Lernstörungen

Beiträge zum Thema Lernstörungen

Lokales
Leiterin Dr. Silvia Pixner mit Verena Dresen und Theerapie - Hündin Amy

Therapie in Hall
Neues Zentrum für Lernen und Lernstörungen

Das neue Zentrum für Lernen und Lernstörungen in Hall wurde feierlich eröffnet. HALL (mk). Vergangenen Mittwoch wurde in der Zollstraße 12 a hinter dem Landeskrankenhaus Hall feierlich das Zentrum für Lernen und Lernstörungen eröffnet. Zu diesem gegebenen Anlass kamen viele Ehrengäste, wie LR Beate Palfrader (ÖVP) und Sozial-LR Gabriele Fischer (Grüne), um die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen. Das Zentrum für Lernen und Lernstörungen ist eine Einrichtung des Institutes für Psychologie...

  • 25.05.19
Freizeit

Podiumsdiskussion "Bitte zeig mir, wie es geht"

Am 26. Februar findet um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema Lernstörungen an der UMIT statt, zu der die interessierte Bevölkerung recht herzlich eingeladen ist. Ziel der Diskussionsveranstaltung ist es, einerseits auf die Probleme der Kinder mit Lernstörungen aufmerksam zu machen, andererseits sollen offene Fragen beantwortet und Eltern sowie Lehrkräften erste Hilfestellungen mitgegeben werden. Denn eine Schwäche zu haben ist menschlich. Die Aufgabe unserer Gesellschaft ist es, jedem...

  • 10.02.16
Lokales
Die Leiterinnen S. Pixner und  L. Kaufmann mit H. Kaufmann (Lions Club Hall) und A.Strobl (Studierendenvertretung).

Haller Psychologen heilen Lernstörungen

Früher hatten Legastheniker kaum Chancen auf höhere Bildung, heute sind Lernstörungen heilbar. HALL (hub). Vor ziemlich genau einem Jahr wurde das Lehr- und Forschungsambulatorium am Gelände vom Landeskrankenhaus Hall eröffnet. Zu den Aufgaben des Ambulatoriums zählen unter anderem die Diagnostik und Behandlung von Lernstörungen sowie deren Früherkennung. Eine erste Bilanz, was die Zielerreichung anbelangt, fällt für die beiden Leiterinnen Liane Kaufmann und Silvia Pixner durchaus positiv...

  • 29.11.11
Lokales
Ao. Univ.-Prof. Liane Kaufmann und Univ.-Ass. Silvia Pixner eröffneten mit Vizerektor Philipp Unterholzner das Zentrum.
3 Bilder

Viele Schüler leiden unnötig

Im neuen „Zentrum für Lernen und Lernstörungen“ der UMIT in Hall wird geholfen Schätzungsweise 5 % aller SchülerInnen leiden unter Lernstörungen. Vielen von ihnen bleibt eine abgeschlossene Ausbildung versagt und sie haben lebenslang Probleme. Im neuen Zentrum nimmt man sich dieser Kinder an, die UMIT bildet zukünftig Lerntherapeuten aus. HALL (sf). „Kinder mit Lernschwächen sind nicht geistig behindert und meistens normal intellegent und wären in der Lage, in der Schule mitzuhalten“, weiß...

  • 23.11.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.