Kuratorium für Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Kuratorium für Verkehrssicherheit

Lokales
Aktion "Glühwürmchen" bringt Sicherheit durch Sichtbarkeit.

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Aktion "Glühwürmchen" für mehr Sicherheit

Die Verkehrssicherheitsaktion "Glühwürmchen" war im Kindergarten „Minka“ zu Gast. SCHIEFLING. Kinder sind aufgrund ihrer Größe sowie ihres oft unvorhersehbaren Verhaltens eine Risikogruppe für Unfälle. Die Aktion "Glühwürmchen" des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) klärte die Kinder des Kindergarten "Minka" in Schiefling auf spielerische Weise über die Gefahren bei dunkelheit und schlechter Sicht auf. Wichtig ist das Tragen von heller und reflektierender Kleidung. Dadurch sind...

  • 14.01.20
Motor & Mobilität
Klaus Robatsch (KFV), LR Martin Gruber, LR Sebastian Schuschnig und Oberst Adolf Winkler (v.l.n.r.) mit einem Modell der Radservicestationen, die demnächst aufgestellt werden

Verkehrssicherheitstag
Mehr Sicherheit für Radfahrer

Anlässlich des heutigen Tages der Kärntner Verkehrssicherheit setzen die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig einen neuen Schwerpunkt auf die Sicherheit von Radfahrern. KÄRNTEN (kh). Der Tag der Kärntner Verkehrssicherheit wurde letztes Jahr ins Leben gerufen. Mit seiner Hilfe wollen Gruber und Schuschnig mehr Bewusstsein und Aufmerksamkeit für Verkehrssicherheit schaffen, vor allem weil sich die Mobilität auf Kärntens Straßen ändert. Initiativen für VerkehrssicherheitIn...

  • 16.07.19
  •  1
Lokales
Im Jahr 2016 starben 30 Menschen bei Bränden im eigenen Zuhause

Richtiges Verhalten im Brandfall (mit Liste der Notrufnummern)

Laut einer Umfrage des Kuratoriums für Verkehrssicherheit sind die Österreicher schlecht für den Brandfall gerüstet. KÄRNTEN. Ein Brand in den eigenen vier Wänden sollte nicht unterschätzt werden, denn jährlich sterben etwa 25 bis 30 Prozent der Personen bei Bränden zu Hause. Armin Kaltenegger, Leiter des Forschugnsbereichs  Rauchmelder, Feuerlöscher und die richtigen Fluchtwege können in solchen Fällen lebensrettend sein. Laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) sind die Österreicher...

  • 14.09.18
Lokales
Die Marktgemeinde Ebenthal hat einen Antrag auf Herabsetzung der Geschwindigkeit auf 30 km/h vor der Volksschule Zell/Gurnitz gestellt
2 Bilder

Tempo 30 vor Volksschule Zell/Gurnitz gefordert

Kuratorium für Verkehrssicherheit empfiehlt im Rahmen der Initiative "Sicheres Kärnten" dringend Tempo 30 vor der Volksschule Zell/Gurnitz. Nun ist Bezirkshauptmannschaft am Zug. EBENTHAL (vp). Auch die Marktgemeinde Ebenthal ist einer von über 80 Partnern der Initiative "Sicheres Kärnten", die Landesrat Gernot Darmann, Referent für Verkehrssicherheit, ins Leben gerufen hat. Im Rahmen von "Sicheres Kärnten" gibt es auch die Aktion "Tempo 30 vor Schulen" und ein externer Experte des Kuratoriums...

  • 12.12.17
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.