Klinikum Freistadt

Beiträge zum Thema Klinikum Freistadt

Auf der Intensivstation im Klinikum Freistadt werden aktuell zwei Corona-Patienten behandelt.
3

Klinikum Freistadt
Aktuell mehr als 40 Corona-Patienten im Spital

Die Coronazahlen im Bezirk Freistadt steigen kontinuierlich an. Im Klinikum Freistadt sind zwei ganze Stationen rein für Covid-Patienten vorgesehen. Der Spitalsbetrieb sei aktuell anstrengend, aber sehr geordnet, betont der Ärztliche Leiter des Klinkums Freistadt, Norbert Fritsch, im Gespräch mit der BezirksRundschau.  FREISTADT. Mehr als 40 der insgesamt 165 Betten im Klinikum Freistadt sind aktuell von Corona-Erkrankten belegt. Zwei Vollabteilungen wurden zu reinen Corona-Stationen...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Vizepräsidentin der AK-OÖ: Elfriede Schober.
1 3

"Nur klatschen ist zu wenig"
Mangelnde Wertschätzung für Corona-Helden im Bezirk Freistadt

Elfriede Schober, Vizepräsidentin der Arbeiterkammer Oberösterreich, und Silvia Rentenberger-Enzenebner, Betriebsrätin des Klinikums Freistadt, fordern den vielversprochenen "Corona-Tausender" für jene Helden, die das System während der Corona-Krise am Laufen halten. In erster Linie seien das Frauen.  BEZIRK FREISTADT. "Die Corona-Krise hat deutlich gezeigt, wer die wahren Helden und Leistungsträgerinnen unserer Gesellschaft sind, nämlich die Arbeitnehmer", betont AK-OÖ-Vizepräsidentin...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Norbert Fritsch ist Ärztlicher Leiter am Klinikum Freistadt.

Klinikum Freistadt
"Gleich viele, aber weniger schwere stationäre Corona-Fälle"

FREISTADT. Im Klinikum Freistadt müssen derzeit im Schnitt laufend drei bis vier Corona-Patienten stationär behandelt werden. "Wir waren im Klinikum Freistadt auch im Frühjahr stark betroffen. Die Belegung ist in etwa gleich hoch wie zu Zeiten des Lockdowns, es gibt jedoch weniger schwere Fälle", sagt der Ärztliche Direktor des Klinikums Freistadt, Primar Norbert Fritsch. Seit dem Frühjahr musste im Freistädter Spital kein Corona-Patient intensivmedizinisch betreut, sprich beatmet werden. Die...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die ersten Pflegefachassistenz-Absolventen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt stellten mit den erbrachten Abschluss-Ergebnissen ihre hohe Kompetenz unter Beweis.

Schule für Krankenpflege
Ersten Pflegefachassistenten machten Abschluss in Freistadt

Vergangene Woche schlossen die ersten Absolventen der Pflegefachassistenz (PFA) an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt ihre Ausbildung ab und feierten ihre Diplom-Überreichung. Zum Einstand gab es gleich die weiße Fahne. FREISTADT. 17 Männer und Frauen im Alter zwischen 19 und 50 Jahren nahmen an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Freistadt das PFA-Diplom entgegen, das sie zu Pflegefachassistenten macht. Alle haben die Abschlussprüfungen gleich beim...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die angenehmste Variante, um Helicobacter pylori festzustellen, ist der Helicobacter-Atemtest.
2

Klinikum Freistadt
Helicobacter bekämpfen, Magenkrebs-Risiko senken

Eine Infektion mit dem Bakterium "Helicobacter pylori" zählt neben genetischer Vorbelastung zu den größten Risikofaktoren für Magenkrebs. Forscher gehen jedoch davon aus, dass sie die Krebsgefahr eindämmen können, wenn sie Helicobacter erfolgreich mit Antibiotika behandeln. Am Klinikum Freistadt werden dafür schonende und zuverässige Atemtests durchgeführt.  FREISTADT. Rund die Hälfte der Weltbevölkerung trägt Helicobacter pylori in sich. Das Bakterium siedelt sich im Magen-Darm-Trakt an...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Oberarzt Mathias Pilz, Facharzt für Chirurgie am Klinikum Freistadt.
2

Knoten in der Schüldrüse?
Abklärung und schonende OP im Klinikum Freistadt

Bei rund der Hälfte der österreichischen Bevölkerung entwickeln sich im Laufe des Lebens Knoten in der Schilddrüse. Frauen sind davon weitaus häufiger betroffen als Männer. FREISTADT. Oft sind die Knoten nicht bösartig und können medikamentös behandelt werden. Die Abklärung erfolgt im Klinikum Freistadt über die Schilddrüsenambulanz der Inneren Medizin – auch in Kooperation mit der Nuklearmedizin des Kepler Universitätsklinikums. Ist eine Operation unausweichlich, wird diese von erfahrenen...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Pflegeausbildungen an den Schulen der OÖ Gesundheitsholding sind jetzt auch berufsbegleitend möglich und sehr gut für Berufs-Wiedereinsteiger oder -wechsler geeignet.
3

OÖ Gesundheitsholding
Erste berufsbegleitende Ausbildung für Pflegefachassistenz

Erstmals in Oberösterreich bieten die Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege der OÖ Gesundheitsholding (OÖG) am Klinikum Freistadt und am Klinikum Rohrbach die Möglichkeit, die Ausbildung zur Pflegefachassistenz berufsbegleitend zu absolvieren.  FREISTADT, ROHRBACH. Pflegeausbildungen können ab dem Alter von 17 Jahren begonnen werden. Sie sprechen jedoch auch Wiedereinsteiger nach der Karenz an sowie Personen, die ihren Beruf wechseln wollen. Mehr und mehr Menschen entscheiden sich nach...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die OÖG bietet Pflegeausbildungen auch berufsbegleitend und für Wiedereinsteiger an (hier in Rohrbach).
2

OÖ Gesundheitsholding
OÖG bietet erste berufsbegleitende Pflegefachassistenz-Ausbildung an

Im Februar 2021 beginnt die erste berufsbegleitende Pflegefachassistenz-Ausbildung Oberösterreichs. Anbieter ist die Oberösterreichische Gesundheitsholding GmbH (OÖG). Gelehrt wird an den Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege am Klinikum Freistadt und am Klinikum Rohrbach. OÖ. Pflegeausbildungen können ab dem Alter von 17 Jahren begonnen werden. Sie sprechen jedoch auch viele Wiedereinsteiger nach der Karenz sowie Personen, die ihren Beruf wechseln wollen, an. Da sich immer mehr...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
2

HIMBEERE
Das kleine, rote Wundermittel

FREISTADT. Bei ernährungsbewussten Menschen liegen sogenannte „Superfoods“ voll im Trend. Diese Lebensmittel sind aufgrund ihres hohen Vitamin-, Mineralstoff- und Ballaststoffgehaltes besonders nährstoffreich und gesund. Doch es müssen nicht immer „Exoten“ wie Goji-Beeren, Granatapfel, Avocado oder Chia-Samen sein. Eine breite Palette heimischer Nahrungsmittel hält bei den Nährstoffwerten locker mit, wie etwa die Himbeere. Sehr viel Vitamin CDie kleinen Früchte sind sehr reich an Vitamin C,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Zwischen März und Ende Juni wurden im Klinikum Freistadt 1.281 PCR-Tests durchgeführt.
3

KLINIKUM FREISTADT
Corona: Längster Aufenthalt dauerte 50 Tage

FREISTADT. Das Untere Mühlviertel war gleich zu Beginn der Corona-Krise von hohen Fallzahlen betroffen. Im Klinikum Freistadt wurden 15 Covid-19-Erkrankte stationär versorgt. Die Anzahl der Belagstage beläuft sich auf 551. Ein Patient musste 50 Tage im Klinikum bleiben. Er konnte trotz Langzeitbeatmung auf der Intensivstation gesund entlassen werden. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller Bereiche wurde die Krise bislang bestens gemeistert. Viele schwere Covid-Fälle„Im Klinikum...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Videostars: Primar Peter Neuner mit Team
2

KLINIKUM FREISTADT
Video statt Infoabend für werdende Eltern

FREISTADT. Rund 500 Geburten finden Jahr für Jahr im Klinikum Freistadt statt. Damit werdende Mütter und Väter den Ablauf und die Möglichkeiten schon vor dem Ereignis kennenlernen, veranstaltet das Klinikum normalerweise Infoabende inklusive einer Besichtigung der Kreißzimmer. Um Schwangeren und ihren Partnern einen solchen Überblick auch in Zeiten der aktuellen Covid-Maßnahmen zu ermöglichen, gewährt nun ein eigens produziertes Video Einblicke und vermittelt allerlei Wissenswertes rund um die...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
„Die koronare Herzkrankheit macht sich typischerweise mit einem drückenden, beengenden, schweren oder brennenden Gefühl in der Brust bemerkbar,“ informiert Oberärztin Nelly Pilgerstorfer (r.).
4

KLINIKUM FREISTADT
Hochmoderne Technik im Einsatz gegen Herzinfarkt

FREISTADT. Die koronare Herzkrankheit ist Todesursache Nummer eins in den westlichen Industrienationen. Dabei kommt es zu Durchblutungsstörungen des Herzes, die in letzter Konsequenz zu Herzinfarkt oder plötzlichem Herztod führen. Betroffen sind vor allem Männer ab dem 45. Lebensjahr und Frauen ab Beginn der Wechseljahre. Mit dem Alter steigt das Risiko bei beiden Geschlechtern. Im Klinikum Freistadt wird die schwerwiegende Erkrankung seit fünf Jahren mittels Computertomografie des Herzes...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Die Diätologin Elisabeth Kranzl (r.) bei einem Beratungsgespräch.
4

GESUNDHEIT
Bestimmte Lebensmittel stärken das Darm-Mikrobiom

FREISTADT. Eine gesunde Darmflora spielt eine wesentliche Rolle für die Allgemeingesundheit. Gerät das Bakterienmilieu im Darm aus dem Gleichgewicht, können Krankheiten auftreten. Aktuelle Studien zeigen, dass bestimmte Lebensmittel das Wachstum von „guten“ Bakterien mit entzündungshemmenden Eigenschaften fördern können. „Diese Erkenntnisse könnten die Basis für die wirksame Behandlung und sogar die Prävention bestimmter Erkrankungen darstellen", sagt Elisabeth Kranzl. Die Diätologin vom...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Ausnahmesituation für Pflegende
2

PFLEGEPERSONAL
Berufsgruppe steht heuer besonders im Rampenlicht

FREISTADT. Zum Gedenken an Florence Nightingale, der Pionierin der modernen Gesundheits- und Krankenpflege, wird jedes Jahr an ihrem Geburtstag, dem 12. Mai, der Tag der Pflegenden begangen. Aus Anlass ihres 200. Geburtstags hat die Weltgesundheitsorganisation 2020 zum weltweiten Jahr der Pflegenden erklärt. Durch die Corona-Pandemie werden die umfangreichen Aufgaben der Pflegenden einmal mehr sichtbar: Noch nie waren die spezifischen Kompetenzen und das persönliche Engagement von...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Langsame Wiederaufnahme des Ambulanzbetriebs unter neuen Rahmenbedingungen: Terminvergabe, Mund-Nasen-Schutz und Abstandsregelungen.
3

GESUNDHEITSWESEN
Klinikum Freistadt fährt Betrieb hoch

FREISTADT. Nachdem das Leben in Österreich schrittweise hochgefahren wird, beginnt auch das Klinikum Freistadt mit Montag, 4. Mai, mit einer Verstärkung des medizinischen Angebots. Dazu gehört auch die langsame Wiederaufnahme des Ambulanzbetriebs. Das sorgfältige Ausweiten der Ambulanzen erfolgt allerdings unter Einhaltung besonderer Sicherheitsauflagen. „Oberstes Ziel ist der bestmögliche Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter", sagt Primar Norbert Fritsch, der Ärztliche Direktor des...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

CORONA
Zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19

BEZIRK FREISTADT. Im Bezirk Freistadt gibt es zwei Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Im Bezirksseniorenheim Freistadt starb ein 87-jähriger Mann und im Klinikum Freistadt ein 82-jähriger Mann. Beide hatten laut Land Oberösterreich Vorerkrankungen. Im gesamten Bezirksseniorenheim Freistadt werden Testungen durchgeführt, 21 Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne. Auf der Internen des Klinikums Freistadt gibt es fünf positive Patienten, 14 Mitarbeiter wurden negativ...

  • Freistadt
  • Bezirksrundschau Freistadt

POLIZEI-NEWS
Verletzter wehrte sich gegen Rettungseinsatz

LASBERG. Am Montag, 6. April, 18 Uhr, verständigte ein Autolenker das Rote Kreuz, weil er einen Mann mit einer Kopfverletzung am Boden liegen vorfand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte flüchtete der stark alkoholisierte Mann jedoch in ein angrenzendes Waldstück, wo er eine Viertelstunde später entdeckt wurde. Trotz seiner offensichtlichen Kopfverletzung verweigerte der Mann jegliche Hilfe und widersetzte sich anfänglich sogar einer Einlieferung ins Klinikum Freistadt. Im Zuge der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Grenzgängerin: Chirurgie-Assistenzärztin Lucie Bencova.
2

CORONA
Aktuelles aus dem Klinikum Freistadt

FREISTADT. Im Klinikum Freistadt herrscht derzeit eine besondere Situation, aber keine problematische und der Dienstbetrieb kann gut aufrechterhalten werden. Durch hausinterne Abstimmung und die Reduktion von nicht akut erforderlichen Leistungen wird für zu erwartende Patienten eine ausreichende Bettenkapazität geschaffen. Das betrifft auch die Intensivbetten. Akute und nicht aufschiebbare Operationen oder Behandlungen werden aber ohne Einschränkung durchgeführt. "Taskforce" stimmt sich...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

KLINIKUM FREISTADT
Ausstellung zu "Pflege in aller Welt"

FREISTADT. Die World Health Organization und das International Council of Nursing starteten anlässlich des 200. Geburtstages von Pflegepionierin Florence Nightingale das Projekt „Nursing Now“. Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt beteiligte sich aktiv an diesem Projekt und zeigt nun in einer Ausstellung Pflegesituationen aus aller Welt. Die Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres recherchierten darüber, wie sich Pflege in anderen Ländern darstellt. Alle Kontinente wurden...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Von links: Primar Peter Neuner, Bianca und Jürgen Wahl mit Tochter Caroline, Martina und Klaus Mayrhofer mit Tochter Emilia sowie Hebamme Barbara Röblreiter.

KLINIKUM FREISTADT
Emilia kam am 29. Februar zur Welt – wie der Papa!

FREISTADT, UNTERWEISSENBACH, KATSDORF. Emilia aus Unterweißenbach und Caroline aus Katsdorf (Bezirk Perg) haben sich einen denkwürdigen Tag für ihre Geburt ausgesucht: Die beiden Mädchen erblickten am Samstag, 29. Februar, das Licht der Welt. Schaltjahr-Babys sind etwas ganz Besonderes, auch wenn sie ihren Jubeltag nur alle vier Jahre richtig feiern können. Wenn es jedoch eine Steigerung des Besonderen gibt, dann ist das Emilia gelungen, denn sie schließt sich ihrem Papa an, dem der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Diagnostizieren lässt sich eine Ansteckung der neuen Lungenkrankheit mittels Labordiagnostik. Zu den Symptomen zählen Fieber und eine Infektion der oberen Atemwege.
2

CORONAVIRUS
Primar Fritsch: "Müssen uns nicht fürchten!"

FREISTADT. Viele Bürger sind besorgt über das Coronavirus, das sich seit Dezember 2019 von China aus verbreitet. Sind die Ängste wirklich begründet? "Wir müssen uns nicht fürchten", sagt Primar Norbert Fritsch, Ärztlicher Direktor am Klinikum Freistadt. Laut ihm handelt es sich bei dem Coronavirus um einen SARS-ähnlichen Virus, das eine Lungenerkrankung hervorrufen kann. Die Erkrankung ist aber weniger schwer, als etwa bei SARS oder MERS – ebenfalls ein Coronavirus, der aus Saudiarabien kommt...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Info-Veranstaltung
„Mobil mit künstlichen Gelenken“

FREISTADT. Am Dienstag, 18. Februar, findet der nächste Informationsnachmittag zum Thema „Mobil mit künstlichen Gelenken“ am Klinikum Freistadt statt. Die Besucher erfahren dabei Wissenswertes über den operativen Eingriff, den stationären Aufenthalt, die pflegerischen und physiotherapeutischen Maßnahmen und über mögliche Anschlussheilverfahren. Bei der Veranstaltung referieren sowohl Ärzte der Unfallchirurgie und Anästhesie als auch eine diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und eine...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
Michael Lindner, Silvia Rentenberger-Enzenebner
2

BETRIEBSRATSWAHL
Historisches Ergebnis für FSG im Klinikum Freistadt

FREISTADT. Ein sensationelles Ergebnis erreichte die FSG-Liste von Silvia Rentenberger-Enzenebner bei der Betriebsratswahl der Angestellten im Klinikum Freistadt. Mit einem Plus von 19,3 Prozent und dem Gewinn von zwei weiteren Betriebsratsmandaten hält die Liste nun bei einer Mehrheit von sieben bei insgesamt neun Mandaten. SPÖ-Bezirksvorsitzender Michael Lindner gratuliert: „Das ist ein historisches Ergebnis für die FSG-Liste von Silvia Rentenberger-Enzenebner und ihrem Team. Es ist das...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
An der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt kann man sich am 7. Februar über Ausbildungen und weitere Angebote informieren.

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt
Infonachmittag über Karriere in der Pflege

FREISTADT. Das Team der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (GuKPS) Freistadt informiert am Freitag, 7. Februar, von 13 bis 18 Uhr, im Rahmen eines Infonachmittags über mögliche Pflegeausbildungen. Auskünfte über AusbildungsmöglichkeitenInteressierte können sich an diesem Nachmittag Auskünfte über die Ausbildungen Pflegefachassistenz, Fach-Sozialbetreuung/Schwerpunkt Altenarbeit sowie das Berufsfindungspraktikum für Gesundheits- und Sozialberufe holen. Weitere Programmpunkte sind unter...

  • Freistadt
  • Carmen Palzer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.