Landesgericht Wiener Neustadt

Beiträge zum Thema Landesgericht Wiener Neustadt

Sorin B. (l.) mit seinem Verteidiger Rivo Killer vor Verhandlungsbeginn.
Video

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
"Partytiger" wegen Bankomat-Einbruch verurteilt

WIENER NEUSTADT. Turbulente Zeiten für Sorin B., 34-jähriger Rumäne, angeklagt wegen  Einbruch und schweren Diebstahl - Er ist am 27. November 2019 mit einem Mittäter ins Kinocenter in Wiener Neustadt eingebrochen, hat das als Sicherung des Bankomaten an dessen Rückseite montierte Metallgitter aufgeschnitten und ist mit dem darin befindlichen Bargeld in Höhe von EUR 73.800 Euro geflüchtet. Zur Vorgeschichte Angeklagter auch "Youtube-Star""Kommissar DNA" schließlich überführte den Rumänen. Er...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Auf der Anklagebank: Michael S., Fabio S., Franz L. und Akos M.
3

Mordprozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Den Stiefvater niedergestochen

WIENER NEUSTADT. Für zwei Tage ist der Prozess gegen vier Personen angesetzt, die wegen des Verbrechens des Mordes angeklagt sind. Die Wiener Neustädter Fabio S. (17), Franz L. (15) und Michael S. (24) haben als "Aufpasser" beigestanden, während der Ungar Akos M. (19) seinen Stiefvater niedergestochen hat. Auch juristisch gilt: Mitgefangen, mitgehangen. Zum Vorfall:  In den Abendstunden des 15. Mai 2021 kam es auf den Werkstattgründen in der Kaserngasse zu einem Streit, in dessen Verlauf der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der junge Mann vor Prozessbeginn.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Neunkirchner Brandstifter - bedingte Strafe nach vollem Geständnis

NEUNKIRCHEN. So lange, wie sich die Folge der Brandstiftungen - immerhin von April 2019 bis März 2021 - hingezogen hat, so schnell ging es heute am Landesgericht Wiener Neustadt. Der 18-jährige Täter wurde rechtskräftig innerhalb einer Stunde zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. "Ich war einsatzgeil"Vor dem Schöffensenat war der Neunkirchner voll geständig. Er hat insgesamt sechs Mal in Neunkirchen Feuersbrünste verursacht: etwa auf einer Böschung im April 2019, im Juli...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Keine Bilder! Die Verteidigung (die beiden Personen im Vordergrund) hebt die Hand schützend vor des Redakteurs Kameralinse.

Brisante Verhandlung am Landesgericht
Zwei Badener Polizisten vor dem Kadi

BADEN. Der Vorfall liegt bereits mehr als zwei Jahre zurück, fand noch in Vor-Corona-Zeiten statt. In der Stadtpolizeizentrale ging ein Notruf "Versuchte Vergewaltigung" in der Diskothek "Melkerkeller" ein. Also fuhren zwei Beamte (47 und 29) um ca halv Vier Uhr morgens zum Lokal, bald stellte sich heraus, dass das vermeintliche Opfer die Tochter eines Kollegen ist. Aber anstatt - wie eigentlich erwartet - noch akribischer den Fall zu untersuchen, kamen die beiden Beamten nach nur 15-minütiger...

  • Baden
  • Peter Zezula
Aus der Untersuchungshaft: Der Angeklagte (l.) am Weg zur Verhandlung.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Vater mit minderjähriger Tochter - Sex im Park

WIENER NEUDORF. Wegen des Verbrechens des schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen musste sich vergangene Woche ein 34 jähriger Mödlinger vor Gericht verantworten. Er soll seine minderjährige Tochter zum Teil schwer sexuell missbraucht haben, indem er zumindest einmal seinen Finger in ihre Scheide eingeführt, sie in wiederholten Angriffen an den Brüsten und im Bereich der Scheide betastet sowie ihre Brüste geküsst und ihr Zungenküsse gegeben hat. Zudem soll der Angeklagte das Opfer auf den...

  • Mödling
  • Peter Zezula
Der Angeklagte (r.) bespricht sich mit seinem Anwalt Christian Hirsch.
2

Tatort Eni an der B17
Auf der Tanke flogen die Fäuste - Prozess

Der bald 28-jährige Kosovare traf nur zwei Mal mit seiner Faust das Gesicht eines 34-jährigen Wiener Neustädters - aber das genügte: Dreifacher Jochbeinbruch und Bluterguss am rechten Auge und eine Anklage wegen schwerer Körperverletzung. NEUNKIRCHEN. "Nicht schuldig" bekannte sich der Angeklagte vor der Richterin am Landesgericht. Er habe am 11. Mai in Notwehr gehandelt, außerdem sei er vom späteren Opfer provoziert worden. Aber da gab es ja noch die Überwachungskamera an der Eni, die alles...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Landesgericht Wiener Neustadt

Kambo Ritual in Guntramsdorf ging schief
"Patientin" von Amateur-Schamane fast an Froschgift gestorben

Wegen der Durchführung eines sogenannten Kambo Rituals an einer Bekannten in Guntramsdorf, musste "Schamane" Thomas K. sich am 24. August am Landesgericht Wiener Neustadt wegen grob fahrlässiger Körperverletzung verantworten. GUNTRAMSDORF. Bei dem erwähnten Kambo Ritual, nach dem Kamila V. ins Krankenhaus eingeliefert werden musste,  handelt es sich um eine Tradition welche von Ureinwohnern des südöstlichen Amazonas handelt. Es soll der seelischen und körperlichen Reinigung dienen und ist bis...

  • Mödling
  • Maria Ecker
Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt.

Landesgericht Wiener Neustadt
17-Jähriger dealte mit Drogen

WIENER NEUSTADT. Ein 17-Jähriger musste sich vergangene Woche wegen des Vergehens des unerlaubten Umgangs mit Suchtgiften vor Gericht verantworten. Die Anklage: Ankauf und Besitz von Suchtgift (Cannabiskraut, LSD) zum persönlichen Gebrauch bzw. zum Weiterverkauf, Verkauf von Suchtgift an mehrere Abnehmer, Versuch, einen Polizeibeamten an der Vornahme einer Amtshandlung zu hindern. Das Bürschlein mit asiatischen Wurzeln, wohnhaft bei der Oma in Wiener Neustadt, hat die Delikte im März und April...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte wurde aus der Untersuchungshaft vorgeführt.

Verhandlung am Landesgericht
Iraker schlug Zillingdorferin

WIENER NEUSTADT, ZILLINGDORF. Wegen des Verbrechens der mehrfachen Körperverletzung musste sich vergangene Woche ein irakischer Staatsbürger (28) mit Aufenthaltsrecht in Österreich vor Gericht verantworten. Dem Mann wurde zur Last gelegt, dass er am 25. und 26. Mai in Zillingdorf-Bergwerk seiner damaligen Freundin (26) Schläge und Ohrfeigen versetzt und sie auch bedroht hat. Äußerst brutal"Ich schäme mich dafür", bekannte er sich vor Gericht schuldig, seine Eifersucht sei mit ihm...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte vor Verhandlungsbeginn. Danach: "Es passt so."

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Betrunken am Steuer den herannahenden Zug übersehen

PITTEN. "Ja, ich bin schuldig", war der 53-jährige Bäcker gleich zu Beginn der Verhandlung voll geständig. Am 19. März dieses Jahres fuhr er in Pitten seine Schwester (61) nach Hause, übersah am unbeschrankten Bahnübergang den herannahenden Zug, bei der Kollision wurde die Frau schwer verletzt: Schulterverletzung, Oberarmbruch und Gehirnerschütterung. Jetzt stand der Mann vor Gericht, denn: er war zum Zeitpunkt des Unfalles mit über zwei Promille schwer alkoholisiert. "Ich muss am Steuer...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Angeklagte wurde aus der Untersuchungshaft vorgeführt.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Blutiger Streit wegen einer ausgeliehenen Gasflasche

WIENER NEUSTADT. "Wir sind hier in Österreich und Europa und so müssen Sie den Rechtsstaat anerkennen", führte Richterin Petra Harbich am Schluss der Urteilsverkündung aus. Sie verurteilte als Vorsitzende eines Schöffensenates einen 26-jährigen Tschetschenen zu 18 Monaten Freiheitsstrafe, davon 17 bedingt. Weiters muss der Mann seinem Opfer Schmerzensgeld zahlen. Rechtskräftig. Zum Vorfall: Der Tschetschene Bimurza G. mit Aufenthaltsrecht in Österreich hat an einem in Wiener Neustadt lebenden...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Harald Richter in Jubelpose.
3

Staatsanwalt nahm von Berufung Abstand
Lichtenwörths Ex-Bürgermeister Harald Richter fix freigesprochen

LICHTENWÖRTH, WIENER NEUSTADT. "Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat mit Erklärung vom 30. 6. 2021 das angemeldete Rechtsmittel der Nichtigkeitsbeschwerde zurückgezogen, sodass das Urteil nunmehr rechtskräftig ist." Patsch! Diese Ohrfeige, besser gesagt diese ordentliche Watschen für diejenigen, die unter "besorgte Bürger" den ehemaligen Bürgermeister von Lichtenwörth, Harald Richter, nach dessen Abwahl auch noch einen saftiges Vergehen - nämlich Amtsmissbrauch - anhängen wollten, saß....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Vor Verhandlungsbeginn: Die Klägerin mit dem Aktenberg, der in den Jahren schon beträchtlich angewachsen ist.
1 1 2

Mobbing und Stalking-Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Ex-Angestellte klagt Bank

BEZIRK BADEN, WIENER NEUSTADT. Der nicht ganz einsame Kampf einer Frau, die sich als Mobbing-, und Stalkingopfer fühlt, ging vergangene Woche am Landesgericht Wiener Neustadt in seine letzte Runde. Vor Gericht standen die Klägerin, die 60-jährige Frau aus dem Bezirk Baden, und die beklagte Partei, ein Banker, der die Anwälte seines Unternehmens hinter sich hatte. Ganz allein führt die Frau ihren Kampf nicht, ihr steht Verteidigerin und eine Mobbing-Selbsthilfegruppe zur Seite. Zu den beklagten...

  • Baden
  • Peter Zezula
Verteidiger Mathias Burger spricht mit der Angeklagten kurz vor Prozessbeginn.

Prozess am Landesgericht Wiener Neustadt
Ehemann überfahren - fahrlässige Tötung oder Mord?

WIENER NEUSTADT. Solche Prozesse gibt es nicht viele, vor allem solche Mordprozesse. Das erste, das auffiel: Die Angeklagte wurde nicht aus der Untersuchungshaft vorgeführt, sondern kam als freie Frau, weiters liegt der Fall bereits beinahe zwei Jahre zurück. Zur Anklage: Die 57-Jährige Wienerin soll ihren Ehemann getötet haben, indem sie diesen in alkoholisiertem Zustand und unter Einfluss von Beruhigungs- bzw. Schmerzmitteln mit ihrem Pkw niederstieß und den am Boden Liegenden nach mehreren...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
1 1 4

Archiv ...
Damals & Heute: WIENER NEUSTADT: K.K. Kreisgericht " Grabner Ring " 1893 bis 2021

Das Landesgericht Wiener Neustadt ist ein Landesgericht in der Stadt Wiener Neustadt in Niederösterreich. 1893 Grabner Ring wurde 1890 zu Maria Theresien Ring umbenannt. Das nach den Plänen des Ministerialrates und Baurates Wilhelm Röllig von 1890 bis 1893 erbaute mächtige dreigeschoßige späthistoristische Kreisgericht wurde 1945 im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und 1951 wiederhergestellt. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das Gerichtsgebäude wurde bei der Gründung mit der...

  • Robert Rieger
Vor Verhandlungsbeginn: Der Angeklagte nimmt Platz.

Prozess am Landesgericht
Freispruch für Ex-Bürgermeister

WIENER NEUSTADT. Ein ehemaliger Bürgermeister aus dem Bezirk Wiener Neustadt ist am Montagnachmittag vom Vorwurf des "Vergehens der Untreue unter Ausnützung einer Amtsstellung" frei gesprochen worden. Siehe 1. Artikel

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte (l.) mit seinem Anwalt Michael Luszczak.

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Gebürtiger Pakistani soll Hass-Botschaften weitergeleitet haben

TERNITZ. Wegen des Vergehens der Aufforderung zu terroristischen Straftaten und Gutheißung terroristischer Straftaten musste sich am vergangenen Freitag ein in Ternitz wohnhafter gebürtiger Pakistani und österreichischer Staatsbürger (62) vor Gericht verantworten. Hasspredigt weitergeleitetDer Angeklagte soll auf Facebook ein Video, das einen Terroranschlag zeigt, mit dem Kommentar "Französische Botschaft in Brand gesetzt im Sudan. Gut gemacht, Sudanesisch. Teilen Sie so viel Sie können"...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Schöffenverhandlung am Landesgericht.

Landesgericht Wiener Neustadt
Ex-Bürgermeister aus dem Bezirk vor Gericht

BEZIRK, WIENER NEUSTADT.  Wegen der Vergehens der Untreue unter Ausnützung einer Amtsstellung muss sich am Montag ein ehemaliger Bürgermeister aus dem Bezirk am Landesgericht verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, er habe zwischen Dezember 2017 und Herbst 2019 in seiner Funktion als Bürgermeister die Realisierung eines Sportplatzprojektes ohne ordnungsgemäße Ausschreibung veranlasst, sowie ohne Einhebung eines Gemeinderatsbeschlusses die Legung eines Rollrasens in Auftrag gegeben. Der dadurch...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte vor Verhandlungsbeginn.

Urteil am Landesgericht Wiener Neustadt
Schulbuffet-Betreiber wegen Betruges verurteilt

WIENER NEUSTADT, BADEN, MÖDLING (Bericht der APA). Weil er als Schulbuffet-Betreiber jahrelang EU-Beihilfen bezogen haben soll, die ihm nicht zustanden, ist ein Angeklagter am Dienstag in Wiener Neustadt laut Gericht nicht rechtskräftig zu zweieinhalb Jahren unbedingt verurteilt worden. Dem Mann wurde gewerbsmäßiger schwerer Betrug vorgeworfen, weil er bei regionalem Obst und Gemüse falsche Liefermengen vorgetäuscht und überhöhte Rechnungen vorgelegt haben soll. Der Schaden betrug der Anklage...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Angeklagte (rechts) am Weg in den Gerichtssaal.
1

Landesgericht Wiener Neustadt
Schwere Vorwürfe gegen Kinderbetreuer

WIENER NEUSTADT, BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein 31-jähriger Pädagoge musste sich wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen am Landesgericht Wiener Neustadt verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, dass er in Ausübung seiner Tätigkeit als Hort-Aufsichtsorgan in einer Institution im Bezirk Neunkirchen ein sechsjähriges Mädchen mehrfach missbraucht habe. Der Fall kam ins Rollen, als Mutter und Tochter im Vorjahr beim Einkaufen den Betreuer sahen. Die Sechsjährige hatte...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Doktorspiele und Raub brachten den 37-jährigen Elektriker jetzt eine Haftstrafe ein. Teilweise betäubte er seine Opfer.

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt
Falscher Frauenarzt verurteilt

"Prinzipiell erregen mich Doktorspiele"Der Angeklagte WIESMATH. WIENER NEUSTADT. Vergessen Sie "Shades of Grey" - die Schilderungen von Christian R. (37) sind auf jeden Fall nicht erfunden. Der gelernte Elektromechaniker liebte es, mit seinen weiblichen Bekanntschaften "Doktorspiele" zu vollziehen. Inklusive Spekulum und Katheter. Dass die Damen nicht immer freiwillig den medizinischen Eingriffen zustimmten und er sich noch dazu als Gynokologe ausgab, brachte den Mann jetzt vor den Kadi....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der angeklagte Bauunternehmer vor Verhandlungsbeginn.
2

Landesgericht Wiener Neustadt
Baumeister wegen Betruges angeklagt

WIENER NEUSTADT, BEZIRK MÖDLING. Wegen Verbrechen des gewerbsmäßig schweren Betrugs musste sich ein 37-jähriger Baumeister aus dem Bezirk Mödling vor einem Schöffengericht in Wiener Neustadt verantworten. Dem Mann wird zur Last gelegt, dass er einen Schaden von insgesamt 1.110.000 Euro verursacht habe, indem er vorgespiegelt haben soll, diverse Bauwerke zu errichten, dafür Vorauszahlungen erhalten, aber keine oder völlig unzureichende Leistungen erbracht haben soll. Tatort und Tatzeit: zwischen...

  • Mödling
  • Peter Zezula

Großer Schlag gegen die Suchtmittelkriminalität in Wiener Neustadt
24-jähriger Wiener Neustädter dealte in großem Stil

WIENER NEUSTADT (Bericht der LPD NÖ). Ein einschlägig vorbestrafter 24-jähriger österreichischer Staatsbürger aus Wiener Neustadt wird beschuldigt, seit mindestens Anfang 2017 den gewinnbringenden Handel mit Suchmittel (Heroin, Kokain) im großen Stil betrieben zu haben. Kriminalbeamte des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt führten gegen den Beschuldigten umfangreiche Erhebungen. Aufgrund von Vernehmungen von Abnehmern sowie von bereits inhaftierten Mittätern wird der 24-Jährige beschuldigt,...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.