Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik
Das Obere Mölltal – Auswirkungen der Klimakrise
6 Bilder

Greenpeace-Report
Folgen der Klimakrise in Kärnten dokumentiert

Greenpeace-Report zu den Folgen des Klimawandels: In Kärnten sind es beispielsweise zu warme Seen, schmelzende Gletscher und eine Zunahme an Waldbränden. KÄRNTEN. Die Auswirkungen der Klimakrise auf Österreich – und speziell auf Kärnten: Die Umweltschutz-Organisation Greenpeace veröffentlichte nun einen detaillierten Report. In Kärnten würden demnach Wälder und Seen, aber auch alpine Regionen am stärksten leiden. So geht es den SeenDie Seen – als Beispiele werden Wörthersee und...

  • 11.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Lokales
Am Welternährungstag: Manuela Berger aus Tröpolach ist eine jener Kärntner Bauern, die Kinder am heutigen Aktionstag informieren

Bauern an Schulen
Vom Küken bis zum Ei am heutigen Welternährungstag

135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern besuchen am heutigen Welternährungstag (16. Oktober) bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen und machen auf den Wert heimischer Lebensmittel aufmerksam. KÄRNTEN. Welchen Weg legt ein Ei zurück, bis es im Geschäft erhältlich ist? Die Antwort geben 135 Kärntner Bäuerinnen und Bauern: Sie besuchen am heutigen Welternährungstag bereits zum vierten Mal 120 Volksschulen, um darauf aufmerksam zu machen, dass weltweit 800 Millionen Menschen an Hunger...

  • 16.10.18
PolitikBezahlte Anzeige
39 Bilder

6.000 Energieberatungen sind ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

LR Holub verlieh Zertifikate an 36 unabhängige Energieberaterinnen und Energieberater – Ausbildungsqualität wird laufend verbessert „Kärntens Energieberaterinnen und Energieberater sind unsere Botschafter und Wegbereiter der Energiewende. Das Energieberatungsnetzwerk ist ein wesentlicher Baustein des Energiemasterplans und wächst jährlich weiter. Jede einzelne Energieberatung ist wichtig und hilft Kärnten, noch energieeffizienter und damit klimafreundlicher zu werden“, erklärte Umwelt- und...

  • 20.01.16
Lokales

Klimarettung leicht gemacht

Comedy rund um das Thema Klimawandel Der Puppenspieler Andreas Ulbrich ist diesmal der Klima-Wohlfühl-Coach. Dieser kommt, um seinem Publikum die Angst vor Entbehrung und Verzicht zu nehmen, die der Klimaschutz uns abzuverlangen droht. Seine Botschaften sind: Wir sind nicht schuld! Wir werden es ohne Mühe und Verzicht schaffen! Und die Schlüssel zum Glück sind ein großes Auto und ein kleiner Fahrradcomputer. Eine Veranstaltung der Plattform Nachhaltigkeit Feldkirchen gemeinsam mit der KEM...

  • 24.11.13
Lokales

Bahnpendler vermeiden viel CO2

Der VCÖ erhob - zur Unterstreichung seiner Kritik, die Pendlerpauschale sei für Bahnfahrer niedriger als für Autopendler - an elf Pendlerstrecken in Kärnten die CO2-Einsparung gegenüber dem Autofahren. Eine häufige Pendlerstrecke ist jene zwischen Villach und Klagenfurt. Hier vermeidet ein Bahnpendler 2.675 Kilogramm CO2 pro Jahr im Vergleich zum Auto. Um diesen Beitrag zum Klimaschutz zu belohnen, fordert der VCÖ, dass alle Kärntner Beschäftigten ein lohnsteuerbefreites Öffi-Jobticket...

  • 29.11.12
Politik
EX - Vizekanzler Wilhelm Molterer
2 Bilder

Schwindel bei der Mineralölsteuer durch die ÖVP

Im Jahr 2007 wurde bekanntlich die Mineralölsteuer durch den damaligen ÖVP Minister und Vizekanzler Wilhelm Molterer erhöht, mit dem ehrenwerten Argument Klimaschutzprojekte zu finanzieren. Bis heute ist davon weder was zu sehen noch zu hören. Ein klarer Betrug am Steuerzahler. Jetzt will der Finanzminister Pröll wieder an der Steuerschraube drehen und die Autofahrer schröpfen? Diesmal unter dem Vorwand der Finanzkrise. Vielleicht wäre es mal Zeit die Wahrheit zu sagen.

  • 17.06.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.