Lawinenabgang

Beiträge zum Thema Lawinenabgang

Eine Nassschneelawine verlegte im Bereich der "Ruggenthaleralm“ Lawinengalerie einen Teil der Felbertauernstraße.

Polizeimeldung Osttirol
Lawinenabgang auf Felbertauernstraße

MATREI. Am 24. Feber ging gegen 17.45 Uhr eine größere Nassschneelawine über die „Ruggenthaleralm“ Lawinengalerie auf der Felbertauernstraße ab. Dabei drangen Schneemengen von der Vorderseite in die Galerie ein und verlegten die Fahrbahn in Richtung Matrei auf einer Länge von 50 bis 70 Metern. Die Straße wurde von einem Räumfahrzeug der Felbertauern AG geräumt und war während dieser Arbeiten nur einspurig passierbar. Um 19 Uhr war die Felbertauernstraße wieder ungehindert befahrbar. Weitere...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Wegen Lawinengefahr wurde die Kalser Straße temporär gesperrt. Die Sperre konnte aber früher als erwartet aufgehoben werden.

L 26 wieder befahrbar
UPDATE: Temporäre Sperre der Kalser Straße wieder aufgehoben

KALS. Nach einem Lawinenabgang war die Sperre der Kalser Straße im Bereich zwischen Staniska und Arnig eine Vorsichtsmaßnahme der Lawinenkommission aufgrund von vorhergesagter Tageserwärmung. Bis Freitag früh sollte die Sperre mit kurzen Öffnungszeiten morgens und abends andauern. Am späten Mittwochnachmittag konnte die temporäre Sperre früher als erwartet wieder aufgehoben werden. Im Bereich des Haslachgrabens westlich der Kalser Landesstraße (L 26) löste sich am 23. Feber gegen 15 Uhr eine...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Nach einem Lawinenabgang am Kahorn in St. Jakob wurde nach Verschütteten gesucht. Die Suche verlief zum Glück negativ.

Polizeimeldung Osttirol
Suchaktion nach Lawinenabgang in St. Jakob

ST. JAKOB. Am 6. Feber um 11.05 Uhr erstattete ein Skitourengeher Anzeige über einen Lawinenabgang an der Ostseite des Kahorn (2.692m) in St. Jakob im Defereggental. Da aufgrund vorhandener Skispuren nicht gänzlich ausgeschlossen werden konnte, dass es Verschüttete gibt, wurde eine Suchaktion gestartet, an der die Bergrettung Defereggental mit 18 Mann und 3 Suchhunden, die Alpinpolizei mit 2 Mann, sowie 2 Notarzthubschrauber und der Polizeihubschrauber beteiligt waren. Die Suche nach...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Am 1. Feber kam es auf der Kalser Landesstraße zu einem Lawinenabgang. Niemand wurde verletzt.

Polizeimeldung Osttirol
Lawinenabgang auf Kalser Landesstraße

KALS. Im Bereich des Haslachgrabens, westlich Kalser Landesstraße (L 26), löste sich am 1. Feber gegen 12.30 Uhr eine Nassschneelawine, die sich oberhalb der L 26 teilte und in zwei Strichen über die Straße floss. Die Fahrbahn wurde auf 20 bis 30 Metern Länge und einer Höhe von bis zu 5 Metern verlegt. Zeugen des Vorfalls verständigten die Bürgermeisterin der Gemeinde Kals, die alle notwendigen Maßnahmen organisierte. Nach Absprache mit der Lawinenkommission wurde die Straße geräumt und...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Immer mehr Schnee fiel in ganz Tirol, so weit, dass der Lawinenwarndienst Tirol die Lawinengefahrenstufe Vier auf ganz Tirol ausweiten musste. Ausnahmen bilden das Unterland und das südliche Osttirol.

Winter 2021
Lawinengefahrenstufe Vier für ganz Tirol – Mit Ausnahmen

TIROL. Der starke Schneefall hat in ganz Tirol zur Ausrufung der Lawinengefahrenstufe Vier geführt – mit Ausnahme vom Unterland und dem südlichen Osttirol. Aktuell werden Erkundungsflüge durchgeführt. Der Neuschnee sorgt allerdings immer noch für Straßensperren.  Lawinengefahrenstufe ausgeweitetImmer mehr Schnee fiel in ganz Tirol, so weit, dass der Lawinenwarndienst Tirol die Lawinengefahrenstufe Vier auf ganz Tirol ausweiten musste. Ausnahmen bilden das Unterland und das südliche Osttirol. ...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Am Samstag kam es in Osttirol wieder zu großen Neuschneemengen. Lawinenabgänge und Straßensperren waren die Folge.
(Symbolfoto)

Schnee
Lawinenabgänge in Osttirol

OSTTIROL. Am Samstag kam es in Osttirol wieder zu großen Neuschneemengen. Lawinenabgänge und Straßensperren waren die Folge. Lawinenabgang auf die FelbertauernstraßeAm 02.01.2021, um 18:20 Uhr, kam es bei der Felbertauernstraße, zwischen 1. und 2. Lublasstunnel, zu einem Lawinenabgang, bei dem die Straße komplett verschüttet wurde. Bei dem Lawinenabgang wurde ein Pkw mit einem Lenker teilverschüttet. Der Lenker wurde von zufällig in einem PKW nachkommenden Einsatzkräften der Bergrettung Matrei...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Knienieder
Eine Bergführerin hatte den Abgang des Schneebretts und Abfahrtsspuren auf der Schneebergspitze beobachtet und alarmierte die Einsatzkräfte. Es wurde jedoch niemand verschüttet.

Polizeimeldung
Sucheinsatz nach Lawinenabgang auf Schönbergspitze

SCHLAITEN. Eine Bergführerin hatte den Abgang des Schneebretts und Abfahrtsspuren auf der Schneebergspitze beobachtet und alarmierte die Einsatzkräfte. Es wurde jedoch niemand verschüttet. Sucheinsatz nach Lawinenabgang auf SchönbergspitzeUm 13:30 Uhr am 30. Dezember, meldete eine 41-jährige Bergführerinbei der Polizei in Lienz, dass sie während einer Schitour auf die Schönbergspitze im Gemeindegebiet von Schlaiten einen Lawinenabgang, vermutlich mit Personenbeteiligung festgestellt habe. An...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Knienieder
Laut Polizeimeldung wurden bei dem Lawinenabgang in Matrei vier Häuser in Mittleidenschaft gezogen.

Polizeimeldung Osttirol
Gleitschneelawine beschädigte vier Häuser in Matrei

MATREI. Im Ortsteil Auerfeld in Matrei ging am 17. Dezember gegen 18 Uhr eine Gleitschneelawine ab. Laut Polizeimeldung hatte sich die Lawine auf einer Wiese unterhalb der Zedlacher Straße gelöst und dadurch vier Häuser in Mitleidenschaft gezogen. Es kamen keine Personen zu Schaden. Die Bewohner der Häuser wurden von der Lawinenkommission angewiesen, in der Nacht in den Häusern zu bleiben. Das Schadensausmaß steht derzeit noch nicht fest. Die Gemeindestraße im dortigen Bereich ist derzeit...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
In Hopfgarten kam es in den Morgenstunden des 6. Dezember zu einem Lawinenabgang.
3

Starkniederschläge in Osttirol
Lawinenabgänge in Prägraten a.G. und Hopfgarten i. Def.

PRÄGRATEN. Aufgrund des anhaltenden starken Schneefalles im Virgental wurden am Nachmittag des 5. Dezember von der Gemeindeeinsatzleitung Prägraten a.G. insgesamt 29 Personen aufgefordert, ihre Wohnhäuser zu verlassen und ihren Aufenthalt vom westlichen in den östlichen Ortsteil von Bobojach zu verlegen. Weiters wurde die L 24 ab Obermauern gesperrt. Um ca. 18.30 Uhr kam es in Prägraten, im Bereich Hinterbichl, zu einem Lawinenabgang. Laut Polizei sind keine Personen verletzt, jedoch entstand...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Eine 63-jährige Tourengeherin wurde in St. Jakob i. Def. von einer kleineren Lawine erfasst und teilweise verschüttet.

Polizeimeldung Osttirol
St. Jakob: Tourengeherin von Lawine erfasst

ST. JAKOB. Zwei mehrköpfige Schweizer Tourenskigruppen machten sich am 11. März in Begleitung von zwei Bergführern auf den Weg zum Hochkreuzspitz in St. Jakob im Defereggental. Noch auf dem Fahrweg von der „Alpe Stalle“ Richtung Jesachalm entschlossen die beiden Bergführer, aufgrund der warmen Temperaturen umzudrehen und wieder abzufahren. Mit den Teilnehmern der Gruppen legten sie einen sicheren Sammelpunkt kurz vor der „Alpe Stalle“ fest . Nachdem eine 63-jährige Schweizerin nicht am...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Am 23. Dezember kam es gegen 12:00 zu einem Lawinenabgang im Schigebiet „Hochpustertal – Thurntaler“. Zwei Schüler wurden verschüttet.

Polizeimeldung
Sillian: Von Schneebrett mitgerissen und verschüttet

SILLIAN. Am 23. Dezember kam es gegen 12:00 zu einem Lawinenabgang im Schigebiet „Hochpustertal – Thurntaler“. Zwei Schüler wurden verschüttet. Von Schneebrett mitgerissen Am Montag, 23.12.2019 waren drei Schüler im Alter von 11, 13 und 14 Jahren im Schigebiet „Hochpustertal – Thurntaler“ zum Schifahren. Gegen 12:00 Uhr fuhren sie von der ergstation des Sesselliftes „Gadein“ ab. Zunächst blieben sie auf der gesicherten Piste, wechselten aber dann in freies Gelände. In einem rund 25Grad steilen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Knienieder
David Lama kam in Kanada unter eine  Lawine
1 2

Außenministerium bestätigt Tod
Update: David Lama und Hansjörg Auer sterben in Kanada

Nun ist es Gewissheit: Bei einem Lawinenunglück in Kanada in den Rocky Mountains sind die beiden Tiroler Extrembergsteiger David Lama aus Götzens und der Freeclimber Hansjörg Auer aus Umhausen am Mittwoch verunglückt sein. Das Österreichische Außenministerium hat laut Ö3 das Unglück und den tödlichen Ausgang bestätigt.  Die Kanadische Parkverwaltung des in den Rocky Mountains befindlichen Banff Nationalparks, wo sich die Ausnahmekletterer aufhielten, meldete bereits am Donnerstag drei...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Grund für die ausgedehnte Lawinenwarnstufe 4 sind einerseits die weiteren Schneefälle und die stürmischen Winde, andererseits auch die zu erwartende Sonneneinstrahlung im Laufe des Tages.

Winter Tirol 2019
Lawinenwarnstufe 4 auf Gebiete unterhalb der Waldgrenze ausgedehnt

TIROL. Gestern verkündete man noch die Senkung der Lawinenwarnstufe oberhalbe der Waldgrenze auf 4 und unterhalb die Stufe 3. Nun wird klar: einige Gebiete unterhalb der Waldgrenze werden die Lawinenwarnstufe 4 beibehalten. Grund sind weitere Schneefälle und stürmische Winde. Gefahr für Gebiete nördlich des Inn, im Bezirk Kufstein und Kitzbühel sowie nördliches OsttirolAuch wenn die Gebiete unterhalb der Waldgrenze liegen, werden sie die Lawinenwarnstufe 4 beibehalten. Betroffen sind Gebiete ...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Am 29. Dezember 2018 ereignete sich ein Lawinenabgang nördlich der Glorerhütte bei Kals am Großglockner.

Lawinen
Tourengeher von Lawine verschüttet

KALS. Am 29. Dezember 2018 ging eine Lawine nördlich der Glorerhütte in Kals am Großglockner ab. Fünf Tourengeher wurden verschüttet. Tourengeher konnten geborgen werdenAm 29.12. gegen 13:15 ging nördlich der Glorerhütte eine Lawine ab. Fünf einheimische Schitourengeher wurden dabei verschüttet. Zwei der Tourengeher wurden dabei ganz und drei teilverschüttet. Die teilweise verschütteten konnten sich selbst befreien und sendeten einen Notruf. Gleichzeitig suchten sie selbst mittels...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Knienieder
Am 25. Dezember kam es zu einem Lawinenabgang bei Kals am Großglockner. Die Tourengeher konnten sich selbst befreien.

Kals am Großglockner
Keine Verletzten nach Lawinenabgang

KALS. Am 25 Dezember gegen 12:00 löste sich im Bereich "Weißer Knoten" ein Schneebrett. Die Tourengeher wurden teils verschüttet und konnten sich selbst befreien. Zwei weitere Tourengeher konnten sich in Sicherheit bringen. Schneebrett löste Lawine ausAm 25.12. meldete ein 32jähriger einen Lawinenabgang im Bereich der Glorerhütte am Großglockner. Er und seine Frau wurden durch die Lawine teilverschüttet. Sie konnten sich jedoch selbst befreien. Der Anfrufer gab an, dass noch zwei weitere...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Sabine Knienieder

St. Veit: 66-Jähriger von Lawine mitgerissen

Der Mann wurde nicht verschüttet und konnte nach 120 Metern aus der Lawine ausfahren. Ein 66-jähriger Einheimischer unternahm am Nachmittag des 18.12.2017 alleine eine Skitour von St Veit in Defereggen aus auf den Speikboden. Knapp unterhalb des Gipfels löste sich gegen 15 Uhr an der Südostseite ein Schneebrett. Der Mann wurde mitgerissen aber nicht verschüttet und konnte nach ca 120 m aus der Lawine ausfahren. Der Lawinenabgang wurde von einem Bergrettungsmitglied der Ortsstelle Defereggental...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber

Venedigergebiet: 49-Jähriger von Lawine mitgerissen

Am 8. April gegen 13.15 Uhr stiegen acht Tourengeher aus Deutschland von der Essener-Rostockerhütte mit Tourenschiern auf den Gipfel des Rostocker Egges. Anschließend fuhren sie etwa 300 Höhenmeter ab und gingen Richtung Malhalmbach weiter. Ein 49-jähriger Mann löste dabei ein Schneebrett aus, das ihn etwa 35 Meter mitriss. Der Mann wurde bis zur Brust verschüttet und konnte sich unter Mithilfe seiner Begleiter selbst befreien. Er erlitt eine Knieverletzung, wurde mit einem Hubschrauber in Tal...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber

Italiener bei Lawinenabgang verletzt

Zwei italienische Alpinisten (42 und 59 Jahre) fuhren am 29. März gegen 12.30 Uhr über den Südosthang des Roßhuf in Prägraten in Richtung Umbaltal ab. Auf einer Seehöhe von ca. 3.100 Metern löste sich im steilen Gelände eine ca. 200 Meter breite Schneebrettlawine. Beide Alpinisten wurden von der Lawine mitgerissen, stürzten über teilweise felsdurchsetztes Gelände ab und kamen nach ca. 100 Metern auf der Lawine zu liegen. Der 42-jährige zog sich einen offenen Oberschenkelbruch zu und wurde von...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Trafen sich zu einem Meinungsaustausch: Die LawinenbeobachterInnen aus ganz Tirol mit Rudi Mair (1. Reihe li.)
1 2

Der Winter kann kommen - Lawinenwarndienst gerüstet

Lawinenbeobachter konferierten zwei Tage im Sellraintal – enorm wichtige Aufgabe Von Anfang Dezember bis Ende April können Sie jeden Morgen die Stimme von Rudi Mair, dem Leiter des Tiroler Lawinenwarndienstes in Radio Tirol hören. Und die Lawinenwarnstufen die er ausgibt, entscheiden oft etwa über den Besuch eines Gebietes, über Straßensperren, über An-und Abreise von Touristen und oft über Leben und Tod. Doch hinter dieser Lawinenwarnstufe steckt ein komplexes System aus Mensch und Technik....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Sieghard Krabichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.