.

Landesjagdverband Oberösterreich

Beiträge zum Thema Landesjagdverband Oberösterreich

Wildbret sollte auf jedem Ernährungsplan stehen.
1 2

Wildes Österreich
Wildbret ist ein qualitativ hochwertiges Naturprodukt

Wer auf eine gesunde und umweltbewusste Ernährung achtet sollte keinesfalls auf Wildbret verzichten. Es punktet durch gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und kurze Transportwege. OÖ. „Wildbret aus den heimischen Jagdrevieren ist ein natürliches Lebensmittel und bietet viele Vorteile für eine gesunde und umweltbewusste Ernährung. Als regionales Produkt ist Wildbret frei von Transport- oder Schlachtstress und zudem eine umweltschonende Alternative zu anderen Fleischsorten, da kurze...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
2

Wildes Oberösterreich
Wildbret: Gesund und direkt aus der Region

Wer auf eine gesunde und umweltbewusste Ernährung achtet sollte keinesfalls auf Wildbret verzichten. Es punktet durch gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und kurze Transportwege. OÖ. „Wildbret aus den heimischen Jagdrevieren ist ein natürliches Lebensmittel und bietet viele Vorteile für eine gesunde und umweltbewusste Ernährung. Als regionales Produkt ist Wildbret frei von Transport- oder Schlachtstress und zudem eine umweltschonende Alternative zu anderen Fleischsorten, da kurze...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Wildfleisch kann bei der örtlichen Jägerschaft bestellt werden.
2

Wildsaison
Wildes aus der Region Grieskirchen & Eferding

Wilde Köstlichkeiten können auch ganz einfach und vielfältig zuhause zubereitet werden. Tipps gibt der Grieskirchner Bezirksjägermeister Adolf Haberfellner.  GRIESKIRCHEN/ EFERDING. Der Herbst gilt als Hochsaison für den Genuss von Wildfleisch. Das regionale Wildbret bietet viele kulinarische Vorzüge, die nicht nur von Liebhabern des Fleisches zur Kenntnis genommen werden sollten. Für den Grieskirchner Bezirksjägermeister Adolf Haberfellner macht vor allem die Nähe zur Natur das Wildbret zu...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Sarah Pramendorfer
Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner fordert von der Politik mehr Willen zur Raumordnung, denn: "Es herrscht ein enormer Druck auf Wildtierräume."
1

Landesjägermeister
Lebensräume sichern oder "wir werden Wildtierarten verlieren"

"Die waidmännischen Werte und das Wesen der Jagd erhalten", möchte Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner (55) – und sagt gleichtzeitig: "Wir wollen Veränderung". Wie das zusammenpasst? Seit April 2019 ist der Mollner Landesjägermeister und seit 36 Jahren geht der Vater von drei Kindern auf die Jagd. Als oberster Waidmann im Land will er zwar die Werte der Jagd bewahren, die Jägerschaft aber zu Veränderungen bewegen: "Die Beute, das Töten ist Teil der Jagd und wird es immer sein. Aber die...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Videos: Tag der offenen Tür

Clemens Frauscher am grünen St. Barbara Friedhof.
5

Menschen im Gespräch
"Es gibt mittlerweile mehr Gärtner als Totengräber"

Friedhofsverwalter Clemens Frauscher über seinen Traumjob, Zeitgeist, Feldhasen und Obdachlose. LINZ. Clemens Frauscher ist gebürtiger Innviertler und verwaltet seit 2009 den St. Barbara Friedhof und die umliegenden Liegenschaften in Linz. Sind Allerheiligen und Allerseelen der Höhepunkt im Arbeitsjahr eines Friedhofsverwalters? Das kann man so sagen. Da kumulieren die Frequenz am Friedhof und die Veranstaltungen, sowohl die traditionellen, als auch Ausstellungen und Vorträge, mit denen wir...

  • Linz
  • Christian Diabl
Christopher Böck, Geschäftsführer des OÖ Landesjagdverbandes, gratuliert Herbert Sieghartsleitner, neuer Landesjägermeister von Oberösterreich, zu seinem neun Amt (v. l.).

Landesjägermeisterwahl
Sieghartsleitner löst Brandmayr als Landesjägermeister ab

Neue Landesjägermeister für Oberösterreich wurde gewählt. OÖ. Nach zwölf Jahren als Landesjägermeister steht mit Herbert Sieghartsleitner der Nachfolger von Sepp Brandmayr fest. Diese Woche wurde in der Landesjagdausschuss-Sitzungder 54-jährige Sieghartsleitner zum neuen Landesjägermeister von Oberösterreich gewählt. Der Land- und Forstwirt aus Molln war in der letzten Periode Stellvertreter von Brandmayr. Sein Augenmerk gilt in den kommenden sechs Jahren „einer schrittweisen Lösung und...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die Jungjäger nehmen im Zuge des Jagdkurses oft bei Exkursionen teil.
2

66 Jungjäger bestanden in Linz die "Grüne Matura"

Einmal im Jahr findet in Linz eine Jagdprüfung statt. Heuer stellten sich 76 Jungjäger den Aufgaben, 66 davon bestanden die "Grüne Matura". Immer mehr Frauen interessieren sich für die Jagd: Der Frauenanteil stieg im Vergleich zum Vorjahr von 16 auf 20 Prozent. Insgesamt üben in Oberösterreich mit den neuen Jungjägern mehr als 19.300 Personen das Weidwerk aus. Die Gründe, die Jagdprüfung abzulegen, waren auch heuer ganz unterschiedlich: Einigen wurde das Weidwerk in die Wiege gelegt, andere...

  • Linz
  • Nina Meißl

Höchstgericht kippt Jagdverbot

REGION. Auftmen unter der Jägerschaft: Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) wies eine Beschwerde eines Kärntner Grundstücksbesitzers ab. Der Mann wollte "aus ethischen Gründen" die jagd in seinem Wald nicht länger zulassen. Das Jagdgesetz verpflichtet allerdings Grundstückseigentümer, die Ausübung der Jagd zu dulden. Ein "Ruhen der Jagd" ist nur möglich, wenn das Grundstück durch einen Zaun ständig umschlossen ist. „Diese Entscheidung ist eine unmissverständliche Absage an militante...

  • Enns
  • Andreas Habringer

Hofkirchner Volksschüler gingen auf die Jagd

HOFKIRCHEN. Vor Schulschluss gingen rund 60 Schüler der Volksschule Hofkirchen mit ihren Lehrerinnen und den Jägern aus Hofkirchen hinaus in die Natur. Die Kinder erkundeten die Wildtiere, deren Lebensraum sowie die Aufgaben der Jagd in Form eines Rundganges. An drei Stationen wurden dann die Naturbeobachtungen in Form eines schriftlichen Rätsels abgefragt. Alle Schüler konnten die gestellten Fragen richtig beantworten. Als Lohn der Arbeit gab es eine kräftige Jause im Gastgarten des...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Landesjägermeister Sepp Brandmayr mit Doris Moser, Österreichs Jägerin des Jahres 2016
2

Landesjagdverband ist 70 Jahre

ST. FLORIAN. Mehr als Zweitausend Gäste fanden sich im und um das Jagdschloss Hohenbrunn in St. Florian, dem Sitz des OÖ Landesjagdverbandes, zur 70-Jahr-Feier ein. Ein buntes Programm, eingeleitet mit einem Festgottesdienst, der von Landesjägerpfarrer Hermann Scheinecker zelebriert wurde und nicht zuletzt ein sonniges und angenehmes Sonntagswetter ließen die Feststunden wie im Flug vergehen. Vom Jägerchor Linz-Land, von drei Jagdhornbläsergruppen, von jungen Tänzern und einer Modenschau...

  • Enns
  • Andreas Habringer
Weidmann Hermann Holzleitner aus Atzbach ist auch mit 86 Jahren täglich in seinem Revier unterwegs.

Zu spät zur Hochzeit wegen eines Rehbocks

Hermann Holzleitner aus der Gemeinde Atzbach ist seit 72 Jahren Weidmann mit Leib und Seele. ATZBACH (ju). Noch vor der Gründung des OÖ. Landesjagdverbandes, der heuer sein 70-Jahr-Jubiläum feiert, hatte Hermann Holzleitner (86) aus Atzbach im Bezirk Vöcklabruck seine erste Jagdkarte in der Tasche. „Ich hab’ die Prüfung bereits 1944 als damals 14-Jähriger abgelegt“, erinnert sich der Weidmann. Dazu sind er und sein Freund mit dem Fahrrad von der damaligen Heimatgemeinde Manning an den Attersee...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Bezirkshauptmann Manfred Hageneder,  Bezirksjägermeister Engelbert Zeilinger, Gertrud Pernkopf, Hauptreferent des Bezirksjägertages Fritz Wolf, Bezirksjägermeister aus Kirchdorf Herbert Sieghartsleitner und Bürgermeister Helmut Templ präsentieren die Bros

Broschüre des Landesjagdverbandes für Wildgerichte

HOFKIRCHEN (ah). Mit dem Genussland OÖ hat die Arbeitsgemeinschaft Wildbret Linz-Land und die Jägerschaft des Bezirkes einen sehr wertvollen Partner gewonnen, die Wild-Gourmets des Bezirkes können jetzt noch gezielter ihre Nachfrage nach regionalem Wild erfüllen. Auf die Bedeutung des Lebensmittels Wild, freilebend, wird im Bezirk Linz-Land ein besonderes Augenmerkt gelegt. Es wird darauf geachtet, dass der Konsument das Wild auch küchenfertig zu einem fairen Preis beziehen kann. Auch viele...

  • Enns
  • Andreas Habringer
1

Mehr Waffen in der Region verkauft

Eine höhere Unsicherheit führte im Vorjahr zu steigenden Verkaufszahlen bei Waffenkäufen. REGION (ah). Im Bezirk Amstetten wurden 2015 251 Waffenbesitzkarten ausgestellt. 2014 waren es lediglich 98. In den Jahren davor bewegte sich diese Zahl immer zwischen 80 und 100. Auch die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land meldet einen ähnlichen Anstieg. 2015 stellte sie 272 Waffenbesitzkarten aus, 2014 waren es 105. In den beiden Jahren davor 115. "Für einen Besitzschein ist eine Rechtfertigung nötig",...

  • Enns
  • Andreas Habringer

2500 Prozent mehr Schwarzwild

BEZIRK. 1980 wurden in Oberösterreich 89 Stück Schwarzwild erlegt. 2012 betrug der Schwarzwildabschuss über 2250 Stück – eine Steigerung von 2500 Prozent. Die enorme Zunahme des Wildsaubestandes ist ein europaweites Phänomen und wird auf die Klimaerwärmung und die verbesserte Verfügbarkeit von Nahrung zurückgeführt. Hauptproblemgebiet ist vor allem das Innviertel. Die meisten Abschüsse gibt es im Bezirk Braunau. 2012 wurden hier 578 Tiere erlegt. Die Sauen richten massive Schäden an...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Feierliche Maiandacht der Jägerschaft

ST. FLORIAN. Am Freitag, 24. Mai, veranstalten die Jäger des Bezirks eine feierliche Maiandacht beim Marterl auf dem Gelände des Schlosses Hohenbrunn (Landesjagdverband). Die musikalische Gestaltung übernehmen die Florianer Jagdhornbläser und der Jägerchor Linz-Land. Für das leibliche Wohl sorgt die ARGE Wildbret Linz-Land. Die Feier findet ab 19 Uhr bei jeder Witterung statt.

  • Enns
  • Christian Koranda
Sepp Brandmayr (li.) und Max Hiegelsberger vor Schloss Hohenbrunn in St. Florian.

Sepp Brandmayr als Landesjägermeister wiedergewählt

In der Landesjagdausschusssitzung, dem höchsten Gremium des OÖ Landesjagdverbandes, wurde erneut Sepp Brandmayr zum Landesjägermeister für Oberösterreich gewählt. Damit steht Brandmayr der oö. Jägerschaft mit über 18.000 Mitgliedern erneut sechs Jahre vor. Der 62-jährige Brandmayr, der aus der Gemeinde Manning im Bezirk Vöcklabruck stammt, wurde mit 80 Prozent wiedergewählt. "Ich freue mich, dass ich mit über 2/3 der Stimmen wiedergewählt wurde und werde den Weg eines gedeihlichen Miteinanders...

  • Linz
  • Oliver Koch
Bruno Feichtner (84) starb am 25. Jänner 2013.

Trauer um Bruno Feichtner

Feichtner war von 1976 bis 2003 Bezirksjägermeister im Bezirk Steyr und auch mehrere Jahre Stellvertreter des oö. Landesjägermeisters. STEYR. Nach langem, schwerem Leiden starb am 25. Januar der Forstwirt und ehemalige Bezirksjägermeister Bruno Feichtner (84). Das Begräbnis fand am 4. Februar in Steyr statt. Der gebürtige Linzer heuerte nach seinem Studium an der Universität für Bodenkultur in Wien 1957 beim forstwirtschaftlichen Lehr- und Förderungsdienst der OÖ Landwirtschaftskammer in Linz...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
18

Jäger hatten Josefibock im Visier

Weidmänner in geselliger Runde in der Brauerei Zipf. NEUKIRCHEN/V. Um einen ganz besonderen Bock scharten sich in der Vorwoche Vertreter der oberösterreichischen Jägerschaft in der Brauerei Zipf. Braumeister Günther Seeleitner hatte mehrere Weidmänner, allen voran Landesjägermeister Sepp Brandmayr, zur traditionellen Josefibock-Probe eingeladen. Unter den wachsamen Augen von Generalmajor Kurt Raffetseder, Militärkommandant von OÖ, Brau-Union-Generaldirektor Markus Liebl und den...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.