch um soziale Medien, die Jugend, Ängste sowie Hoffnungen und – nicht zuletzt – die Steiermark. KapitelMin. 2: Rückblick auf 2020Min. 8: Die Kirche in der Corona-KriseMin....

  • Stmk
  • Graz
  • Simon Michl
Alle Gläubigen sind eingeladen, eine Kerze für die Opfer zu entzünden und zu beten.
2 1

Aufruf zum gemeinsamen Gebet
Glocken als Zeichen der Hoffnung

In der Diözese Graz-Seckau läuten am Donnerstag, 19:00 Uhr die Glocken zum Ende der Staatstrauer und als Zeichen der Hoffnung. Das Attentat in Wien hat ganz Österreich tief getroffen. Die christlichen Kirchen in der Steiermark rufen deshalb dazu auf, mit anderen Religionsgemeinschaften ein Zeichen der Solidarität für die Opfer des Terroranschlages in Wien setzen. „Am Ende der dreitägigen Staatstrauer am Donnerstag, den 5. November 2020 um 19 Uhr, sollen Kirchen und Gebetshäuser, Moscheen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Julia Fleck
Für Mariatrost im Einsatz: Franz Küberl, Hans Roth, Dietmar Grünwald, Christian Purrer und Klaus Scheitegel (v. l.)
6

Bis 2030: Renovierung der Basilika Mariatrost hat begonnen

Acht Millionen Euro sollen für die umfangreiche Sanierung der beliebten Wallfahrtskirche investiert werden. Eine Million Euro will der "Verein der Freunde und Förderer der Basilika Mariatrost" mit Obmann Franz Küberl aufbringen. 1714 erfolgte die Grundsteinlegung, 1719 wurde die erste Messe gefeiert: 300 Jahre haben der Basilika Mariatrost mittlerweile zugesetzt. "Es regnet hinein, das Dach muss saniert werden. Außerdem müssen Türen, Fenster, Wandmalereien dringend saniert werden", erklärt...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Die größte Kirche der Steiermark: In der Basilika Mariazell dürfen sich aufgrund der Corona-Bestimmungen 126 Gläubige aufhalten.
3

Auseinanderrücken im Gebet: So viele Gläubige dürfen in steirische Kirchen

Ein Gläubiger auf 20 Quadratmetern: Wenn ab 15. Mai Gottesdienste abgehalten werden dürfen, dann müssen strenge Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Seit einigen Wochen werden aufgrund der Corona-Pandemie auch keine Gottesdienste gefeiert. Gestern aber wurde bekannt, dass dies ab 15. Mai wieder erlaubt werden soll. Kultusministerin Susanne Raab präsentierte gemeinsam mit Kardinal Christoph Schönborn, der in Vertretung aller 16 Kirchen und Religionsgemeinschaften sprach, die wichtigsten...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Juwel der Stadtkrone: Regens Thorsten Schreiber führt die WOCHE durch sein Priesterseminar.
8

Das Herz der Diözese im Herzen der Stadt – "Graz Inside" im Priesterseminar

Das Priesterseminar hat nicht nur den größten Innenhof von Graz, sondern auch eine lange Geschichte. Der Tag im Grazer Priesterseminar in der Bürgergasse beginnt um 6.45 Uhr mit der heiligen Messe, die Regens Thorsten Schreiber, die Priesterseminaristen und andere Priester sowie Studierende gemeinsam feiern. "Wir beheimaten viele kirchliche Institutionen, freuen uns aber auch besonders, dass wir 14 Seminaristen der Diözesen Graz-Seckau und Gurk auf ihrem Weg der Berufung zum Priestertum...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Papst Franziskus, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.
5

Speziell für Papst Franziskus entwickelt
Der Papst fährt Dacia Duster

Papst Franziskus, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, ist seit kurzem mit einem Dacia Duster unterwegs. Speziell für den Papst entwickeltDas Dacia-Papamobil wurde speziell für die Bedürfnisse des Papstes entwickelt und daher von der Dacia Prototypenabteilung gemeinsam mit dem Karosseriebauer Romturingia entsprechend adaptiert. Das Papamobil hat Allradantrieb, eine weiße Außenlackierung mit beigefarbenem Innenraum und fünf Sitze, einer davon im Fond ist besonders komfortabel. Weiters...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Im Herzen von Graz: Pater Josef Höller ist Guardian des Franziskanerklosters inmitten der Stadt.
12

Franziskaner gestalten Graz seit 789 Jahren: "Graz Inside" im Franziskanerkloster

Altes bewahren und Neues schaffen: Guardian Pater Josef Höller führt durch das Franziskanerkloster. Um 1230 ließen sich die Franziskaner in Graz nieder, 1239 gab es hierzu die erste urkundliche Erwähnung. Die Franziskaner sind aus dem Grazer Stadtbild nicht wegzudenken, sind sie doch der einzige Orden, der auch nach gut 800 Jahren im Stadtkern angesiedelt ist. "Unser Kloster ist größer als der Hauptplatz", schmunzelt Guardian Josef Höller, der exklusiv der WOCHE einen Blick hinter die...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Steirer für den Minoritensaal: Werner Hauser, Christian Purrer, Pater Bernhard Lang, LH Hermann Schützenhöfer, Hans Sünkel, Bürgermeister Siegfried Nagl, Pater Tomasz Zegan, Peter Grabner und Christian Brugger (v. l.)
2

Kulturelles und spirituelles Baujuwel: Minoritensaal wird um sechs Millionen Euro saniert

Das Kuratorium "Freunde für Mariahilf" präsentierte heute die detaillierten Pläne des Sanierungsvorhabens. Land Steiermark und Stadt Graz tragen die Hälfte der Kosten, weitere Spenden sind noch notwendig. Im Sommer 2021 wird der Minoritensaal wiedereröffnet. Wesentliches kulturelles Zentrum "Unser Ziel ist es nicht nur, die notwendigen Renovierungsarbeiten durchzuführen, sondern den Konvent der Minoriten und den Minoritensaal wieder zu einem wesentlichen kulturellen Zentrum der Landeshauptstadt...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Der schönste Tag im Leben: Bei Hochzeiten gilt es viel zu organisieren damit der Tag genossen werden kann.
2

So trauen sich die Grazer 2019: Bei der Hochzeit zählt die Liebe zum Detail

Mit dem Wonnemonat Mai beginnen die Hochzeitsglocken zu läuten – mit diesen romantischen Trends. Der Tag der Hochzeit ist für viele, im Speziellen für den weiblichen Part der Bevölkerung, ein großer und wichtiger, um nicht zu sagen der schönste Tag in ihrem Leben. Hat man die wichtigste Voraussetzung erfüllt, nämlich den Partner fürs Leben gefunden, und sich entschieden, ob man standesamtlich oder kirchlich heiratet, geht es an das Organisieren.Hierbei gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Vielseitig engagiert: Waltraud Klasnic ist gerne im Austausch mit Menschen und seit Jahren ehrenamtlich im Einsatz.

Mit Mut durchs Leben – "Gefragte Frauen" mit Alt-LH Waltraud Klasnic

Opferschutz und mehr: Die ehemalige Landeshauptfrau Waltraud Klasnic über ihren (Un-)Ruhestand. Waltraud Klasnic, von 1996 bis 2005 Landeshauptfrau der Steiermark, war die erste Landeschefin Österreichs und ist seit ihrem Rücktritt vielseitig ehrenamtlich engagiert. Seit neun Jahren ist sie Leiterin der Unabhängigen Opferschutzanwaltschaft, die Missbrauchsfälle in der Kirche aufarbeitet, aber auch Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich, Universitätsratsvorsitzende der Montanuniversität...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
´Einsatz´ für den Schutz von Opfern: Richterin Caroline List

"Die Opfer stehen für uns im Vordergrund" – Dienstalk zu Missbrauch in der Kirche

Caroline List, Mitglied der Unabhängigen Opferschutzkommission, im Gespräch über Missbrauch in der Kirche. Missbrauchskandale in der Kirche beschäftigen Österreich seit Jahren. Was wurde bisher für Aufklärung und Prävention getan? Zu diesem Thema diskutierten auf Einladung der steirischen ÖVP Gerhard Hörting, Gerichtsvikar der Diözese Graz-Seckau, und Caroline List, Mitglied der Unabhängigen Opferschutzkommission, beim Dienstalk unter der Moderation von Michael Fleischhacker. Im Vorfeld sprach...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Der Dom: Die Bischofskirche der Diözese Graz-Seckau
2

Weihnachten 2018: Christmetten in Graz

Stadtpfarrkirche: 22 Uhr (16 Uhr Kinderkrippenfeier) Franziskanerkirche: 22 Uhr (16 Uhr Kinderkrippenfeier) Dom: 23 Uhr (15 Uhr Kinderkrippenfeier) Mariahilf: 22 Uhr (16 Uhr Kinderkrippenfeier) Leechkirche: 0 Uhr St. Andrä: 22 Uhr (16 Uhr Kinderkrippenfeier) Albert-Schweitzer-Krankenhaus: 16 Uhr Christmette Grabenpfarre: 22:30 Uhr (15 Uhr Kinderkrippenfeier) Herz Jesu: 22 Uhr (16 Uhr Kinderkrippenfeier) St. Josef: 22 Uhr (15 Uhr Kinderkrippenfeier) Karlau: 22 Uhr Münzgraben: 23 Uhr (16 Uhr...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Beeindruckend: Am Heiligen Abend stimmt der Chor mit diesem Ausblick in die Basilika Mariatrost "Stille Nacht, Heilige Nacht" an.
1 12

Wallfahrt auf den Weinberg – "Graz Inside" in der Basilika Mariatrost

Die Basilika Mariatrost ist ein beliebter Wallfahrtsort. Mittlerweile nagt der Zahn der Zeit an dem Gotteshaus. "Gehet in das Haus eurer Mutter!" Dieser Schriftzug steht über dem Hauptportal der Basilika Mariatrost, die sich auf dem Weinberg namens Purberg befindet. Provisor Dietmar Grünwald begrüßt die WOCHE für die Serie "Graz Inside" und erzählt von der langen Geschichte seit der Grundsteinlegung 1714. "Mariatrost ist nach Mariazell das wichtigste Marienheiligtum der Steiermark und Ziel...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Der Wohnbereich von Bischof Wilhelm Krautwaschl grenzt an seine Arbeitsräume im ersten Stock des Bischofssitzes am Bischofsplatz.
10

Graz Inside
Jausenbrote macht der Bischof selbst – "Graz Inside" bei Bischof Wilhelm Krautwaschl

Für die WOCHE öffnet Bischof Wilhelm Krautwaschl die Türen zum Bischofssitz und zeigt seine vier Wände. Mit einem herzlichen "Grüß Gott" wird die WOCHE von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl empfangen, der für die Serie "Graz Inside" einen Einblick in den Bischofssitz gewährt und durch das Haus am Bischofsplatz führt. Selbst ist der Bischof "Der älteste Teil des Hauses stammt aus 1256", erzählt der Bischof, während er in die Küche geht. Dort bereitet Teresa Wilfinger, die Leiterin des...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Imposant: Das Mausoleum stammt aus dem Manierismus
10

Der Kaiser ruht in Graz – "Graz Inside" im Mausoleum

Dompfarrer Heinrich Schnuderl erzählt in "Graz Inside" von den Besonderheiten des Mausoleums. "Das Mausoleum ist eines der meistfotografierten Gebäude in Graz", leitet Dompfarrer Heinrich Schnuderl seine Ausführungen über das Mausoleum ein, während er die WOCHE für die Serie "Graz Inside" durch das historische Gebäude führt. Italienische Kunst in Graz Die Geschichte des Mausoleums beginnt im Jahr 1614. Damals beauftragte Kaiser Ferdinand II. den italienischen Künstler Giovanni Pietro de Pomis...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Flamingo am Strand, Lignano Sabbiadoro, Italien, Adria
34 33 67

So schön ist das Leben - Lignano Sabbiadoro!

In Lignano Sabbiadoro gingen die Uhren für uns anders rum. Am Tag sind wir alle faul in unseren Liegebetten herumgelegen und Vormittag war fast niemand von uns am Strand. Wir haben im Urlaub alle sehr lange geschlafen und sind sehr spät zum Frühstück gegangen. Am Nachmittag schaukelten wir dann auf unseren Luftmatratzen mit den Wellen im Wind und schauten den Wassersportlern beim Parasailing zu. Im Gummiboot ein wenig am Strand entlang paddeln, war auch eine Möglichkeit um sich ein wenig...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.