Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Lokales
4 Bilder

Giro to Zero durch Pyhrn-Priel

Am 12. August bekam die KEM Region Pyhrn-Priel Besuch vom Projekt Giro to Zero. Mit dem Projekt, unterstützt von Klima- und Energiefonds, machen 2 KEM-Manager eine Tour quer durch ganz Österreich und besuchen alle 95 Klima- und Energie -Modellregionen (KEMs). Die zwei bunten E-Lastenräder sind schon von weitem zu sehen. Kurz vor Klaus trifft das KEM Pyhrn-Priel Team die zwei KEM Manager Herwig und Simon, genau auf der alten Gleisbrücke, die heuer als Radweg umgebaut worden ist. Wir dürfen...

  • 19.08.19
Lokales
 V.l.n.r: Linette Viertelhauzen, KEM Pyhrn-Priel; Harald Messner, KEM- und QM-Berater von der Energieagentur Steiermark; Norbert Ellinger, QM-Coach von Klimabündnis Oberösterreich und Leopold Postlmayr, Manager KEM Pyhrn-Priel.

Auditierung der Klima- und Energieautarke Modellregion Pyhrn-Priel

Am 20 Juni war Harald Messner, KEM- und QM-Berater von der Energieagentur Steiermark und Norbert Ellinger, unser QM-Coach von Klimabündnis Oberösterreich in Windischgarsten für ein Audit. Während des Audits sind die Abläufe und die bisherigen erreichten Meilensteine, sowie Maßnahmen für den Zukunft besprochen worden. Mittlerweile befindet sich die Klima- und Energiemodellregion Pyhrn-Priel schon in der zweite Weiterführungsphase, die seit Anfang 2017 bis 2020 läuft. Die Region hat stark auf...

  • 07.08.19
Wirtschaft
Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung Umwelt- und Energiepolitik der Wirtschaftskammer Österreich, und Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich.
2 Bilder

Wirtschaftskammer OÖ
Forderung nach weltweit einheitlichem CO2-Preis

Oberösterreich kann trotz Wirtschaftswachstum die CO2-Emissionen senken.  OÖ. „Die Wirtschaft schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern macht auch Klima- und Umweltschutz“, betont die Wirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Doris Hummer. Oberösterreichische Betriebe investieren laut Hummer im Jahr rund 1,5 Milliarden Euro in Klima- und Umweltschutz. Zudem sei es den Unternehmen gelungen den Wirtschaftswachstum vom CO2-Verbrauch zu entkoppeln. „Die Treibhausgasemissionen 2018 und um 3,8 Prozent...

  • 01.08.19
  •  1
Wirtschaft
Andreas Matthä und Kurt Bernegger (re.).

Zusammenspiel mit den ÖBB
Bernegger bringt den Klimaschutz auf Schiene

Optimierung der Gütertransportlogistik mit ÖBB erspart Großraum Linz rund 16.000 Lastwagenfahrten pro Jahr. MOLLN. Rund 400.000 Tonnen pro Jahr hat die Mollner Bau- und Rohstoffgruppe Bernegger mit Hilfe der ÖBB bereits von der Straße auf die Schiene verlagert. Nach rund drei Jahren Betrieb ziehen beide Partner eine positive Bilanz. Doch nicht nur betriebswirtschaftlich war die Kooperation erfolgreich, auch das Klima atmet auf. Dank des Rohstoff-Transportes mit der Bahn statt dem Lkw hat...

  • 16.07.19
  •  1
Lokales
Kirchdorf möchte seinen Teil zum Klimaschutz beitragen und stellt die Straßenbeleuchtung auf LED um.

Klimaschutz
"Die Schmerzen beginnen"

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Haben wir einen Klimanotstand? Ein „Weiter so“ kann es laut Klimaexperten nicht geben. "Mit dem Thema Klima verhält es sich ähnlich wie mit einer Krebserkrankung. Am Anfang merkt man nichts und man hat keine Schmerzen. Das Leben, so meint man, ist völlig in Ordnung. Wenn man gegen die Krankheit nicht im notwendigen Maß eingreift, schreitet sie weiter voran. Nach einer gewissen Zeit bekommt man Beschwerden und Schmerzen. Die Krankheit lässt sich nicht mehr verschweigen...

  • 02.07.19
  •  1
Lokales
20 Bilder

BBS Kirchdorf
Klimaschutz - Was können wir dazu beitragen?

Mit diesem Thema beschäftigten sich Schüler der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf (Handelsakademie, Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe) im Englisch-Unterricht. KIRCHDORF. Daraus entstanden Plakate "We are reducing our carbon footprint". Englisch-Lehrerin Irmgard Edelbauer: „Wir haben in Englisch den Carbon Footprint ausgerechnet und ehrlich darüber diskutiert, was wir selbst zur Umweltverschmutzung und zur Klima-Erwärmung beitragen. Es ist uns bewusst, dass es einerseits wichtig...

  • 22.06.19
  •  1
Lokales
Zahlreiche Gebäude sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet, zum Beispiel das Marktgemeindeamt Wartberg
2 Bilder

Tag der Sonne
Wartberg an der Krems – Vorbild in Sachen Umweltschutz

Wartberg an der Krems ist auf dem Weg zur ersten "bienenfreundlichen Gemeinde" im Bezirk Kirchdorf. WARTBERG. 17 „bienenfreundliche Gemeinden“ setzen sich in Oberösterreich derzeit ganz besonders für den Bienenschutz und die Artenvielfalt ein. Sie verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese insektenfreundlich und animieren die Bevölkerung dazu, ihre Gärten entsprechend zu gestalten. Als erste Gemeinde im Bezirk Kirchdorf ist Wartberg in das Programm des...

  • 30.04.19
Politik
SPÖ-Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer & SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer (v. l.).

SPÖ-Umfrage
Kampf um Platz zwei mit FPÖ

Eine Umfrage im Auftrag der SPÖ zeigt die Themen, welche die oberösterreichische Bevölkerung beschäftigen sowie ein Wahlergebnis, wenn kommenden Sonntag gewählt werden würde. OÖ. Die SPÖ beauftragte das Institut für empirische Studien (IFES), die aktuelle Lage in Oberösterreich abzufragen. 1.000 Personen wurden befragt, welcher Themen sich die Landespolitik annehmen sollte und welche Partei sich bisher am meisten für bestimmte Themen einsetzt. Plätze eins bis drei: 56 Prozent der Befragten...

  • 30.04.19
Wirtschaft
Walter und Helga Hofbauer bei der Preisverleihung mit Grüne-Landtagsabgeordneter Ulrike Schwarz (li.) und Klimabündnis-Regionalstellenleiter Norbert Rainer (re.).

Werkzeug- und Formenbauer setzt auf Klimaschutz
WIHO ist Klimabündnisbetrieb

SCHLIERBACH (sta). Wie gelungen sich Klimaschutz und Unternehmertum ergänzen lassen, unterstreichen die zwölf Klimabündnisbetriebe, denen die Urkunde überreicht wurde. Unter ihnen auch die Firma WIHO Hofbauer GmbH aus Schlierbach. Der Werkzeug- und Formenbauer hat sich der Verbesserung seiner eigenen Klimabilanz verschrieben. Walter Hofbauer: "Gemeinsam mit dem Klimabündnis haben wir Maßnahmen erarbeitet, die wir auch schrittweise umgesetzt haben." Unter anderem wurden die Betriebshallen mit...

  • 12.03.19
Gesundheit
Foto Postlmayr: Mats Laurien

Gesund und umweltfreundlich
Erfahrungen eines Radpendlers

Windischgarsten, 29.01.2019. Mats Laurien pendelt seit Jahren mit dem Rad zur Fa. Mark in Spital am Pyhrn. Er hat gerade seine Ausbildung als Werkzeugbautechniker erfolgreich hinter sich gebracht. In seiner ganzen Lehrzeit, ca. 3,5 Jahre, fuhr Mats mit dem E-Bike seiner Eltern oder mit dem normalen Fahrrad zur Arbeit. Die einfache Strecke beträgt ca. 7 km und dafür benötigt er 20 Min. Dabei ist er nicht allein. In der Firma sagt er, gibt außer Ihm noch 10-20 Radpendler. In der Winterzeit...

  • 03.03.19
Politik
Umwelt-Landesrat Rudi Anschober greift der Klimaplan zu kurz, erfordert Sofortmaßnahmen wie den raschen Umstieg auf erneuerbare Energien.

Klimaschutz
Anschober über Nationalen Klimaplan: "Keine konkreten Maßnahmen"

OÖ. Er stelle einen Rückschritt dar, nenne keine konkreten Zahlen und Maßnahmen und lasse zentrale Fragen offen: Diese Kritik übt Umwelt-Landesrat Rudi Anschober an dem "Nationalen Klima- und Energieplann", den Österreich kürzlich an die zuständige EU-Kommission übermittelt hat. Anschober fordert die Bundesregierung auf, zurück an den Start zu gehen. "Um den Klimaschutz rasch voranzutreiben, braucht es Sofortmaßnahmen wie die Energie- und Verkehrswende, den Ausstieg von klimaschädigenden...

  • 31.01.19
  •  1
Politik
Landesrat Rudi Anschober, Michaela Meindl, Felicitas Egger und Norbert Rainer (v. l.).

SO:FAIR-Initiative
Armut und Kinderarbeit weltweit verringern

OÖ. Rund 60 Milliarden Euro pro Jahr investiert laut dem Landesrat Rudi Anschober die öffentliche Hand. Dadurch könne man Armut und Kinderarbeit weltweit verringern sowie die Ziele nachhaltiger Entwicklung und des Klimaschutzes fördern.  Steuergeld im Sinne der Bürger Hier setzt die Initiative des Landes Oberösterreich „SO:FAIR“ an, damit Steuergelder verantwortungsvoll im Sinne der Bürger eingesetzt werden. Wenn der Einkauf von öffentlicher Hand sozial-fair gestaltet wird, führt dies zu...

  • 01.12.18
Lokales
Andreas Drack (Klimaschutzbeauftragter Land OÖ), Franz Schillhuber (Obmann LAG Traunviertler Alpenvorland), Gerald Schlattl (KEM Traunviertler Alpenvorland), Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz (v.li.)

KEM Traunviertler Alpenvorland ist neuer Klimarettungspartner des Landes OÖ

BEZIRK. Nach dem Motto „Wie wir aus dem Wandel das Beste machen können“ trafen sich mehr als 150 Gemeindevertreter und Interessierte zur 26. OÖ Klimabündnis-Jahreskonferenz in Bad Schallerbach. Neben fachlichen Inputs und Austausch zur Klimawandelwandelanpassung stand auch die Auszeichnung für Jubiläumsgemeinden am Programm. Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz zeichnete die Klima- und Energiemodellregion Traunviertler Alpenvorland und ihre Trägerorganisation Marktgemeinde Wolfern als neue...

  • 16.05.18
Lokales
Markus Mair, Bundesminister Andrä Rupprechter, Thomas Scholl (v.li.).

Umweltminister Andrä Rupprechter würdigt Pyhrn-Priel-Tourismus

Klimaaktiv Partner in Oberösterreich für das Engagement im Klimaschutz ausgezeichnet PYHRN-PRIEL (sta). Am 22. Juni 2017 fand im Wiener Museumsquartier das klimaaktiv Jahrestreffen mit anregenden Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und der feierlichen Auszeichnung der neuen klimaaktiv Partner durch Bundesminister Andrä Rupprechter statt. Als Vortragender inspirierte Timo Leukefeld, Pionier der vernetzten Energieautonomie, in Fragen intelligenter zukünftiger Energielösungen. Der...

  • 27.06.17
Bauen & Wohnen
Bauhütte Leitl-GF Andreas Gibus, LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Bauhütte Leitl-GF Martin Leitl, Bauherr und Baumeister Boris Maier, Energieexperte Timo Leukefeld und LH Josef Pühringer bei der Eröffnung des VitalSonnenhausPro in Schwertberg.
2 Bilder

Energieautarkes Wohnen ist leistbar

Das VitalSonnenhausPro – das erste leistbare, energieautarke Wohnhaus Österreichs – wurde fertiggestellt und feierlich eröffnet SCHWERTBERG. Energieautar-kes Bauen und Wohnen ist endlich leistbar. Die Bauhütte Leitl-Werke haben gemeinsam mit zahlreichen namhaften Partnern in Schwertberg mit dem „VitalSonnenhausPro“-Musterhaus, ein völlig neuartiges, innovatives Gebäudekonzept umgesetzt und damit das erste, leistbare energieautarke Wohnhaus Österreichs gebaut. Sonne, Ziegel und innovative...

  • 25.10.16
  •  1
Gesundheit
Mit dem Fahrrad zu fahren tut nicht nur Körper und Seele gut, sondern hilft auch beim Klimaschützen.

Tief durchatmen mit Bus, Bahn und Rad

OÖ. Vom 18. bis 24. April dreht sich beim Katholischen Familienverband alles um das Thema "Tief durchatmen". Die Organisation startet im Rahmen ihres Projekts "Gutes Leben" am Montag eine Aktionswoche zum Klimawandel. "Schmelzende Gletscher, Sommerhitze, milde Winter. Die Auswirkungen des Klimawandels und die Erderwärmung sind deutlich spürbar", sagt Alexandra Hager-Wastler, Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbands. "Wenn Sie ein Auto oder Moped besitzen, laden wir Sie ein, eine...

  • 13.04.16
Lokales
Bis 2030 werden in den Tieflagen des Traunviertels (bis 500 m) großflächig mehr als 10 Hitzetage erreicht. In allen Höhenstufen steigt die Anzahl der Hitzetage an.

Juli 2015 bricht alle bisherigen Hitze-Rekorde

Laut ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) ist der Juli 2015 in Linz der heißeste Monat überhaupt in der gesamten Messgeschichte - in weiten Teilen Oberösterreichs einhergehend mit einem Niederschlagsdefizit von 50 bis 75 Prozent. BEZIRK. Der Juli 2015 bricht alle bisherigen Hitze-Rekorde. In Linz wurde eine Mitteltemperatur von 22,9 Grad erreicht und damit der heißeste Juli seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen in Oberösterreich gemessen. Obwohl der Sommer noch lang nicht...

  • 02.08.15
Lokales

"Tag der Sonne" in der Klimaschutz-Gemeinde Wartberg

Der Tag der Sonne, am Freitag, den 8. Mai, von 14 – 17 Uhr am Gelände der Brandstatt (Familie Ernst und Helga Füsslberger) in Hiersdorf 2, hat Tradition in Wartberg, der Klimaschutz-Gemeinde, die sich zum Ziel gesetzt hat, in 30 Jahren energieautark zu sein. Seit über 10 Jahren organisiert die Gemeinde mit lokalen Wirtschaftstreibenden diesen Tag: Gewerbetreibende stellen zum Thema Klimaschutz und erneuerbare Energie aus, es werden Aktivitäten angeboten und unter anderem können...

  • 30.04.15
Lokales
2 Bilder

Neuer Beamer für die Nachwuchs-Umweltforscher

ROSENAU/HP. Am 23. Dezember überreichte Georg Habacher, Leiter des Projektes „Klimabündnis für Bildungseinrichtungen“, Rosenaus Volksschuldirektorin Gisela Pernkopf einen Beamer für den Einsatz im Unterricht. Die Nachwuchs-Umweltforscher freuten sich sehr und versprachen weiterhin auf die Nachhaltigkeit und Effizienz im Gebrauch von Energie und heimischen Produkten zu achten. "Uns ist Klimaschutz ein Anliegen", sind sich die Volksschüler einig. "Wir wollen aktiv klimagerechtes Verhalten...

  • 07.01.15
Leute

Neue Botschafterin für den Klimaschutz

Monika Lindbichler-Sohneg aus Vorderstoder ist Klimaschutz-Botschafterin. VORDERSTODER (wey). Hunderte vorbildliche Projekte und kreative Lösungen haben in den vergangenen Jahren den Österreichischen Klimaschutzpreis mit Leben erfüllt. 2011 ging der Sieg in der Kategorie "Öffentliche Einrichtungen & Regionen" an den Verein Pro Vorderstoder. Und seit kurzem ist die Obmann-Stellvertreterin Monika Lindbichler-Sohneg auch Botschafterin für den Klimaschutz. "Der ORF und das Lebensministerium sind an...

  • 26.08.14
Wirtschaft
3 Bilder

32.000 Laubbäume und viel Geld eingespart

Neuer Zusatz für Kläranlagen von Rottenbacher Spezialist VTA spart in Kitzbüheler Kläranlage pro Jahr 370 Tonnen klimaschädliches CO2 ein - so viel wie 32.000 Laubbäume aufnehmen können. 30 Gramm CO2 produziert jeder Mensch pro Tag durch das, was er am stillen Örtchen runterspült. Was normalerweise aus den Kläranlagen entweicht und den Treibhauseffekt beschleunigt, könne durch seine Erfindung unschädlich gemacht werden, erklärt VTA-Firmenchef Urlich Kubinger. Einsparung für...

  • 29.01.14
Politik

Nußbacher Klimaaktivist bei Global Power Shift in Istanbul

NUSSBACH/ISTANBUL. Als einziger Vertreter Österreichs wird Andreas Lindinger gemeinsam mit hunderten weiteren jungen Klimaaktivisten aus der ganzen Welt vom 24.-30. Juni 2013 an Global Power Shift in Istanbul teilnehmen. Global Power Shift ist ein einwöchiges Programm, das ein Katalysator für den Aufbau einer globalen Jugendbewegung zur Bewältigung der Klimakrise sein soll. Aus mehr als fünftausend Bewerbungen junger Menschen aus der ganzen Welt wurden 500 TeilnehmerInnen aus 133...

  • 22.06.13
Lokales
Die Gemeinde Wartberg – allen voran Bgm. Franz Karlhuber (2.v.li.) – bei der Ehrung durch Landesrat Rudi Anschober (rechts).

Klimabündnis zeichnete langjährige Mitglieder aus

Das 20. Jahrestreffen des Klimabündnis Oberösterreichs stand ganz unter dem Motto „Klimaschutz mit nachhaltiger Beschaffung“. WARTBERG, SCHLIERBACH, STEINBACH/STEYR (wey). Aus diesem Anlass wurden auch zahlreiche Gemeinden für ihr Klimaschutz-Engagement geehrt. Aus dem Bezirk Kirchdorf waren dies die Gemeinden Wartberg an der Krems (zehn Jahre) und Steinbach an der Steyr (15 Jahre). Auch die Landwirtschaftliche Fachschule Schlierbach wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die...

  • 30.05.12
Lokales

Bergladen Vorderstoder gewinnt Klimaschutzpreis

VORDERSTODER (wey). Nach dem Telefonvoting vor drei Wochen lagen wir mit 66 Prozent der Stimmen vorne. Wir haben uns schon Chancen auf den Sieg ausgerechnet. Trotzdem: Der Klimaschutzpreis hat in Österreich Gewicht. Ihn tatsächlich zu gewinnen, ist eine gewaltige Sache, freut sich Vorderstoders Bürgermeister Gerhard Lindbichler über die Auszeichnung. Knapp 300 Bewerber aus allen Bundesländern hatten ihre Projekte und Ideen für aktiven Klimaschutz 2011 eingereicht. Anschließend wurden 16...

  • 24.11.11
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.