literatur

Beiträge zum Thema literatur

Franzobel lies aus seinen eigenen Werken.
11

Steirisches Kammermusik Festival
Weiz als Literatur und Jazz Hochburg

Patrick Dunst wird als schrägster Jazzer unseres Landes bezeichnet. Jetzt hat er gemeinsam mit der einzigartigen Julia Stemberger und dem Dichter Franzobel zu einem Abend in das Kunsthaus Weiz geladen. Dies fand jetzt m Zuge des Steirischen Kammermusik Festival 2020 statt. Und wenn verschiedene Charaktere und Alphatiere aufeinander stossen, so kann von einem interessanten und spannendem"Erdbeben" ausgegangen werden. So geschehen. Die Texte von Schriftsteller Franzobel (eigentlich Franz...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
V.l.n.r.: Laura Steinbauer, Bürgermeister Erwin Eggenreich, Angela Kahr (Veranstaltungsmanagement), Kulturreferent Oswin Donnerer und Johann König (Leitung Kunsthaus Weiz).

Herbstprogramm Kunsthaus Weiz
Schwerpunkt Literatur und Musik

Im Kunsthaus Weiz wurde zu einer Pressekonferenz geladen, wobei das Programm für den Herbst 2020 vorgestellt wurde. Acht Programmpunkte umfasst der Folder "Das Haus der schönen Künste", der den anwesenden Journalisten präsentiert wurde. Das Kunsthaus Weiz hat jetzt sein Herbstprogramm für 2020 mit dem Schwerpunkt „Literatur und Musik“ vorgestellt. Die Veranstaltungen wurden den Richtlinien entsprechend geplant und werden unter allen Auflagen und besten Rahmenbedingungen stattfinden. Alle...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Helga Plautz im Interview
2

REGIONALPORTRAIT
Helga Plautz und ihre Welt

Heute bin ich schon ein bisschen aufgeregt, denn ich darf für das nächste Interview Helga Plautz in Gleisdorf besuchen. Beim Betreten ihres Hauses begrüßt sie mich ganz herzlich, die liebenswerte und lebendige Helga Plautz. Sie deutet coronabedingt eine große Umarmung an und bittet mich auf ihre Terrasse, der ein wunderschöner Weinstock Schatten spendet. Von dort aus eröffnet sich ein Blick in ihren gepflegten Garten, der in unterschiedliche Bereiche untergliedert ist und zum Erkunden einlädt....

  • Stmk
  • Weiz
  • Hermine Arnold
 vlnr. Vorne  StR Oswin Donnerer, Josef Schrenk, Nathalie Wagner, Johann König; 2. Reihe:  Jürgen Fleck, Julian Macher, Angela Kahr, Sabine Loder
2

Künstler Unterstützung
Open Stage Weiz

Das Kunsthaus Weiz hat ein neues Projekt für Weizer Kulturschaffende entwickelt: Auf Basis einer Idee des Kunsthaus-Technikers Josef Schrenk wird in zwei vorgegebenen Zeiträumen in der ersten Juli- und ersten Augustwoche in Kooperation mit dem Videotechniker Nik Pichler die Kunsthaus-Bühne samt Equipment, Betreuung und Videoproduktion kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es können gesprochene, gesungene, auf Instrumenten gespielte, mit Mitteln des Theaters oder tänzerisch dargestellte – aus...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller

Mit Poesie durch Pandemie
Mit dabei: 2 Steirische Lyrikerinnen

Ende März wurde ein digitales Kunstprojekt ins Leben gerufen, um Künstlern verschiedener Disziplinen im gesamten deutschsprachigen Raum eine Plattform zu bieten und auf krisengeschüttelte Akteure in Kultur, im Sozialbereich und der Wirtschaft aufmerksam zu machen. Gleichzeitig sollte der Alltag und die Herzen der Lesenden in Krisenzeiten mehrdimensional bereichert werden: mit Beiträgen aus Literatur, der bildenden Künste und der Musik. Das äußerst erfolgreiche Reichweitenprojekt, das auf...

  • Stmk
  • Weiz
  • Hermine Arnold
Erschütterungen auf der Welt und im privaten Umfeld: Valerie Fritsch in einem sehr persönlichen Interview in der Corona-Krise.
2

Literatin Valerie Fritsch
"2020, ein Jahr der Erschütterungen und Metamorphosen"

Es muss und wird wohl auch ein Leben nach Corona geben, in einer "neuen Normalität", wie Politiker und Experten nicht müde werden zu betonen. Die WOCHE hat daher Meinungsbildner und Querdenker gefragt, wie sie denn aussehen könnte, diese neue Normalität. Im Teil 2 unserer Serie haben wir uns mit der vielfach ausgezeichneten steirischen Literatin Valerie Fritsch über ihre Sicht auf die Dinge unterhalten – die jetzt zusätzlich durch eine schwierige persönliche Situation geprägt ist. "Wir sind...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
10

Erwin Klauber liest im Erzählcafé Nitscha

Gemütlich bei Kaffee und Kuchen wurden auch diesmal wieder Geschichten erzählt. Eingeladen wurde dazu der beliebte Mundartdichter Erwin Klauber. Es sollte ein entspannter und unterhaltsamer Nachmittag in der Bücherei in Nitscha werden.  Die ehemalige Pfarrersköchin Annemarie Voit sorgte für den köstlichen Kuchen. Die Seniorinnen und Senioren tauschten sich zunächst über aktuelle Geschehnisse aus, ehe der belesene Gast aus St. Ruprecht zur Vorlesung bat. Erwin Klauber brachte aus seinem...

  • Stmk
  • Weiz
  • Christian Gremsl
Das Gleisdorfer Wappen handelt unter anderem vom Verhältnis zwischen Untertanen und Obrigkeit.
3

Kultur
Omertà

Falls Sie Krimis lieben und jene mögen, die von der Mafia handeln, kennen sie den Begriff Omertà. Die Schweigepflicht. Keiner redet. Nichts wird verraten. Niemand muckt auf. Es herrscht Ruhe im Schuppen. In der ständischen Gesellschaft der Feudalzeit war streng geregelt, in welcher Richtung sich Unmut entladen durfte. Ganz klar: von oben nach unten. Umgekehrt wäre das als etwas zwischen Unbotmäßigkeit und Rebellion bewertet worden. Das Stadtwappen von Gleisdorf erinnert an so eine Situation....

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Schauspieler Peter Simonischek
4

Kultur
Ein holperndes Hoppala

Als Hoppala bezeichnet man in Österreich einen kleine Ausrutscher, eine eher harmlose Fehlleistung, die geeignet ist, Menschen zu unterhalten. Dem war zum Beispiel in den 1980er Jahren eine ganze Sendereihe gewidmet, die der populäre Peter Rapp moderiert hat. Sprache schafft persönliche und gesellschaftliche Realität. Wir entscheiden, ob sie verbirgt oder offenlegt. Unsere Wortwahl bestimmt unser Denken ganz wesentlich. Jeder Text hat Kontext und Subtext. Dabei hat Literatur ganz andere...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Stolz präsentiert der 17-jährige seinen ersten Roman.
2

Auf dem Weg zum Star-Autor

Mit gerade mal 17 Jahren hat der Weizer Colin Hadler sein erstes Buch herausgegeben. "Hinterm Hasen lauert er" heißt der Roman, der im Edition Keiper Verlag erschienen ist. Geschichten aus dem Leben Das Buch handelt von einem ganz normalen Teenager mit einer etwas verrückten Familie. Ein neuer Nachbar und eine neue Schülerin, die ein spannendes Geheimnis mit sich trägt, bringen plötzlich Aufregung in das Leben des Teenagers. "Das Buch soll so sein wie das Leben", sagt Colin Hadler –...

  • Stmk
  • Weiz
  • Martina Rosenberger
Schauspieler Ottwald John las aus Werken von Marianne Fritz
7

Lesung Marianne Fritz Weiz
Literatur & Bühne: Ottwald John liest Marianne Fritz

Die Stadt Weiz würdigte den 70. Geburtstag einer großartigen Schriftstellerin, deren Wurzeln in Weiz liegen. Marianne Fritz wurde 1948 in Weiz geboren, lebte in Vorarlberg und lange Zeit in Wien, wo sie 2007 starb. Literaturwissenschaftlerin Sonja Kaar ist es ein großes Anliegen, dass die Autorin nicht in Vergessenheit gerät. Sie war auch die Initiatorin, dass in Weiz 2014 ein Marianne Fritz Weg benannt wurde. Daneben grenzt die Konditorei Feichtinger, wohin Kulturreferent Oswin Donnerer...

  • Stmk
  • Weiz
  • Monika Wilfurth
2

Kunst und Kultur
Ich bin ein Papierfresser

Lesen macht einen wesentlichen Teil meines Lebens aus. Ich kann mir dabei das Papier nicht abgewöhnen. Das Buch in den Händen, die Posen bei gutem Licht, einen Stift greifbar… Bücher zu verschlingen ist für mich eine gefällige Metapher. Manchmal kommt es auch umgekehrt, da saugen mich Bücher ein, verschlucken mich. In meinen Kindertagen galt zweierlei als Kulturschande. Erstens „Eselsohren“ (das Umknicken von Seitenecken), zweitens das „Kritzeln“ auf Buchseiten. Ich hab später begriffen,...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Beim Pressegespräch in "Sonni's Garten": Christa Sonnleitner, Gleisdorfer Bürgermeister Christoph Stark, Brigitte Karner, Peter Simonischek, Markt Hartmannsdorfer Bürgermeister Otmar Hiebaum und Werner Sonnleitner (von rechts)

WORTSCHATZ 2019

Bereits zum fünften Mal findet 2019 der Literaturwettbewerb “WORTSCHATZ” in Markt Hartmannsdorf statt. Ins Leben gerufen vom gebürtigen Markt Hartmannsdorfer Peter Simonischek und seiner Partnerin Brigitte Karner, erhalten junge Literaten die Möglichkeit ihre Text, zu ausgewählten Themen, zu präsentieren. Auch wenn das Thema des Wettbewerbs erst bekannt gegeben wird, so steht der Präsentationstermin schon fest - der 29. Juni 2019, ein Samstag. In den drei Kategorien "Unter 18", "Lyrik...

  • Stmk
  • Weiz
  • Mi Ulz
Das Jubiläum feierten viele Leser mit den Leitern Kurt und Helga Reitbauer, den freiwilligen Mitarbeitern, Bürgermeistern der Nachbargemeinden, Pfarrer Anton Herk-Pickl und dem früheren Dechant Franz Lebenbauer.
3

30 Jahre Bibliothek Weizberg

"Die Bibliothek ist uns eine Freude und sie möge es bleiben“, schrieb Dechant Anton Ertl bei der Eröffnung 1987 in die Chronik der Bücherei. Sie ist es seit mittlerweile 30 Jahren, was nun gefeiert wurde. Für viele Bewohner des gesamten Pfarrgebietes und darüber hinaus gehört der Einkehrschwung an die Adresse Weizberg 13 einfach dazu – seit mittlerweile 30 Jahren. Um Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs oder Spiele auszuleihen, zwischen den Buchdeckeln zu schmökern oder um sich zu treffen:...

  • Stmk
  • Weiz
  • Lisa Maria Klaffinger
Ilias von Homer
1

Literaturereignis mit Tiroler Kunst

BUCH TIPP: Homer - "Ilias" Der Manesse-Verlag hat "Ilias", das unvergängliche griechische Menschheits-Epos in 15500 Versen, in eine prachtvolle, über 2 kg schwere Ausgabe im Schuber gepackt und von einem Tiroler Künstler gestalten lassen: Anton Christian steuert dem Klassiker 16 ergreifende Illustrationen bei. Kurt Steinmanns Neuübersetzung erfreut Homer-Kenner und -Entdecker. Im Anhang: Anmerkungen und Nachwort von Jan Philipp Reemtsma. Manesse, 576 Seiten, 101,80 € ISBN:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Ex libris Bücherflohmarkt in Weiz

Literaturbegeisterte aufgepasst! Der Trödlerladen Weiz lädt zum Ex libris Bücherflohmarkt ein. Auf dem Gelände des Leib & Söl Trödlerladens in Weiz findet erstmals ein großer Bücherflohmarkt statt. Das Angebot reicht vom Klassiker, über Kunst-und Bildbände, Kochbücher bis zu Biografien, und, und, und... Es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei! Jedes Buch kostet nur € 0,50.- ! Alle Spenden kommen den betreuten MitarbeiterInnen des Trödlerladens zu Gute. Auf Ihr Kommen freut...

  • Stmk
  • Weiz
  • Verein Leib& Söl
Anzeige
3

Jugend- und Schulklassen-Literaturpreis mit jeweils € 1.000,- dotiert – Einreichfrist endet am 30. Juni!

Für Einreichungen von Schulklassen gilt eine maximale Seitenzahl von 35 Normseiten. Wie genau die Lehrkräfte die Projekte anlegen bzw. entwickeln, bleibt Ihnen überlassen. Oftmals schreiben mehrere Jugendliche einzelne Texte zu einem Thema, das die Lehrkraft vorgibt diese anschließend zusammenfasst. • Preis für Schulklassen: € 1.000,-
 • Exil-Jugend-Literaturpreis: € 1.000,-
 Einsendeschluss: Schulprojekte, Jugendtexte: 30. Juni 2017 Einsendungen und Anfragen an: Verein Exil,...

  • Wien
  • Thomas Haas
29

Helga Plautz lud zu "LITERATUR-WAS SONST" in ihren Garten

Ein Leben für die Literatur, so kann man wohl am besten Helga Plautz beschreiben. Auch nach dem Rückzug aus ihrer Buchhandlung in Gleisdorf rief sie eine Initiative zur verbesserten Wahrnehmung von Literatur in der Öffentlichkeit ins Leben. So lud sie unter dem Titel „LITERATUR – WAS SONST!“ in ihren sehenswerten Privatgarten ein. „Es gibt Literatur, die es wert ist, gelesen zu werden, obwohl sie nicht auf einer Bestenliste zu finden ist“, begründete Helga Plautz, die überwältigt war von den...

  • Stmk
  • Weiz
  • Peter Sembacher
Der oststeirische Autor Helmut Schranz
1

Ein Poet ist gegangen

Wenn ein äußerst scharfer Verstand von üblicher Eitelkeit ungetrübt bleibt, dann ist er kein Schwert, sondern… Poesie. Kirchberg an der Raab war für diesen Geist zu eng, obwohl er sich daran nicht wundgescheuert hat. Das lag zweifellos am Wesen des Mannes, der von einer milden Seele am Leben gehalten wurde, bis die Bürde des verwundeten Leibes zu schwer wurde. Helmut Schranz hat das Landeszentum nicht gebraucht, um zu werden wer er war. Er hat die Belebtheit der Stadt gebraucht, um genug...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
1

Heimat, Sehnsucht, Religion und die Tiefe der Seele

BUCH-TIPP: Norbert Gstrein - „Eine Ahnung vom Anfang“ Daniel war sein Lieblingsschüler, mit dem Jungen verbrachte er, der Lehrer, einen ganzen Sommer abgeschlossen von der Umwelt ihres abgelegenen Provinzdorfes. Daniel verrennt sich nach einer Israel-Reise aber in religiöse Phantasien, es folgt eine Bombendrohung, der Lehrer ahnt schreckliches. Vorwürfe, Ängste steigen auf und Norbert Gstrein beschert sprachlich wundervoll und berührend „Eine Ahnung vom Anfang“. Verlag dtv, 360 Seiten, 10,20...

  • Tirol
  • Telfs
  • Sabine Schletterer

Schulen schaffen Literatur ab. - Wir protestieren. Gegen Volksverblödung und Phantasielosigkeit.

Laut News sind österreichische Schulen dabei den Literaturunterricht abzuschaffen. Literatur brauche man ja nicht für die Zentralmatura. Sachtexte reichen aus. – Ich aber protestiere gegen diese Volksverblödung und Phantasielosigkeit. Wenn wir nicht mehr lesen, verlieren wir unsere Phantasie, dann können wir nichts mehr Neues schaffen und nicht mehr über uns hinauswachsen. Dann ist Stillstand. Denn Literatur ist verdichtete Lebenserfahrung. Aus Kunst, aus Literatur können wir daher etwas...

  • Stmk
  • Weiz
  • Michael Gernot Sumper
Die 7A des Bg-Weiz widmet sich einer großen Tocher der Stadt: Marianne Fritz.
11

"Der Sinn liegt im Unsinn" – Das Literatursymposium zu Marianne Fritz

Weiz widmet sich einer seiner großen Töchter Sie ist keine wirklich leicht zugängliche Autorin. Im Gegenteil, das Werk der in Weiz geborenen Marianne Fritz ist kryptisch und voluminös. Und nur wenige werden wohl das gesamte Ausmaß ihres Schaffens jemals gelesen haben. Erleichterter Zugang Dennoch, sie gehört zu den großen Literatinnen Österreichs und nun wird ihr in ihrer ehemaligen Heimat vermehrt Aufmerksamkeit gewidmet. „Ich bin unserem Kulturreferenten Oswin Donnerer wirklich dankbar,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler
(v.l.n.r.) Werner Sonnleitner, Brigitte Karner, Peter Simonischek
2

"Wortschatz" sucht die Literaturtalente 2014

Motiviert durch den großen Erfolg seiner ersten beiden Ausgaben 2010 und 2012, wird der südoststeirische Literaturwettbewerb „Wortschatz“ heuer in die dritte Runde gehen. Wie in den vergangenen Jahren, wird das Künstlerehepaar Brigitte Karner und Peter Simonischek, die sich mit der Region in besonderem Maße verbunden fühlen, wieder in der Jury sein und den Wettbewerb mit kreativem Weitblick bereichern. Der „Wortschatz“ bietet dabei schreibbegeisterten Prosa- und Lyrikfans eine Plattform, um...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler
45

Bernd Jeschek las Marianne Fritz im Weizer Kunsthaus

Die Stadt Weiz erinnert sich und setzt Zeichen an eine großartige, in Weiz beinahe vergessene, österreichische Schriftstellerin. Marianne Fritz wurde am 14.Dezember 1948 in Weiz geboren, übersiedelte mit ihrer Familie nach Vorarlberg, lebte ab 1977 in Wien, wo sie am 1. Okt. 2007 starb. Ihre erste Veröffentlichung "Schwerkraft der Verhältnisse“ wurde mit dem Robert-Walser-Preis ausgezeichnet. Zahlreiche Literaturauszeichnungen folgten. 1985 erschien ihr 3500 Seiten fassendes Buch...

  • Stmk
  • Weiz
  • Monika Wilfurth
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.