Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

60-Stunden-Wochen, Druck und Unsicherheit: Ärztin Ida Aringer will auch im Gesundheitswesen ein System, das Frauen stärkt.

Ärztin in Zeiten von Corona
"Es ist unabdingbar, dass Männer und Frauen gleich viel beitragen"

Frau, Lebensretterin, Mensch: Ida Aringer ist Ärztin. Die Coronakrise hat auch sie an ihre Grenzen gebracht. PENZING. In den vergangenen Wochen war Ida Aringer vieles: Ärztin, Angestellte im Gesundheitswesen, Wissenschaftlerin und Lebensretterin. Die 32-jährige Penzingerin war dabei aber – auch das ist Teil der Realität – immer wieder selbst dem Ende ihrer Kräfte nahe. Auch die Heldinnen der gegenwärtigen Krise brauchen mehr als den Applaus der Bevölkerung. Dennoch liebt Ida Aringer ihren...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Am Vinzentinum starten im Herbst vier verschiedene Ausbildungen in Gesundheitsberufen.

Vinzentinum
Bis Juli zum Pflegeberuf anmelden

Die Anmeldefrist für vier Gesundheitsberufe am Vinzentinum wurde jetzt verlängert. MARIAHILF. Obwohl das Ansehen von Gesundheitsberufen in den vergangenen Jahren gestiegen ist, hat das Coronavirus endgültig gezeigt, wie wichtig diese Sparte ist. Auch die Anzahl der Menschen, die sich dieser Berufung verschreiben, ist wichtig. Je mehr, desto besser die Versorgungsmöglichkeiten. Das Vinzentinum Wien, in der Stumpergasse 13, bildet die derzeit so dringend benötigten Pflegenden aus. Für...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Trotz der aktuell hohen Belastung sind die Mitarbeiter des Leopoldstädter Krankenhauses mit viel Engagement im Einsatz.
 3   10

Corona in Wien
Zusammenhalt im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Noch kein Vollbetrieb: Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder werden die Leistungen langsam wieder hochgefahren.  LEOPOLDSTADT. Von strengen Sicherheitsmaßnahmen und Besuchsverbot über Schichtbetrieb in zwei Teams bis zum Krisenstab: Der Alltag im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien hat sich mit der Coronakrise drastisch verändert. Mit der Lockerung der Maßnahmen der Regierung beginnt nun auch das gemeinnützige Leopoldstädter Ordensspital, Schritt für Schritt zum Normalbetrieb...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Mitarbeiter des Krankenhauses Hietzing bitten um die Befolgung der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus.
 1

Die Situation im Krankenhaus Hietzing
Im Einsatz für die Gesundheit

In den Spitälern Wiens gibt jeder sein Bestes, um der Krise Herr zu werden – so auch im Krankenhaus Hietzing. HIETZING. Homeoffice, Kurzarbeit und Ausgangsbeschränkungen: Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben unser Leben verändert. Mittlerweile dürfte jedem bewusst sein, dass die Krise nur gemeinsam bewältigt werden kann. Allen voran sind es die Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten, die im Augenblick ihr Bestes geben und rund um die Uhr im Einsatz sind. Rund 2.700...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Investor Tojner bietet sein Luxushotel in Zeiten des Coronavirus der Stadt Wien an.
 2

Corona in Wien
Tojner bietet Stadt Hotel an

Heumarkt-Investor Michael Tojner stellt sein Luxushotel Intercontinental dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) in Zeiten der Coronakrise zur Verfügung. WIEN. "Die Situation stellt uns alle vor besondere Herausforderungen". Mit diesen Worten beginnt Investor Michael Tojner einen Brief an den KAV. "Ich möchte in diesen Zeiten der Krisenbewältigung einen Beitrag leisten und Ihnen das Hotel Intercontinental am Heumarkt zur Verfügung stellen." Das Hotel verfügt über 530 Zimmer mit rund...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Auch Mitarbeiter des Barmherzigen Schwestern Krankenhaus in Mariahilf rufen zur gegenseitigen Unterstützung auf. Zu Hause bleiben ist die große Bitte.
 1   2

Coronavirus im Krankenhaus Mariahilf
Barmherzige Schwestern im Notbetrieb

Mitarbeiter des Krankenhaus Barmherzige Schwestern rufen auf: "Halten Sie Abstand und bleiben Sie für uns zu Hause – wir sind für Sie da." MARIAHILF. Wie alle Spitäler in Wien bereitet sich auch das Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien, als Teil der Wiener Gesundheitsversorgung, derzeit auf das Coronavirus vor. Angestellte aber auch Patienten sollen bestmöglich versorgt werden. Denn das Reduzieren sozialer Kontakte gilt nicht nur für Menschen zu Hause, sondern besonders für das...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
In der Rudolfstiftung liegt Wiens erster Patient mit dem Coronavirus.
 2   2

Erster Wiener Coronavirusfall
8 von 10 Patienten müssen nicht ins Spital

Erstmals wurde in Wien bei einem Patienten der Coronavirus festgestellt. Gesundheitsstadtrat Hacker gibt Entwarnung: keine Pandemie. Zum Gesundbleiben wird Hygiene empfohlen. WIEN. "Es war nur eine Frage der Zeit, bis Wien vom Coronavirus erreicht wird", so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). Nun ist es so weit: Heute Donnerstag, 27. Februar, wurde ein 72-jähriger Mann im Krankenhaus Rudolfsstiftung im 3. Bezirk positiv auf den "Coronavirus" COVID-19 (Coronavirus Disease 2019) getestet....

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Mitarbeiter der Barmherzigen Brüder Wien rufen die Menschen auf zu Hause zu bleiben, während sie ihren Aufgaben im Leopoldstädter Krankenhaus nachgehen.
 4   3

Coronavirus Wien
Krankenhaus Barmherzige Brüder bittet Wiener daheim zu bleiben

"Bitte bleibt daheim": Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien appelliert an alle Wiener zu Hause zu bleiben. Nur auf diese Weise können die Mitarbeiter ihre wichtige Arbeit - trotz Coronavirus –  erledigen. LEOPOLDSTADT. Die Mitarbeiter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Wien sind trotz des Coronavirus weiterhin im Einsatz. Mit einer Fotoaktion fordern sie nun die Menschen auf, zu Hause zu bleiben. Denn damit die Pandemie eingedämmt werden kann und die Einschränkungen des...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Am Hannovermarkt  haben aktuell nur die Lebensmittelgeschäfte offen. Lokale und Restaurants bleiben vorerst geschlossen.
 1  6   3

Coronavirus
So geht die Brigittenau mit der Pandemie um

Sicherheit geht vor: Die Regierung setzt Maßnahmen gegen das Coronavirus – was das für den 20. Bezirk bedeutet. BRIGITTENAU. Das Coronavirus hat auch in Wien Einzug gehalten. Während die Erkrankung für gesunde Menschen nicht schlimm sein muss, gibt es aber Risikogruppen. Dazu gehören Menschen mit Vorerkrankungen von Herz oder Lunge sowie jene ab 65 Jahren. Um die Menschen zu schützen und die Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen, setzt die Regierung spezifische Maßnahmen, die alle...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
 35  22   2

Hanusch-Krankenhaus
Schön renoviert wurde das Hanusch-Krankenhaus in Penzing

Das Krankenhaus mit zehn Abteilungen, 20 Spezialambulanzen und sieben Instituten, befindet sich im 14.Bezirk in der Heinrich Collin Straße.  Ursprünglich hieß dieses Krankenhaus k. k. Erzherzog-Rainer-Militärspital (nach dem populären, 1913 verstorbenen Erzherzog Rainer), danach als Landwehrtruppenspital Erzherzog-Rainer-Spital. Es wurde zwischen 1914 und 1915 von den Architekten Heinrich Schmid und Hermann Aichinger als militärisches Spital des k.u.k. Sanitätswesens errichtet. Die...

  • Wien
  • Penzing
  • Gabriele Hovezak
Volksschule in der Galileigasse gesperrt: Zwei Verdachtsfälle auf Coronavirus wurden getestet. Das Ergebnis steht noch aus.
 2

Verdacht auf Coronavirus am Alsergrund
Volksschule in der Galileigasse vorübergehend gesperrt

Zwei Verdachtsfälle auf Coronavirus: Möglicherweise sind zwei Lehrerinnen der Volksschule in der Galileigasse mit dem Coronavirus infiziert. Das Test-Ergebnis steht noch aus. Die Schule im 9. Bezirk wurde sicherheitshalber gesperrt. ALSERGRUND. Möglicherweise sind zwei Lehrerinnen der Volksschule in der Galileigasse mit dem Coronavirus infiziert. Die Betroffenen weisen Symptome auf und hatten auch Kontakt zu Menschen, die den Virus haben. Die beiden Lehrerinnen wurden mittlerweile getestet ,...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Ausgabe der Fastensuppe im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder: Dompfarrer Toni Faber (l.) und Pater Antonius Nguyen.
 1   2

Krankenhauses der Barmherzigen Brüder
Erfolgreiche Spendenaktion für bedürftige Familien in Wien

Bei der Fastensuppen-Aktion sammelte das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien Spenden für bedürftige Familien. LEOPLDSTADT. Zum vierten Mal fand die Fastensuppen-Spendenaktion des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder (2., Johannes-von-Gott-Platz 1) statt. In der Cafeteria gaben Mitarbeiter sowie Dompfarrer Toni Faber Suppe gegen Spenden aus. Das Geld kommt bedürftigen Familien zugute. „Hospitalität, Barmherzigkeit und Menschlichkeit sind für uns nicht nur leere Worte, sondern werden...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und stellvertretende Landessanitätsdirektorin Ursula Karnthaler päsentierten den neuen Impfservice.
  3

Gesundheit
Stadt Wien startet neues Impfsystem

In 90 Sekunden zum persönlichen Impftermin: Das neue Impfservice der Stadt Wien soll Impfen einfacher und zugänglicher machen. Wien. „Das Gesundheitssystem muss kundenorientierter werden“, leitet Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) die Vorstellung des neuen Wiener Impfservice am Wiener Impftag ein. Lange Wartezeiten und wenig Zugänglichkeit – das soll von nun an der Vergangenheit angehören. In nur 90 Sekunden soll man mit dem neuen Online-Tool per Computer, Laptop oder Smartphone mit...

  • Wien
  • Naz Kücüktekin
Wegweisende Aufgabe: Günter Dorfmeister ist seit 13 Jahren Direktor des Pflegedienstes im Wilhelminenspital.
 1  1   11

Sanierung Wilhelminenspital
Moderner Geist in teils alten Mauern

Günter Dorfmeister, Direktor des Pflegedienstes, weist die ÖVP-Kritik am Wilhelminenspital zurück. OTTAKRING. Die ÖVP sieht Missstände im Wilhelminenspital und ein fehlendes Gesamtkonzept (die bz hat in Ausgabe 51/2019 darüber berichtet). Der bauliche Zustand sei desolat, die Renovierung sei von der Stadt Wien viel zu lange aufgeschoben worden. Ein gänzlicher Neubau ist seit dem Beschluss des Baus des Krankenhauses Nord schon lange vom Tisch. Außerdem sieht ÖVP-Ottakring-Bezirksparteiobmann...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder: Die neue Pflegedirektorin Barbara Mally ist für rund 500 Beschäftigte zuständig.
 2

Krankenhaus Leopoldstadt
Neue Pflegedirektorin der Barmherzigen Brüder

Barbara Mally ist neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Die 40-Jährige folgt Therese Lutnik, die mit 31. Dezember 2019 in den Ruhestand ging. LEOPOLDASTADT. Barbara Mally ist seit Anfang des Jahres neue Pflegedirektorin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Die 40-Jährige folgt Therese Lutnik, die mit 31. Dezember 2019 in den Ruhestand ging. Als neues Mitglied der kollegialen Führung ist Mally für rund 500 Beschäftigte, und damit für die größte...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die ÖVP sieht die medizinische Versorgung in dem Ottakringer Spital gefährdet.
 6  2   2

Medizinische Versorgung in Ottakring
ÖVP sieht Missstände im Wilhelminenspital

Die ÖVP sieht massive Missstände im Wilhelminenspital und fordert ein Gesamtkonzept. OTTAKRING. Für das Wilhelminenspital stehen 2020 einige Veränderungen an. Die offensichtlichste Neuerung wird der neue Name sein: Aus dem Wilhelminenspital wird dann die Klinik Ottakring. Der neue Name kann das Spital jedoch nicht davor schützen, weiter Negativ-Schlagzeilen zu machen. Wie Anfang Dezember ans Licht gekommen ist, musste eine Herzinfarkt-Patientin über eine Stunde lang auf eine Untersuchung...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Gewohnt professionelles Arbeiten, aber in neuer Umgebung, bei der ersten Operation im Dezember.
 1   3

Seit Dezember in Betrieb
Die neuen Operationssäle im St. Josef Krankenhaus

In den neuen Zentral-OPs des St. Josef Krankenhauses Wien wurde jetzt erstmals operiert. Patienten und Mitarbeitende profitieren von hochmoderner Ausstattung und großzügig geschnittenen Räumlichkeiten. HIETZING. Der Um- und Ausbau des St. Josef Krankenhauses Wien ist nun seit 2015 im Gange, und das bei laufendem Betrieb. Bisher meistert man diese Aufgabe bravourös und hat nun einen weiteren Quantensprung geschafft. Die neuen Operationssäle sind in Betrieb. „Für die operativen Fächer...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Michael Häupl befindet sich schon wieder auf dem Weg der Besserung.
 2  1

Wien
Michael Häupl nach Operation noch im Spital

Ex-Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) befindet sich derzeit im Krankenhaus. Grund dafür: Eine Operation an der rechten Niere. WIEN. Der ehemalige Bürgermeister Wiens, Michael Häupl (SPÖ), muss derzeit das Krankenbett hüten. Ein paar Tage sollte er sich schonen, dann dürfe er wieder nach Hause, so das Krankenhaus. Eine Zyste, die sich an seiner rechten Niere festgesetzt hatte, musste entfernt werden. Laut dem Spital ist die Operation jedoch sehr gut verlaufen. Trotz Pensionierung keine...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Kathi (m.) lacht und kuschelt gerne mit Mama Jutta (r.). Moki-Schwester Hermina (l.) hat einen guten Draht zu Kathi.
 3   2

Pflege Moki-Wien
Ein erfülltes Leben trotz Behinderung

Eine Tochter mit Mehrfachbehinderung prägt Juttas Alltag. Doch seit Kurzem fehlt wichtige Unterstützung. Denn MOKI-Wien kann Kinder nur bis zum 18. Lebensjahr pflegen und betreuen. BRIGITTENAU. Kathi war ein fröhliches Baby. "Sie war mein Sonnenschein", erzählt Mama Jutta. Mit Down-Syndrom geboren, diagnostizierte man bei Kathi nach der Geburt einen schweren Herzfehler. Eine Operation am offenen Herzen folgte. Doch plötzlich bekam Kathi am ganzen Körper große Blasen – Diagnose:...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Bezirksvorsteherin Silke Kobald zu Besuch bei den ersten Mietern im Praxiszentrum Auhofstraße 185.
  2

Gesundheit
Umfassendes medizinisches Angebot im Gesundheitspark St. Josef

Von der Vorsorge über die Behandlung bis zur Nachbetreuung: Der Gesundheitspark 
St. Josef Wien soll – in der direkten Umgebung des St. Josef Krankenhauses – ein breites Angebot in Sachen Gesundheit bieten. Seit kurzem ist auch das Praxiszentrum in der Auhofstraße 185 als Teil des Gesundheitsparks in Betrieb. Die ersten Mieter sind drei Kinderärzte mit Kassenvertrag. HIETZING. Seit kurzem ist auch das Praxiszentrum in der Auhofstraße 185 als Teil des Gesundheitsparks in Betrieb. Die ersten...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Derzeit gehen viele finanzielle Ressourcen verloren, weil die Zahl der Spitalsbesuche zu hoch ist.

Praevenire Initiative Gesundheit 2030
Gesundheitssystem: Gut, aber leider zu teuer

Eine unabhängige Expertengruppe arbeitete von 13. bis 17. Mai 2019 im Stift Seitenstetten daran, jenes weiterzuentwickeln. Und auch in den kommenden Monaten finden im Rahmen der „Praevenire Initiative Gesundheit 2030“ weitere Gespräche statt, um einem finanzierbaren und für die Zukunft gewappneten Gesundheitssystem näherzukommen. Gutes, teures System„Internationale Statistiken zeigen, dass wir ein sehr teures Gesundheitssystem haben. In Finnland findet eine gleich gute Versorgung statt wie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Über zwei Drehleitern und mit Atemschutztrupps bekämpfte die Berufsfeuerwehr den Brand.
 2   8

Engerthstraße 249
Wohnungsbrand mit fünf Verletzten

Ein Kamin und ein Christbaum verursachten im Gemeindebau in der Engerthstraße einen Wohnungsvollbrand. Es folgte ein Großeinsatz von Berufsfeuerwehr und Berufsrettung. Alle Bewohner konnten rechtzeitig flüchten, fünf Personen mussten ins Krankenhaus. LEOPOLDSTADT. Am Dienstag, 29. Jänner,  kam es in einem Wohnzimmer in der Engerthstraße 249 abends zu einer folgenschweren Verpuffung im Bereich eines Ethanolkamins. Ein Feuer breitete sich auf den Christbaum in Richtung Balkon aus.  Die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Für Stefan Steinböck  sind alle Patienten gleich. Er ist Arzt in der Allgemeinen Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder.
 3

Barmherzigen Brüder
Kostenlose medizinische Versorgung dank Spenden

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder werden auch nichtversicherte Menschen behandelt. Finanziert wird dies durch Spenden.  LEOPOLDSTADT. "Den Versicherungsschutz zu verlieren, kann viele Gründe haben. Keiner ist davor geschützt", erzählt Frater Antonius Nguyen, Prior der Barmherzigen Brüder Wien. Dabei seien es immer Schicksalsschläge, die dazu führen, dass einem das Leben entgleitet. Deshalb steht das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder jederzeit allen Menschen offen. Rund 25 Prozent...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Die drei Geburtshelfer und Sanitäter Thomas St., Georg F. und Steffen J. mit dem kleinen Ben im Krankenhaus.
  2

Rasanter Start ins Leben
Plötzliche Geburt im Rettungswagen

Mitten im Frühverkehr brachte eine Brigittenauerin ihr Baby im Rettungswagen zur Welt. Noch im Fahrzeug wurde der Bub durchgecheckt und gewärmt, ehe man ihn im Krankenhaus der Hebamme übergab. BRIGITTENAU/LANDSTRASSE. Weil ihre Wehen bereits eingesetzt hatten, rief die 21-Jährige Jennifer die Rettung. Kurz darauf machten sich die drei Notfallsanitäter mit der werdenden Mutter von der Jägerstraße auf den Weg ins Krankenhaus Rudolfstiftung. Doch so lange konnte Ben nicht warten. Geburt im...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.