Lehrstellen

Beiträge zum Thema Lehrstellen

Karl-Heinz Durchschlag, Leiter des AMS Feldkirchen

Lehrstellen-Suche
AMS: Weniger verfügbare Lehrstellen als im Vorjahr

AMS-Leiter Karl-Heinz Durchschlag informiert über die Lage am Lehrstellenmarkt. FELDKIRCHEN. Im Bezirk Feldkirchen gab es zum letzten Stichtag am 31. August 22 sofort verfügbare offene Lehrstellen und 34 sofort verfügbare Lehrstellensuchende. Zum selben Zeitpunkt im Vorjahr gab es um einen Lehrstellensuchenden mehr und um 23 angebotene Lehrstellen mehr. "Von Jänner bis August 2020 sind die sofort verfügbaren offenen Lehrstellen im Vergleich zum Vorjahr um - 41,1 % zurückgegangen", informiert...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Stefan Plieschnig
Zahlreiche Lehrstellen in der Industrie und Wirtschaft sind noch nicht vergeben.

Lehre und Ausbildung
Maßnahmen gegen nichtbesetzte Lehrstellen in Industrie und Wirtschaft

Betriebe in der Industrie und Wirtschaft sollen dieses Jahr wenige Bewerbungen für eine Lehrstelle registriert haben. Um den Lehrstellenmarkt anzukurbeln, setze das Land Kärnten gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice vermehrt Maßnahmen. KÄRNTEN. Viele freie Lehrstellen in der Industrie und Wirtschaft werden derzeit nicht besetzt. Dies stehe im Zusammenhang mit den geschlossenen Schulen und der allgemeinen Corona-bedingten Unsicherheit. Gut ausgebildete Fachkräfte seien jedoch das Rückgrat...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
AK-Präsident Günther Goach
1

AK Kärnten
Ausbildungspaket für eine qualifizierte Berufsausbildung

Aufgrund der hohen Jugendarbeitslosigkeit fordere die Arbeiterkammer Kärnten ein umfassendes Ausbildungspaket für Jugendliche. Dabei sollen vorwiegend mehr Möglichkeiten im überbetrieblichen Sektor geschaffen werden.  KÄRNTEN. Im Mai gab es in Kärnten eine Zunahme der Jugendarbeitslosigkeit um 84 Prozent – 3.000 Jugendliche sind daher ohne Job. Um die jungen Menschen dabei zu unterstützen wieder eine Arbeit oder Lehrstelle zu finden, fordere die AK Kärnten ein umfassendes Ausbildungspaket...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Laut Gaby Schaunig entwickelt sich der Lehrstellenmarkt in Kärnten seit rund 2,5 Jahren positiv
2

Lehre
Schaunig: "Unternehmen bilden wieder verstärkt junge Menschen aus"

Das Land unterstützt Kärntens Lehrlinge in vielen Bereichen. Laut Lehrlingsreferentin LH-Stv. Gaby Schaunig arbeitet man derzeit wieder an zwei Programmen, u. a. geht es um die digitale Zukunft der Lehrausbildung.  WOCHE: Mit August 2019 stehen wir bei 636 Lehrstellensuchenden (+ 11,8 %) und 533 offenen Lehrstellen (+ 14,4 %). Wie interpretieren Sie diese Zahlen? GABY SCHAUNIG: Die Bestandszahlen im Sommer sind nicht sehr aussagekräftig, da sich viele Jugendliche vorsorglich...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Mädchen in technischen Berufen sind noch selten: Die  beliebtesten Berufe sind Einzelhandelskauffrau und Friseurin
2

Lehre als Basis für die Karriere

Vom Lehrling zum Chef ist keine Seltenheit, denn die Lehre ist für viele Basis für die weitere Karriere. Die Hälfte aller Unternehmer hat es getan, genauso wie rund 40 Prozent der leitenden Angestellten: Sie haben eine Lehre absolviert. "Sie bietet eine hochwertige und anerkannte Basisausbildung", sagt Lehrlingsstellenleiter Benno Tosoni von der Wirtschaftskammer. Karriere mit Lehre sei in allen Bereichen möglich: "Man kann sich mit einer Meister- oder Befähigungsprüfung weiterbilden – die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
Bernhard Plasounig, Lehrlingsbeauftragter der Wirtschaftskammer, gibt Tipps

Mit Begeisterung den Lehrplatz sichern

"Wie bekomme ich den Lehrplatz in meinem Wunschbetrieb?" Das fragen sich wohl alle angehenden Lehrlinge. Der WK-Lehrlingsbeauftragte Bernhard Plasounig verrät: "Unternehmer müssen die Begeisterung des Jugendlichen spüren, das ist schon die halbe Miete." Natürlich ist auch das Beherrschen gewisser Kulturtechniken, wie sinnerfassendes Lesen, wichtig. Für das Bewerben selbst empfiehlt Plasounig: "Nicht per E-Mail schicken, sondern per Post. Noch besser: Die Bewerbung persönlich abgeben und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Jugend muss flexibel sein

Nach der Schule ist vor der Jobsuche. AMS-Geschäftsstellenleiter Karl-Heinz Durchschlag im Gespräch. WOCHE: Wie stellt sich die Arbeitsplatzsituation für junge Menschen im Bezirk dar? Karl-Heinz Durchschlag: Momentan ist die Situation sehr angespannt. Im Bereich Fremdenverkehr und Tourismus gibt es noch die meisten offenen Stellen. Wie hält man die Jungen im Bezirk? Wir brauchen neue Betriebe. Prinzipiell ist für den Bezirk jeder neue Betrieb mehr als wichtig, egal aus welcher Branche. Wo...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Philipp Köstenberger
Chef der Gewerkschaftsjugend Michlmayr: „Brauchen dringend Ausbildungsfonds.“
2

ÖGB: Neuer Anlauf auf Fachkräfte-Milliarde

Die Gewerkschaftsjugend lässt beim Ausbildungsfonds nicht locker und fordert neue Verhandlungen. Eine Milliarde für die Lehrstellenförderung. Das erhofft sich der Vorsitzende der Gewerkschaftsjugend, Jürgen Michlmayr. Das Geld solle nicht vom Staat, sondern von den Unternehmen kommen: Ein Prozent der Bruttolohnsumme könnte in einen Fonds fließen, der die Lehrstellenförderung sichern soll. „Die Unternehmen bilden immer weniger Lehrlinge aus, österreichweit sind es unter 20 Prozent“, begründet...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Den Kärntner Floristen geht der Nachwuchs aus – nun will der Innungsmeister eine Image- Offensive für seinen Beruf starten. Die Wirtschaftskammer gibt Auskunft über offene Lehrstellen
2

„Es fehlen Lehrlinge!“

Ein Drittel der Floristen-Lehrstellen ist unbesetzt. Offensive soll das Berufs-Image aufblühen lassen. Das waren noch Zeiten, als Kurt Glantschnig, Landesinnungsmeister der Gärtner und Floristen in Kärnten, seinen Betrieb in Völkermarkt gründete, vor 20 Jahren. „Ich hatte damals bis zu 30 Bewerber für eine Lehrstelle“, so der Meister. Heute sieht die Situation ganz anders aus. Drei Lehrlinge bildet Glantschnig derzeit aus, niemanden davon allerdings im ersten Ausbildungsjahr. Dieses Bild ist...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.