Krankenkassenreform

Beiträge zum Thema Krankenkassenreform

NRAbg. Birgit Sandler
 1

SPÖ kämpft um faire Regelungen für Betriebskrankenkassen

Die SPÖ brachte am heutigen Plenartag im Parlament einen Entschließungsantrag ein, um für eine faire Regelungen für die Betriebskrankenkassen (BKK) und deren Versicherten kämpfen. Die derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen bedeutet für die meisten Betriebskrankenkassen nämlich das Aus, denn ausschließlich der Arbeitgeber können zukünftig entscheiden, ob eine BKK aufgelöst und in die Österreichische Gesundheitskassa (ÖGK) übergeführt wird. Die versicherten ArbeitnehmerInnen haben keinerlei...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Ab 2019 kommt die neue E-Card mit Foto. Für Karl Nehammer sei damit ein besserer Schutz gegen Sozialbetrug gewährleistet.

"Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft"

ÖVP Generalsekretär Karl Nehammer stellte sich aktuell politischen Fragen der BezirksRundschau. Seit 01. September gilt der 12-Stunden-Tag. Wie wurde dieser bis jetzt umgesetzt? Aktuelle Zahlen zeigen, dass dieser deutliche Verbesserungen für die Arbeitgeber und Arbeitnehmer bringt. Der 8-Stunden-Tag und die 40-Stunden-Woche bleiben die Regel. Jede Überstunde wird weiterhin bezahlt. Eine 4-Tage-Woche und damit längere Freizeitblöcke sind mit dieser Regelung leichter möglich. Wie stehen...

  • Braunau
  • Tamara Zopf
SPÖ-Abgeordnete informierten Bürger über den Umbau der Krankenkasse – darunter auch Andorfs Ortschef Peter Pichler (3. v. l.).
  2

Krankenkassenreform
Schärdings SPÖ fürchtet "Verwaltungsmonster"

SPÖ unterstreicht mit Aktionstag "Nein" zum Umbau der Krankenkassen – und erhält angeblich Zuspruch. BEZIRK (ebd). „Wir haben Flyer produziert, gehen raus auf die Straße, verteilen Äpfel und sagen den Menschen, was mit der Krankenkassenreform wirklich auf sie zukommt. Was Schwarz-Blau hier vorhat, wird alle treffen“, ist SPÖ-Bezirksvorsitzende Petra Mairinger sauer auf die Regierung. Denn: "Die Krankenkassenreform wird im Bezirk für alle ein Problem sein", ist Mairinger überzeugt. „Die...

  • Schärding
  • David Ebner
Der Rechnungshof kritisiert die geplante Maßnahmen zur Kassenreform. Die Berechnungen seien "nicht nachvollziehbar", zudem warnt RH-Präsidentin Margit Kraker vor Mehrkosten, die nicht berücksichtigt wurden.

Kassenreform
Rechnungshof belegt - es gibt keine Einsparung!

TIROL. Der Rechnungshof übt massive Kritik an der Plänen der ÖVP/FPÖ Bundesregierung zur Krankenkassenreforum. Es wurden Kosten nicht berechnet, weiters seien die Informationen nicht vollständig, so Rechnungshof-Präsidentin Margit Kraker. Zahlenspiele verschleiern fehlende EinsparungenHeute endet die Frist zur Begutachung der Krankenkassenreform. Mit dieser Reform sollen die Krankenkassen zusammengelegt werden. Diese geplante Reform wurde von vielen Stellen kritisiert. Nun schloss sich auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.