Kriegsgräberfürsorge

Beiträge zum Thema Kriegsgräberfürsorge

Das Grab zweier polnischer Zwangsarbeiter auf dem Friedhof von Bocksdorf.
10

Kriegsgräberfürsorge und Ahnenforschung
Schwarzes Kreuz Burgenland wurde heuer 100 Jahre alt

Als im November bei Königsdorf das Skelett eines Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, war Wolfgang Wildberger zur Stelle. Der Landesobmann des Schwarzen Kreuzes wird in solchen Fällen immer zu Rate gezogen. Ewiges RuherechtDas hat nicht nur mit seiner Expertise, sondern auch seiner Funktion zu tun. "Das Schwarze Kreuz ist dafür zuständig, die Gräber verstorbener Soldaten zu schützen und ihr ewiges Ruherecht in Würde zu ermöglichen", erklärt der Kukmirner. Sogar im Staatsvertrag...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Spenden kommen der Erhaltung von Kriegsgräbern aller Nationen zugute

Wolfsberg
Spenden für Kriegsgräber

Kameradschaftsbund übermittelte eine beschauliche Summe von Spendengeld an das Schwarze Kreuz. PREBL-GRÄBERN. Am Allerheiligentag sammelte der Kameradschaftsbund Prebl-Gräbern Spenden für die Erhaltung von Kriegsgräbern. Das Geld wurde anschließend an das Österreichische Schwarze Kreuz überwiesen. KriegsgräberfürsorgeWie in den Jahren zuvor sammelte der Kameradschaftsbund Prebl-Gräbern am Allerheiligentag Spenden für Kriegsgräber. Die Erhaltung, Pflege und Fürsorge von Gräbern aller Nationen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Gerade zu Allerheiligen begeben sich viele Menschen auf die Friedhöfe.
14 7

Gedanken zu Allerheiligen
Besondere Friedhöfe in Österreich

Traditionell wird an Allerheiligen mit Gräbersegnungen den Verstorbenen gedacht. Viele Friedhöfe in Österreich weisen Besonderheiten auf die einzigartig sind. Hier ein kleiner Auszug. Wien ist andersDen Wienern spricht man bekanntlich ein besonderes Verhältnis zum Tod zu. So gibt es den bekannten Liedertext von Georg Kreisler: „Der Tod muss ein Wiener sein“ und den Spruch „A schöne Leich“. In Wien befinden sich besondere Begräbnisstätten wie der größte Friedhof Österreichs. Der Zentralfriedhof...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Gedenkakt beim neuerrichteten Kreuz in Zabiriya (Ukraine), vorne v.l.: Gabriela Habsburg-Lothringen, ÖSK-Präsident ÖR Peter Rieser, LR Johannes Tratter und        LGF Hermann Hotter.

100 Jahre Republik
Tiroler "Schwarzes Kreuz" zu Gedenkakt im "alten Galizien"

TIROL (red). Die Landesgeschäftsstelle Tirol des Österreichischen Schwarzen Kreuzes (ÖSK) war zu einem dreifachen Jubiläum in der Ukraine, im „alten Galizien“ – 100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs, 100 Jahre Gründung der Republik Österreich und 100 Jahre Gründung der ukrainischen Volksrepublik wurden dort im Gedenken an die Kriegsopfer feierlich begangen. Gemeinsam mit dem Wörgler Landesgeschäftsführer Hermann Hotter waren Landesrat Johannes Tratter, der Präsident des Österreichischen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Die ÖKB-Mitglieder bei der Versammlung
2

Kameradschaftsbund Rennweg hielt Rückschau

Obmann Sepp Wirnsberger begrüßte rund 40 Teilnehmer bei Jahreshauptversammlung. RENNWEG. 40 Mitglieder des Österreichischen Kameradschaftsbundes (ÖKB) Rennweg unter Obmann Sepp Wirnsberger zogen beim Pirkerwirt in St. Peter Bilanz und blickten auf das Vereinsjahr 2018. Viele Festlichkeiten Neben der aktiven Teilnahme an Veranstaltungen und Festlichkeiten in der Gemeinde Rennweg am Katschberg, Ausrückungen zu Jubiläen anderer Traditionsvereine, waren es vor allem die eigenen Veranstaltungen,...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Gedenken an die Kriegsopfer: Die Delegation aus Polen mit Gerold Ortner (rechts) und den Kuratoren des ÖSK.

Schwarzes Kreuz begrüßt Besuch aus Polen in Graz

"Das Österreichische Schwarze Kreuz betreut 1.067 Kriegsgräberanlagen in Österreich und mehr als 250 Soldatenfriedhöfe im Ausland", erzählt der Kurator des Österreichischen Schwarzen Kreuzes und ehemaliger Honorarkonsul von Polen, Gerold Ortner. Die Organisation ist auf Spenden angewiesen, die Soldaten und Mitglieder des Kameradschaftsbundes gerade zu Allerheiligen und Allerseelen an den Friedhöfen einsammeln. Nun empfing Ortner zwei polnische Bürgermeisterinnen in Graz, die sich um die...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Weihnachtsfeier des ÖSK

Am Freitag 11. Dezember hielt um 19 Uhr das Österr. Schwarze Kreuz ( Kriegsgräberfürsorge ) beim Dorfwirt (Feichtner) in Andorf Ihre alljährliche Weihnachtsfeier ab. Obmann Mairinger bedankte sich bei allen anwesenden für Ihr Erscheinen und überbrachte die besten Weihnachtsglückwünsche des Landesverbandes. Anschließend konnten einige Mitglieder für Ihre langjährige Mitgliedschaft und Ihrer aktiven Mitarbeit um die Kriegsgräberfürsorge geehrt werden. Für langjährige Mitgliedschaft erhielten frau...

  • Schärding
  • Johann Mairinger
Christoph Larndorfer, ein besonders wertvoller Mitarbeiter des ÖSK, mit treuen Spendern.

Geld für Kriegsgräberfürsorge gespendet

FREISTADT. Die Österreicher sind hilfsbereit. Diese Erfahrung machte das Österreichische Schwarze Kreuz (ÖSK) auch heuer wieder bei der traditionellen Allerheiligen-Spendenaktion. Tüchtige Ortsobmänner und viele ehrenamtlich tätige Mitarbeiter waren unterwegs, um für die Kriegsgräberfürsorge Geld zu sammeln. Im Bezirk Freistadt, wo Johann Wirtl das ÖSK leitet, werden ebenfalls zahlreiche Kriegsgräber mit den Spendengeldern gepflegt und erhalten. In der Stadt Freistadt befindet sich der große...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Schwarzes Kreuz: Der Perger Obmann Johann Grasser (links) mit seinen Helfern.

Kriegsgräberfürsorge: Schwarzes Kreuz sucht Nachwuchs

PERG (up). Für die Kriegsgräberfürsorge sammeln die Mitglieder des Schwarzen Kreuzes alljährlich an den Friedhofstoren zu Allerheiligen. "In Pergkirchen machen das die Schüler für uns. Mit den Spenden der Bevölkerung werden in Oberösterreich mehr als 1600 Grab- und Gedenkstätten betreut, wir sind für die Kriegsgräbererhaltung aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg in Österreich und teilweise auch im Ausland zuständig", erklärt Johann Grasser, seit dem Vorjahr Obmann des Schwarzen Kreuzes in Perg....

  • Perg
  • Ulrike Plank

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.