Lieferservice

Beiträge zum Thema Lieferservice

Wirtschaft
Versorgung aus der Region für die Region. Unter diesem Motto bieten die Lagerhäuser unkomplizierte Hauszustellungen in Zeiten der Corona-Krise.

Corona-Krise
Lagerhäuser reagieren mit Hauszustellungen

Lagerhäuser versorgen Garten- und Balkonbesitzer auch in der aktuellen Krisensituation und bieten kurzfristig Hauszustellungen bei Bestellungen per E-Mail oder Telefon. BEZIRK FREISTADT. Zahlreiche Lagerhaus-Genossenschaften erweitern ihr Service mit der nun beginnenden Gartensaison kurzfristig um ein regionales Lieferservice. Unter dem Motto „Aus der Region für die Region“ bieten die Lagerhäuser Kunden damit eine unkomplizierte Möglichkeit sich bei einem österreichischen Unternehmen mit...

  • 30.03.20
Lokales
Von links: Karina Mittmannsgruber, Gertraud Viehböck.
2 Bilder

GÄRTNEREI VIEHBÖCK
Die Pflanzerl kommen direkt vor die Haustür

SCHÖNAU. Die Gärtnerei Viehböck, ein traditionsreiches Unternehmen aus Schönau, fühlt sich in Zeiten von Corona nicht nur für seine Mitarbeiter verantwortlich, sondern auch für seine Kunden. Das Team setzt sich fürs „Zu Hause bleiben“ ein und unterstützt die Kunden beim Garteln, indem es die Pflanzen direkt nach Hause liefert. "Dabei wird gesondert darauf geachtet, eine sichere und kontaktlose Zustellung zu gewährleisten", sagt Firmenchef Daniel Viehböck. Die Blumen und Pflanzerl werden direkt...

  • 25.03.20
Wirtschaft
Elfriede Mayr, Inhaberin eines Friseursalons in Gutau.

CORONA
Friseurin liefert Haarpflegeprodukte nach Hause

GUTAU. Nach dem Motto "Auch die Haare haben sich perfekte Pflege verdient“ bietet die Gutauer Friseursalon-Inhaberin Elfriede Mayr ihre Haarpflegeprodukte mittels Lieferservice an. Etliche Kunden waren mit dem Wunsch an die Unternehmerin herangetreten, ob eine Belieferung mit ihren Lieblingsprodukten möglich wäre. "Diesen Wunsch erfülle ich natürlich gern", sagt die Gutauerin. Sie nimmt telefonische Bestellungen unter der Nummer 0664 / 8713 619 entgegen. Die Produkte werden direkt nach Hause...

  • 23.03.20
Lokales
Von links: Vizebürgermeister Fritz Robeischl, Jürgen Vater, Obfrau Gerlinde Vater und Ex-Obmann Alexander Bruckner.
2 Bilder

BAUERNMARKT BRUCKMÜHLE
Lieferservice! Niemand muss auf Produkte verzichten

PREGARTEN. Der Bauernmarkt und die Veranstaltung „Volkskultur am Bauernmarkt“ am Samstag, 4. April, wurden aufgrund der aktuellen Corona-Krise abgesagt. Landwirtschaftliche Produkte können jedoch bis 2. April bei Maria Jank unter der Telefonnummer 0680 /247 8491 vorbestellt werden. Die Produkte werden dann frisch und pünktlich zum geplanten Markttag am 4. April nach Hause geliefert. Die Lieferung ist kostenlos und erfolgt durch das Team der Jungen ÖVP Pregarten. „Wir waren seitens der Stadt...

  • 19.03.20
Lokales
Auch Bücher werden geliefert.

CORONA
Wirtschaft stellt auf Lieferservice um

BEZIRK FREISTADT. Viele Wirte, Geschäfte und kleine Handelsbetriebe sind wegen der Maßnahmen gegen das Corona-Virus geschlossen. Eine neue Internet-Plattform der Wirtschaftskammer trägt nun dazu bei, den wirtschaftlichen Betrieb in den Regionen besser aufrechtzuerhalten. Lebensmittel, Bücher, Schuhe & Co.www.lieferserviceregional.at bietet einen kompakten Überblick über Firmen, die ihre Waren trotz Geschäftssperre per Lieferservice vor Ort anbieten. Derzeit sind schon mehr als 150...

  • 18.03.20
Lokales
Kan Zuo ist der Betreiber der Alsergrunder Cocktailbar "The Sign Lounge".
2 Bilder

Coronavirus
Wiener Cocktailbar stellt auf Lieferservice um

Die Schließung aller Restaurants, Kaffeehäuser und Bars aufgrund des Corona-Erlasses der Bundesregierung lässt die Gastronomen einfallsreich werden. WIEN. "The Sign Lounge" in der Liechtensteinstraße 104 im 9. Bezirk ist seit Jahren eine der besten Cocktailbars des Landes. Zahlreiche Auszeichnungen hat das Lokal dafür bereits eingeheimst. Aufgrund des Corona-Virus musste der Betrieb auf unbestimmte Zeit zusperren, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Damit Barchef Kan Zuo keinen...

  • 17.03.20
Wirtschaft
Geschäftsführer und Eigentümer Josef Resch.
2 Bilder

Resch&Frisch geht auf

Die Großbäckerei der Familie Resch expandiert und schickt ihr Know-how in ferne Teile der Erde. Das Welser Familienunternehmen Resch&Frisch präsentiert auch heuer wieder beträchtlich gewachsene Unternehmenszahlen. Alle drei Geschäftsbereiche – Einzelhandel, Gastro und Heimlieferservice – konnten im Jahr 2016 Zugewinne verbuchen. Die Mitarbeiterzahl ist in fünf Jahren gar um rund 50 Prozent auf etwa 1.600 gestiegen. Allein im Einzelhandel bedient Resch&Frisch laut eigenen Angaben täglich 21.000...

  • 15.02.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.