Lkw

Beiträge zum Thema Lkw

Das bestehende Werk im Ennshafen, links im Bild die Hochsiloanlage, soll um fünf neue Anlagen zum 20-Hektar-Rohstoffpark erweitert werden.
2

Recycling-Großprojekt
Bernegger: 20-Hektar-Rohstoffpark im Ennshafen geplant

Zuwachs könnte es bald im Ennshafen geben: Die Firma Bernegger plant einen großen Rohstoffpark. Das Projekt wurde bereits zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eingereicht. ENNS (up). Die in der Bauwirtschaft, Rohstoffindustrie und Umwelttechnik tätige Firma mit Hauptsitz in Molln beschäftigt laut Eigenangaben mehr als 700 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Im seit 2004 bestehenden Werk im Ennshafen werden Abfälle aus Gewerbe, von Privaten und aus Bauvorhaben der öffentlichen Hand...

  • Enns
  • Ulrike Plank
Das Spielzeugauto "LKW SAM" wird wegen verschluckbarer Kleinteile zurückgerufen.
1 4

Produktrückruf: Spielzeugauto "LKW SAM" von XXXLutz

Der Spielzeuglaster "LKW SAM" von XXXLutz wird rückgerufen. ÖSTERREICH. Laut einem Gutachten der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ist das Kinderspielzeug "LKW SAM" in gelb und schwarz von XXXLutz als gesundheitsschädlich einzustufen.  Beim Spielzeugauto mit der Chargennummer: 0EUJP (EAN-Code: 9009852371123), brach bei der Produktüberprüfung ein Teil der Radaufhängung - somit entstehen für Kinder verschluckbare Kleinteile.  Da das Produkt unter anderem...

  • Kerstin Wutti

Damit jeden Tag alles da ist

Die bedeutendsten Transportwege in Oberösterreich sind die Schiene und die Straße. Ersterer ist vermehrt für den grenzüberschreitenden Gütertransport zuständig. Inlandstransporte geschehen auf den Straßen mittels Lkw und Kleintransportern. Mit etwa ein bis zwei Prozent vom gesamtösterreichischen Transportaufkommen können die klassischen Langstreckentransportwege Luft- und Schifffahrt vernachlässigt werden. Das kann auch daran liegen, dass die Strecken in Österreich relativ kurz sind: Etwa 84...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Anzeige

RFID Überwachung des Warenflusses vom Rohmaterial bei Gruber & Kaja (Aluminiumdruckguss; HTI AG)

Bei Lagersystemen schon längst Standard, aber in der Prozessüberwachung bei produzierenden Unternehmen vieler Branchen nach wie vor eine Besonderheit. Bisher kenn man diese Technologie unter Anderem aus kontaktlosen Chipkarten, Reisepässen, Identifizierung von Waren, Waren- und Bestandsmanagement, sowie Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. Im Sinne von Industrie 4.0 findet der RFID Chip vielerorts auch Einzug in Produktionsunternehmen. Speziell im Zusammenbau von beispielsweise Fahrzeugen und...

  • Linz-Land
  • Gruber & Kaja Hightech Metals GmbH

Unfall: Drei Personen unbestimmten Grades verletzt

ENNS. Gestern, 30. November, fuhr um 14.10 Uhr eine 59-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Perg auf der Landesstraße 1402 im Gemeindegebiet von Enns. Wie die Polizei berichtet, war sie in Fahrtrichtung Bundesstraße 1 unterwegs und wollte Richtung Ennsdorf abbiegen. Im Auto saß auch ihr 60-jähriger Ehemann. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 37-Jähriger auch aus dem Bezirk Perg mit einem sogenannten Betonpumpenwagen auf der Bundesstraße Richtung Asten. Aus unbekannten Gründen kollidierte die...

  • Enns
  • Katharina Mader
1

Steinbruch: Lkw stürzte 30 Meter in die Tiefe

GREIN. Unverletzt blieb ein 35-Jähriger aus Grein, der noch rechtzeitig aus seinem abstürzenden Lkw springen konnte. Der Baggerfahrer fuhr am Mittwoch, 18. März, gegen 16 Uhr auf einem privaten Steinbruchgelände in Grein mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Lkw, berichtet die Polizei. Das Fahrzeug war mit Steinen beladen und langsam auf der Steinbruchstraße bergwärts unterwegs. Beim Zurückschalten konnte der Lkw-Lenker aus unbekannter Ursache keinen Gang mehr einlegen. Gleichzeitig begann...

  • Perg
  • Ulrike Plank
2 3

Schwertberg: Lkw nach Unfall in Leitplanke verkeilt

Am 30. Juni wurde die FF Schwertberg gegen 15:45 Uhr zu einer LKW Bergung im Josefstal, höhe Fa. Merckens, alarmiert. Im Bereich der engen Kurve ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten LKW wobei einer der beiden sich in der Leitplanke verkeilte. Nach dem die Leitplanke abmontiert wurde konnte der LKW mithilfe der Seilwinde befreit werden. Bereits nach kurzer Zeit konnte die Aisttallandesstraße wieder für den gesamten Verkehr freigegeben werden.

  • Perg
  • Dietmar Wurmsdobler

Alkoholisierter LKW-Lenker angehalten

Ein 30-jähriger Kraftfahrer aus Münzbach war am 31. Jänner 2014 gegen 6 Uhr mit einem Sattelzug auf der B3 in Richtung Grein unterwegs. Aufgrund seiner sehr unsicheren und langsamen Fahrweise fiel der Lenker einer Polizeistreife der PI Perg auf. Die Beamten konnten den Fahrer in Arbing anhalten. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Dem 30-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Perg angezeigt.

  • Perg
  • Marlene Mülleder

Mehr als zwei Drittel fahren mit dem Auto

Jeder Oberösterreicher ist pro Werktag durchschnittlich 3,3 Mal unterwegs und das für 67 Minuten. Die durchschnittliche Gesamtwegelänge beträgt dabei zwölf Kilometer. Diese Zahlen der oberösterreichischen Verkehrserhebung aus dem Jahre 2012 präsentierten heute Landeshauptmannstellvertreter Franz Hiesl und Verkehrslandesrat Reinhold Entholzer. In Summe legen die Oberösterreicher 3,66 Millionen Wege pro Werktag zurück. Ein Plus von 18 Prozent gegenüber der Erhebung aus dem Jahr 2001. Aufgeteilt...

  • Linz
  • Oliver Koch

Lkw-Windschutzscheibe durch "Cobra"-Böller zersprungen

STEYREGG. Zwischen Windschutzscheibe und Scheibenwischerblatt eines Lastkraftwagen explodierte am Sonntag, 29. Dezember, um 18.35 Uhr ein Böller und sprengte die massive Scheibe. Auch die Scheibenwischeranlage wurde durch die Wucht der Explosion beschädigt. Das Fahrzeug war an der Donaubundesstraße in Steyregg auf einem Lkw-Parkplatz abgestellt. Die Polizei-Sprengstoffexperten (SKO) fanden Reste eines sogenannten "Cobra"-Knallkörpers (Kategorie F2). Die Polizei in Steyregg ersucht um Hinweise:...

  • Perg
  • Gernot Fohler
10

Lkw-Verkehr für B3-Anrainer die Hölle

Die Klagen über Lastwägen auf der Bundesstraße mehren sich. Eine Verkehrszählung soll helfen. BEZIRK (zin). „Ich könnte meinen Wecker verkaufen. Wochentags werde ich spätestens um 3.30 Uhr vom vorbeibrausenden Schwerverkehr geweckt. Da ist die Lastwagenhölle los“, meint der genervte Anrainer Alois Scheibelberger aus Struden. „Die Klagen der Greiner über den zunehmenden Schwerverkehr häuften sich derart, dass wir eine Verkehrsmessung beantragt haben. Unser Tourismus leidet durch den Lkw-Verkehr,...

  • Perg
  • Robert Zinterhof

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.