Kneidinger Center

Beiträge zum Thema Kneidinger Center

Jana Hopfner arbeitet im Kneidinger Center.
3

LehrlingsRundschau 2020
"Leben ohne Auto nicht vorstellbar"

PEILSTEIN. Jana Hopfner ist aus der Gemeinde Peilstein und lernt den Beruf KFZ-Technikerin bei der Firma Kneidinger Center. In der LehrlingsRundschau spricht die 17-Jährige über ihre Ausbildung und was sie gerne in ihrer Freizeit macht. In welchem Lehrjahr bist du? Derzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr. Was macht dir an deinem Lehrberuf besonders Spaß? Mein Beruf ist sehr abwechslungsreich. Ich bin froh, dass ich nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen muss. Wo trifft man...

  • Rohrbach
  • Elena Großhaupt
Jana Hopfner macht eine Lehre als KFZ-Technikerin.

Lehre mit Zukunft
Weibliche Kfz-Technikerin im Kneidinger Center

 Jana Hopfner begann im September 2018 ihre Lehre als Kfz-Technikerin. Die 17-Jährige arbeitet seitdem im Kneidinger Center am Standort in Neundling. PEILSTEIN. Zu dieser Entscheidung ist sie schon in jungen Jahren verleitet worden, da ihr Vater auch diesen Beruf erlernt hat und noch immer ausübt. Die Peilsteinerin konnte es sich nicht vorstellen, im Büro oder in typischen "Mädchenberufen" zu arbeiten. Schon beim Schnuppern in der Firma Kneidinger war sie begeistert und wusste sofort, dass...

  • Rohrbach
  • Jana Hopfner
Lehrlingsbeauftragter Markus Drexler mit Lehrling Jana Hopfner.

Kneidinger Center
Fragen an den KFZ-Lehrlingsbeauftragten

Im Interview beantwortet der Lehrlingsbeauftragte Markus Drexler die Fragen der LehrlingsRedakteurin Jana Hopfner. Kennen Sie einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungs in dem Beruf? Aus technischer Sicht, Auffassungsvermögen, Fleiß, Genauigkeit etc. fällt mir kein Unterschied zu den männlichen Kollegen auf. Der einzige Nachteil, der eventuell für Mädchen besteht, ist die körperliche Belastung. Wenn beispielsweise sehr große Reifen zu montieren sind oder ein schweres Ersatzteil im Auto...

  • Rohrbach
  • Jana Hopfner
Die BezirksRundschau sprach mit Anna Kneidinger (Geschäftsführerin Kneidinger Center), Andreas Leitner (Geschäftsführer nachtleben-Gruppe), Doris Steiner (Geschäftsstellenleiterin AMS Rohrbach) und Andreas Höllinger (Obmann WKO Rohrbach, v.l.).
5

LehrlingsRundschau 2020
"Wenn wir Lehrlinge aufnehmen, investieren wir in unsere Zukunft"

Die BezirksRundschau Rohrbach hat mit Vertretern von Arbeitsmarktservice (AMS) und Wirtschaftskammer (WKO) sowie der zwei lehrlingsausbildenden Unternehmen Kneidinger Center und nach(t)leben über die Situation der Lehrlinge im Bezirk gesprochen. BEZIRK ROHRBACH. Die gute Nachricht vorneweg: Die Lage der Lehrlinge ist in Rohrbach trotz Corona nicht ganz so schlecht. "Nachdem der Bezirk Rohrbach durch seine Wirtschaftsstruktur sehr krisenfest ist, wirkt sich das auch am Arbeits- und...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Elena Großhaupt und Jana Hopfner unterstützen die Rohrbacher Redakteure.

LehrlingsRundschau
Auszubildende unterstützen Rohrbacher Redakteure

Auch in diesem Jahr unterstützten zwei Lehrlinge die Redakteure der BezirksRundschau Rohrbach bei der LehrlingsRundschau. ROHRBACH-BERG. In dieser Sonderausgabe, welche bereits am 24. September erscheint, werden Lehrlinge aus verschiedenen Berufsgruppen zu Redakteuren. Heuer haben zwei Lehrlinge diese Herausforderung angenommen. Jana Hopfner macht im Kneidinger Center in Rohrbach-Berg eine Ausbildung zur KFZ-Technikerin. Elena Großhaupt absolviert ihre Ausbildung als Medienfachfrau bei...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die Geschäftsführerinnen Anna und Maria Kneidinger.
2

Mein Betrieb OÖ
Kneidinger Center steht für besondere Werte

Das Kneidinger Center ist, laut den Geschäftsführerinnen, ein Familienunternehmen, welches für besondere Werte steht. ROHRBACH-BERG. "Wir sind nicht irgendein Arbeitgeber, sondern zeichnen uns für folgendes aus: Unsere Arbeitsweise ist professionell, zuverlässig und organisiert. Der Umgang mit den Kollegen und Kunden ist achtsam und offen. Der Teamgeist ist spürbar", erklärt Geschäftsführerin Anna Kneidinger. Gemeinsam mit ihrer Schwester Maria leitet sie den Betrieb. Im Kneidinger Center...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Anzeige
Das Geschäftsführerinnen-Duo Anna und Maria Kneidinger sowie Standortleiter Kurt Falkner freuen sich, die Türen für Kunden öffnen zu können.
2

Neueröffnung
Kneidinger Center startet jetzt auch in Ottensheim voll durch

Mit der Wiedereröffnung des Fahrzeughandels durfte das neu gebaute Kneidinger Center in Ottensheim am 4. Mai nun endlich erstmals Kunden bei sich begrüßen. Die große Eröffnungsfeier des neuen Standorts ist verschoben, die Sicherheitsmaßnahmen im großen Schauraum und Servicebereich werden von Anfang an voll umgesetzt. OTTENSHEM. In nur 10 Monaten Bauzeit wurde das neue Kneidinger Center in Ottensheim, direkt neben der B127, errichtet. Den Feierlichkeiten zur offiziellen Eröffnung kam leider...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
ALOM – Verein für Arbeit und Lernen Oberes Mühlviertel Rohrbach, 72 Mitarbeiter, dritte Wiederverleihung
5

Betriebliche Gesundheitsförderung der Österreichischen Gesundheitskasse
Fünf gesunde Betriebe im Bezirk

BEZIRK ROHRBACH. Das Programm „Betriebliche Gesundheitsförderung“ (BGF) von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) hat Anfang Februar wieder fast 100 Betriebe aus Oberösterreich mit dem BGF-Gütesiegel belohnen dürfen – die Auszeichnung für exzellent gemachte Gesundheitsprojekte. Darunter waren auch fünf Firmen aus dem Bezirk Rohrbach. Insgesamt tragen bereits 331 Betriebe in Oberösterreich das begehrte Siegel. Alle Firmen machen ihre BGF-Projekte aus voller Überzeugung – ohne...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
110

Ein Spitzensportler zum Anfassen

Vincent Kriechmayr – ein genialer Schifahrer und harter Arbeiter – war in Rohrbach zu Gast. ROHRBACH-BERG (gawe). Eine Einladung der Firma Kneidinger machte es möglich: Österreichs siebtbester Schirennläufer, Vincent Kriechmayr, stand einen Vormittag lang seinen Fans Rede und Antwort. Im Interview auf der Bühne und in vielen persönlichen Gesprächen mit „Autogrammjägern“ zeigte sich ein sympathischer Sportler, der trotz großartiger Erfolge am Boden geblieben ist – ein echter Mühlviertler eben....

  • Rohrbach
  • Werner Gattermayer
Der Kirchberger-Standort in Ottensheim wird mit 30. September geschlossen.

Übernahme von Kirchberger Ottensheim gescheitert

20 Mitarbeiter verlieren in Ottensheim ihren Job. OTTENSHEIM, NEBELBERG. Nach der Übernahme von Kirchberger Automobile in Neundling/Rohrbach wurde noch nach einem Unternehmensnachfolger für den Standort Ottensheim gesucht. Wie die BezirksRundschau berichtet hat, wird der Kirchberger-Standort in Neundling (Rohrbach-Berg) per 1. Oktober von Georg Oberaigner an Maria und Anna Kneidinger verkauft und weitergeführt. Aufgrund des eigenen Kneidinger-Standorts in Linz war die Übernahme von Kirchberger...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Max Eisschiel bei der Übergabe seines Autos – ein Audi Q3.

Max Eisschiel auf dem Weg zum Führerschein

AIGEN-SCHLÄGL. Mit Hilfe der Christkind-Aktion der BezirksRundschau ist es 2015 gelungen, dass Max Eisschiel ein Stückchen Lebensqualität zurückbekommt. Der junge Mann sitzt seit einem Arbeitsunfall im Rollstuhl. Dank den Spenden der BezirksRundschau-Leser ist es für ihn möglich geworden, den Führerschein zu machen. Nun hat er im Autohaus Kneidinger einen Audi Q3 erworben, der speziell für seine Anforderungen umgebaut wurde. "Wir unterstützen Max Eisschiel mit einem Gutschein über 300 Euro für...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Georg Oberaigner mit Anna und Maria Kneidinger.

Kneidinger übernimmt Kirchberger

Rohrbacher Autohaus übernimmt den Standort in Neundling, Zukunft des Standorts Ottensheim noch offen. BEZIRK (wies). Ab 1. Oktober wird die Firma Kirchberger Geschichte sein. Der Standort Neundling, bisher unter der Leitung von Georg Oberaigner, wird von Anna und Maria Kneidinger übernommen und weitergeführt. "Mit den Marken Skoda und Opel können neue Kunden angesprochen werden", sagt Geschäftsführerin Anna Kneidinger. Kernkompetenz stärken Die Oberaigner Gruppe verkauft den Standort, um...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

Wirtschaftlicher Ausblick: "Es wird sehr viel um Stimmung gehen"

Wirtschaftskammer und AMS blicken für den Bezirk Rohrbach in die Zukunft. BEZIRK. „Es wird ein eher schwieriges Jahr, aber wir werden es gut bewältigen“, sagen Wirtschaftkammer-Obmann Herbert Mairhofer und WKO-Bezirksstellenleiter Klaus Grad zu den wirtschaftlichen Aussichten für 2015. „Wir haben viele kleine und mittlere Betriebe bei uns im Bezirk. Sie können auf Probleme und kurzfristige Konjunkturdellen flexibel reagieren.“ Ausgaben von Privaten Der private Konsum werde laut WKO...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.