Licht

Beiträge zum Thema Licht

Elisabeth Kozak bietet in ihrem Elektro-Geschäft Glühbirnen, Halogenlampen und Beleuchtungskörper an.
4

Leuchtende Geschäfte
Prager Straße zwischen Glühbirnen-Rebellin und LED-Pionieren

Die Prager Straße trennt die Glühbirnen-Rebellin und die LED-Technik von UniLED. FLORIDSDORF. Das Lampengeschäft von Elisabeth Kozak in der Prager Straße 3 ist eine wahre Institution und eine Fundgrube für Retrofans. Lange vor dem Glühlampenverbot hat sich die heute 67-Jährige mit Glühbirnen aller Art eingedeckt und verkauft ihr Lager langsam ab. Kozak: „Heute haben ich noch Restposten und Halogenlampen, kaufe aber auch die Lager von Händlern auf.“ Den Spitznamen "Glühlampen-Rebellin" hat sie...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Kleines Licht, große Wirkung: Ab sofort warten die Busse, wenn das Licht leuchtet. Denn dann fährt gerade eine U-Bahn ein.
1

Signallichtanlage auf Kennedybrücke: Busse warten abends auf Fahrgäste

Ein neues Signallicht zeigt Busfahrern auf der Kennedybrücke, wann sie noch auf Fahrgäste warten sollen. HIETZING. Besonders spätabends, wenn die Intervalle der Busse länger werden, kann es passieren, dass man ein paar Sekunden zu spät kommt und nur noch die Rückseite des Busses, den man erreichen wollte, sieht. Aus der U-Bahn raus, die Stiegen oder die Rolltreppe hinauf und hinein in den Bus: Das ist jetzt bei der Station Hietzing/Kennedybrücke leichter. Denn ab sofort ist hier eine...

  • Wien
  • Hietzing
  • Elisabeth Schwenter
Die vier Maturanten erforschen die Wirkung von rotem, blauem und weißem Licht auf die Haut im TGM-Zellkulturenlabor.

TGM: Schüler entwerfen eigene Testanlage für Lichttherapie

BRIGITTENAU. Immer öfter setzt man intensives rotes und blaues Licht gegen Akne und Hautkrankheiten ein. Dabei schädigt zu starke Bestrahlung die Haut. Interessiert an der optimalen Bestrahlungsdauer, entwickelten Schüler am Technologischen Gewerbemuseum (TGM) eine Testvorrichtung für Lichttherapie. „Wir fanden es bedenklich, dass man Lichttherapie-Geräte im Internet kaufen kann“, erzählt Katharina Oliva. Mit Kathrin Schöny, Sandra Balnik und Sebastian Dörfler forscht sie für ihre...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Licht ist in der kühlen Jahreszeit ein knappes Gut.

Viel Licht für ein gesundes Seelenleben

Die dunklen, kalten Tage lassen leider so manchen in eine Herbst-Winter-Depression verfallen. Statt zu warten, bis die Sonne wieder stärker scheint, kann der Arzt eine Lichttherapie verordnen. Die Lichttherapie-Lampen nennt man auch Lichtboxen – diese werden auf einen Tisch in Augenhöhe gestellt, damit Haut und Netzhaut das Licht gut aufnehmen können. Am besten eignet sich eine Behandlung gleich nach dem Aufstehen für eine halbe Stunde. Mit einer Stärke von 2.500 Lux gleichen Lichtboxen den...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Der Herbst bringt Laub und frühe Dämmerung - beides kann zur Gefahr für Radlerinnen und Radler werden.
2

Mit dem Fahrrad sicher durch den Herbst

Dämmerung und Dunkelheit erhöhen die Gefahr am Fahrrad nicht gesehen zu werden. "Fahrrad Wien" gibt Tipps, wie mein sein Rad gesetzeskonform und sicher ausstattet. WIEN. Die Tage werden kürzer, das hat auch Auswirkungen für all jene, die sich mit dem Fahrrad durch die Stadt bewegen. Denn früher als an schönen Sommertagen, muss das Fahrradlicht eingeschalten werden. Wer nicht erst dann merken will, dass das Rad nicht korrekt ausgestattet ist, wenn die Polizei kontrolliert (und im schlimmsten...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Theresa Aigner
Bezirksvorsteherin Martina Malyar an der Rampe bei der Friedensbrücke, die zum Treppelweg führt: Im Herbst wird es hier endlich ausreichend Licht geben.
2

Mehr Licht am Weg zum Donaukanal

Die Leuchten bei der Friedensbrücke werden erneuert und sollen die Abendstunden angenehmer machen. ALSERGRUND. Während in ganz Wien bis zum Jahr 2020 alle 55.000 Seilhängeleuchten ausgetauscht werden, hat am Alsergrund schon jetzt ein Ausbau in Sachen Licht begonnen: Die Leuchtmasten am Abgang von der Friedensbrücke zum Donaukanal werden erneuert. "Besonders wenn die Tage kürzer werden, ist der Abgang über die Rampe zum Donaukanal schon ab 17 Uhr finster. Nach Einbruch der Dunkelheit müsste man...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
1 1

Licht und Schatten eines Erfinders

BUCH TIPP: Anthony McCarten – "Licht" Dramatisch und kurzweilig porträtiert McCarten historische Figuren: Der alte, vielschichtige Thomas Alva Edison, Erfinder der Glühbirne und Verfechter des Gleichstroms, blickt auf sein Leben zurück, auf den Kampf gegen Wechselstrom-Beschwörer Nikola Tesla – angetrieben vom reichen Mentor J. P. Morgan. Edison erfand u.a. auch den elektrischen Stuhl, um den (tödlichen) Wechselstrom in Verruf zu bringen. Die Sache gerät außer Kontrolle. Diogenes Verlag, 368...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.