Leserbrief

Beiträge zum Thema Leserbrief

Leserbrief
"Die Pram in kritischem Zustand"

DIERSBACH. Ich möchte auf den äußerst schlechten Zustand der Pram hinweisen, die praktisch den ganzen Sommer hindurch eine braune Brühe war. Der Grund dafür sind die starken Einschwemmungen von wertvollem Humus. Ein Fisch kann hier nicht mehr laichen. Hier einige Vorschläge: Wir brauchen dringend breitere Uferstreifen, die mit Bäumen und Sträuchern besetzt sind. Es darf nicht sein, dass-wie es jetzt ist-Gräben aus dem Ackerland direkt in den Fluss führen. Große Felder müssten stärker...

  • Schärding
  • David Ebner
Sie sind aus dem Bezirk Schärding und wollen Ihre Meinung zu einem aktuellen Thema oder einem Artikel loswerden? Dann schreiben Sie uns einen Leserbrief an schaerding.red@bezirksrundschau.com

Leserbrief
Ein Appell an die Stadt in Sachen Glasfaser

BezirksRundschau-Leserin Tanja Schano aus Schärding hat einen Leserbrief zum Thema Glasfaser verfasst: "Habe die Meinung meines Nachbarns Herrn Gatterbauer gelesen und kann ihm nur zustimmen. In Zeiten wie diesen, ist es für einige von uns zwingend notwendig von zu Hause aus zu arbeiten – sei es nun für Homeschooling oder Homeoffice. Dazu wäre natürlich eine gut funktionierende, störungsfreiere und zuverlässige Internetverbindung ein Traum. Unsere Straße ist aktuell eher von der älteren...

  • Schärding
  • Judith Kunde

Leserbrief
Glasfaseranschlüsse in Schärding: It's now or never

Leserbrief zum Thema "Glasfaserausbau in der Stadt Schärding" als Reaktion auf den Leserbrief von Edmund Gattermann zum selben Thema. "Dank an Herrn Gatterbauer. Er macht mit seinem Leserbrief eine treffende Ansage, die hoffentlich von der Kommunal-, Regional- und Landespolitik nicht ignoriert und schubladisiert wird. Beim Bemühen um Glasfaser-Anschlüsse (FTH) geht es nämlich um flächendeckende, zukunftstaugliche Infrastruktur und eindeutig nicht um den uneinsichtigen Starrsinn einiger...

  • Schärding
  • Michelle Bichler

Leserbrief zum Glasfaserausbau
"Viele davon betroffen"

Die Stadtgemeinde Schärding reagiert auf den Leserbrief von Edmund Gatterbauer, betreffend Glasfaserausbau Schärding. Die Stadtgemeinde Schärding versteht den Unmut und muss leider feststellen, dass davon viele Schärdinger Haushalte betroffen sind. Seit Jahren bemühen wir uns mit den örtlichen Glasfaserausbaufirmen eine Lösung für einen flächendeckenden Ausbau zu erhalten. Gerade im nördlichen Stadtgebiet wie etwa Kreuzberg oder Wernsteinerstraße, ist es uns gelungen, einen flächendeckenden...

  • Schärding
  • David Ebner

Leserbrief zum Thema Glasfaserausbau in Schärding
"Was für eine Schande"

Vor drei Jahren habe ich mich als Schärdinger Einwohner bei der Firma Inext das erste Mal für einen Glasfaser-Anschluss angemeldet. Mittlerweile habe ich zum dritten Mal eine Absage erhalten, da sich zu wenig andere Einwohner hierfür angemeldet haben und die Kosten für die Firma Inext leider zu hoch sind. Auf der anderen Seite lese ich andauernd in den Printmedien, wie viel Fördergeld von Bund und Land zur digitalen Erschließung Oberösterreichs ausgeschüttet wird und immer wieder, wie Schärding...

  • Schärding
  • David Ebner
Gernot Goldberger, Jäger aus St. Roman, wandte sich mit einem Leserbrief an die BezirksRundschau.
1

Leserbrief Jagdvergabe
"Viele Grundbesitzer sehen derzeitige Situation als kritisch"

Jäger Gernot Goldberger bezieht in einem Leserbrief Stellung zum Streit in St. Roman zwischen ortsansässigen Jägern und der Ökojagd: "In der BezirksRundschau Schärding vom 24. Juni 2021 hat Herr Hauer ein sehr schönes, aber leider nicht immer den Tatsachen entsprechendes Bild der Situation in St.Roman und der Ökojagd gezeichnet. Die fehlende Einigung beim Pachtvertrag ist letztlich der mißlichen Einstellung des ein oder anderen Jagausschussmitglieds geschuldet. Bei der Kommunikation mit den...

  • Schärding
  • Judith Kunde

Leserbrief
Ökojagd und Bienen

Josef Pichler, Bezirksobmann der Tennengauer Imker, reagiert in einem Leserbrief an die BezirksRundschau Schärding auf das Interview mit Leopold Wiesinger, Delegierter des Bezirkes Schärding im Landesjagdausschuss Für die Bienen und damit für alle Imker ist es vorteilhaft, dass durch die effiziente Bejagung des Rehwildes auch die Krautschicht und damit die Blütenvielfalt im Wald zunimmt. Das freut jedes Imkerherz. Effektive Rehwildbejagung ergibt mehr Pflanzen im Wald. Ein gesunder und...

  • Schärding
  • David Ebner
1

Leserbrief zum Thema Ökojagd
"Völlig realitätsfremd"

Der Andorfer Rechtsanwalt Harald Korp reagiert in seinem Leserbrief an die BezirksRundschau Schärding auf das Interview mit dem Obmann der Ökojagd, Johann Hauer. Als begeisterter und leidenschaftlicher oberösterreichischer Jäger bin ich von den vielen ungebührenden Darstellungen und Unterstellungen von Herrn Hauer schockiert und möchte diese aufs Entschiedenste zurückweisen. Offensichtlich bezieht Herr Hauer seine Aussagen zur Jagd in Oberösterreich aus sehr einseitigen und gestörten...

  • Schärding
  • David Ebner
"Manche wissen nicht, wie das mit Beutel funktioniert", beklagt BezirksRundschau-Leserin Rosemarie Neiß aus Schärding.
2

Leserbriefe Hundekot
"Manche Hundebesitzer wissen nicht, wie das mit dem Beutel funktioniert"

Rosemarie Neiß aus Schärding reagierte in einem Leserbrief auf den Bericht der BezirksRundschau Schärding über Hundekot auf Gehwegen. "Ich kann leider Frau Kaufmann nicht zustimmen mit der Behauptung, dass es in Schärding keine Probleme mit Hundekot gibt. Ich würde sagen, so mancher Schärdinger ist leidgeprüft. Sicher gibt es Hundetoiletten mit Hundekotbeuteln zur Genüge. Aber da gibt’s halt auch Hundebesitzer, die den Kot liegen lassen. Oder ganz Clevere, die die Hinterlassenschaften ins...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Christian Friedl aus St. Roman ist in einem Leserbrief überzeugt: Dass die St. Rominger Jäger ihr Jagdrecht verloren haben, sorgt im Ort für Kopfschütteln.

Leserbrief Jagdvergabe St. Roman
"Sehr viele St. Rominger schütteln den Kopf über Entscheidung und Vorgehensweise"

Christian Friedl aus St. Roman reagiert in einem Leserbrief an die BezirksRundschau Schärding auf den Bericht, dass die Jägerschaft St. Roman vor kurzem das Jagdrecht im Ort verloren hat. "Sehr viele Rominger schütteln über die Entscheidung und die Vorgehensweise betreffend der Jagdvergabe in St. Roman den Kopf und sind massiv darüber verärgert, dass jetzt Auswärtige das Ruder bei der Jagd in der Hand haben. In den letzten beiden Jahren hatten junge, heimische Jäger die Jagd übernommen und...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Wo soll die Bevölkerung künftig ihre Pakete und Briefe abgeben und abholen?

Leserbrief von Franz Poimer
Systemrelevante Post?

BAD SCHALLERBACH, ANDORF, ST.GEORGEN/ATTERGAU. Dass die Bundesregierung die Post mit ihren Dienstleistungen besonders während der Corona-Pandemie für unser Land als systemrelevanten, wichtigen Infrastrukturbetrieb eingestuft hat, beeindruckt das Post-Management offenbar wenig. Die das Land überlagernde Pandemie wird jetzt eiskalt ausgenutzt, um weitere Postfilialen in Oberösterreich dicht zu machen. Mit solchen Maßnahmen wird knallhart daran gearbeitet die Dividenden für die Aktionäre auf...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Rosemarie Kaufmann reagiert auf den Leserbrief von Otmar Öhlinger zur Unterstützung des Sozialmarktes.

Leserbrief
"Stadtgemeinde Schärding unterstützt den Sozialmarkt laufend"

Rosemarie Kaufmann, Amtsleiterin der Stadtgemeinde Schärding reagiert auf den Leserbrief von Otmar Öhlinger. Bezugnehmend auf den Leserbrief von Herrn Professor Otmar Öhlinger darf ich seitens der Verwaltung mitteilen, dass die Stadtgemeinde Schärding seit der Gründung des Sozialmarktes fortwährend und permanent Unterstützung leistet. Dringend notwendige und fehlende Artikel werden uns von der Leiterin des Sozialmarktes bekanntgegeben, von der Stadtgemeinde Schärding angekauft und dem...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Brennt auch Ihnen ein Thema im Bezirk Schärding auf den Nägeln? Oder Sie haben eine Meinung zu einem unserer Artikel? Schicken Sie uns Ihren Leserbrief an schaerding.red@bezirksrundschau.com

Schärding
Schärdinger Stadtchristkind soll nicht auf den Sozialmarkt vergessen

Otmar Öhlinger wünscht sich in einem Leserbrief, dass die Stadt Schärding den Sozialmarkt an Weihnachten bedenkt.  Die Stadt Schärding hat für den entfallenen Ausflug den Seniorinnen und Senioren einen „Schärdinger Zehner“ angeboten. Dieses freundliche Angebot haben sicher nicht alle in Anspruch genommen. Daher die Anregung, einen nennenswerten Betrag aus dem Überhang den Kundinnen und Kunden des Sozialmarktes beim Roten Kreuz zukommen zu lassen. Hoffentlich motivieren das Christkind oder der...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Maria Raidl und Martin Madera aus Brunnenthal sprechen sich in ihrem Leserbrief für einen Zebrastreifen und Verkehrsberuhigung am Kreuzberg aus.

Leserbrief zum Thema Zebrastreifen für Kreuzberg

Zum Artikel "Zebrastreifen für Kreuzberg soll her" in Ausgabe vom 17. September "Wir begrüßen die Aktion der neu gegründeten Grünen-Ortsgruppe für einen Zebrastreifen beziehungsweise eine Verkehrsberuhigung am Oberen Kreuzberg. Der Verkehr auf der Passauerstraße hat in den letzten Jahren sehr stark zugenommen. Gerade an der Ortseinfahrt und -ausfahrt fahren viele der Auto- und Motorradfahrer viel zu schnell. Es siedeln sich immer mehr junge Familien mit Kindern an. Dass es einmal zu einem...

  • Schärding
  • Judith Kunde

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.