Alles zum Thema Landtagswahl

Beiträge zum Thema Landtagswahl

Politik
73 Bilder

Die SPÖ stellte das Team für Landtags- und Nationalratswahl vor

Roter Abend in Pottschach. BEZIRK. Von der Bezirks-SPÖ wurden am 19. Juni, ab 18.30 Uhr, die Weichen für die Nationalratswahl im Oktober dieses Jahres und für die Landtagswahl 2018 gestellt. 162 stimmberechtigt Delegierte befanden im Kulturhaus Pottschach über die Kandidatenliste für die Nationalratswahl. 161 gültige Stimmzettel wurden abgegeben. Das Zugpferd der SPÖ für die Nationalratswahl, Sylvia Kögler, wurde mit 86,3 Prozent bestätigt. Mit der Viktor-Adler-Plakette wurde der scheidende...

  • 19.06.17
  •  1
Politik
Ein Mann vom Format Franz Schnabls kann unserem Heimatland guttun. Bleibt zu hoffen, dass Niederösterreich für ihn nicht nur einen Zwischenschritt auf der Karriereleiter darstellt.

Kommentar: Ein roter Offizier und Manager im Ring

Der gebürtige Neunkirchner Franz Schnabl wird Niederösterreichs Sozialdemokraten in die Landtagswahl 2018 führen. Wer einen hoch dotierten Job verlässt um gegen vermeintliche "Riesen" zu kämpfen, dürfte Sozialdemokrat aus Überzeugung sein. Nun hat auch die SPÖ ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gefunden. Franz Schnabl wurde im Bezirk Neunkirchen geboren, war in Wien Polizeichef und lebt derzeit im Burgenland. Er verlässt für die SPÖ Niederösterreich einen hoch dotierten Job als...

  • 30.04.17
  •  2
Lokales

Lügenkanzler und Rauchsheriff: Die besten Momente der Bezirksblätter im TV

Mit Video: Jahresrückblick mit emotionalen Landespolitikern, streitenden Ministern, starken Hochwasseropfern, Anti-Rauch-Kämpfern und einem Mann der sich selbst besiegt und 200 Kilo abgenommen hat. Das Jahr 2013 war geprägt von Wehrpflicht, Wahlen, Hochwasser - und abermals Wahlen. Diese Themen spiegelten sich auch in den Inhalten unserer Kooperationssendungen mit P3TV wieder. Erstmals berichteten wir im lokalen Privat-TV Live von der Landtagswahl im Landhaus. Teilweise mit emotionalen...

  • 08.01.14
Politik
Entmachtet. Parteichein Barbara Rosenkranz hat kaum noch Wahlmöglichkeiten und wenig zu lachen.

FPÖ: Putsch gegen Rosenkranz

Parteichefin flüchtete aus Sitzung, danach folgte Köpferollen. Seit der Wahlschlappe gärt es in der FP Niederösterreich. Der „weltoffene“ Flügel der Partei will sich nicht länger mit der Führerschaft der Rechten rund um Barbara Rosenkranz abfinden. Am Dienstag der Vorwoche kam es zum Eklat. Bei einer Sitzung des Parteivorstandes versuchte Rosenkranz die Abwahl ihres Geschätsführers Martin Huber zu verhindern, indem sie mit acht Getreuen die Sitzung verließ. Danach wurde trotzdem abgestimmt....

  • 10.04.13
Politik

Leserbriefe

Nachdem bei den Niederösterreichischen Landtagswahlen 2013 die ÖVP 3,60%, die SPÖ 3,94% und die FPÖ 2,26% verloren haben, ist die Situation für die FPÖ nicht angenehm. Wenn aber in vielen Medien von einer dramatisch schlechten Situation gesprochen wird, so ist dies eindeutig übertrieben und man erkennt als Leser sowohl der so genannten Qualitätszeitungen wie auch der Boulevardmedien die mangelnde Objektivität der Journalisten gegenüber der FPÖ. Im Jahr 1999 hat die FPÖ im Frühjahr bei den...

  • 10.04.13
Politik

Weiter Wirren im Team Stronach

Postenkarussell im Team Stronach: Am Wahltag war Ernest Gabmann designierter Landesrat, Kaufmann-Bruckberger outete sich als Klubobfrau. Einen Tag später war Gabmann passé, Stronach präsentierte Kaufmann-Bruckberger als Landesrätin und Walter Laki als Klubobmann. Nun zog sich Laki zurück. VP-Geschäftsführer Karner: „Nachdem wir Spekulationen mit Fremdwährungskrediten des Herrn Laki aufgezeigt haben, ist er offensichtlich wieder Geschichte und Söldner Gabmann wieder im Rennen.“

  • 27.03.13
Politik

Wie man eine Partei nicht saniert

Matthias Stadler lässt in der SPÖ keinen Stein auf dem anderen. Nach dem Wahldebakel ziehen neue Gesichter in den Parteivorstand, die Landesregierung, den Landtag und den Bundesrat ein. Dass die SPÖ ein historisches Wahldebakel noch einmal deutlich unterboten hat, geht bei so viel frischem Wind dabei fast unter. Hingegen ist die FPÖ in aller Munde. Auch die Freiheitlichen haben Verluste eingefahren, wenngleich weit weniger dramatisch als die SPÖ. Trotzdem klebt diese Niederlage in den...

  • 20.03.13
Politik

SPÖ: neue Köpfe auch im Landtag

Nach dem völligen Tausch der Parteispitze gibt es bei der SPÖ weitere Veränderungen. Renate Gruber (Scheibbs), Helmut Schagerl (Amstetten), Günther Sidl (Melk) und Ilona Tröls-Holzweber (St. Pölten) sind neue Gesichter im Landtag. Gewerkschater René Pister zieht in den Bundesrat. SP-Chef Matthias Stadler: „Das ist ein junges Signal für Arbeitnehmerinteressen.“ Auch Ingrid Winkler, bisher Stadträtin in Wr. Neustadt, wechselt in die Länderkammer. Von 16 Mandataren im Landtag sind sieben Frauen,...

  • 20.03.13
Politik

Leserbriefe

Die Medien hätten gerne einen Streit, ist ja nichts Neues , wenn es darum geht der FPÖ eine aus zu wischen. Richtig ist, daß die FPÖ NÖ eine Neuorientierung braucht, um auch die wirtschaftliche Vormachtstellung zu dokumentieren. Die SPÖ hat noch NIE wirtschaften können, die ÖVP hat sich dem totalen Kapitalismus verschrieben, der mit den Lobbyismus nur Gewinnmaximierung um jeden Preis kennt--- damit zocken die Oberen das Geld ab, und die Unteren müssen es büssen. Auf der Strecke bleibt unser...

  • 20.03.13
Politik

FP: Chefin bleibt, Putsch droht

Barbara Rosenkranz feiert Etappensieg, Widerstand formiert sich Mit Kampfansagen zogen FP-Chef Strache und NÖ-Klubchef Waldhäusl in die Krisensitzung des Parteivorstandes in St. Pölten. Tenor: Nach der Wahlschlappe braucht die Parteispitze neue Gesichter. Nach sechsstündigem Hauen und Stechen hat Parteichein Barbara Rosenkranz den Herren die Schneid abgekaut, sie kann bleiben. Der Sieg der blauen Urmutter könnte aber von kurzer Dauer sein. Im Parteivorstand herrscht Unmut über die Entscheidung....

  • 13.03.13
  •  1
Politik

Schwanz-Einzug und blaues Auge

FPÖ-Chef Strache schenkte seiner Filialleiterin in Niederösterreich via ORF-Report ordentlich ein. Barbara Rosenkranz und ihr Team seien zu „passiv und zu wenig angriffig“ gewesen und deshalb „zerrieben“ worden. Man müsse über Konsequenzen nachdenken. Mit dieser Macho-Ansage fuhr Strache nach St. Pölten und fuhr nach sechseinhalb Stunden Verhandlung mit dem sprichwörtlich eingekniffenen Schwanz und einem blauen Auge wieder in die Hauptstadt. Die politisch totgesagte Barbara Rosenkranz...

  • 13.03.13
  •  2
Politik
Landtagspräsident Penz mit Vorzugsstimmen. Erst Pröll, dann lang nix.

Stimmenkaiser und Nullpeiler

Die Hälfte aller ÖVP-Wähler gaben Erwin Pröll eine Vorzugsstimme. Fünf Kandidaten wählten sich nicht einmal selbst. 267.842. So viele Niederösterreicher machten ihr Kreuz am 3. März bei Erwin Pröll. Damit gab etwa die Hälfte aller ÖVP-Wähler dem Landeschef persönlich ihr Vertrauen. Ex-SP-Chef Josef Leitner erreichte Platz zwei der Vorzugsstimmen. 39.706 Landsleute wollten ihn persönlich im Landtag sehen. Damit hängte Leitner Frank Stronach um rund 10.000 Stimmen ab. Obwohl der Milliardär einen...

  • 13.03.13
Lokales
Mutbürger-Kandidat Josef Lueger über die Region und den Tunnelwahn.

Umfrage erteilt Semmeringröhre eine Abfuhr

Mutbürger-Kandidat Josef Lueger lässt mit einer Umfrage aufhorchen. Demnach sind 70% der Niederösterreicher gegen den Semmeringtunnel. Interview Lueger BEZIRKSBLÄTTER: Was sind die „Mutbürger“ und warum soll man sie wählen? JOSEF LUEGER: Die Mutbürger sind die Wahlplattform für Bürgerinitiativen und Kleinparteien, um mit gebündelten Kräften Bürgerbeteiligung auf allen Ebenen zu erreichen. Jeder Mutbürger kann ohne Parteibuch bei Wahlen kandidieren. Einen Klubzwang gibt es bei uns...

  • 26.02.13
  •  6
Politik
23 Bilder

Paragraph 34 eint Grüne und Blaue

Edmund Tauchner (FP) sieht Parallelen zu den Grünen, Madeleine Petrovic (Grüne) eine kleinliche VP. Eines haben die FPÖ und die Grünen auf Landesebene gemeinsam: Den berühmt-berüchtigten 34-er Paragraph. Die Gloggnitzerin Grüne Frontfrau Madeleine Petrovic: "Wenn ein nicht schwarzes Landtagsmitglied eine Anregung hat, und diese der ÖVP gefällt, dann nehmen sie den Inhalt auf. Und das läuft als Antrag von Hauer, Schneeberger oder so. Dass sie einem nicht vergönnen, dass da einmal ein anderer...

  • 25.02.13
Politik
Andreas Hanickel (23) führt die KPÖ-Liste im Bezirk Neunkirchen an.
2 Bilder

Kommunismus schon in der Muttermilch

Andreas Hanickel (23) tritt für die KPÖ als Bezirks-Nr. 1 an. Er ist nicht der erste "Kummerl" der Familie. TERNITZ/BEZIRK. Der Ternitzer Arbeiter Andreas Hanickel ist erst seit knapp zwei Monaten bei der KPÖ politisch aktiv: "Aber ich habe mich schon immer für Politik interessiert." Dass er sich für die Kommunisten ins politische Leben stürzt, kommt nicht von irgendwo her: "Mein Papa und mein Opa waren schon bei der KPÖ. Und ich habe nach Alternativen gesucht. Da war die KPÖ die richtigste",...

  • 22.02.13
Politik
30 Bilder

"Hupfen uns net an d' Gurgel"

Die Abgeordneten Hermann Hauer (ÖVP) und Rupert Dworak (SPÖ) schätzen einander sogar. Natürlich führen der Puchberg ÖVP-Landtagsabgeordnete Hermann Hauer und sein SPÖ-Pendant aus Ternitz, Rupert Dworak, mitunter hitzige politische Debatten. Aber eben mit einem gewissen Niveau. "Wenn es darum geht, Nägel mit Köpfen zu machen, ist er ein verlässlicher Partner. Und er scheut sich auch nicht, die Verlässlichkeit des Landes hervorzustreichen. Das zeigt Stärke", streut Hauer dem SPÖ-Abgeordneten...

  • 18.02.13
Politik
5 Bilder

Die Landtagswahl geht durch den Magen

ÖVP, SPÖ, Grüne und FPÖ verteilen Schmackhaftes an die potentiellen Wähler. BEZIRK. Das Buhlen um die Gunst des Wählers läuft in der Region auf Hochtouren. ÖVP, SPÖ, Grüne und FPÖ geizen dabei auch nicht mit den Give-Aways. Ob man sie braucht oder nicht, der Wähler erwartet sich zumindest das typische Feuerzeug und den Kugelschreiber vorm Urnengang. Die Bezirks-ÖVP und -SPÖ geht dabei in die Vollen. Der Wähler bekommt neben Kulis, Luftballons und "Pröll-Kreuzerl"-Aufkleber auch einen "Black...

  • 17.02.13
  •  1
Politik
Sachlich. Im 30-Minuten Interview stellte sich Madeleine Petrovic den Fragen.
2 Bilder

"Kein Gratis-Parken in Städten"

Standpunkt Wahl 2013: Madeleine Petrovic im Gespräch mit den Bezirksblättern Niederösterreich wählt am 3. März einen neuen Landtag. Madeleine Petrovic, Klubobfrau des Landesklubs der Grünen Niederösterreich, im Gespräch mit P3TV-Chef Rudolf Vajda und Bezirksblätter-Chefredakteur Oswald Hicker. Sie sind lange in der Politik, verändern konnten die Grünen aber noch nicht viel. „Naja, doch einiges. Ohne die Grünen hätten wir in Niederösterreich ein Atomkraftwerk, viele Naturschutzgebiete gäbe...

  • 13.02.13
Politik

Stronach als Wahlhelfer der ÖVP

Die Opposition hat insgeheim gejubelt, als Frank Stronach seine Kandidatur in Niederösterreich bekanntgab. Alleine hätten es SPÖ, FPÖ und Grüne nur schwer geschafft, die absolute Pröll-Mehrheit zu gefährden. Verschwörungstheoretiker orakelten gar, Stronach wäre von der SPÖ zum Wahlantritt ermuntert worden. Aber was anfangs wie ein starker Verbündeter gegen einen gemeinsamen Feind aussah, wird zusehends zum Bumerang. Denn Umfragen zeigen: Stronach schadet Parteien, welche von Protestwählern...

  • 13.02.13
Politik
P3TV-Chef Rudi Vajda(r.) und Oswald Hicker liefern am Wahlabend Live-Infos.

Bezirksblätter: Wahl live auf P3TV

Die kommenden Wochen bedeuten auch für die Bezirksblätter-Redaktion Wahlkampf Total. Gemeinsam mit P3-TV-Chef Rudolf Vajda wird Chefredakteur Oswald Hicker alle Klubobleute der Landtagswahl interviewen. Die Gespräche gehen immer Dienstag und Donnerstag auf Sendung, eine Zusammenfassung wird in den Bezirksblättern abgedruckt. Am Wahlabend gibt es dann Info Total aus dem Landhaus. Ab 17 Uhr beginnt die Live-Sondersendung mit Analysen, Hochrechnungen und Reaktionen. Der Live-Einstieg wird auch per...

  • 13.02.13
Politik

3 Fragen an

Herbert Weinzettl, Liste MiR, Kandidat für die Landtagswahl BB: Was macht Sie zu einem besseren Landtagsabgeordneten als Rupert Dworak, Hermann Hauer, Edmund Tauchner oder Madeleine Petrovic? Ich bin der Meinung das die 4 genannten Mandatare ihre Tätigkeit sicher mit besten Absichten gut ausüben. Sie sind jedoch an die Vorgaben ihrer Parteien gebunden. Bei den Mutbürgern gibt es keinen Klubzwang. BB: Welche Chancen rechnen Sie sich aus, in den Landtag einzuziehen? Das wird davon abhängen...

  • 14.01.13
  •  2
  • 1
  • 2