Alles zum Thema Leukental

Beiträge zum Thema Leukental

Wirtschaft
Vize-Obm. Bgm. Stefan Jöchl, Obmann Sebastian Eder, Andreas Fink (Land Tirol), GF Stefan Niedermoser.

REgionalmanagement
89 Projekte bei regio3 in Arbeit

regio3 zog bei Mitgliederversammlung positive Bilanz; künftig weniger Geld zur Verfügung. HOCHFILZEN/BEZIRK (niko). "Es macht Sinn was wir tun. Wir hinterfragen unsere Projekte und die Mittelzuteilung. Wir denken regional und hören nicht an der Gemeindegrenze auf. Wichtig ist auch das Freiwilligenzentrum, das bei uns angesiedelt ist und sich vor allem um soziale Belange kümmert. Mit EU-Wahl und Brexit ist die künstige Finanzierung noch unklar, jedenfalls wird es für die Regionalförderung...

  • 10.05.19
Lokales
Abschied von der Klima- und Energie-Modellregion.

KEM Leukental
Abschied von KEM Leukental

BEZIRK KITZBÜHEL (navi). Nach dreijähriger Laufzeit verabschiedet sich das Leukental als Klima- und Energiemodellregion (KEM). In den vergangenen Jahren konnten viele Projekte zur Nutzung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienzsteigerung umgesetzt werden. So wurde auf Initiative der KEM Leukental die Ladeinfrastruktur für E- Autos vorangetrieben oder die Installation von Photovoltaikanlagen unterstützt. Zahlreiche Privatpersonen nutzten das Angebot der Thermographieaufnahmen...

  • 10.05.19
Lokales
Die Landesregierung beschloss die Fördermittel.

Regionalförderung
Förderungen für regionale Projekte

LH Platter: „750.000 € Regionalförderung ermöglichen nachhaltige Entwicklung in entlegenen Gebieten“. TIROL/PILLERSEE-/LEUKENTAL (niko). Für 16 Tiroler Projekte genehmigte die Landesregierung eine Förderung von gesamt 300.000 Euro. „Zu dieser Landesfinanzierung kommen 450.000 € aus der EU-Regionalförderung hinzu, was einen kräftigen Impuls von 750.000 € auslöst“, erklärt LH Günther Platter, "Lebensqualität und Attraktivität der Regionen mit verbesserter Infrastruktur und zusätzlichen...

  • 23.01.19
Lokales
Pflege und ihre Zukunft.

Pflege
24-Stunden-Betreuung auf dem Prüfstand

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das LEADER-Regionalmanagement regio³ Pillerseetal-Leukental-Leogang hat beim Soziologischen Institut der Uni Innsbruck eine Analyse über die Effektivität und Zukunft der 24-Stundenbetreuung in Auftrag gegeben. Ein Jahr lang wird nun im Rahmen einer eigenen Lehrveranstaltung an diesem Thema gearbeitet. In der ersten Phase wurden Betroffene bzw. deren Angehörige ebenso wie Experten befragt. Dabei ging es u.a. um die Frage, ob das bestehende Modell der...

  • 15.12.18
Gedanken
Das bunte Logo für das Freiwilligenprojekt.

Projekt "Engagement trifft Lebenserfahrung" für Menschen ab 55

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das Projekt "Engagement trifft Lebenserfahrung" möchte Menschen ab 55 Jahre motivieren, sich freiwillig zu engagieren. Ehrenamtliche Betätigung bietet Gelegenheit, aktiv zu bleiben, soziale Kontakte zu pflegen und einen hilfreichen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten. Langjährige berufliche Erfahrungen, persönliche Fähigkeiten sowie häufig mehr freie Zeit durch Veränderungen in der Lebenssituation sind für viele Menschen Gründe, anderen Zeit zu schenken....

  • 12.08.18
Wirtschaft
Von links: Susanne Felzmann (Prjektmitarbeit Chefansage), Andrea Starzer (Gesellschafterin ProMasters), Christine Widmoser (ISG Personalmanagement Tirol), Sebastian Widmoser(ISG Personalmanagement Tirol), Stefan Niedermoser (GF Regionalmanagement regio³)

Leader-Projekt "Chefansage": Expertenvortrag und Netzwerken

OBERNDORF/BEZIRK (niko). Kürzlich lud das Regionalmanagement regio³ (Pillerseetal – Leukental – Leogang) im Rahmen des LEADER-geförderten Projektes „Chefansage – Schau zuerst was Chef und Chefin sagen“ zur 1. Netzwerkveranstaltung in den Penzinghof in Oberndorf. Im Mittelpunkt stand der Vortrag von Andrea Starzer. Die Expertin zum Thema Employer Branding vermittelte den TeilnehmerInnen kompakt und praxisorientiert Wissen und Tipps zur Positionierung als attraktiver Arbeitgeber mittels...

  • 08.07.18
Wirtschaft
GF Stefan Niedermoser, Andrea Fink (Land Tirol), Obmann Sebastian Eder, Vize-Obmann Stefan Jöchl.
6 Bilder

Positive Bilanz bei regio3

Regionale Entwicklungsstrategien im Regionalmanagement PillerseeTal - LeukenTal - Leogang. BEZIRK KITZBÜHEL/HOCHFILZEN (niko). Bei der Regionalmanagement - Leader "regio3" wurde der Vorstand mit Obmann Sebastian Eder für eine weitere 2-Jahres-Periode gewählt. Neu ins Führungsgremium aufgenommen wurde Christian Pletzer (AK Kitzbühel). Obmann Eder und GF Stefan Niedermoser konnten eine positive Leistungs- und Förderbilanz vorlegen. "Wir verfolgen eine regionale Entwicklungsstrategie, die über...

  • 14.04.18
Lokales
Viele Projekte können am Freiwilligentag realisiert werden.

Freiwilligentag: Eine Chance ergreifen

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Gemeinsam mit Menschen mit Behinderung Pizza backen, einen italienischen Nachmittag in einer sozialen Einrichtung feiern, beim Ausmalen des Speiseraums in einer Obdachlosenherberge mithelfen oder die BewohnerInnnen von Altenheimen bei einem Ausflug begleiten - die Auswahl der Projekte am kommenden Freiwilligentag ist groß. Die einzelnen Einsätze dauern zwischen 2 und 8 Stunden und finden an verschiedenen Orten statt. Einen Tag oder ein paar Stunden können...

  • 14.02.18
Wirtschaft
Barbara Loferer-Lainer (Kitzbüheler Alpen), Stefan Niedermoser (Pillerseetal-Leukental-Leogang) und Melanie Steinbacher (KUUSK).

Über Grenzen hinweg zusammen arbeiten

Gemeinsame Broschüre der Unterländer Leaderregionen BEZIRK KITZBÜHEL (be). In einer gemeinsamen Broschüre der Leaderregionen Kitzbüheler Alpen, Kufstein-Untere Schranne-Kaiserwinkl (KUUSK) und Pillerseetal-Leukental-Leogang zeigen die  Geschäftsführer auf, welche Projekte in dieser Förderperiode bereits umgesetzt wurden. Für weitere Projekte stehen noch Fördergelder bereit (Periode bis 2020). Die Broschüre soll auch aufzeigen, wie positiv sich die Zusammenarbeit über die Bezirksgrenzen...

  • 22.11.17
Lokales
KEM-Manager Christian Astl, PV-Obmann Bgm. Stefan Jöchl, regio3-GF Stefan Niedermoser.
2 Bilder

KEM Leukental startet durch

Umsetzungsphase für die Klima- und Energiemodellregion (KEM); Bewusstseinsbildung wichtig. REITH/LEUKENTAL (niko). Kürzlich startete die Klima- und Energiemodellregion (KEM) Leukental (sieben Gemeinden zwischen Jochberg und Kirchdorf) in die zweijährige Umsetzungsphase. Zuvor war der Ist-Stand erhoben worden, woraus ein Maßnahmenkatalog entwickelt wurde. "Wir versuchen nun, eine nachhaltige Verbesserung im Energiehaushalt der Region (private Haushalte, Gemeinden, Betriebe) zu erreichen; der...

  • 10.08.17
Wirtschaft
GF Stefan Niedermoser (l.), Obmann-Stv. Stefan Jöchl (2.v.r.) und Obmann Sebastian Eder (r.) mit den anwesenden Projektträgern 2016 (v.l.) GF Armin Kuen und Andreas Kals (TVB Pillerseetal), Marije Moors (St. Johann), Bgm. Konrad Walk (Hochfilzen).

70 Prozent der Fördermittel sind noch verfügbar

Zwischenbilanz der Leaderregion regio3 PillerseeTal-LeukenTal-Leogang HOCHFILZEN/BEZIRK (rw). Nach dem ersten Drittel der Förderperiode 2014-2020 konnten die Verantwortlichen im Rahmen der Mitgliederversammlung eine positive Bilanz ziehen. „Nach der Zuerkennung der um den Planungsverband Leukental erweiterten Leaderregion 2015 wurden im Vorjahr für zahlreiche Projekte die Weichen gestellt, einige wurden begonnen und die ersten abgeschlossen“, so Obmann Sebastian Eder. „Auch der...

  • 17.03.17
Wirtschaft

Leukental ist nun Klimamodellregion

BEZIRK. Mit 1. Jänner hat die Klima- und Energiemodellregion Leukental die Tätigkeit aufgenommen. Den Gemeinden von Jochberg bis Kirchberg stehen damit 123.000 Euro jährlich an Förderungen für Energiesparmaßnahmen zur Verfügung. Auch ein Energiemanager wurde angestellt. Ziel ist es, bis 2050 energie-autark zu werden.

  • 22.02.17
Lokales

Kirche in St. Johann schon um 1150 nachgewiesen

ST. JOHANN. Durch die Gründungsurkunde für das Salzburger Eigenbistum Chiemsee (1216) ist die Existenz einer Kirche und eines Dorfes (Kreuztracht) St. Johann schon vor 800 Jahren bestätigt. Kirche und Patrozinium sind jedoch schon um 1150 nachgewiesen. Von den damals bestandenen einfachen Burgen – Leukenstein, Varichtenstein und Sperten – sind keine Urkunden erhalten; auch zur Lage herrscht unter Burgenforschern keine volle Übereinstimmung. Leukenstein war das Verwaltungszentrum, das 1297...

  • 07.06.16
Lokales
2 Bilder

"Über die Grenzen" - Bilanz und Ausblick beim Regionalmanagement regio3

Mitgliederversammlung Regionalmanagement Leader PillerseeTal - Leukental - Leogang. ST. JAKOB/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Im Juni 2015 wurde die erweitere Leader-Region PillerseeTal-Leukental-Leogang vom Ministerium für die neue Förderperiode 2014-2020 bestätigt. "Wir haben uns um Mitglieder und eine Region erweitert und Kontakte zu den Nachbar-Regionen intensiviert; wir wollen über Leader noch mehr zusammenarbeiten, aber auch mit dem neuen Freiwilligenzentrum", so Obmann Sebastian Eder. "Wir...

  • 05.05.16
Freizeit

1. Freiwilligentreff vom Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental

BEZIRK. Das 1. Freiwilligentreff vom Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental, Bezirk Kitzbühel findet am Do, 17. 3., 17 – 19 Uhr, im Pflegeheim Oberndorf statt. Eingeladen sind alle Freiwilligen des Freiwilligenzentrums Pillerseetal/Leukental, Partnerorganisationen, die mit Freiwilligen zusammenarbeiten und Interessierte. Info: Freiwilligenzentrum, Melanie Hutter, 05359/90501-1300, hutter@regio3.at

  • 09.03.16
Lokales
3 Bilder

2. Repair Cafe in St. Johann - wieder ein großer Erfolg

ST. JOHANN (navi). Kürzlich lud das Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental zum zweiten Reparatur Cafe in die SPZ-Werkräume in St. Johann. In der Cafeteria verkürzten die Bäuerinnen die Wartezeit mit Verpflegung. Zwölf Ehrenamtliche konnten fast alles wieder in Stand setzen, insgesamt wurden 69 Reparaturen angenommen. Das Repair Cafe ist nur eine von vielen Möglichkeiten, freiwillige Arbeit zu leisten. Im Rahmen der Freiwilligenparterschaft Tirol ist soziales Engagement ganz leicht und...

  • 25.11.15
Wirtschaft

EU-Parlamentarierin besuchte Leader-Region

PILLERSEETAL (niko). Die EU-Parlamentarierin Claudia Schmidt (Salzburg) besuchte auf Einladung des Leader Regionalmanagements regio3 Pillerseetal-Leukental-Leogang die Region zum Info-Austausch. "Durch Förderungen wie Leader kann die EU vor Ort sichtbar und wirksam werden", so Schmidt. Sie sprach aber auch Probleme wie Bürokratie und Kontrollmechanismen an. Auch das Flüchtlingsthema war Inhalt der Gespräche. Ein zentrales Thema ist für die Mandatarin auch die ländliche Entwicklung. Im Bild:...

  • 19.11.15
Lokales

2. Repair Cafe in St. Johann, 14. Nov.

ST. JOHANN. Das Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental veranstaltet am 14. 11. von 10 – 14 Uhr das 2. Repair Cafe in St. Johann in den Werkräumen des Sonderpädagogischen Zentrum (Eingang Rampe neben Mediathek).

  • 02.11.15
Lokales
Das Freiwilligenzentrum darf Asylwerber für „Freiwillige Tätigkeiten“ an gemeinnützige Vereine und Institutionen vermitteln.

Flüchtlinge helfen bei Kino Monoplexx tatkräftig mit

Erste erfolgreiche Vermittlung für "Freiwillige Tätigkeiten" BEZIRK/OBERNDORF (bp). Das Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental vermittelte Asylwerber an die Musik Kultur St. Johann. Die Männer aus dem Flüchtlingsheim Kitzbühel bauten mit Hans Oberlechner und seinen Helfern das Areal für das Kino Lunaplexx in Oberndorf auf. Auch während der Vorstellungen unterstützen sie die MuKu tatkräftig. Rawan Barakat, ausgebildeter Börsenbroker, und Delshir Husin, Schneidermeister aus Syrien, freuen...

  • 25.07.15
Lokales
LH Günther Platter und Freiwilligen-Koordinatorin Melanie Hutter (li.) mit den beiden Mitgliedern der „EURINOS Rettungshunde“ Nicole Endstrasser und Edi Bichler.

Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental nimmt Fahrt auf

BEZIRK (bp). Egal ob bei der Nachbarschaftshilfe, der Altenpflege oder in der Freizeitgestaltung, die ehrenamtliche Arbeit von Freiwilligen ist aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Um diese Tätigkeiten zu unterstützen, neue Angebote zu schaffen und um vorhandene Strukturen zu verbessern, startete die von LH Günther Platter 2014 ins Leben gerufene Initiative der „Freiwilligenpartnerschaft Tirol“. „Die Leistungen der vielen freiwilligen HelferInnen könnte der Staat gar nie bezahlen....

  • 16.04.15
Wirtschaft
Sebastian Eder, Stefan Niedermoser, Josef Grießner, Bettina Geisl, Sebastian Widmoser, Toni Wurzrainer, Kornel Grundner.

Fortschritt in der Region

Erfreuliche Bilanz, positiver Ausblick beim Regionalmanagement PillerseeTal, Leukental, Leogang. BEZIRK (niko). Eine positive Jahres- und Periodenbilanz (2007-2013) zogen Obmann Sebastian Eder und GF Stefan Niedermoser bei der Regionalmanagement-Leader-Mitgliederversammlung in der AK Kitzbühel. Die LAG (Leader Aktions Gruppe = Verein Regionalmanagement) konnte 2007 bis 2013 88 Projekte, davon 70 Leader, mit einem Gesamtvolumen von 10,4 Millionen Euro umsetzen. Das Fördervolumen lag bei 4,13...

  • 28.03.15
Lokales

Infonachmittag für Freiwillige am 19. März in St. Johann

BEZIRK/ST. JOHANN. Unter dem Motto „Helfen macht Freu(n)de“ veranstaltet das Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental am Donnerstag, 19. 3., einen Infonachmittag im Foyer des Kaisersaals in St. Johann. Von 13 bis 17 Uhr können sich Interessierte aus der Region unverbindlich über Art und Dauer eines ehrenamtlichen Engagements, Versicherungsschutz uvm. informieren. Aufgrund der Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland/Hopfgarten können sich auch Interessierte aus dem...

  • 10.03.15
  • 1
  • 2