Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Klimalandesrat Stefan Kaineder (r.) mit Katharina und Edi Rohrmanstorfer und Tochter Helene.

Gastronomie
Landesrat Kaineder überreichte nachhaltige Take-Away-Boxen

Die Auswirkungen des Corona-Virus treffen die Betriebe in den meisten Branchen hart, darunter auch die Gastronomie. Viele Wirtinnen und Wirte setzen daher auf die Abholung und Zustellung von Speisen, um ihren Gästen auch jetzt den Genuss ihrer Köstlichkeiten zu ermöglichen. REICHENAU. Damit dies möglichst wenig Abfall verursacht und der Aspekt der Nachhaltigkeit berücksichtigt wird, gibt es die umweltfreundliche Take-Away „Gusto Box“. Sie besteht aus recyclebaren und nachhaltigen Materialien,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
3

Klimaschutz
Rabmer Gruppe setzt auf Energie von Abwasser

Händewaschen, Duschen, Küchenwasser, Wäschewaschen und vieles mehr – überall fallen über den Tag verteilt enorme Mengen an warmem Abwasser an, welches ungenutzt in die Kanalisation fließt. Doch aus diesem „schmutzigen“ Abwasser kann ganz einfach und effizient „saubere“ Energie gewonnen werden. ALTENBERG. Fällt das Stichwort erneuerbare Energien, denkt man reflexartig an Photovoltaik und Windenergie. Wenig verwunderlich, sind Sonne und Wind als nachhaltige Energiequellen doch auch omnipräsent....

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürger arbeiteten gemeinsam an einer Klimastrategie für Gallneukirchen.

Gallneukirchen
BürgerInnenrat zum Thema Klimaschutz

GALLNEUKIRCHEN. Mit einem Klimadialog startete die Stadtgemeinde Gallneukirchen im September ihren Beteiligungsprozesses „Klima.Zukunft.Gallneukirchen“. Ende Oktober, also gerade noch rechtzeitig vor dem zweiten Lockdown, hatten die Bürger bei einer besonderen Veranstaltung die Möglichkeit, ihre Ideen und Meinungen zum Thema Klimaschutz in Gallneukirchen einzubringen. Bunte Mischung Im Rahmen eines sogenannten „BürgerInnenrates“, der am 30. und 31. Oktober im Haus Bethanien stattfand,...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Der Engerwitzdorfer Gemeiderat tag seit Beginn der Coronakrise im Kulturhaus ImSchöffl.
2

Umweltprogramm bis 2030
Engerwitzdorf setzt Zeichen für Klimaschutz

Der Engerwitzdorfer Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung im Oktober ein ambitioniertes Umweltprogramm bis 2030 auf den Weg gebracht. Dem vorangegangen ist ein gemeinsamer Workshop aller im Gemeinderat vertretenen Parteien und Bediensteten der Gemeinde und die notwendige Vorberatung im zuständigen Umweltausschuss. ENGERWITZDORF. Engerwitzdorf beginnt beim Klimaschutz nicht bei null. Bereits in der Vergangenheit wurden zukunftsorientierte Projekte umgesetzt. Der Kampf gegen den Klimawandel...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Am 29. September wurde in Linz die Landesenergiereferenten-Konferenz abgehalten. 
auf dem Bild: vordere Reihe - v.l.: Stephan Pernkopf, NÖ, Staatssekretär Magnus Brunner, Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner, OÖ, Bundesministerin Leonore Gewessler und LH-Stellvertreter Heinrich Schellhorn, Salzburg.
Zweite Reihe – v.l.: LH-Stellvertreter Astrid Eisenkopf, Burgenland, Christian Vögel (Fachbereichsleiter Energie des Landes, in Vertretung von Landesrat Johannes Rauch), Vorarlberg, Landesrätin Sara Schaar, Kärnten, LH-Stellvertreter Josef Geisler, Tirol, Landesrätin Ursula Lackner, Steiermark, und Herbert Pöschl (in Vertretung von Stadträtin Ulli Sima), Wien

Achleitner/Gewessler/Brunner
Wasserstoff war Inhalt der Energie-Landesräte-Konferenz

Rund um erneuerbare Energien drehte sich die Energie-Landesräte-Konferenz am 29. September in der voestalpine Stahlwelt in Linz. Dabei bekannten sich die Energie-Landesräte aller Länder zu den Klimazielen der Bundesregierung. Außerdem wurden Vorschläge diskutiert und Maßnahmen beschlossen. OÖ. Am Dienstag, 29. September, wurde die Energie-Landesräte-Konferenz unter dem Vorsitz von Oberösterreich in Linz durchgeführt. Teilgenommen haben zusätzlich zu den Energie-Landesräten aller Bundesländer...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
von links: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landesrat Stefan Kaineder informierten am 23. September über den Klima-Rat, der die Landesregierung zukünftig beraten soll.

Stelzer/Haimbuchner
Ein Klima-Rat wird zukünftig die Landesregierung beraten

Die Corona-Pandemie hat den Klimawandel in der öffentlichen Wahrnehmung in den Hintergrund gerückt. Da es aber ein rasches und konsequentes politisches Handeln brauche, wird am 28. September der OÖ. Klima-Rat gegründet. OÖ. Oberösterreich bekommt jetzt einen Klima-Rat, der die Landesregierung beraten wird. Weitere Aufgaben sind die Abstimmung von Aktivitäten und Maßnahmen rund um Klimaschutz und Klimawandel sowie das Ausarbeiten von Empfehlungen für die Klimapolitik. "Sowohl die fachliche...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Klima-Landesrat Stefan Kaineder vor dem Solarkraftwerk am Dach des Wechselrichterherstellers und Weltmarktführers Fronius in Sattledt

„Politik ist gefordert“
Oberösterreicher wollen mehr Klimaschutz

Die Klimakrise ist in den Köpfen der Menschen angekommen – handeln müsse nun vor allem die Politik, sagt Klima-Landesrat Stefan Kaineder. OÖ. Mit den Ergebnissen aktueller klimabezogener Studien auf dem Tisch, ist sich Landesrat Stefan Kaineder (Die Grünen) sicher: „Oberösterreichs Bevölkerung ist so weit und auch bei den Unternehmen wächst das Bewusstsein, dahingehend, dass die Klimakrise eine ernste Gefahr darstellt – der politische Handlungsdruck wird immer größer“. Derzeit würde auch in...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Christian Hofinger (SORA-Institut) und Stefan Kaineder (Die Grünen) auf der Linzer Landstraße.

Überraschendes Umfrageergebnis
Klima macht mehr Sorgen als Corona

Während der Corona-Krise ist in der oberösterreichischen Bevölkerung auch das Bewusstsein für die Klima-Krise nicht verloren gegangen. Ganz im Gegenteil: die Sorge ums Klima ist größter als um die Pandemie. OÖ. „Ist die Klima-Krise weg vom Fenster?“, hat sich das Klimaschutzressort des Landes OÖ unter der Führung von Landesrat Stefan Kaineder (Die Grünen) gefragt und eine Studie beim SORA-Institut (Institute for Social Research and Consulting) in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist durchaus...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Gemeinsam mit der Ortsbauernschaft und Bürgermeister Johann Plakolm startete Andreas Wiesinger (Mitte) die Klimaschutzaktion 2020.

Andreas Wiesinger
Ein Unternehmer mit grünem Gedanken

WALDING (vom). 2012 gründete Andreas Wiesinger aus Walding ein eigenes Unternehmen. Heute zählt die Malerei Wiesinger mit 13 Mitarbeitern zu den Leitbetrieben in der Region. War es schon immer Ihr Wunsch Unternehmer zu werden? Wiesinger: Eine Führungsposition war immer schon mein Ziel. Ich habe aber nicht erwartet, selbst einen großen Betrieb zu führen. Allein oder mit einem zweiten Mitarbeiter hätte es für mich genauso gepasst. Unsere saubere Arbeit hat sich aber herumgesprochen und die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
von links: Klimalandesrat Stefan Kaineder und Kurt Haider (Abteilung Umweltschutz) präsentieren am 10. Juli das neue Umweltförderprogramm des Landes.

Stefan Kaineder
Das Land Oberösterreich fördert jetzt Umweltprojekte

In Oberösterreich sind derzeit weniger Niederschlag und der globale Temperaturanstieg von 0,85 Grad Celsius spürbar. Laut Umwelt- und Klimalandesrat Stefan Kaineder müssten wir in die Gänge kommen und gegensteuern. Das Land fördert jetzt Umweltprojekte von Gemeinden, Unternehmen, aber auch Einzelpersonen. OÖ. Alle wirtschaftlichen Maßnahmen zum Wiederaufbau nach der Corona-Pandemie sollten unter der Prämisse der Bekämpfung der Klimakrise stehen. Darauf weist jetzt Klimalandesrat Stefan Kaineder...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Klimaschutzlandesrat Stefan Kaineder.

Klimakrise
"Investitionen müssen klimafit und krisensicher sein"

"Wir müssen im Kampf gegen die Klimakrise massiv investieren", sagt Klimaschutzlandesrat Stefan Kaineder (Die Grünen OÖ), angesichts neuer Studienergebnisse. OBERÖSTERREICH. Eine neue Studie von niederländischen Forschern zeigt auf, dass in 50 Jahren bis zu drei Milliarden Menschen in Gebieten mit Durchschnittstemperaturen von über 29 Grad Celsius leben müssten. Laut den Studienautoren lebt die Weltbevölkerung seit 6.000 Jahren in Gegenden wo Jahresdurchschnittstemperaturen zwischen 11 und 25...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Die Abschlusskundgebung am Wiener Heldenplatz.

Klimavolksbegehren
Mehr als 380.000 Unterschriften für den Klimaschutz

ÖSTERREICH. Mehr als 380.590 Menschen haben das Klimavolksbegehren unterzeichnet – jetzt geht es um die Umsetzung. Ein historischer Schulterschluss„Das ist ein historischer Schulterschluss! Noch nie in der Geschichte gab es eine so breite Allianz zwischen Wissenschaft, Bevölkerung, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen von Kunst und Kultur bis Glauben für mutigen Klimaschutz", sagt Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehres, und betont: “Ohne dem beispiellosen...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Die Brau Union Österreich wurde für nachhaltige Produktion bereits mit dem Prädikat "Green Brand" ausgezeichnet. Das Unternehmen setzt unter anderem auf Recyclingetiketten und pflanzt an einzelnen Standorten Bäume.

Brau Union Linz
Brauereien pflanzen Bäume für den Umweltschutz

Die Brau Union Österreich hat in diesem Jahr auf Recyclingetiketten bei Gösser umgestellt. Das soll 1.000 Bäume pro Jahr erhalten. Darüber hinaus wurden an einzelnen Brauereistandorten Bäume gesetzt.  OÖ. Die Brau Union Österreich mache es sich zum Ziel, beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und dabei Verantwortung für ökologische sowie soziale Herausforderungen zu tragen. „Ein nachhaltiger und schonender Verbrauch der Ressourcen ist uns wichtig. Darauf achten wir sowohl bei den...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Firmenchef Andreas Wiesinger (Mitte) freute sich, im Beisein von Waldings Bürgermeister Johann Plakolm (rechts) und Waldings Ortsbauernobmann Johann Zauner (links), die ersten Baumsetzlinge am Jörgensbühl anzupflanzen.

Malerei Wiesinger
Regionale Klimaschutzaktion wird weitergeführt

WALDING. Corona und die damit verbundenen Beschränkungs-Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung beeinträchtigten kurzfristig die von Firmenchef Andreas Wiesinger initiierte und im Jänner 2020 erfolgreich gestartete regionale Klimaschutz-Aktion 2020. Dazu gehörte auch die Absage des ersten Pflanztages am 3. April. Nun wird die Aktion aber fortgesetzt. Mit vollem Einsatz hat Wiesinger einen zweiten Startschuss für seine Klimaschutz-Aktion gesetzt, in dem er mit Waldings Bürgermeister...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Hermann Reingruber, Simon Klambauer und Martin Tanzer (v. l.).

Region Sterngartl-Gusental
Modellregion um drei Jahre verlängert

URFAHR-UMGEBUNG. Seit 2012 sind die 16 Gemeinden der Region Sterngartl-Gusental eine von 96 Modellregionen Österreichs und haben in dieser Zeit viele Energie- und Klimaschutzprojekte umgesetzt. Nun wurde die Weiterführung für die kommenden drei Jahre genehmigt. Die Ziele sind klar: Keine Abhängigkeit mehr von teuren Erdölimporten, keine Angst mehr vor Gasengpässen, weniger Treibhausgas Ausstoß – stattdessen saubere Energiegewinnung aus Sonne, Wind, Wasser und Bioenergie aus der Region und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Klimalandesrat Stefan Kaineder (rechts) war am 18. Juni 2020 bei Scandinavian Blockhaus Geschäftsführer Oskar Karl Praßl (links) zu Besuch.

LR Kaineder
Holzbau als Chance für Regionalität und Nachhaltigkeit

Der Holzbau biete eine Chance für Nachhaltigkeit und effektives Wirtschaften, meint Klimalandesrat Stefan Kaineder jetzt. Er war am 18. Juni bei der Firma Scandinavian Blockhaus in St. Florian zu Besuch. OÖ. Österreichs größtes und modernstes Blockhaus steht im oberösterreichischen St. Florian. Dort werde laut Klimalandesrat Stefan Kaineder (Grüne) Pionierarbeit auf dem Sektor Holzbau und Nachhaltigkeit geleistet. Sein Besuch am 18. Juni habe die Verbindung zwischen wirtschaftlichen...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
von links: Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner präsentierten am 15. Juni die neue OÖ. Raumordnungsstrategie.

Haimbuchner/Achleitner
Neue Raumordnungsstrategie setzt auf Nachhaltigkeit

Wie sollen Städte und Gemeinden in zehn Jahren aussehen? Die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie berücksichtigt weltweite Entwicklungen wie den demografischen Wandel und die Globalisierung. Wie die Strategie erarbeitet wurde und was sie beinhaltet, präsentierten Manfred Haimbuchner und Markus Achleitner am 15. Juni. OÖ. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein, geht die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie der Frage nach, wie wir in zehn Jahren leben wollen. „Mit seinen Seen,...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
v.l.: Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner und Klimaschutzministerin Leonore Gewessler bei der Eröffnung der Energiesparmesse in Wels (2020)
1

Achleitner/Kaineder
Wechsel auf erneuerbare Heizsysteme wird gefördert

Mehr als 100.000 Ölheizungen gibt es derzeit in Oberösterreich. Wer seine oder ihre Ölheizung gegen ein erneuerbares Heizsystem austauscht, kann jetzt eine Förderung des Bundes beantragen. OÖ. Die Neuauflage der 'Raus aus Öl'- Förderung des Bundes kommt der oberösterreichischen AdieuÖl-Kampagne nun zugute.  „Wir wollen raus aus dem Heizen mit Öl und setzen mit unserer AdieuÖl-Kampagne ein wichtiges Zeichen, das den Klimaschutz mit einer Unterstützung unserer heimischen...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Sebastian Kurz: "Heute ist der Startschuss für das Comeback Österreichs".

Corona-Krise
Kurz ruft "Comeback Österreichs" aus – rasche Steuersenkungen angekündigt

OÖ/Ö. Österreich ist weltweiter Vorreiter was die Infektionszahlen betrifft: So haben sich im Tagesverlauf nur 50 Menschen neu mit dem Corona-Virus infiziert. Deshalb sei nun der Zeitpunkt, um den „Startschuss für das Comeback Österreichs“ zu geben, so Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am 29. April. Man wolle drei Ansatzpunkte beim „wirtschaftlichen Wiederaufbau“ (O-Ton Vizekanzler Werner Kogler) verfolgen: • Es soll rasch eine Steuerentlastung für arbeitende Menschen kommen. „Die, die oft...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
Ferdinand Kerschner wird am 20. April einen Online-Vortrag rund um Klimaschutz und Klimaschutzrechte halten.
1 1

Online-Vortrag
Ist nach der Corona-Krise mitten in der Klimakrise?

Reduzierte Arbeitswege und ein stärkerer Bezug zum lokalen Umfeld haben eine positive Wirkung auf Klima und Umwelt. Sollte man diese Auswirkungen der Corona-Pandemie übernehmen und jetzt über einen umfassenden klimagerechten Neustart nachdenken? "Nach der Corona Krise mitten in der Klimakrise?" lautet der Titel eines Online-Vortrags am 20. April. OÖ. Die Corona-Pandemie lässt uns auf Werte wie Gesundheit, Familie, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit besinnen. Klimaschutz tritt hingegen in den...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Von links nach rechts: Lukas Moser, Zlatko Germ, Dominic Fasching, Johann Weinzinger (Obmann des Forstgarten Rottenegg), Andreas Wiesinger und Christian Plöckinger
2

Bäume pfanzen
Klimaschutz-Aktion der Malerei Wiesinger

WALDING. Andreas Wiesinger, Firmenchef der Malerei Wiesinger in Walding, startete mit Anfang des Jahres die Klimaschutz Aktion 2020 zur CO2 -Reduzierung. „Wir kompensieren einen Teil unseres CO2 Ausstoßes, den wir durch unsere Firmenfahrzeuge verursachen, in dem wir „kleine Bäume“ in unserer Region anpflanzen. Zudem erhalten Kunden, die unseren Malerdienst in Anspruch nehmen, zu jedem Auftrag einen „kleinen Baum“ von uns dazu geschenkt, “ informiert Andreas Wiesinger. Der Malermeister reagiert...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner präsentierte heute das neue „OÖ Clean Energy Program“ des Landes OÖ, mit dem der Einsatz erneuerbarer Energien und die noch effizientere Energienutzung in Oberösterreich weiter vorangetrieben werden soll.
1

Klimaschutzprogramm
Rückenwind für Energie-Leitregion

Oberösterreich ist bei der Umsetzung der Energiewende Vorreiter. Das Klimaschutz- und Energie-Programm der neuen Bundesregierung gibt Oberösterreich zusätzlich Rückenwind. OÖ. Im Regierungsprogramm heißt es unter anderem, Klimaschutzmaßnahmen seien eine bedeutende Chance für die zukunftsfähige Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsplätzen. Das Programm sieht Punkte vor, wie etwa einen stufenweisen Ausstieg aus dem Heizen mit Öl , 100 Prozent Ökostrom bis 2030 (aktuell 77 Prozent in OÖ), den...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Anzeige
1 1

Spendenaktion für den Umweltschutz
#TeamTrees: mit jedem abgenommenen Kilo wächst ein Baum

Gemeinsam wollen wir den Umweltschutz fördern und unsere easylife Teilnehmer in ganz Österreich helfen dabei. Für jedes Kilo, das bis Nikolaus abgenommen wird, spenden wir einen Euro. Pro Euro wird ein Baum gepflanzt – insgesamt sollen so unter dem Hashtag TeamTrees weltweit 20 Millionen Bäume eingepflanzt werden. Was ist #TeamTrees? Als der bekannte amerikanische YouTuber MrBeast am 22. Mai seine Abonnenten nach einer Möglichkeit fragte, was er seinem 20 Millionsten Abonnenten schenken sollte,...

  • St. Pölten
  • easylife Österreich - die Abnehmexperten
Anzeige
2

Fit für 2030
1000 Teilnehmer nutzten das OÖ Zukunftsforum Technologie & Wirtschaft in Linz, um sich über Zukunftstrends auszutauschen

Digitale Transformation, Klima, Demografie und Mobilität – die großen Zukunftsthemen entscheiden über den Erfolg von morgen. Beim OÖ Zukunftsforum Technologie und Wirtschaft, das von 30. 9. bis 2.10. In Linz stattfand, holten sich 1000 Teilnehmer/-innen Anregungen für die Bewältigung der Herausforderungen der kommenden Jahre. Für inhaltliche Expertise sorgten mehr als 70 Vortragende, die ihr Wissen in zwölf thematischen Sessions von Additive Manufacturing bis Zukunft teilten. Highlight des...

  • Linz
  • OÖ BezirksRundschau
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.