Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Wirtschaft
Der Klimawandel drückt sich auch im Südburgenland durch steigende Temperaturen und wachsende Unwetterschäden aus.
9 Bilder

ORF-Wettermann Marcus Wadsak referierte in Güssing
Wie rüstet sich das Südburgenland für den Klimawandel?

Das "Ökoenergieland" arbeitet für 19 Gemeinden im Großraum Güssing Vorsorgemaßnahmen aus. "Es wird weiter wärmer werden." ORF-Wetterexperte Marcus Wadsak gab das Publikum bei einem Informationsabend zum Thema Klimawandel-Anpassung in Güssing keinen Illusionen hin. "Jedes Jahr verzeichnen wir neuen Temperaturrekorde. 2018 war es in Österreich um 1,8° wärmer als in einem Durchschnittsjahr. Das gab es noch nie." Für das Burgenland gehen laut Wadsak wissenschaftliche Prognosen davon aus, dass...

  • 15.10.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Franz Kern vor der neuen Heizanlage beim Bauhof.

Gelebter Klimaschutz
St. Martin/Raab ersetzt Öl- durch Hackschnitzel-Heizanlage

Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet die Gemeinde mit der neuen Heizanlage beim Bauhof. Statt mit Erdöl wird nun mit Hackschnitzeln geheizt. "Die Anlage versorgt die Martinihalle, drei Wohnungen, ein Geschäftslokal, eine Kfz-Werkstatt, das Feuerwehrhaus und die Bauhofwerkstatt", erläutert Bürgermeister Franz Kern. Der Rohstoff kommt nicht mehr aus Arabien, sondern aus den gemeindeeigenen Wäldern. Pro Jahr werden rund 200 Kubikmeter Hackgut in Heizwärme umgewandelt. Die Kosten für die...

  • 08.10.19
LokalesBezahlte Anzeige
Über die Auswirkungen des Klimawandels auf Österreich referiert ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak am Freitag, dem 11. Oktober, im Technologiezentrum Güssing.
4 Bilder

Thema Klimawandel-Anpassung
ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak am 11. Oktober in Güssing

Um die zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels auf das Südburgenland geht es bei einer Informationsveranstaltung am Freitag, dem 11. Oktober, im Technologiezentrum Güssing. Prominenter Hauptredner des Abends wird ORF-Chefmeteorologe Marcus Wadsak sein. Er beschreibt die Auswirkungen des Klimawandels in und auf Österreich. Mit den Folgen für die Wasserversorgung beschäftigt sich Christian Portschy vom Wasserverband Südliches Burgenland, mit den Aufgaben für die Bauwirtschaft Michael...

  • 04.10.19
  •  1
Lokales
Die Kinder der Neuen Mittelschule Stegersbach bastelten Transparente, auf denen sie zum Klimaschutz aufriefen.
5 Bilder

In STEGERSBACH, WALLENDORF und MOGERSDORF
Klimawandel-Debatte brachte Kinder auf die Straße

"Mehr mit dem Bus und dem Rad fahren, mehr zu Fuß gehen, weniger Autofahren" - das ist Alisa wichtig. "Mehr Biogemüse, weniger Plastik", empfiehlt Elena. Diese und weitere Anliegen für den Klimaschutz machten Kinder der Neuen Mittelschule Stegersbach auf dem Hauptplatz unübersehbar deutlich. Auf Transparenten und mit Info-Blättern wandten sie sich an die Passanten. Dann formierten sie einen langen Zug zum Rathaus, wo Niklas an Bürgermeister Heinz Krammer eine Resolution über den "ökologischen...

  • 02.10.19
Lokales
Die Ortseinfahrten von St. Martin an der Raab (Bild), Neuberg, Mogersdorf, Wallendorf und Heiligenbrunn dienten als Versammlungsplätze.
3 Bilder

Für mehr Klimaschutz
Umweltbewegte sammelten sich in St. Martin zu Demonstration

Die von den Großstädten ausgehenden Demonstrationen für den Klimaschutz haben auch die ländlichen Regionen. In mehreren Ortschaften versammelten sich Umweltbewusste an den Ortseinfahrten, um ihrem Anliegen für mehr Klimaschutz-Anstrengungen Nachdruck zu verleihen. In St. Martin an der Raab waren rund 100 Teilnehmer dabei. Bezirkshauptmann-Stellvertreter Harald Dunkl sowie die Schuldirektoren Peter Pommer und Claudia Kögl-Kröpfl betonten, wie wichtig das Handeln des Einzelnen ist. Die...

  • 25.09.19
Lokales
Nachfolger aus Währing gesucht: Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) mit den Klimapreisträgern aus dem Jahr 2018.
4 Bilder

Projekte gesucht
Währing vergibt den Klimapreis

Ab sofort können in Währing kreative Projekte für den Klimaschutzpreis 2019 eingereicht werden. WÄHRING. Der Klimaschutz hat mittlerweile eine tragende Rolle im Alltag eingenommen und wird auch im 18. Bezirk täglich gelebt. Um diese tollen Projekte einmal vor den Vorhang zu holen, wird auch heuer wieder der Klimaschutzpreis Währing vergeben. Bereits vergangenes Jahr brachte der Währinger Klimaschutzpreis (kurz "KLIP 18") eine Vielzahl an kreativen Projekten zum Schutze und zur Verbesserung...

  • 16.09.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Politik

KOMMENTAR: Grün-Politikerin vor den Vorhang

„Dass die Novelle des Ökostromgesetzes im Parlament beschlossen werden konnte, ist zum großen Teil der Beharrlichkeit von Christiane Brunner und Judith Neyer von den Grünen zu danken. Ohne den Willen der Grünen, beim Klimaschutz etwas voranzubringen, wäre das Gesetz so niemals gekommen.“ Dieses Lob kommt von Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft – also einem Mann, der Ahnung von der Materie hat. Damit wird endlich einmal auch der Fokus auf eine – oft unterschätzte und nicht immer...

  • 03.07.17
Politik

S7 als "Sargnagel für den Klimaschutz"

Als "Sargnagel für den Klimaschutz" bezeichnet Johann Raunikar von der "Allianz gegen die S 7" die geplante Schnellstraße. Allein der West-Abschnitt zwischen Riegersdorf und Dobersdorf verursache einen Mehrausstoß von 14.000 Tonnen CO2 jährlich, beruft sich Raunikar auf Inhalte des UVP-Bescheides. Durch Schlägerungen würden großflächig Wälder beseitigt, Böden auf 14 Kilometer Länge würden durchgehend versiegelt, fügt Raunikar hinzu.

  • 14.12.15
Politik

Brunner froh über UN-Klimaschutzvertrag

"Erleichtert und froh" zeigte sich NR-Abg. Christiane Brunner über das Ergebnis der UN-Klimakonferenz in Paris. "Erstmals gibt es einen verbindlichen Welt-Klimaschutzvertrag", hielt die Umweltsprecherin der Grünen fest, die an der Konferenz in Paris teilgenommen hatte. Die Staatengemeinschaft hat sich darauf geeinigt, den vom Menschen verursachten globalen Temperaturanstieg auf zwei - wenn möglich auf 1,5 - Grad zu begrenzen. Möglich ist dies nur durch den zunehmenden Verzicht auf Erdöl,...

  • 13.12.15
Politik
NR-Abg. Christiane Brunner hofft auf das Zustandekommen eines internationalen Klimaschutzabkommens.

Brunner bei UN-Klimakonferenz in Paris

Zuversichtlich über das Zustandekommen eines internationalen Klimaschutzvertrags zeigte sich NR-Abg. Christiane Brunner (Grüne), die derzeit an der UNO-Klimakonferenz in Paris teilnimmt. "Die internationalen Delegationen haben nach langen Verhandlungen einen Text angenommen, der die Grundlage für die Verhandlungen zwischen den Ministern in der nächsten Woche sein wird", berichtet Brunner. Viele Punkte seien noch offen. Größter Knackpunkt ist nach Brunners Einschätzung die Aufteilung der...

  • 06.12.15
Politik

Klimakonferenz: Brunner hofft auf Fortschritte

Mit Optimismus reist Grünen-Umweltsprecherin NR-Abg. Christiane Brunner zur kommenden UN-Klimakonferenz Ende November nach Paris. "Die Klimakonferenz wird das Klima nicht retten, sie ist auch nicht die letzte Chance dafür. Aber sie wird ein entscheidender Meilenstein in der Klimapolitik sein. Paris kann gelingen", sagte Brunner bei einer Podiumsdiskussion der Grünen Bildungswerkstatt in Jennersdorf. Neben der Konferenz werde es viele andere Klimaschutzinitiativen in unterschiedlichsten...

  • 04.11.15
Lokales

Workshop "Ich habe genug"

Der Work-Shop geht der Frage nach "Wie viel ist genug?". Was brauchen wir wirklich für unser Leben? Was macht uns tatsächlich glücklich? Welche Folgen hat unser gegenwärtiger Lebensstil auf die Umwelt und kann die Wirtschaft auf weniger Ressourcenverbrauch umgestellt werden? Gibt es bereits Ansätze? Abgerundet wird der Abend mit einem internationalen Buffet! WS-Leiter: Gabriele Huterer und Dan Jakubowicz (beide SOL) Eintritt: frei(e Spende) weiter Infos unter: www.pansol.at/termine...

  • 07.10.14
Politik
Desillusioniert: Christiane Brunner
2 Bilder

Weltklima wurde wieder nicht gerettet

Brunner und Berlakovich von UN-Klimaschutzkonferenz enttäuscht Schwer enttäuscht ist die Jennersdorfer Nationalratsabgeordnete Christiane Brunner von der UNO-Klimakonferenz in Warschau zurückgekehrt, an der sie namens des Parlaments teilgenommen hat. "Das Klima wurde ganz sicher nicht gerettet", fasst die Umweltsprecherin der Grünen zusammen. "Der Arbeitsplan für ein neues weltweites Klimaabkommen ist äußerst schwammig formuliert. Die Staaten sollen ihre CO2-Reduktionsziele erst Anfang 2015...

  • 24.11.13
  •  1
Wirtschaft
Die Jennersdorferin Christiane Brunner ist erneut zur Umweltsprecherin der Grünen gewählt worden.

Brunner fährt zu UNO-Klimakonferenz nach Warschau

Als Bundes-Umweltsprecherin der Grünen bestätigt Wenn ab Freitag die politischen Vertreter bei der UNO-Weltklimakonferenz in Warschau eintreffen, wird auch Christiane Brunner unter ihnen sein. Die Jennersdorfer Nationalratsabgeordnete der Grünen ist eine der Vertreterinnen des österreichischen Parlaments, die sich an den Debatten über den Schutz des Weltklimas beteiligen werden. "Klimaschutz ist nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch eine wirtschaftliche Chance", erklärte Brunner vor...

  • 12.11.13
Bauen & Wohnen
Richtiges Dämmen senkt den Energieverbrauch und damit die Heizkosten.
2 Bilder

Bis zu 9.300 Euro Förderung für thermische Sanierung

Für die thermische Sanierung von Gebäuden stellt die Bundesregierung heuer 123 Millionen Euro Förderungen bereit. Unterstützt werden Maßnahmen, die zur Senkung des Energieverbrauchs eines Gebäudes beitragen. Dazu zählen die Dämmung von Geschoßdecken, Kellerwänden und Außenwänden, der Tausch von Außenfenstern und -türen sowie der Umstieg auf eine Heizung mit erneuerbaren Energieträgern. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass das Haus älter als 20 Jahre ist. Die Zuschusshöhe ist mit...

  • 06.03.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.