Louisenvilla

Beiträge zum Thema Louisenvilla

Lokales
So soll laut Bauträger Sedlak das neue Wohnhaus an der Florastraße 6 aussehen. Ein positiver Baubescheid seitens der Gemeinde wurde bereits erstellt, die Anrainer haben dagegen berufen. Als "Bauvorbereitung" wurde der verwaldete Park vor der Louisenvilla (rechts hinten, braunes Haus) bereits gerodet.

Wohnbau Louisenvilla
Für Sedlak wird es Zeit

Der Baugrund ist bereits gerodet, ein positiver, aber noch nicht rechtskräftiger, Baubescheid ist bereits da. Die Florastraße bekommt einen neuen Wohnbau. BAD VÖSLAU. Wut und Entsetzen, aber auch Trauer - das äußerten viele Anrainer nach der Schlägerung des Louisenvilla-Parkes in der Florastraße (gegenüber Seniorenresidenz). Für die Baufirma Sedlak, die dort 25 Eigentumswohnungen und 27 Garagenplätze errichten möchte, ist es nach zehn Jahren Zeit, das von ihr geplante Projekt auch...

  • 09.02.20
Lokales
2 Bilder

Damals heute

Für viel Aufsehen sorgte die Rodungsaktion vorige Woche am Baugrundstück Florastraße 6 in Bad Vöslau. Das Bild oben zeigt, wie die Waldfläche gegenüber der Seniorenresidenz noch im Sommer ausgesehen hat, das Bild unten zeigt, was davon geblieben ist. Hier sollen 24 Eigentumswohnungen entstehen.

  • 19.12.19
Lokales
8 Bilder

Neues Bauprojekt im Villenviertel von Bad Vöslau
Louisenvilla: Jetzt hat's gekracht

BAD VÖSLAU. Ein schon über zehn Jahre dauernder Konflikt geht in die finale Runde - mit dem besseren Ende für den Bauträger, die Firma Sedlak. Gegenüber der Seniorenresidenz wird rund um die historische Louisenvilla ein Wohnblock in Vöslauer Bestlage errichtet. Ein Kampf mit TeilerfolgenZehn Jahre lang konnte die Initiative Florastraße den Baubeginn verzögern und einige Entschärfungen erreichen. So wurde zum Beispiel der Erhalt der historischen Louisenvilla, die sich ins Ensemble der...

  • 26.11.19
Lokales
2 Bilder

Kompromiss-Lösung für Louisenvilla

BAD VÖSLAU. Jahrelang wehrte sich die Initiative Florastraße gegen die Komplett-Verbauung des Areals "Louisenvilla" (genau gegenüber der Seniorenresidenz). Der Kampf ist nun zu Ende - und er brachte einen Kompromiss zwischen Ortsbildschützern und dem Grundeigentümer, der Baufirma Sedlak. Der Eigentümer nahm vom ursprünglichen - als "Klotzbauweise" kritisierten - Plan Abstand und lobte einen Architektenwettbewerb aus. Die Jury entschied sich für ein Projekt, das eine verhältnismäßig...

  • 08.01.18
  •  1
Lokales
Links das bekannte "Bellevue", einst als Hotel errichtet und heute als Wohnhaus genutzt, rechts daneben der Wald bei der Louisenvilla, der laut gefasstem Grundsatzbeschluss nun zu einem Drittel verbaut werden darf.
4 Bilder

9 Meter Wohnbau in Villenzone

BAD VÖSLAU. Am Donnerstag fasste der Gemeinderat mit der Mehrheit der Liste Flammer einen Grundsatzbeschluss, dass neben der Louisenvilla (Florastraße 6) ein bis zu 9 Meter hoher viergeschoßiger Wohnbau gebaut werden darf. Die seit acht Jahren heiß umkämpfte Louisenvilla, eine der letzten Biedermeier-Waldvillen in Bad Vöslau, bleibt bestehen, soll renoviert und als Wohnung hergerichtet werden. Der Wald daneben wird jedoch dem Wohnbau geopfert, jedenfalls zu einem Drittel. Denn 30 % der...

  • 22.03.16
  •  3
  •  2
Lokales
7 Bilder

Baumeister: "Louisenvilla kommt weg"

Baumeister Sedlak beharrt auf widmungskonformem Wohnbau statt alter Villa. BAD VÖSLAU."Hic habitat felicitas" - "Hier wohnt das Glück". Diese bemerkenswerte lateinische Inschrift ziert neben anderen etwas rätselhaften Graffiti den Vorraum der Louisenvilla in der Florastraße 6. Doch das Glück wohnt hier schon lange nicht mehr. Seit über 20 Jahren verlottert die hübsche kleine Villa mit der schützenswerten Holzveranda. Jetzt droht ihr der Abbruch, sie soll einem Wohnprojekt weichen. Die Anrainer...

  • 21.01.15
Lokales

Aufregung um Louisenvilla

BAD VÖSLAU. Aufregung am Dienstag der Vorwoche um die Louisenvilla in der Florastraße 6. Das Dach über der schützenswerten Veranda wurde abgetragen, Ortsbildschützer schlugen Alarm - sie befürchteten einen Abriss der ganzen Villa zugunsten eines Wohnbaues. Der Eigentümer meinte, er habe nur die Veranda abbauen, überwintern und dann wieder aufbauen wollen. Die Gemeinde ließ die Bauarbeiten stoppen. Die Anrainer befürchten nun "Salamitaktik": Die Villa werde in der kalten Jahreszeit der Witterung...

  • 04.12.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.