Leserbrief Ried

Beiträge zum Thema Leserbrief Ried

Leserbrief von Thaddäus Berneder aus Ried.

Leserbrief
Frieden kann nur durch Frieden gelernt und erhalten werden

Leserbrief von Thaddäus Berneder aus Ried im Innkreis. Zum Leserbrief von Kurt Gärtner „Leben wir auf einem anderen Planeten“ und dem Kant-Zitat „Der Friede ist kein Naturzustand, er ist vielmehr ein Zustand des Krieges“ (der nur mit Waffen erhalten werden kann) erlaube ich mir, Mahatma Gandhi zu zitieren: „Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten“. Gewalt baut immer nur Hierarchien auf, die dann auch zu bewahren sind. Wir analysieren ständig, wie gewalttätig und...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Danke an die stillen Helden

Leserbrief
Danke an die stillen Helden

Leserbrief von Eva Wernisch Vorerst möchte ich mich bei allen Pflegekräften bedanken, aber leider vergessen wir die wichtigsten Leute, weil sie im Hintergrund arbeiten. Ohne Reinigungspersonal könnte der Hygienestandard nicht gehalten werden. Aber heute ist es Zeit sich für die fantastische Arbeit der Küche im Pflegeheim Obernberg/Inn zu bedanken. Meine Mama ist Teil dieses Teams und ich finde es wunderbar wie sie es schaffen, so viele Menschen jeden Tag mit leckeren Menüs zu...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Anna Hötzinger aus Mehrnbach zum Thema Corona-Virus.
3 3

Leserbrief
Corona-Virus: Warum lässt Gott das zu?

Leserbrief von Anna Hötzinger aus Mehrnbach zum Thema Corona-Virus. Gegenfrage: Corona Virus – Was hat Gott damit zu tun? Warum besinnen wir uns plötzlich wieder auf Gott, den wir jahrelang ignoriert und verleugnet haben? Den wir dabei waren, auslöschen zu wollen, weil wir ihn in unserer Glitzerwelt und unserem Schlaraffenland nicht brauchen können. Weil uns seine Auflagen und Gebote lästig sind und uns hindern an einem ungezügelten Leben voll unbegrenzter Freiheit. Dieser Gott hat es ...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Elisabeth Kitzmüller aus Ried

Leserbrief
Großer Dank den Kassiererinnen!

Leserbrief von Elisabeth Kitzmüller aus Ried Mein ganz großer Dank gilt in diesen Zeiten den Kassiererinnen in den Supermärkten. Sie müssen – ob sie wollen oder nicht – die Stellung halten und sich täglich der Gefahr aussetzen, infiziert zu werden. Die Konzernleitung hält es nicht für notwendig, wenigstens soweit als möglich für die Sicherheit ihrer Mitarbeiterinnen zu sorgen! An den Kassen, an den in großen Märkten teilweise hunderte Menschen kontaktiert werden, werden weder Masken zur...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von NEOS-Gemeinderat Günter Kitzmüller über die Fan-Fahrt nach Klagenfurt.
1

Leserbrief
Fan-Fahrt SV Ried nach Klagenfurt

Leserbrief von NEOS-Gemeinderat Günter Kitzmüller über die Fan-Fahrt nach Klagenfurt Als Mitglied des SVR wünsche ich der SV Guntamatic Ried für die bevorstehende Frühjahrsrunde alles Gute und hoffe natürlich, dass der Aufstieg in die erste Liga gelingt. Mit meinem Mitgliedsbeitrag leiste ich einen kleinen Beitrag dazu und wenn es die Zeit erlaubt, besuche ich die Heimspiele der SVR. Nun aber zum eigentlichen Grund meines Schreibens. Die Fan-Fahrt zum ersten Auswärtsspiel dieser...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Johann Reichart aus Ried.

Leserbrief
Voll daneben!

Leserbrief von Johann Reichart aus Ried. 150 Euro Lohn pro Monat für Vollzeit-Ferialarbeit im Pflegeheim – gerade in Zeiten des Pflegepersonalmangels ist das ein Schuss ins Knie. Gute Arbeit muss fair und gerecht entlohnt werden. Gerade junge Menschen in der Pflege sollen Wertschätzung erfahren. Alle bemühen sich, junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern und dann sowas! Solch niedriger Lohn ist eher imageschädigend und abschreckend. Ich glaube, da muss sich in der Politik noch...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Johann Reichart aus Ried.

Leserbrief
Auf Augenhöhe

Leserbrief von Johann Reichart aus Ried. Nicht nur bauliche Barrieren, sondern auch jene in den Köpfen der gesunden Menschen gilt es für Rollstuhlfahrer zu überwinden. Nur weil jemand nicht auf eigenen Beinen stehen kann, darf man ihm das Recht, an der Gesellschaft teilzuhaben, nicht nehmen. Sie kämpfen täglich damit, ihren Alltag selbst zu meistern. Dabei ist Mitleid der falsche Zugang; auf Kommunikation in Augenhöhe kommt es an.

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Thaddäus Berneder zum Thema Silvesterknaller

Leserbrief
Unsinnige Silvesterknallerei

Leserbrief von Thaddäus Berneder zum Thema Silvesterknaller Millionen von Menschen und Tieren hätten das Geld nötiger, stattdessen wird es „angezündet“ und steigt Feinstaub, Schwermetallpartikel und andere giftige Substanzen hinterlassend in den Himmel. Offensichtlich ist den Pyrotechnikfreaks noch nicht zu Ohren gekommen, dass durch diese sinnlose und primitive Knallerei neben den Tieren, die in Stress und Panik versetzt werden, den Verletzungen und dem Müll, der hinterlassen wird, auch...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Thaddäus Berneder aus Ried im Innkreis zum Thema Garnisonsball 2020.

Leserbrief
Kompliment an die Organisatoren des Garnisonsballs 2020

Leserbrief von Thaddäus Berneder aus Ried im Innkreis zum Thema Garnisonsball 2020 Ein großes Kompliment den Organisatoren des 53. Garnisonsballs, der nach achtjähriger Unterbrechung wieder als Ball der Superlative in Erinnerung bleiben wird. Exzellent und generalstabsmäßig organisiert, äußerst moderate Preise mit Show- und Tanzeinlagen unter dem Motto „Vom Kämpfer zum Tänzer“ ließen wieder über 3.000 Besucher in die Messehallen strömen. Elegante Abendgarderoben, ein buntes Gemisch an...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Stephan Lahrssen aus Mehrnbach.

Leserbrief
Ohne Mais keine Wildschweine?

Leserbrief von Stephan Lahrssen aus Mehrnbach zum Artikel "Wildschwein-Alarm" in der BezirksRundschau-Ausgabe 48/2019. Für die rasante Vermehrung von Wildschweinen gibt es eine ganz einfache Erklärung. Alleine die Anbaufläche von Mais in Österreich hat sich von 2018 auf 2019 um 5000 Hektar erhöht. Diese Mais- Monokulturen sind der ideale Lebensraum und ein gedeckter Tisch für Wildschweine. In den riesigen Anbauflächen Ostdeutschlands leben sie mittlerweile das ganze Jahr über, ohne...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Helga Springer aus Ried.

Leserbrief
Jeder soll für falsche Entsorgung selbst bezahlen

Antwort auf den Leserbrief von Hannes Eichsteininger aus Obernberg zum Thema "Müllpolizei" Ich weiß nicht wie es bei Ihnen in Obernberg ausschaut, aber bei uns in Ried ist für die Müllentsorgung nicht die Polizei zuständig. Wenn der Bürger nicht fähig ist, dass er seine Biotonne richtig befüllt, finde ich es vollkommen legitim, dass er diese selber entsorgt. Es ist mir leider schon passiert, dass ich im Kompost der Kompostieranlage haufenweise Plastikteile fand. Finde ich für mein Biogemüse...

  • Ried
  • Lisa Schiefer

Leserbrief von Johann Reichart
"Tödliche Raserei"

Die Horrormeldungen reißen nicht ab, jedes Wochenende passieren wieder neue Dramen. Wir scheinen machtlos zu sein, Fahrzeuge nicht als Waffen im Geschwindigkeitsrausch benützen! Die Dramen werfen Fragen auf: Wie viel kann Gott zulassen? Bei solchen Verlusten befindet sich das Leben im freien Fall. Es macht uns sprachlos!  Die Abgründe kann man Gott nicht vorwerfen. Jedem Menschen ist sein freier Wille gegeben worden. Da gibt es keine Pillen so wie gegen Kopfschmerzen. Ein gefestigter Glaube...

  • Ried
  • Noah Kramer
Leserbrief von Johann Reichart über den Ärztemangel.

Leserbrief
Ärztemangel

Leserbrief von Johann Reichart aus Ried Wie kann es sein, dass auf den Universitäten großer Andrang von Medizinstudenten herrscht, aber gleichzeitig massiver Mangel an Ärzten besteht? Die jungen Ärzte verabschieden sich nach dem Studium ins Ausland – damit soll jetzt Schluss sein! Mediziner, die ihre Ausbildung in Österreich machen, sollten auch eine Mindestzeit von drei Jahren in Österreich tätig sein. Der Staat trägt hier eine Verantwortung der Bevölkerung gegenüber.

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Alfred Neuhofer.

Leserbrief
Probleme gibt's auch ohne "Aufmotzen"

Leserbrief von Alfred Neuhofer zum Artikel "Aufgemotzte Mopeds"  Liebe Redaktion! Ich vermisse in Ihrem Artikel beziehungsweise Kommentar über manipulierte Mopeds, dass einige Mopedmarken im Originalzustand eine höhere Geschwindigkeit als 45 km/h erreichen und dadurch der Besitzer straffällig wird. Vor einigen Jahren kauften wir für unsere Tochter ein Moped Marke RIJEU im Orginalzustand (dies wurde im Kaufvertrag schriftlich vereinbart). Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf dem...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
Leserbrief von Johann Reichart, Ried.
1

Leserbrief
Hilferuf aus dem Pflegeheim

Leserbrief von Johann Reichart zur derzeitigen Situation im Pflegeheim Ried. Das Grundübel ist der vom Land Oberösterreich seit 1998 festgelegte Mindestpersonalschlüssel. Der 21 Jahre alte Schlüssel passt längst nicht mehr in unsere Zeit! Niemals würde ich meine Eltern oder Großeltern jetzt in ein Pflegeheim bringen. Personalnot durch Unterbesetzung und hoher Zeitdruck machen den Beruf des Altenfachbetreuers schlecht. Was wirklich in den vielen Pflegeheimen vorgeht wird verharmlost oder...

  • Ried
  • Lisa Schiefer

Elvira Wissinger, Ried
Leserbrief: Die Mittagsruhe

Leserbrief von Elvira Wissinger zum Artikel "Gesprächsrunde der Riedberg Bewohner" Als Hausbesorgerin einiger zu betreuenden Anlagen am Riedberg brennt mir das Thema „Mittagsruhe“ schon seit langem unter den Nägeln. Die allgemeine Mittagsruhe gilt zwischen 12 und 13 Uhr, wobei der Lärm von spielenden Kindern nicht als Belästigung gilt. Kinder sind oft sich selbst überlassen (ein Lob auf die Bequemlichkeit), können daher Grenzen überschreiten, ohne dass ihnen Einhalt geboten wird, so meine...

  • Ried
  • Lisa Schiefer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.