Alles zum Thema leere Geschäftslokale

Beiträge zum Thema leere Geschäftslokale

Lokales
In der viel befahrenen Liechtensteinstraße stehen viele Lokale leer. Hier gleich zwei nebeneinander.

Leere Geschäfte
Das Lichtental kämpft mit dem Leerstand

Seit dem Auszug der Bank Austria aus dem Franz-Josefs-Bahnhof stehen einige Lokale im Lichtental leer. Das Grätzel braucht dringend einen Aufschwung. ALSERGRUND. Schon 2017 stellte die Wirtschaftskammer Wien (WKW) eine Analyse des Althangrunds auf. Der Abzug der Bank Austria wurde als großes Risiko eingestuft, wobei das neue Althan Quartier mit 2.000 neuen Arbeitsplätzen dem gegensteuern könnte. Nach den vielen Diskussionen wackelt der rechtzeitige Baustart allerdings. Immer noch wird auf...

  • 11.02.19
Lokales
4 Bilder

8. Februar 2014, SCHON AUFMERKSAM GEMACHT!
WIEDER DEBATTE ÜBER STADTBELEBUNG!

Leere Auslagenfenster glotzen dich an! 8. FEBER 2014 schon geschrieben! "He, Leute kauft beim Trödler Abraham", diese gesungene Zeile aus einem Schlager hat in Villachs Innenstadt wenig Bedeutung. Geht man durch Straßen und Gassen, stößt man immer wieder auf leere Geschäfte und daher auch leere Schaufenster. Hier in der Stadt gibt es sie fast nicht mehr. Greißler nach dem alten Schlag, Fachgeschäfte mit gutem Sortiment, ja, auch so manche professionelle Hilfe in Kleinformat, die der...

  • 09.02.19
  •  2
  •  4
Wirtschaft
Ein Pop-up-Store ist ein Geschäft, das für einen bestimmten Zeitraum in leeren Geschäftsräumen betrieben wird
2 Bilder

Wolfsberg: Geschäftsideen für Pop-up-Store gesucht

Pop-up-Stores sollen leere Geschäftsflächen beleben. Ideen können bis 31. Juli beim Kärntner Wirtschaftsfonds eingereicht werden. WOLFSBERG. Bis 31. Juli können sich Unternehmen aus dem ganzen Lavanttal mit ihrer Projektidee noch um einen Pop-up-Store-Platz beim Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) bewerben. Damit sollen leer stehende Geschäftsflächen belebt und neue Kooperationen geschaffen werden. Belebung der Geschäfte Die Nutzung des Pop-up-Stores ist auf sechs Monate begrenzt. Im...

  • 25.07.18
Lokales
Das Schaufenster in der Kalvarienberggasse 26 wird laufend vom Kulturverein "Shizzle" betreut.
2 Bilder

Hernals: Kunst gegen leere Geschäfte

Erste Projekte kann das Büro für Leerstandsaktivierung in Hernals vorweisen. Aber: Es ist noch viel zu tun. HERNALS. Vor ziemlich genau einem Jahr hat "Kreative Räume Wien – Büro für Leerstandsaktivierung" die Arbeit in Hernals aufgenommen. Mehr als 70 leerstehende Gassenlokale wurden in den ersten Monaten im Bereich zwischen dem Gürtel und der Vorortelinie erhoben. Erstes Fazit: Ab Elterleinplatz stadtauswärts gibt es häufiger freie Flächen. Die bz hat nachgefragt, was bis jetzt passiert ist...

  • 06.11.17
  •  2
Lokales
Das Ortszentrum von Greifenburg ist verwaist
11 Bilder

Greifenburgs Zentrum verwaist

Der Drautaler Ort aber noch "vergleichsweise gut aufgestellt", was Nahversorgung betrifft. GREIFENBURG (ven). Nicht nur in Spittal sieht man immer mehr leerstehende Schaufenster und Geschäftsflächen, dieser Trend setzt sich nun leider auch im Drautal fort. Das Ortszentrum von Greifenburg wird nicht von regem Handelstreiben dominiert, sondern von LKW, die durch die engen Straßen brausen. Nicht mehr Geschäfte Durch den Ausbau der B100 sollen zumindest die LKW aus dem Ort verschwinden....

  • 22.02.17
Lokales
Auf einem Bezirksplan sind alle Leerstände eingezeichnet.
7 Bilder

Vom Freihausviertel zur Oberen Wieden: Kampf den leerstehenden Lokalen

Eine Fotoausstellung macht derzeit auf leer stehende Geschäftslokale im ganzen Bezirk aufmerksam. Besucher können sich über leer stehende Räumlichkeiten zwecks Anmietung informieren oder Ideen zur Problemlösung beisteuern. WIEDEN. "Im Bezirk stehen über hundert Erdgeschosslokale leer und verwahrlosen. Wenn ein Geschäftsportal schrecklich aussieht, schädigt das auch die Geschäfte rechts und links daneben", klagt Ewald Muzler. Grund genug für den Sprecher der Agendagruppe „Begegnung im...

  • 24.05.16
  •  3
  •  1
Lokales
Der schnittBOGEN bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße eignet sich für Modeschauen und Ausstellungen.

Neues Projekt gegen Leerstand in Mariahilf

Vermittlung von Räumlichkeiten in Mariahilf: Gebietsbetreuung startet Initiative "Raumpartner". MARIAHILF. Sind Sie auf der Suche nach einem Raum in Mariahilf für Ihren Workshop oder Ihre Ausstellung? Die Gebietsbetreuung vermittelt nun zwischen Menschen, die Räume suchen, und Geschäftstreibenden und Institutionen, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Mit dem Projekt "Raumpartner" sollen Räumlichkeiten im 6. Bezirk effizienter genutzt werden und nicht leer stehen. Insgesamt zehn...

  • 17.05.16
Politik
Reger Austausch nach dem Ideenfindungsprozess. In vier Workshops sollen bis Herbst konkrete Umsetzungen ausgearbeitet werden.
11 Bilder

"Brixlegg darf nicht aussterben!"

Rege Bürgerbeteiligung und kreative Ideen beim Dorfentwicklungsprozess in der Marktgemeinde. BRIXLEGG (mel). Ein Dorfkern, der immer leerer wird, sowie eine abnehmende Aufenthaltsqualität – um Brixlegg vor dem "Aussterben" zu bewahren, ziehen Wirtschaft und Gemeinde jetzt die Notbremse. Vergangene Woche fiel der offizielle Startschuss zum Bürgerbeteiligungsprojekt "Zukunft Brixlegg". Zahlreiche Brixlegger versammelten sich in der Volksschule, um die Probleme des Ortes zu analysieren und...

  • 28.04.15
Politik

Kommentar: Neue Perspektiven für die Ortschaften

Auch bei uns werden bereits erste Auswirkungen der steigenden Mobilität und des Internethandels sichtbar: Schleichend leeren sich die Geschäftslokale in den Dorfzentren und einst belebte Plätze scheinen nur mehr verfallene Relikte aus alten Tagen zu sein. Damit der klassische Ortskern nicht völlig ausstirbt, müssen die Gemeinden jetzt schnellstmöglich neue Anreize schaffen und sich ernsthaft Gedanken über ihre Zukunft machen. Aber wer ist dafür zuständig? Der Bürgermeister kann nicht einfach...

  • 28.04.15
Lokales
Alexander Leidl vor einem leer stehenden Lokal in der Linzer Straße.
27 Bilder

Zu viele leere Geschäfte

Über zwei Dutzend Geschäfte stehen im Braunauer Innenstadtbereich leer. BRAUNAU (lei). Alexander Leidl besucht die Handelsakademie (HAK) in Braunau und dort den Zweig Marketing, Journalismus und Medien. Im Rahmen der Businessweek bekam er die Möglichkeit, eine Woche lang hinter die Kulissen der BezirksRundschau zu blicken. Er fragte sich, warum es so viele leer stehende Geschäftslokale in der Innenstadt von Braunau gibt, und hat sich auf Recherche begeben. Über 20 Geschäfte leer Der...

  • 31.03.15
  •  1
Lokales
Leere Geschäfte sind nicht schön anzusehen und beeinträchtigen somit das Stadtbild.
4 Bilder

Welser Innenstadt ringt um mehr Geschäfte

Politik und Stadtmarketing setzen auf Förderungen, um der Innenstadt mehr Leben einzuhauchen. WELS. Die Welser Innenstadt hat ein Problem mit Leerständen – zumindest wenn es nach Standortanalyst Standort+Markt geht. Deren kürzlich herausgegebene Studie besagt, dass Wels im Vergleich zu 21 anderen Innenstädten in Österreich mit 8,2 Prozent die dritthöchste Leerstandsquote hat. Die Tendenz sei zudem steigend. Als "unseriös" bezeichnet Peter Jungreithmair von der Wels Marketing & Touristik GmbH...

  • 25.03.15
Lokales

Leere Geschäfte!

Abwanderung und hohe Mieten bedrohen in vielen Gemeinden das Leben der Ortskerne. Wie sieht es in Neusiedl aus? NEUSIEDL/SEE (doho). Vize-Landeshauptmann Franz Steindl plant nächstes Jahr mit dem Projekt "Lebendiges Dorf" der Verödung von Ortskernen in burgenländischen Gemeinden entgegen zu wirken. Diese sind eine Folge der Verlagerung von immer mehr Betrieben, aber auch Wohnanlagen, an die Ortsränder. Ein Blick nach Neusiedl am See zeigt, dass man von einem verödeten Ortskern gewiss nicht...

  • 16.12.14
Wirtschaft
3 Bilder

Neues Konzept als Chance

Ein Konzept soll die Feldkirchner Innenstadt zu neuem Leben erwecken. „Geschäftslokal zu vermieten“ – Ein immer häufiger werdender Schriftzug säumt die Auslagen der Innenstadt von Feldkirchen. Ein Problem, dass zum einen nicht neu ist, zum anderen in den nächsten Jahren auch nicht kleiner werden wird. Die Folge: Die Innenstadt stirbt aus. Ein neues Konzept will dem entgegenwirken. Mehr Mut „Wir müssen dieses Kirchturmdenken aufgeben“, erklärt Geschäftsstellenleiter der WKO Feldkirchen...

  • 02.07.14
  •  1
Lokales
Christian Gruber von Reproduce vor dem verschönerten leeren Geschäft in der Haratzmüllerstraße.
11 Bilder

Ein altes, leeres Geschäft wird zum Blickfang

Dieses Beispiel könnte Schule machen: Ein Unternehmer verschönerte ein leeres Geschäftslokal in der Steyrer Haratzmüllerstraße. STEYR. Auf ihrem Weg von Zwischenbrücken durch die Haratzmüllerstraße bleiben viele Passanten abrupt stehen und nicken bewundernd. Bei Haus Nummer 16, wo früher eine unansehnliche leere Auslage die Besucher abschreckte, fällt der Blick nun auf eine 15 Quadratmeter große historische Aufnahme, sozusagen ein Tor in die Vergangenheit. Historische Fotos gesucht Das...

  • 11.07.13
Wirtschaft
Bei regelmäßigen Vereinstreffen bespricht Bergner mit den Kaufleuten die anstehenden Probleme und plant Aktionen.
8 Bilder

Floridsdorf: Der Spitz braucht neue Ideen

Traditionsbetriebe schließen. Wer folgt nach und wohin entwickelt sich „Am Spitz“? Statt Schuhe gibt es jetzt Obst und Gemüse, statt Mode mehr oder weniger nützliches Krimskrams und statt Parfum und Kosmetik nur leerstehende Geschäfte. Das Einkaufsviertel „Am Spitz“ hat sich in den letzten Jahren eindeutig geändert. Viele Traditionsbetriebe mussten zusperren, sind in besser frequentierte Lagen übersiedelt oder haben keinen Nachfolger gefunden. „20-30 Betriebe haben in den nächsten fünf Jahren...

  • 10.04.12
  •  1
Wirtschaft

Leeren Lokalen geht‘s an den Kragen

Einsatzkommando Innenstadt soll Waidhofens Zentrum aus dem Dornröschenschlaf wecken. WAIDHOFEN (pez). Einst war Waidhofen nach Krems die zweitwichtigste Einkaufsstadt im Waldviertel. Doch Abwanderung und die Eröffnung von Einkaufszentren und Betriebsgebieten vor allem in Horn und Zwettl waren zu starke Konkurrenz für die Bezirkshauptstadt. Jetzt hat sich eine Expertengruppe formiert, die Waidhofen ein bisschen vom alten Glanz zurückbringen soll. Innenstadt ohne Nahversorger Derzeit stehen...

  • 27.03.12
Lokales
Neo-Hoteliers: Jonathan Lutter, Theresia Kohlmayr und Christian Knapp im Gassen-Hotelzimmer.
3 Bilder

Übernachten in Wiedner Gassenlokal

Designer verwandeln leeres Geschäftslokal in Hotelzimmer – Standorte gesucht Wo früher in der Theresianumgasse 35 eine Schneiderei war, ist seit 1. Juli ein Hotelzimmer eingerichtet. Die Idee für diese Umwandlung hatten die drei Architekturstudenten Theresia Kohlmayr, Jonathan Lutter und Christian Knapp. Sie wurden auf der Suche nach einem Atelier auf leer stehende Gassenlokale in bester Wiedner Lage aufmerksam (derzeit warten 15 Lokale in der Wieden auf einen Benützer). Daraufhin...

  • 27.10.11