Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Schüler des Holztechnikums Kuchl, Geschäftsführer Hans Rechner (2.v.re.) und FUJ-Praktikant Philip Bankosegger (1.v.re.) mit den produzierten Dekoartikeln, die mit dem Lasercutter graviert wurden und für die Aktion Licht ins Dunkel produziert wurden - der Werkstätten- und Labor-Unterricht kann momentan vor Ort in Kuchl stattfinden
4

Holztechnikum Kuchl
Schüler sammelten Spenden für "Licht ins Dunkel"

Die Schüler des Holztechnikums Kuchl können stolz auf sich sein: Mit selber hergestellten Herzen, Rentieren und Sternen wurden zahlreiche Spenden für "Licht ins Dunkel" eingesammelt. KUCHL. Obwohl der Unterricht bereits ab Mitte Oktober auf Distance Learning umgestellt wurde, fanden Werkstätten- und Laborunterricht trotzdem immer vor Ort statt. So war es auch möglich, dass die Aktion „Licht ins Dunkel“ mit selbst produzierten Holzgegenständen unterstützt werden konnte. In der Kuchler Werkstätte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Der Kuchler Markt während dem Lockdown fast leergefegt.

Gemischte Gefühle in Kuchl
Kuchl gleich zweimal von Lockdown betroffen

Gemischte Gefühle in Kuchl Kuchl gleich zweimal von Lockdown betroffen (joj). Die lokale Quarantäne kam für die Gemeinde Kuchl überraschend. Bereits vor dem regionalen Lockdown wurden stärkere Maßnahmen gesetzt. Größere Zusammenkünfte waren zu dem Zeitpunkt schon untersagt. Trotzdem war die Gemeinde innerhalb kürzester Zeit abgeriegelt. „Wir waren gut vorbereitet und hatten für längere Zeit verschärfte Maßnahmen eingesetzt und dann waren wir plötzlich in Quarantäne. Das musste man der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Johanna Janisch
Corona-Maßnahmen für den Bezirk Hallein werden verschärft. Gespräch von Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Tennengauer Bürgermeistern im Chiemseehof.
1 Video

Corona
Diese Maßnahmen gelten ab jetzt im Tennengau

Rasant steigende Infektionszahlen machen weitere Maßnahmen im Tennengau notwendig. Das betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer am 11. Oktober 2020 bei einem eigens anberaumten Krisentreffen im Chiemseehof.  SALZBURG/TENNENGAU.  „Wir haben die Spitzenwerte vom März wieder erreicht. Ein zweiter Lockdown wäre aber eine Katastrophe. Leider müssen wir die soziale Nähe reduzieren, denn der private Bereich ist massiv betroffen, hier passieren viele Infektionen und das Contact-Tracing, um die...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.