Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

3

KEM Mondseeland präsentiert Energievorbilder der Region
Seminar- und Biobauernhof Aubauer: Der Pionier für recyclebare Schulmilchbecher

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland ist eine von über 90 Modellregionen in ganz Österreich, die jeweils in ihrem Gebiet Energie- und Klimaschutzthematiken vorantreiben. Es ist ein großes Anliegen, Pionierunternehmen im Bereich Ökologiebewusstsein der Bevölkerung vorzustellen und diese sichtbar zu machen, um einen notwendigen Wertewandel zu beschleunigen. Dieses Umdenken ist im Sinne des Klimaschutzes notwendig, denn aktuell überschreiten die Klimaschutzwerte in Österreich den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
FUMObil-Projekt: Gewinner Europäischer Rural Inspiration Awards 2020
2

Klimaschutz
FUMO- und KEM-Region: Wir tun was fürs Klima!

Haben Sie schon einmal vom Szenario "Hothouse Earth" gehört? Klimaforscher gehen davon aus, dass wir, sollten wir nicht durch kollektives menschliches Handeln eine Stabilisierung des Erdklimas (max. Anstieg von 1,5° C) erreichen, eine unaufhaltbare Kettenreaktion auslösen. Sollte dies eintreten, würde die permanente Erwärmung bis zu 4-5° C die Erde für viele Millionen Jahre unbewohnbar machen. Leider hinkt Österreich derzeit bei der Erreichung der Klimaschutzziele im Vergleich zu anderen...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Eine Umfrage ergab, das sich Kinder und Jugendliche um die Zukunft des Planeten sorgen und sich mit den Sorgen und Ängsten alleingelassen fühlen.

Studie vorgestellt
UMFRAGE - 85 Prozent der Kinder sorgen sich um den Planeten

Das SOS-Kinderdorf stellt eine repräsentative Studie vor, die belegt, dass der Klimawandel auch in Zeiten von Corona für Ängste bei den Kindern und Jugendlichen im Alter von elf bis 18 Jahren sorgt. SALZBURG. Eine von der Jugendkulturforschung für SOS-Kinderdorf durchgeführte Umfrage zeigt, dass 85 % der Jugendlichen Angst haben, das man dabei ist, die Erde zu zerstören. Dabei fühlt sich die junge Generation alleingelassen. 72 % finden, die Jungen müssen die Fehler der Älteren beim Klima- und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
4

Klima- und Energiemodellregion Mondseeland
Nochdocht. Nochgmocht. Nochgfrogt. - Klimaschutzaktionen zum Mitmachen

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland widmet sich die nächsten 2 Jahre nun auch den privaten Personen. Die BewohnerInnen des Mondseelandes sollen künftig nachdenken, nachmachen und nachfragen, alles zum Schwerpunkt Klimaschutz - so das Motto! In 5 unterschiedlichen Aktionen, die gemeinsam mit dem Technologiezentrum Mondseeland umgesetzt und von LEADER gefördert werden, wird genau dazu angeregt. In einer Studie der Universitäten Leeds (GB) und Bodenkultur (Wien), für welche wiederum 7...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Große Übergabe auf der WE BUILD-Energiesparmesse:
Gewinner Markus Eisl (2.v.r.) und seine Frau mit dem Modernisierungsscheck im Wert von 28.000 Euro. Übergeben von den Sponsoren H. Dullinger (Grundfos), A. Zottler (Vogel & Noot) und M. Ceplecha (NOVELAN) sowie Bundesinnungsmeister M. Mattes (v.li.) und Salzburgs Innungsmeister A. Rotter (ganz rechts).

"MeineHeizung"-Gewinnspiel
Salzburger Familie freut sich über neues Heizungssystem

Eine Salzburger Familie aus der Landeshauptstadt gewann einen Heizungsaustausch im Wert von 28.000 Euro beim "MeineHeizung"-Gewinnspiel, bei dem über  2.500 Haushalte österreichweit teilgenommen haben. Mit ihrem alten Ölkessel verabschiedet sich die Familie nicht nur von einer hohen CO2-Bilanz, sondern auch von erheblichen Heizkosten. Der Salzburger Innungsmeister Andreas Rotter baut die klimaschonende Wärmepumpe höchstpersönlich ein. SALZBURG. In Zukunft kann der Salzburger Markus Eisl als...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Das erste Hasenbaby wurde in Lochen abgegeben.
2

Klimawandel verwirrt Tiere
Pfotenhilfe nimmt erstes Hasenbaby auf

Durch den warmen Winter wurden viele Hasenbabys zu früh gezeugt. LOCHEN. Normalerweise werden die ersten hilfsbedürftigen Feldhasenbabys im März zur Wildtierstation der Pfotenhilfe in der Grenzregion Oberösterreich/Salzburg gebracht, wo sie mit dem Flascherl aufgezogen werden. Heuer ist es unglaublicherweise schon Anfang Februar und das erste Waisenkind wurde gebracht. Zu früher Liebestaumel durch Wärme Die Tierschützer hatten es zum Jahreswechsel schon befürchtet: zahlreiche Hasen waren...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Der Klimawandel mit Hitzeperioden macht auch Landwirten zu schaffen.
3 2

Klimakrise und Landwirtschaft
UMFRAGE - Aussterben der Arten schreitet massiv voran

Neueste Untersuchungen zeigen, dass die Artenvielfalt schneller schwindet als bisher angenommen. SALZBURG (sm). „Unsere Studie zeigt für die kommenden 30 Jahre, dass die Folgen der Ausbreitung landwirtschaftlicher Fläche gravierend sind, weil die natürlichen Lebensräume unmittelbar zerstört werden“, so Christian Habel (Universität Salzburg). Er arbeitet mit anderen Wissenschaftlern in einem internationalen Forschungsteam, das Prognosen für 33 artenreiche und bedrohte Gebiete weltweit erstellt:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Astrid Rössler und Heinrich Schellhorn setzen sich für den Klimaschutz ein und fordern ein Resort umgreifendes Anpacken.
2 1 7

Klimaschutz
Ressort übergreifender Kampf gegen die Klimakrise

Salzburgs Klima Ziele drohen zu scheitern. Nun stellen Schellhorn und Rössler Sofortprogramm für den Klimaschutz vor. SALZBURG (sm). "Wetter ist nicht gleich Klima, aber wenn man sich Ereignisse heuer ansieht - Hitzewellen, Dürre, Murren - dann können wir von einer Menschen gemachten Klimakrise sprechen", erklärt Landessprecher der Grünen, Heinrich Schellhorn und eröffnet das Pressegespräch in der Academy Bar. Neben ihn sitzt Astrid Rössler, die als Spitzenkandidatin der Grünen für die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Gletscher werden kleiner, eine unmittelbare Auswirkung der Klimaerwärmung
1

Gletscher schmelzen weiter
"Den Gletschern ist das wurst"

"Nicht die Gletscher leiden, es sind die Menschen, den Gletschern ist das wurst, ob sie abschmelzen oder nicht", sagte eingangs die Vizepräs. des Österr. Alpenvereines, Ingrid Hayek. "Denn für die Menschen am Berg wird es durch den dauernden Gletscherrückgang beschwerlicher. Wenn es weniger Gletscher gibt, bekommen die Hütten weniger Wasser, es stürzen Brücken ein, mehren sich Schutt und Felsen unter den Gletscherzungen und das Trinkwasser wird knapper." Besserung? "Nicht in Sicht", erklärt der...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Chefredakteurin Julia Hettegger mit Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Heinrich Schellhorn im Sommergespräch

Chefredakteurin Julia Hettegger hat Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn von den Grünen zum Sommergespräch eingeladen. Beim gemeinsamen "restaurieren" eines Stuhles in der "Lebensarbeit" in Salzburg wurde über Klimawandel, Tempo 80 auf der Stadtautobahn und den Mangel an Pflegekräften gesprochen. Ausstrahlung: ab 22. August 2018 auf RTS. >> Hier

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
4

Starkregen-Sturzfluten-Hochwasser Schutzlos ausgeliefert?

Tipps für Bau- , Risiko- und Verhaltensvorsorge Eine der Auswirkungen des Klimawandels liegt darin, dass die Intensität von Niederschlägen in einzelnen Salzburger Regionen tendenziell höher wird. Heftige Gewitter, Starkregen, vereinzelt auch Sturzfluten nehmen zu. Die Regenwasserkanalisation – sofern vorhanden - ist überfordert, Versickerungsanlagen werden überlastet. Wenn Regenwasser breitflächig über Hänge abfließt, kann es auch abseits von Bächen zu Überflutungen von Kellern, Straßen und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland

Gesellschaftlicher Umbruch

BUCH-TIPP: Philipp Blom – "Die Welt aus den Angeln" Die kleine Eiszeit von 1570 bis 1700 hat die Gesellschaft verändert. Der Historiker Philipp Blom bietet hier kein Klima-Fachbuch, er zeichnet ein Bild der damaligen Epoche des Aufbruchs in die moderne Welt und stellt Parallelen zur Gegenwart her, erörtert autoritäre und liberalere Haltung der Menschen. Der klimatische Wandel führte damals schon zu einem sozialen und technologischen Wandel, zu neuen Denkweisen. Hanser Verlag, 304 Seiten, 24,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Lokale Energiewende und gelebter Klimaschutz in Klima- und Energiemodellregionen

Tagtäglich informieren die Medien über Importe von fossiler Energie, Energiewende, Energieautonomie und Klimaschutz – aber was verbirgt sich tatsächlich hinter diesen Begriffen? Was tut meine Gemeinde, meine Region konkret, um den eigenen Energieverbrauch zu senken und stärker auf Erneuerbare Energien zu setzen? Und was kann die österreichweite Initiative der Klima- und Energiemodellregionen dazu beitragen? Welche Rolle können die BürgerInnen spielen, damit die Welt „klimagerechter“ wird? Wie...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland

Faktencheck Energiewende

Rund um das Thema Klimawandel und Energiewende gibt es zahlreiche Mythen und Halbwahrheiten. Der Klimafonds hat daher den häufigsten dieser Mythen wissenschaftlich fundierte Fakten gegenübergestellt und dies in einer Broschüre zusammengefaßt. Die Broschüre ist ein wirklich lesenswertes Standardwerk zum Thema und sollte besonders in einer Klima- und Energiemodellregion wie dem Salzburger Seenland Verbreitung finden. Zum Download steht die Broschüre unter:...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Regionalverband Salzburger Seenland
11

Wie der Mensch die Erde verändert

Den „menschlichen Fußabdruck“ dokumentiert die Firma eoVision in einem Bildband. STROBL/SALZBURG (grau). Die Veränderungen und somit die Verwundbarkeit der Erde zu dokumentieren, hat sich die Firma eoVision aus Salzburg zum Ziel gemacht. Gerade ist der Bildband „Human Footprint – Satellitenbilder dokumentieren menschliches Handeln“ erschienen. Anhand von aktuellen Satellitenbildern zeigt dieser ein umfangreiches Bild der Erde. Nachvollziehbar lassen sich darauf die Veränderungen durch Bergbau,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Ulrike Grabler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.