Klimastreik

Beiträge zum Thema Klimastreik

Welterschöpfungstag
Wir haben unsere Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht!

Freitags wird gestreikt! Heute? digital - um aufmerksam zu machen auf den Earth Overshoot-Day. Doch was ist dieser Tag und warum ist er gerade aktuell? Der weltweite Earth Overshoot-Day war im Jahr 2020 am 22. August. Genauso wie letztes Jahr wird sich auch heuer der Termin nach hinten verschieben. Österreich ist davon ausgeschlossen! Im Vergleich zu anderer Länder liegt der Welterschöpfungstag bei uns ganz weit vorne. Endlich einmal einer der ersten Plätze… Der 07. April, das spricht für sich....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Fridays For Future Kufstein
Klimastreik auch in Finkenstein am Faaker See

Initiiert von junger Finkensteinerin
Globaler Klimastreik auch in Marktgemeinde Finkenstein

FINKENSTEIN. Der 7. Globale Klimastreik fand auch in der Marktgemeinde Finkenstein statt. Mit einem unübersehbaren Banner wurde auf die anhaltende Klimakrise hingewiesen. Initiiert wurde die Aktion von der 18-jährigen Finkensteinerin Lena Krawanja-Ortner. Autofahrer und Passanten demonstrierten ihre Unterstützung durch entsprechende Gesten (Daumen hoch). Einige blieben sogar stehen, um ins Gespräch zu kommen und ihren Unmut über den Umgang mit der Natur auszudrücken.

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Für das Klima und für die Zukunft streiken gemeinsam drei Vertreterinnen von Fridays for Future vor dem Kufsteiner Rathaus – in einer 24 Stunden langen Mahnwache.
8

Klimastreik
Fridays for Future hält vor Kufsteiner Rathaus Mahnwache

Fridays-For-Future-Vertreterinnen streiken von Donnerstag auf Freitag vor dem Kufsteiner Rathaus in Form einer 24-stündigen Klima-Mahnwache. Sie fordern sofortiges Handeln hinsichtlich der Klimakrise.  KUFSTEIN (bfl). Eine kleine Gruppe an jungen Vertreterinnen von Fridays For Future (FFF) Kufstein fand sich am Donnerstag, den 18. März um 15:30 Uhr vor dem Rathaus in Kufstein ein. Ein ungewöhnliches Bild, nicht weil die Vertreterinnen, wie sonst auch, mit Bannern, Plakaten und beschrifteten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Junge Aktivist*innen beim "Fridays for Future" Klimastreik

Mödlinger Schüler*innen bei Fridays for Future

MÖDLING/ WIEN. Am Freitag, 19. März, findet ab 12 Uhr der siebte Weltweite Klimastreik statt. Die Forderung nach effektiver Klimapolitik wird von einer breiten Allianz aus Gewerkschaften (ÖGB), Religionsgemeinschaften und Zivilbevölkerung gemeinsam mit Fridays For Future auf die Straße getragen – in Form einer kilometerlangen Menschenkette um den Wiener Ring. Junge Aktivist*innen aus Mödling Einige der Schüler*innen des Gymnasium Keimgasse, die am Freitag auch dabei sein werden haben auch vor...

  • Mödling
  • Maria Ecker
Am Schwarzenbergplatz sorgten Demonstranten Freitagfrüh für ein Verkehrschaos.
1

Verkehrschaos
Demo löst Stau am Schwarzenbergplatz aus

Eine spontane Demonstration am Schwarzenbergplatz sorgt heute, Freitag, für ein Verkehrschaos im morgendlichen Frühverkehr. WIEN. Der Schwarzenbergplatz musste Freitagfrüh von der Polizei für eine Demonstration gesperrt werden. Der Stau reichte gegen 8 Uhr Früh bereits von der Wiedner Prinz-Eugen-Straße bis zum Gürtel zurück. Auch am Rennweg staute es sich bis zur Landstraßer Hauptstraße. Der ÖAMTC rechnet mit Verkehrsverzögerungen bis in den späten Vormittag rund um den Ring, am Getreidemarkt...

  • Wien
  • Barbara Schuster
"Lobauautobahn ist der Todesstoß für Donaustadt", sagen Klimaaktivisten, die für mehr Lebensqualität sind.
1 4

Stadtstraße Aspern
Transdanubien bangt um Naherholungsgebiet

Klimaaktivisten sind für eine lebenswerte Zukunft und gegen neue Autobahnen in der Donaustadt. Bei ihrer vierten Demo machten sie das noch einmal deutlich.    DONAUSTADT. 15 Bürgerinitiativen, Vertreter des Bürgerinnen Netzwerks Verkehrsregion Wien - NÖ/Nordost (BNWN) und Fridays-For-Future-Aktivisten haben eine klare Forderung: Sie sind gegen den Bau von neuen Autobahnen. Im Genauen geht es um die vierspurige Stadtstraße Aspern und Spange S1 Seestadt. Seit acht Jahren kämpfen Klimaaktivisten...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
2

Fridays For Future Austria in GAADEN – WIENERWALD NÖ 25.9.2020

Fotos: Robert Rieger Photography Fridays For Future Austria in GAADEN – WIENERWALD NÖ 25.9.2020 WHAT DO WE WANT? CLIMATE JUSTICE! Gemeinsam mit vielen Menschen auf der ganzen Welt fordern wir ein, was die einzig realistische Antwort auf die drohende Klimakatastrophe ist: eine mutige Klimapolitik in Einklang mit dem 1,5°C-Ziel. Die 7 Grundsätze von Fridays For Future Austria: 1. Wir sind eine von der Jugend ausgehende Bewegung, die alle Menschen anspricht und zusammenbringt. 2. Unser Ziel ist...

  • Mödling
  • Robert Rieger
Die Klimastreifen zeigen einen starken Anstieg der Temperaturen in den vergangenen Jahren.

Stadt Linz
Klimastreifen machen den Temperaturanstieg sichtbar

Die Klimakrise ist nach wie vor eine große weltweite Bedrohung für Gesellschaften. Wie sich das Linzer Klima erhitzt, zeigen jetzt die Klimastreifen. Diese gehen auf ein Konzept von Ed Hawkins von der Universität Reading zurück. LINZ. Die Klimastreifen zeigen farblich kodiert, wie sich die jährliche Durchschnittstemperatur zum langjährigen Mittel von 1971 bis 2000 verhält. Ein blauer Streifen bedeutet kühler, ein roter wärmer. Die Intensität der Färbung charakterisiert, wie stark die Abweichung...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
"Klimakrise genauso ernst nehmen wie Corona!"
18 10

Unsere Erde ...ein Paradies im Weltall !?
"Fridays for Future" Weltweiter Klimastreik

Wir sägen an den Ast , auf dem wir sitzen!  Jeder kann helfen "diesen Wahnsinn" zu stoppen! Friday of futures  25.09.2020  h e u t e !  Weltweiter Klimastreik... FIGHT EVERY CRISIS  https://fridaysforfuture.at welcome.wien@fridaysforfuture.at 6.Welteiter Klimastreik - Fight Every Crisis! Heute 25. Sept.2020 Wien Hauptbahnhof- Mitte - Westbahnhof Wr.Neustadt- Esperantopark Linz,  Oper Graz,  Schrems, Waidhofen a. d. Ybbs,  Lieboch, Salzburg Hauptbahnhof... " KLIMAKRISE -GENAUSO ERNST NEHMEN -WIE...

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
2

Diskussion mit Arzt und Nachhaltigkeitsforscher Dr. Klaus Renoldner in Baden
Ein Abend zum Thema Klima

Der Weltladen und das Klima- und Energiereferat der Stadt Baden hatten am 17. September zu dem Vortrag "Klimakrise und globale Gesundheit" eingeladen. BADEN. Viele waren gekommen, um den weithin bekannten Arzt und Nachhaltigkeitsforscher Dr. Klaus Renoldner zu hören. Dieser zeigte in seinen Ausführungen die gesundheitlichen Risiken auf, die die Klimakrise mit sich bringt: längere und intensivere Allergiesaisonen, beeinträchtigte Leistungsfähigkeit infolge von Hitzebeschwerden, Ausbreitung neuer...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Vor der Wien-Wahl präsentierte Fridays for Future Forderungen für eine klimafreundliche Stadt.
2

Klimastreik am 25. September
Erster großer Aktionstag von Fridays for Future seit Corona

In Wien findet am morgigen Freitag, 25. September, der erste große Klimastreik von Fridays for Future seit Beginn der Coronakrise statt. Drei Demos führen zur Abschlusskundgebung am Schwarzenbergplatz. WIEN. Drei Demozüge haben die Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future für morgen, Freitag 25. September, geplant: Vom Westbahnhof, Hauptbahnhof und von Wien Mitte geht es ab 12 Uhr unter dem Motto "Fight every crisis" in Richtung Innenstadt. Die Abschlusskundgebung, bei der sich die...

  • Wien
  • Christine Bazalka
In Ebreichsdorf wurde heuer eine Radlobby-Gruppe gegründet.

Demonstrationen am 25. September geplant
Radlobby ruft zu "Klimastreik" auf

BEZIRK BADEN/WIEN. Die Coronakrise hat dem Radverkehr einen wahren Boom bereitet. Österreichweit gibt es neue Radlobby-Gruppen, im Bezirk auch in Ebreichsdorf, in Baden ist eine Gruppe in Gründung. Am 25. September ruft die Bewegung "Fridays for Future" zum weltweiten "Klimastreiktag" auf. Eine Kundgebung der Radlobby-Bewegung startet um 12 Uhr am Westbahnhof, Wien Mitte und Hauptbahnhof.

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Die Foto-Collage zeigt die Streikenden, die zu Hause ein Statement setzten.

Fünf vor Zwölf
Jugend streikte für das Klima, von zu Hause

Viele folgten der Aufforderung des Streikes im Namen des Klimas.  SALZBURG. Was tun, wenn man dem Aufruf der ÖH Universität und dem Klimavolksbegehren zum Klimastreik folgen möchte, man aber wegen der aktuellen Corona-Situation nicht das Haus verlassen darf? Zahlreiche Salzburger streikten trotzdem und zwar nicht auf der öffentlichen Straße, sondern von zu Hause aus. Mit selbstgebastelten Transparenten und Schilder, die sie an Wohnhäuser, Balkone und Gartenmauern aufhängten. "Wir haben heute...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Neulengbach Klimastreiker haben am 24. April bei dem weltweiten Online-Klimastreik ihre Forderungen transparent gemacht.

Weltweiter Klimastreik
Neulengbacher waren beim Online-Klimastreik dabei

Am Freitag, dem 24. April fand erneut ein weltweiter Klimastreik statt - diesmal online und unter dem Motto „Gemeinsam schaffen wir jede Krise“. Auch in Neulengbach haben einige mitgemacht. NEULENGBACH. Auch Streiks schauen zu Corona-Zeiten anders aus. Statt auf die Straße zu gehen gab es einen Online-Klimastreik. Von 12:00 bis 14:00 hängten Menschen weltweit ihre Forderungen an Fenster oder Gartenzaun und streikten online unter den Hashtags #netzstreikfürsklima und #fighteverycrisis". Auch in...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Überall in der Stadt hängen Klimaschutz-Plakate an Fenstern, Balkonen und Gartenzäunen.
1 1 3

Klimaschutz in Wien
Klimastreik geht auch Zuhause

In der ganzen Stadt hingen am Freitag, 24. April, Klimaschutz-Plakate in den Fenstern: Der fünfte weltweite "Klimastreik" fand wegen der Coronakrise Zuhause statt. Mitgetragen wurde er erneut von vielen Organisationen. WIEN. "Wir dürfen die Klimakrise wegen des Coronavirus nicht aus den Augen verlieren“, sagte Anna Lindorfer von Fridays For Future Austria. Beide Krisen müssten in den Griff bekommen werden, die Mittel dazu seien einerseits internationale Solidarität, aber auch eine Politik, in...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Netzstreik fürs Klima ...

24. April 2020
Weltweiter Klimastreik online

Weltweiter Klimastreik online Gemeinsam schaffen wir jede Krise!Klimaschutzmaßnahmen dürfen gerade jetzt nicht aufgeschoben werden! Denn die Klimakrise schreitet rasant voran, auch wenn wir gerade nicht daran denken. Besonders in den ärmsten Ländern der Welt bedrohen schon heute Ernteverluste und Extremwetterereignisse Millionen von Menschenleben. Auch in Österreich spüren wir die Folgen. 2020 brauchen wir daher konsequente Klimapolitik, um das Schlimmste abzuwenden Wie kann ich beim...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Buchstabenaktion beim Klimastreik: 2.500 Parkplätze mehr am Bahnhof führen nur zu mehr Autoverkehr, so die Aktivisten.

2.500 bei Klimademo
Vierter Streik fürs Klima in Linz

Anlässlich des vierten globalen Klimastreiktages waren auch in Linz wieder Hunderte unterwegs. LINZ. Rund 2.500 Teilnehmer waren laut Polizei in der vergangenen Woche wieder für eine gerechtere Klimapolitik durch Linz unterwegs. Beim insgesamt vierten weltweiten Klimastreik ging es in Linz entlang der geplanten Route der zweiten Schienenachse vom Hauptbahnhof zur Tabakfabrik. Protestaktion gegen Postcity-Projekt Beim Auftakt protestierte die "Initiative Verkehrswende jetzt!" mit einer...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
1 2

Fridays for Future
Schüler möchten Autofahrer zum Umstieg zu Öffis bewegen

GMUNDEN. Am 29. November fand im Rahmen des vierten weltweiten Klimastreiks in Gmunden eine weitere Klimaschutz-Aktion statt. Dieses Mal startete die Gruppe engagierter Schüler der Bewegung Fridays For Future beim Gmundner Bahnhof. Begleitet von Familien und Gleichgesinnten, ging es von dort mit der Tram zum Rathausplatz. Die Fahrkarten der Jugendlichen wurden freundlicherweise von Stern und Haferl kostenlos zu Verfügung gestellt. Mit Schildern und Sprüchen bewegte sich der Demozug von rund 100...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Tiroler Nationalrat Hermann Gahr
1

Globaler Klimastreik
"Wer heimisch kauft, leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz"

TIROL. Bereits zum 4. Mal findet heute ein globaler Klimastreik statt. Die weltweite Klimaschutzdemo nimmt Hermann Gahr zum Anlass, um sich für die heimische Landwirtschaft stark zu machen, denn sie werde immer wieder zu Unrecht als „Klimakiller“ an den Pranger gestellt. Der Tiroler Nationalrat Hermann Gahr begrüßt es, dass sich vor allem Jugendliche mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz beschäftigen und appelliert in diesem Zusammenhang, besonders das eigene Konsumverhalten kritisch zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Beim letzten weltweiten Klimaaktiontag marschierten knapp 10.000 Aktivisten durch Linz.
2

Globaler Klimastreik
Freitag wird in Linz wieder fürs Klima gestreikt

Am weltweiten Klimastreiktag sind am Freitag, 29. November, mehrere Aktionen in Linz geplant. LINZ. Anlässlich des vierten weltweiten Klimastreiks wird am Freitag, den 29. November, auch in Linz zum Aktionstag geladen. Fridays for Future Linz lädt dazu ab 13 Uhr zur Demo auf den Bahnhofsvorplatz. Dann wird entlang der geplanten zweiten Schienenachse bis zur Tabakfabrik marschiert. Unter anderem wollen die Klimaaktivisten damit für einen Öffi-Ausbau in der Stadt werben und gegen eine geplante...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Auch in Oberhofen nahmen Landwirte an der Aktion teil. Sie machten auf den Klimawandel aufmerksam.
5

Farmers for Future
Bauern streiken für das Klima

Landwirte im Bezirk zeigen breite Unterstützung für die Freitags-Bewegung BEZIRK. In knapp 800 Gemeinden Österreichs, so auch in Mondsee, Oberhofen, Loibichl und Steinbach, nahmen lokale Bauern und Bäuerinnen gemeinsam mit Klima-Interessierten jeden Alters an der Ortsschildaktion der Fridays-for-Future-Bewegung teil. Damit wurde die „Week for Future“ eingeläutet, welche vor allem ein starkes Zeichen an die politischen Entscheidungsträger darstellte. Weitere Aktionen fanden in den...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Solidaritätsbekundung: Mit selbstgestalteten Plakaten unterstützten die Pfarrmitglieder die Demonstranten.

Klimastreik
Pfarre bekundet Solidarität

Mitglieder der Pfarre zur Frohen Botschaft unterstützten die Demonstranten des "Earth Strike". WIEDEN/MARGARETEN.  Rund 30.000 Menschen haben in Wien an der "Earth Strike"-Demonstration zum Schutz des Klimas teilgenommen. Einer der drei Märsche zog direkt an der Paulanerkirche im 4. Bezirk vorbei. Diese gehört zur "Pfarre zur Frohen Botschaft", die ein Zusammenschluss aus mehreren Pfarrgemeinden im 4. und 5. Bezirk ist. Mehr SolidaritätPfarrer Gerald Gump nahm die Demonstration zum Anlass, eine...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Bei der "fridays for future"-Demonstration soll eine Menschenkette vor dem Kanzleramt gebildet werden.

Wien
"Fridays for future" vor dem Kanzleramt

Nachdem nun die Nationalratswahl geschlagen ist, nimmt auch die Initiative "Fridays for future" (FFF) die kommende Regierung in die Verantwortung. Am Freitag, 4. Oktober, demonstrieren sie speziell für die Umsetzung der CO2 Einsparungsmaßnahmen. WIEN. Am Freitag, 4. Oktober, soll beim 42. "fridays for future"-Klimastreik eine Menschenkette vor dem Kanzleramt gebildet werden. Diese soll explizit auf die Umsetzung der CO2-Einsparmaßnahmen aufmerksam machen.  Klimaschutz sollte in den...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
EARTH STRIKE, Fridays for Future, Graz
24 11 38

EARTH STRIKE - Der große Klimastreik für die Zukunft!

Tausende Menschen sind heute auf die Straße gegangen und haben für einen besseren Umweltschutz demonstriert. Am 20.9. 2019 hat die internationale  ,,Week for Future" begonnen und endete mit den heutigen, größten Protesten für Umweltschutz in der bisherigen Geschichte. In Österreich haben heute unter dem Motto ,,FRIDAYS for FUTURE", ca. 70.000 Menschen für den Klimaschutz protestiert.

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.