Lebensrettung

Beiträge zum Thema Lebensrettung

Lokales
Die beiden Polizisten aus der Polizeiinspektion Wurmsergasse retten der 2-jährigen womöglich das Leben.

Lebensrettung in Wien
2-jähriges Mädchen wurde von Polizisten gerettet

Zwei Wiener Polizisten retteten einem 2-jährigen Mädchen in Rudolfsheim-Fünfhaus das Leben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Regungslos lag ein kleines Mädchen im Bett und verkrampfte stark. "Als die herbeigerufenen Polizisten Revierinspektor Daniel Z. und Polizei-Aspirant Haris M. aus der Polizeiinspektion Wurmsergasse eintrafen, biss sich die 2-jährige auf die Zunge, sodass der verkrampfte Kiefer nicht zu lösen war", berichtet Harald Sörös, Pressesprecher der Wiener Polizei. Als die beiden...

  • 20.02.20
  •  2
Lokales
Die Notfallsanitäter Repa, Gremel, Gatterbauer, Weinschenk und Grubacic (v.l.n.r.) mit Dietmar und Ursula (Mitte).
26 Bilder

Lebensretter
Das Weihnachtswunder in Mariahilf

Ein schicksalhafter Tag im Dezember 2018 stellte das Leben von Dietmar gehörig auf den Kopf. MARIAHILF. Der Beruf eines Notfallsanitäters ist emotional sehr aufwühlend. Sie werden gerufen, wenn Notsituationen auftreten und schnelle Hilfe geleistet werden muss. Kein Tag ist wie der andere, immer konfrontiert mit Krankheit, in den schlimmsten Fällen sogar mit dem Tod ihrer Patienten. Umso schöner und wichtiger ist es, die positiven Erlebnisse im Arbeitsalltag eines sogenannten "Retters"...

  • 17.02.20
  •  2
Lokales
Julia S. mit dem links neben ihr stehenden Notarzt Thomas Hamp und dem Notfallsanitäter-Team der Berufsrettung

Hietzingerin in Lebensgefahr
Berufstettung rettete das Leben von Julia S.

Am 14. Mai 2019 stand das Leben von Julia S. auf Messers Schneide. Zum ihrem Glück gibt es die Berufsrettung. HIETZING. Die 39jährige Hietzingerin Julia S. führte ein ganz normales Leben. Sie ging zur Arbeit als Security-Mitarbeiterin, machte Karriere, betrieb in ihrer Freizeit gerne und ausdauernd Sport und machte mit ihrem Hund lange Spaziergänge. Bis zum 14. Mai dieses Jahres. An dem Tag wurde ihr plötzlich schwindlig und das Leben das sie bisher führte nahm ein ebenso aprubtes wie...

  • 16.07.19
  •  2
Lokales
Freudiges Wiedersehen: Günter Hittinger (m.) verdankt Simon Exenberger (l.) und Lucas Angelo sein Leben.
3 Bilder

Dank an die Lebensretter
Rückkehr ins Leben

Die beiden Sanitäter Simon Exenberger und Lucas Angelo leisteten bei Günter Hittinger beste Arbeit. MEIDLING. „Es ging alles so schnell“, erinnern sich Günter und Laura Hittinger an den 31. März zurück – für das Ehepaar alles andere als ein leichter Tag. Denn am frühen Morgen wacht Günter Hittinger mit Schmerzen in der Brust in der gemeinsamen Wohnung in Meidling auf. Er hat zusätzlich ein Engegefühl und Schnappatmung. „Ich habe es zuerst nicht so ernst genommen und dachte mir, dass kann...

  • 16.06.19
Lokales
"Er ist so groß, wie ich ihn in Erinnerung habe", scherzt Kießlinger mit dem 1,95 Meter großen Janczer beim Wiedersehen.
2 Bilder

Wiener Berufsrettung
Währinger traf seinen Lebensretter

Fast tot und dann doch lebendig: Marcel Janczer traf den Mann, der ihm das Leben gerettet hat. WÄHRING. Man sieht sich immer zweimal im Leben, besagt eine Redewendung. Im Falle von Marcel Janczer und Matthias Kießlinger trifft dies zu. In der Zentrale der Berufsrettung Wien treffen sich die beiden nun zum zweiten Mal. Die Stimmung ist gut und das Gespräch sehr nett – auch nicht sehr überraschend, wenn man den Anlass dieses Treffens bedenkt. Denn Kießlinger ist Sanitäter und hat Janczer vor...

  • 28.05.19
  •  2
  •  1
Lokales
Der Döblinger Oswald Mader mit seinen beiden Lebensrettern Mathias Leitner (l.) und Patrick Schweighofer (r.)
2 Bilder

Wiener Berufsrettung
Oswald Mader: "Ich danke meinen Rettern!"

Oswald Mader (84) brach in der Spittelau zusammen. Die Berufsrettung holte ihn ins Leben zurück. DÖBLING. Den 20. Dezember 2018 wird Oswald Mader so schnell nicht vergessen. Der frühere Kraftwerkstechniker fuhr mit der U4 in die Stadt. Während der Fahrt wurde dem Pensionisten schlecht und er wurde von Passanten aus dem Waggon gebracht. Die bisher unbekannten Helfer alarmierten die Rettung. Doch während der Anfahrt der Sanitäter verschlechterte sich Maders Zustand beträchtlich und er...

  • 14.05.19
Lokales
Dank der lückenlosen Rettungskette ist die Döblingerin Ingeborg Schmid heute noch am Leben.

Perfekte Rettungskette
Pensionistin bedankt sich bei Lebensrettern

Der Döblinger Pensionistin Ingeborg Schmid rettete die perfekte Rettungskette das Leben. DÖBLING. Nur vier Minuten dauerte es, bis die erste Polizeistreife mit Defibrillator am Einsatzort war. Die Pensionistin Ingeborg Schmid brach in ihrer Döblinger Wohnung aufgrund eines Herzstillstands plötzlich zusammen. Ihr Gatte Uli schlug über den Notruf Alarm - In nur vier Minuten war dann die erste Polizeistreife mit Defibrillator vor Ort. Die Polizisten starteten sofort mit der Herzdruckmassage...

  • 30.01.19
Lokales
Symbolbild

Tochter rettet Leben des Vaters in letzter Sekunde

Im Wettlauf gegen die Zeit konnte eine 29-jährige Wienerin ihren Vater in einem Bus in Ungarn ausfindig machen. WIEN. In der Nacht vor dem Staatsfeiertag spielten sich in der Polizeiinspektion Sedlitzkygasse (Simmering) dramatische Szenen ab. Eine 29-Jährige suchte gegen 21.45 Uhr dringend die Hilfe der Beamten mit einem nicht alltäglichen Anliegen: Ihr Vater (65) sei gegen 19 Uhr mit dem Bus von Erdberg nach Serbien gefahren, so die Wienerin. Doch der Vater hatte die Ersatz-Akkus für sein...

  • 30.10.17
  •  5
Lokales
"Für mich ist Bademeister Bernd mein Lebensretter", erklärt Gisela Stanek. "Das ist doch selbstverständlich", sagt Bernd bescheiden
5 Bilder

Wien-Simmering: Bademeister als Lebensretter

Nicht nur im Schwimmbecken des Simmeringer Bades leistet Bademeister Bernd W. Großartiges. SIMMERING. Gisela Stanek ist seit vielen Jahren Stammgast im Simmeringer Bad. Die Pensionistin leidet zwar unter Herzschwäche und Diabetes, das Schwimmen und der Aufenthalt an der frischen Luft sind für sie aber ein echtes Lebenselixier. "Mein Mann und ich haben eine Jahreskabine und sind zwei- bis dreimal pro Woche hier", erklärt sie. Am 12. August wurde ihr auf ihrer Liege übel, sie bekam starke...

  • 31.08.17
Lokales

5 Minuten Wien: Lebensrettung ohne Grenzen

WIEN. Jetzt steht der Frühling in voller Blüte. Die Tage werden länger und heller. Die Sonne lässt einfach alles in einem viel besseren Licht erscheinen als der wolkenverhangene Himmel. So freue ich mich auch wieder, in der Donaustadt zu wohnen. Hier gibt es die Möglichkeit, spazieren zu gehen, auch wenn die Grünflächen immer öfter durch Baustellen und dann Wohnburgen ersetzt werden, die einander gleichen wie ein Ei dem anderen. Aber das tut meiner guten Laune keinen Abbruch, und so...

  • 30.05.17
  •  3
Lokales
Wurde zum Lebensretter: Abteilungsinspektor Markus R.

Wiener Polizist wurde in seiner Freizeit wurde zum Lebensretter

Notarzt bestätigt: Das beherzte Eingreifen des Beamten rettete einem 58-jährigen Mann mit Kreislaufstillstand das Leben. INNERE STADT. Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es am Lugeck. Der Wiener Polizist Markus R. verbrachte den Tag mit seiner Familie in der Innenstadt. Dabei bemerkte er, als ein Mann plötzlich zusammenbrach. Nach Prüfung der Vitalfunktionen leitete er in Zusammenarbeit mit einer Touristin die wiederbelebenden Sofortmaßnahmen ein. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte...

  • 20.04.17
  •  1
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.