.

Kulturbetriebe Burgenland

Beiträge zum Thema Kulturbetriebe Burgenland

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (Mitte) will die KUZ-oder-Burg-Volksbefragung im ersten Quartal 2021 über die Bühne bringen.
7

Doskozil kündigt an
Güssinger Kultur-Volksbefragung kommt Anfang 2021

Kulturzentrum Güssing oder Burg Güssing? Diese Frage wird sich laut Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei einer Volksbefragung im ersten Quartal 2021 stellen. Es geht um die Entscheidung, welche der beiden derzeitigen Veranstaltungsstätten die Landesregierung zu einer neuen Kulturstätte ausbauen soll. Ganzer Bezirk wird befragtBefragt werden dabei nicht nur die Wahlberechtigten aus Güssing. "Wir wollen die gesamte Bevölkerung des Bezirks einbinden. Aktuell werden beide Varianten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Auf der Seebühne Mörbisch wurde 2019 "Das Land des Lächelns" aufgeführt.
2

Generalintendanz ausgeschrieben
Seefestspiele Mörbisch und Jopera werden vereint

Die Kultur-Betriebe Burgenland organisieren sich im Bereich der Musikfestivals neu. Jopera in Neuhaus am Klausenbach und die Seefestspiele Mörbisch werden unter einer Hand vereint. Ab heute läuft die Ausschreibung für die neue Position der Generalintendanz. MÖRBISCH/NEUHAUS AM KLAUSENBACH. Der größte Kulturanbieter des Burgenlandes, die Kulturbetriebe Burgenland (KBB), strukturieren sich neu. "Um die Musiktheaterfestivals weiterzuentwickeln, noch professioneller zu vermarkten und die Strukturen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Präsentierten das alternative Kulturprogramm für diesen Sommer: Kulturbetriebe Burgenland-Geschäftsführerin Barbara Weißeisen-Halwax und LH Hans Peter Doskozil
1

Burgenländischer Kultursommer 2020
Von Strizziliedern bis zum Freiluft-Kino

Nach den coronabedingten Absagen der großen Festivals erstellten die Kulturbetriebe Burgenland ein alternatives Programm für den Kultursommer 2020. BURGENLAND. „Wir werden das Burgenland nicht ohne Kultur da stehen lassen. Das Burgenland lebt Kultur wie kein anderes Bundesland“, sagte LH Hans Peter Doskozil bei der Präsentation der neuen Kulturformate für diesen Sommer. Westside Story für 2021 gesichertDie Topmeldung betraf jedoch eine Produktion, die erst im nächsten Jahr stattfinden wird. „Es...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Bühne im Hof von Schloss Tabor bleibt heuer wegen der corona-bedingten Einschränkungen leer. Die Operette "Die lustige Witwe" wird möglicherweise auf 2021 verschoben.

Corona-bedingte Absage
Heuer keine Oper auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach

Auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach werden heuer keine Opernaufführungen zu erleben sein. Die Inszenierung der Operette "Die lustige Witwe" wurde heute, Dienstag, von den Kulturbetrieben Burgenland (KBB) abgesagt. Grund sind die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus. Die Operette von Franz Lehár hätte von 6. bis 16. August im Rahmen des Jennersdorfer Festivalsommers Jopera stattfinden sollen. Auch das für 7. August geplante Konzert von 5/8erl in Ehr’n ist abgesagt. Aus derzeitiger...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits

Videos: Tag der offenen Tür

Es war zu befürchten. Nun ist es fix: In diesem Jahr finden im Burgenland keine großen Sommerfestivals statt.
1

Corona-Virus
Alle großen Festivals des burgenländischen Kultursommers abgesagt

Die Corona-Krise hat auch massive Auswirkungen auf den diesjährigen Festivalsommer: Seefestspiele Mörbisch, Oper im Steinbruch in St. Margarethen, Schloss-Spiele Kobersdorf, JOPERA und Liszt-Festival Raiding wurden abgesagt. BURGENLAND. Aufgrund der Umsetzung behördlicher Anordnungen und aller einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung von Covid 19 haben sich die Kultur-Betriebe Burgenland und die Geschäftsleitung der Arenaria dazu entschlossen, die großen Festivals des burgenländischen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Wenn sich der Vorhang auf der Burg 2020 wieder hebt, wird der Güssinger Kultursommer bereits ein Landes-Kulturbetrieb sein.
1

Kultursommer wird Landesbetrieb, andere könnten folgen
Güssinger Kulturlandschaft wird neu sortiert

Die monatelangen Gespräche zur Neuordnung der Güssinger Kulturlandschaft haben ein erstes Ergebnis gebracht. Der von Frank Hoffmann ins Leben gerufene und geleitete "Kultursommer" schlüpft ab 1. Jänner 2020 unter das Dach der Kulturbetriebe Burgenland (KBB). Künstlerische Gestaltung bleibt autonom"Für uns bedeutet das in erster Linie, dass wir uns um wirtschaftliche Agenden wie Kartenverkauf, Buchhaltung oder Marketing nicht mehr zu kümmern brauchen. Das wird dann in Eisenstadt erledigt",...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die künftige KBB-Geschäftsführerin Barbara Weißeisen-Halwax freut sich auf ihre neue berufliche Aufgabe.
2

Ab 1. November
Barbara Weißeisen-Halwax neue Chefin der Kultur-Betriebe Burgenland

Gebürtige Tirolerin lebt heute in Mörbisch und setzte sich gegen zwölf Bewerber durch BURGENLAND. Die Kultur-Betriebe Burgenland (KBB) werden ab dem 1. November von einer neuen Geschäftsführerin geleitet: Barbara Weißeisen-Halwax folgt auf den bisherigen interimistischen Geschäftsführer Dietmar Posteiner, der Weißeisen-Halwax als Prokurist begleiten wird. Das gab Landeshauptmann Doskozil am Montag bekannt.  DI Barbara Weißeisen-Halwax ist 41 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier Töchter. Die...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Den Kauf des Schlosses verkündeten Hans Peter Doskozil (2. von rechts) und Dietmar Kerschbaum (4. von links) mit den Bürgermeistern des Bezirks.
1 7

Neuhaus am Klausenbach wird Kulturzentrum des Bezirks
Land kauft Schloss Tabor

Als am Donnerstagabend die Opernpremiere auf Schloss Tabor über die Bühne ging, hatte das Schloss bereits einen neuen Besitzer. Tags davor unterzeichneten Jopera-Intendant Dietmar Kerschbaum und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil den Vertrag, der den Verkauf an das Land Burgenland besiegelte. Neues Kulturzentrum für den Bezirk Seit 2017 stand Tabor im Besitz der Europäischen Stiftung für Innovation und soziale Verantwortung (EFIS), die es damals dem Naturpark Raab abgekauft hatte. 850.000 Euro...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Gleich zwölf Arbeitnehmer galt es kürzlich bei der Kulturbetriebe Burgenland GmbH zu ehren.

"Danke"
Zwölf Ehrungen bei den Kulturbetrieben Burgenland

EISENSTADT. Gleich zwölf Arbeitnehmer galt es kürzlich bei der Kulturbetriebe Burgenland GmbH zu ehren.Immerhin begingen sechs Mitarbeiter das 20-Jahr-Jubiläum, drei das 25-Jährige, einer das 30-Jährige und zwei das 35-Jährige. „Es ist eine ganz große Leistung mehr als 20 Jahre in einem Unternehmen tätig zu sein. Diese jahrzehntelange Treue und dieser Einsatz sind keine Selbstverständlichkeit. Darauf können Sie zu recht stolz sein. Ich habe großen Respekt vor dieser gewaltigen Leistung“,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Kooperationsvertrag unterzeichnet: AK-Direktor Thomas Lehner, AK-Präsident Gerhard Michalitsch, LR Hans Peter Doskozil, Kulturbetriebe Burgenland-Geschäftsführer Wolfgang Kuzmits

Kooperation AK und Kulturbetriebe
Kulturgenuss mit der Arbeiterkammer-Card

EISENSTADT. „Wir wollen eine historische Kooperation mit der Arbeiterkammer, die in er der Vergangenheit etwas engeschlafen sei,  wiederbeleben“, sagte Kulturlandeslandesrat Hans Peter Doskozil. Und AK-Präsident Gerhard Michalitsch ergänzte: „Die Kooperation begann vor 40 Jahren mit eigenen Veranstaltungen der Arbeiterkammer im Kulturzentrum Mattersburg. AK-Card für alle Mitglieder Mit der Kooperation werden die Kultur-Betriebe Burgenland unter anderem auch AK-Card-Partner. Diese Vorteilskarte...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Pakt für Innenstadt wurde unterzeichnet

Vor einem Jahr hat Bürgermeister Thomas Steiner ein klares Bekenntnis zur Innenstadt abgelegt. Seit dieser Zeit wurden mit allen Akteuren intensive Gespräche geführt, Workshops veranstaltet und Konzepte erarbeitet. Das Ergebnis ist nun ein Pakt für die Eisenstädter Innenstadt: Der Verein Stadtmarketing Eisenstadt, die IVB-Immobilienvermarktung GmbH und die Stadtgemeinde unterzeichnen einen Kooperationsvertrag über die Professionalisierung des Stadt- und Standortmarketings und werden künftig...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Fasching feiern mit Kindern

Besucheransturm bei 2. Kindermaskenball

Tolle Premiere im Vorjahr konnte noch getoppt werden Gelungene Premiere heuer getoppt Sage und schreibe 850 kleine wie große Gäste erklärten die zweite Ausgabe des närrischen Vergnügens im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt zum sensationellen Erfolg. Der Kindermaskenball der beiden Maskottchen ABObert und Pauli Plappagei verzeichnete im Vergleich zur gelungenen Premiere im Vorjahr ein Besucherplus von mehr als 150 Faschingsnarren jeden Alters. Supertalente mit Dogdance Besonderes Highlight der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Daniela Mörk
Präsentierten die Neuorganisation: KBB-Geschäftsführer Wolfgang Kuzmits, Kultur-Landesrat Helmut Bieler, Burgenland Holding-GF Hans Peter Rucker

Kulturbetriebe neu sortiert

Drei Gesellschaften sollen 14 Kulturmarken des Landes managen EISENSTADT. Zeitgemäße und schlankere Strukturen sind das Ziel der Neuorganisation der Kulturbetriebe des Landes. Die 14 Kulturmarken des Landes sollen künftig durch drei Gesellschaften gemanagt werden. Anfang 2017 entsteht die Kulturbetriebe Burgenland GmbH (KBB) als Trägerin der fünf Museen, Galerien sowie der fünf Kulturzentren. Festivals unter einem Dach Ähnliches ist ab 2018 auch für die Festivals – Haydnfestspiele,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.