Landwirt

Beiträge zum Thema Landwirt

3

Ja zu meinem Betrieb
"Es ist immer jemand da und etwas zu tun"

Geht es nach einer aktuellen Befragung unter Oberösterreichs Landwirten, sehen 93 Prozent der Befragten ihre Kinder als Hofnachfolger vor. Vier Prozent nennen Neffen und Nichten. Zwei Prozent übergeben ihre Höfe an Personen außerhalb der Familie. Das restliche Prozent sucht eine andere Lösung. Eine, die den Hof ihres Onkels übernommen hat, ist die 30-jährige Eva Lederhilger aus Kremsmünster.  KREMSMÜNSTER. Seit 2019 betreibt sie einen Vierkanthof mitsamt Maschinenhalle, sechs Fremdenzimmern und...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Seit neuestem werden in Wartberg an der Krems mithilfe von Drohnen und Wärmebildkameras vor dem Mähtod bewahrt.
14

Landwirtschaft im Bezirk
Mit Drohnen gegen den sicheren Mähtod

Während der jüngst vergangenen Jahre schafften die Jagdgesellschaften in Wartberg an der Krems und Schlierbach jeweils eine Drohne mit Wärmebildkamera an. Damit retten die Jäger Rehkitze vor dem Mähtod. In Wartberg ist der Jagdleiter und "Bezirks-Drohnenbeauftragte" Günther Kranzl für die Rettung der Tiere verantwortlich. WARTBERG/KREMS. Um die Kitze vor den Mähwerken zu schützen, meldet sich der Grundstücksbesitzer im Normalfall am Vorabend bei Kranzl. "Früh am nächsten Morgen treffen wir uns...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Bunte Vielfalt an Wintergemüse: Karotten, Sellerie, Rote Rüben, Pastinaken, Chinakohl, Rucola, Vogerlsalat, Kürbis und Co.
1 21

Gesund und schmeckt gut
Heimisches Wintergemüse statt Tomaten aus Marokko

Gemüsebauern eröffnen nach guter Ernte die Wintergemüse-Saison OÖ. Immer mehr Menschen entdecken, welche Vielfalt und welch vielseitigen Geschmack unser heimisches Gemüse auch im Winter zu bieten hat. So verschiedenartig die Gemüsearten sind, alle schmecken auch in der lichtarmen und kühlen Jahreszeit besonders gut und sie sind gesund. Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe sind die wertgebenden Nährstoffe von Wintergemüse und dieses ist heuer nach guter Ernte in...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Die Rettung brachte den jungen Mann in das Krankenhaus Kirchdorf.

Unfall
Traktor geriet ins Rutschen - Lenker ins Krankenhaus geliefert

Beim Gülleausfahren geriet ein Traktor samt Anhänger ins Rutschen und fiel um. Sein Fahrer, ein junger Landwirt, konnte sich noch befreien. BEZIRK KIRCHDORF. Ein junger Landwirt kam am 10. Oktober 2020 gegen 11:15 Uhr beim Gülleausfahren auf der abfallenden Wiese im Bezirk Kirchdorf mit seinem Traktor samt Anhänger ins Rutschen. Laut eigenen Angaben hätte er noch versucht, vor dem Graben gegenzulenken. Durch das Rutschen kam der Traktor senkrecht stehend und der Güllefassanhänger liegend zum...

  • Kirchdorf
  • Julia Mittermayr
Bezirksjägermeister Franz Humpl aus Spital/Pyhrn.

Gefahr Mähwerk
Kitzen droht der Mähtod

Drohnen mit Wärmebildkameras und Wildwarngeräte schützen Jungtiere vor dem sicheren Tod in der Wiese. BEZIRK (sta). Jedes Jahr werden Rehkitze, Junghasen und viele am Boden brütende Vogelarten durch diverse Mähwerke getötet. Besonders gerne legen Rehgeißen ihre Kitze im hohen Gras ab. Wenn die Landwirte ihre Wiesen mähen, beginnt für die Wildtiere eine gefährliche Zeit. Bezirksbauernkammer-Obmann Andreas Ehrenhuber sagt: "Wir sind natürlich bemüht, dass so wenig Tiere wie möglich den scharfen...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Polizeimeldung
Landwirt in Silo eingeklemmt

BEZIRK KIRCHDORF. Ein 63-jähriger Mann wollte am 11. September 2019, gegen 17:30 Uhr, im Silo seines landwirtschaftlichen Betriebes im Bezirk Kirchdorf die Fräse einstellen. Während er sich im Silo befand, schaltete er die Fräse ein und wollte im laufenden Betrieb die Einstellungen vornehmen. Wie die Polizei berichtet, stürzte der Landwirt dabei aus unbekannter Ursache und wurde von den laufenden Walzen der Fräse erfasst und eingeklemmt. Sein Sohn war zu diesem Zeitpunkt vor dem Silo. Durch den...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Peter Schrögenauer, Einkaufsberater der Hogast, Winzer Florian Eschlböck, Margit Steinmetz-Tomala, Geschäftsführerin von Genussland Marketing OÖ, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger, Hannes Wakolbinger, Geschäftsführer des gleichnamigen Weinhauses, Winzer Karl Velechovsky und Gastronom Johannes Roither (v. l.).

Genussland OÖ
Neuer Marktplatz, um Heimisches mit Heimischem zu verknüpfen

Das Wakolbinger-Weinwunder stand ganz unter dem Zeichen, heimische Wirte mit heimischen Produzenten zusammenzuführen. OÖ. Die heimische Gastronomie mit den heimischen Rohstoffen zusammenführen, lautet die Devise des Genusslandes Oberösterreich. Auch im Rahmen des Walkolbinger-Weinwunders am 29. April hatten 15 österreichische Produzenten – darunter drei Oberösterreicher – die Möglichkeit, ihre Produkte den Gastronomen zu präsentieren. „Die teilnehmenden Gastronomen lernen auch gleich eine feine...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die Landwirte in OÖ starten wieder in die Saison.

Bauernjahr beginnt – Landwirtschaft wirbt für Verständnis in der Bevölkerung

OÖ. Die Temperaturen steigen, der Frühling wird nun auch in Oberösterreich spürbar und die arbeitsreiche Zeit der Landwirte beginnt auf den Feldern und Wiesen unseres Landes. Die ersten Sommerfrüchte und das Sommergetreide werden bereits gesät, nun stehen die erste Düngergaben mit Mineraldünger, Gülle oder Stallmist auf dem Arbeitsplan. Somit werden auch am Wochenende wieder landwirtschaftliche Maschinen am Feld und im Straßenverkehr im Einsatz sein.  Neben den Maschinen auf der Straße bringt...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Anmeldeschluss für den Besuch der dreijährigen Fachschule ist der 6. März 2017

Girls & Boys Day an der Landwirtschaftsschule Schlierbach

SCHLIERBACH (sta). Die Landwirtschaftsschule Schlierbach bietet für alle Schüler, die am Besuch der 3-jährigen Fachschule Interesse haben, am Dienstag, 31. Jänner 2017, von 8.30 bis 15 Uhr, einen Schnuppertag an. Der Tag beginnt mit einer kurzen Schulvorstellung, anschließend folgt das Kennenlernen der praxisbetonten Ausbildung in den Werkstätten, in den Lebensmittelverarbeitungsräumen, im Wald und bei den Tieren im Stall. Erlebe einen Tag in der Schlierbacher Gemeinschaft und tauche ein in die...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Beim Eierlegen dürften zwei Eier vereint worden sein.

143 Gramm schweres Riesen-Hühnerei aus Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Bei Landwirt Helmut Schreiner in Kremsmünster fühlen sich die Biohühner trotz Stallpflicht äußerst wohl, zumal in den letzten Tagen ein Ei mit sage und schreibe 143 Gramm von einem Huhn gelegt wurde. Ein normales Ei hat rund 60 Gramm. Das bis dato größte Ei am Hof der Familie Schreiner wog 122 Gramm. Aber so wie das Foto zeigt, dürfte die Laune der Natur zugeschlagen haben und zufällig beim Eierlegen zwei Eier vereint worden sein – sozusagen ein groß geformtes siamesisches...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Unfall bei der Waldarbeit

Erste Hilfe am Bauernhof – damit es weniger „Bad News“ gibt

OÖ Bauernbund Kooperation mit Rotem Kreuz und SVB zum vierten Mal: Erste-Hilfe-Kurse für Bäuerinnen und Bauern starten im Jänner 2016 BEZIRK (sta). Die Schlagzeilen beweisen es beinahe täglich. Gerade die in der Land- und Forstwirtschaft tätigen Personen sind in ihrer täglichen Arbeit mit hohen Risiken konfrontiert“, so Bauernbund-Landesobmann Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Bauernbund-Direktorin Maria Sauer. Aus diesem Grund bietet der OÖ Bauernbund ab Jänner 2016 zum vierten Mal...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Der Traktor kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich
9

Schwerer Traktorunfall in Molln

Laut Polizeimeldung von 23. März 2015 wurde Verletzter ins Krankenhaus Wels geflogen. MOLLN (sta). Ein 56-Jähriger aus Molln fuhr am 23. März 2015 um 13:40 Uhr mit seinem Traktor und dem angehängten Güllefass auf der Ramsauer Gemeindesstraße von Ramsau Richtung Molln. Auf einem geraden Straßenstück nickte er für einen kurzen Augenblick ein. Dadurch kam er mit dem Traktor links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Straßenböschung. In der Folge überschlug sich der Traktor samt Anhänger und kam...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher

Mopedfahrer krachte gegen Siloballen-Zange

Polizeimeldung vom Mo., 21. Juli 2014 BEZIRK. Zwei Burschen aus dem Bezirk Kirchdorf, beide im Alter von 15 Jahren, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Kirchdorf an der Krems eingeliefert, nachdem sie mit ihrem Moped ungebremst gegen eine Siloballen-Zange prallten. Laut Polizeimeldung lenkte ein Landwirt aus Edlbach seinen Traktor auf der Zufahrtstraße seines Hofes in Richtung Güterweg Mitterweng. Vorne am Traktor hatte er eine Siloballen-Zange montiert. Aus unbekannter...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Annemarie Brunner

Annemarie Brunner als Landesbäuerin wiedergewählt

Die Neuwahl der Landesbäuerin und ihrer Stellvertreterinnen fand gestern im Bildungshaus St. Magdalena in Linz statt. Landesbäuerin Annemarie Brunner stellte sich der Wiederwahl und will in den nächsten sechs Jahren mit ihrem Team einen Schwerpunkt auf Bildung und Beratung legen: „Bildung ist in all ihren Facetten wichtig und notwendig für die Landwirtschaft. Sie ist das Kapital für eine positive Entwicklung unserer Betriebe.“ Auf oberösterreichischen Höfen wird partnerschaftliche...

  • Linz
  • Oliver Koch
Der Landwirt wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankehaus geflogen (Symbolfoto).

Landwirt bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Polizeimeldung vom 6. Mai 2014 WARTBERG/KREMS. Mit schweren Kopfverletzungen wurde am 6. Mai 2014 ein Landwirt aus Wartberg an der Krems mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen. Der 48-jähriger Landwirt und sein 57-jähriger Schwager waren gegen 8:30 Uhr damit beschäftigt eine Silofräse aus einem bereits leeren Silo zu heben, um diese in den daneben stehenden vollen Silo einzubauen. Zu diesem Zweck wird die Silofräse aus der Dachluke des Silos mittels Seilwinde gehoben. Der...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Andrä Rupprechter

Bereits tausend Anträge auf Investitionsförderung

„Den ländlichen Raum erhalten und neu beleben, das ist gerade in einem Agrarland wie Oberösterreich eine zentrale Aufgabe der Politik", sagte heute Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter in Linz. "Mit dem Programm für Ländliche Entwicklung, für das pro Jahr 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung stehen, können wir diese Aufgabe erfüllen. Damit stärken wir nicht nur die bäuerlichen Betriebe, sondern eröffnen zusätzliche Erwerbschancen für den gesamten Ländlichen Raum. Wir machen Österreich...

  • Linz
  • Oliver Koch
1

Wasser- und Boden-Schutz in Kombination

Positive Bilanz nach einem Jahr Boden.Wasser.Schutz für Landwirte zogen heute die Landesräte Rudi Anschober (Umwelt), Max Hiegelsberger (Agrar) sowie Oberösterreichs Landwirtschaftskammerpräsident Franz Reisecker. Ziel der Kampagne ist die ganzheitliche Betrachtung des Bodens und des Wassers als wirtschaftliche Ressource für die Landwirte sowie als Umwelt- und Lebensraum für Tier und Mensch. Im Jahr 2013 wurden 56 Arbeitskreise mit 2163 Mitgliedern betreut. Knapp 2100 Arbeitskreismitglieder...

  • Linz
  • Oliver Koch

Nach Überprüfung: Unfallrisiko sinkt um 80 Prozent

Die Land- und Forstwirtschaft ist nach wie vor eine der unfallgeneigtesten und gefährlichsten Tätigkeiten. Täglich ereignen sich drei Unfälle auf den OÖ. Bauernhöfen. 30 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle entfallen auf die Sparte Land- und Forstwirtschaft. Die Unfallzahlen konnten innerhalb der vergangenen 20 Jahre um zwei Drittel reduziert werden, trotzdem wird laut Josef Striegl, Direktor der Sozialversicherungsanstalt der Bauern OÖ, die Land- und Forstwirtschaft aufgrund der Komplexität...

  • Linz
  • Oliver Koch
Krabbelstube Schardenberg
3

Der Bauernhof als Tageszentrum

Mit einer neuen Initiative "Green Care" sollen Landwirte einen zusätzlichen Einkommenszweig erhalten. Das österreichweite Projekt wird seit März auch in Oberösterreich ausgerollt. Ziel ist es, dass Landwirte beispielsweise ihre Gebäude Sozialinstitutionen wie Caritas oder Lebenshilfe zur Verfügung stellen. Diese können dort eine Krabbelstube, ein Tageszentrum oder betreutes Wohnen anbieten. Der Landwirt verdient an der Miete, kann sich aber auch – nach absolvierten Kursen oder entsprechender...

  • Linz
  • Oliver Koch

Bauernbefragung: Die meisten setzen auf Forstwirtschaft

Die Zufriedenheit der Landwirte in Oberösterreich mit der aktuellen betrieblichen Situation ist im Vergleich zur letzten Befragung im Jahr 2008 gestiegen. Die größten Entwicklungschancen werden in der Forstwirtschaft und im Bereich der Energieerzeugung gesehen. 69,7 Prozent der Befragten sind mit der Entwicklung ihres landwirtschaftlichen Betriebes in den letzten Jahren sehr zufrieden bzw. eher zufrieden. Betriebsleiter mit weiterführender Ausbildung weisen dabei eine höhere Zufriedenheit auf....

  • Linz
  • Oliver Koch

"Wir brauchen dringend Regen"

In Oberösterreich wird es bei Getreide eine gute Durchschnittsernte geben. Darin sind sich Landwirtschaftskammerpräsident Franz Reisecker und Christian Krumphuber, Leiter der Abteilung Pflanzenproduktion in der Landwirtschaftskammer einig. Doch bei Mais, Soja und der Zuckerrübe werde es noch problematisch. Grund ist die lang anhaltende trockene Hitze. "Wir brauchen dringend Regen", sagt Reisecker, "idealerweise 30 bis 40 Liter pro Quadratmeter". Bei Mais erwartet Krumphuber eine Produktion in...

  • Linz
  • Oliver Koch

Bittere Schadensbilanz für die bäuerlichen Betriebe

Viele landwirtschaftliche Betriebe sind in der Flut buchstäblich untergegangen. Die Bauern sind in den Hochwasserregionen schwer betroffen und somit auch existenziell geschädigt“, sagte Bauernbund-Präsident Jakob Auer nach Vorliegen einer ersten Schadensbilanz. Im Grünland sei der erste Schnitt, der aufgrund des lang anhaltenden Schlechtwetters vielerorts noch nicht eingebracht werden konnte, völlig zerstört. Vermurungen und Verschlammungen machen die Wiesen unbrauchbar. Mit den Aufräumarbeiten...

  • Linz
  • Oliver Koch

Leben und Arbeiten am Bauernhof

OÖ (red). Mit dem Kindererlebnishof Funtasia haben innovative Landwirte das Schulkonzept auf den Bauernhof ausgeweitet. Nach Gründung des Funtasia Steinerkirchen eröffnet am 4. September in Niederwaldkirchen die erste Tochterfirma dieses einzigartigen Kinderbetreungskonzepts samt Tieren und Natur. Wer schon als Kind das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof kennenlernt, hat auch später Verständnis für den Wert bäuerlicher Lebensmittel aus der Region, sagt Landesrat Hiegelsberger. Infos:...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.