Ludwig van Beethoven

Beiträge zum Thema Ludwig van Beethoven

Über die Benennung des Beethoven-Hofes in Floridsdorf freuen sich sichtlich Bürgermeister Michael Ludwig, Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, Bezirksvorsteher Georg Papai (alle SPÖ, v.l.).
1

Umbenennung
Beethoven-Hof im Gemeindebau Floridsdorf

Der Gemeindebau in der O’Brien-Gasse 26-30 trägt jetzt Ludwig van Beethovens Namen.  FLORIDSDORF. Wien ist bekannt für seine nennenswerten Künstler und Musiker. Heuer wird sogar das 250. Jubiläum des deutschen Komponisten Ludwig van Beethoven gefeiert. Er spielte eine große Rolle in der Wiener Klassik und prägte auch die Musik der Romantik.  Beethoven war gern gesehener Gast in Floridsdorf, woraus sich jetzt auch die Umbenennung eines Gemeindebaus ergibt. Die Anlage in der O’Brien-Gasse...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Bei der Präsentation: Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP), Oktogon-Betreiber Gerhard Heilingbrunner und Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (v. l.).

Jahresschwerpunkt
Beethovens Geburtstag wird "Am Himmel" gefeiert

Der Lebensbaumkreis im 19. Bezirk würdigt anlässlich seines 250. Geburtstags den Komponisten Ludwig van Beethoven. DÖBLING. In 180 Stunden, über das ganze Jahr verteilt, wird das Gesamtwerk des Genies in der Klangarena "Am Himmel" zu hören sein. Die 40 Lebensbäume bringen das Areal über den Dächern des Bezirks erst richtig zur Geltung. Die Bäume stehen in zwei konzentrischen Kreisen und jeder Baum ist mit einer Tonsäule versehen, die mit einem Bewegungsmelder und einem Lautsprecher...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Veronika Kaup-Hasler, Michael Ludwig und Susanne Schicker (v.l.) freuen sich auf "Wien Beethoven 2020".
1

Beethoven Jubiläum in Wien
250 Jahre Beethoven in Wien - mit Video!

Ludwig van Beethoven wäre nächstes Jahr 250 Jahre alt. Die Stadt stellt 2020 ganz ins Zeichen des großen Komponisten. WIEN. "Wien als Welthauptstadt der Musik ist ohne Beethoven schwer vorstellbar. Der Komponist hat aber nicht nur musikalisch große Bedeutung für unsere Stadt", erklärt dann Bürgermeister Michael Ludwig bei der Vorstellung des Beethoven-Jubiläumsjahrs, "schließlich steht sein ganzes Wirken im Zeichen von Freiheit, Gleichheit und Solidarität - den Werten der Aufklärung. Darum...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Eine Sonnenbrille wird Touristen ab sofort die Sehenswürdigkeiten von Wien näher bringen.
1

Wien
Ersetzt nun Brille den Fremdenführer?

Ab heute, 7. Oktober, können sich Besucher Wiens in der Tourist-Info, am Albertinaplatz 1, einen neuen Tour-Guide zulegen. Eine Brille, die einen interaktiven Rundgang durch die Sehenswürdigkeiten der Haupstadt, ermöglicht. WIEN. Wien Tourismus hat in Zusammenarbeit mit Österreich Werbung einen neuen Tour-Guide für Wien geschaffen. Besonderheit ist dabei jedoch nicht nur, dass die Führung durch eine Brille statt findet, sondern dass kein geringerer als Ludwig van Beethoven als stimmlicher...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
In einer Sonderausstellung erinnert Museumsleiter Ferdinand Lesmeister an die Eisenbahngeschichte Floridsdorfs.
6

Lange Nacht der Museen
Im Bezirksmuseum Floridsdorf macht Geschichtsunterricht Spaß

Anlässlich der Langen Nacht der Museen am 5. Oktober haben wir uns im Bezirksmuseum Floridsdorf umgesehen. FLORIDSDORF. Waren Sie schon einmal im Bezirksmuseum Floridsdorf? Nein? Dann wird es höchste Zeit, denn das Museum im Mautner-Schlössl hat einiges zu bieten. Es zeigt die Entstehung Floridsdorfs, präsentiert dessen namhaften Industriebetriebe, geht auf die Schiffs- und Bahntradition Floridsdorfs ein und gedenkt berühmter Bürger wie beispielsweise Ludwig van Beethoven und Franz Jonas....

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
Die Wiener Beethoven-Gesellschaft übergab Thomas Aigner (3. v. l.), Musiksammlungsleiter der Wienbibliothek, die Galitzin-Briefe.

Beethoven
Galitzin-Briefe wandern von Döbling ins Rathaus

Die gesammelten Briefe vom Russischen Fürsten an Ludwig van Beethoven wurden an die Wien Bibliothek übergeben. DÖBLING/INNERE STADT. Ein Stück literarische Geschichte hat nun seinen Ort gewechselt. Die Wiener Beethoven-Gesellschaft, mit Sitz im 19. Bezirk, übergab gesammelte Briefe vom russischen Fürsten Nikolaus Galitzin an Ludwig van Beethoven als Dauerleihgabe an die Wienbibliothek. Im 19. Jahrhundert pflegten Galitzin und der berühmte Komponist einen regen Briefwechsel. Insgesamt...

  • Wien
  • Döbling
  • Lisa Kiesenhofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.