Alles zum Thema luft

Beiträge zum Thema luft

Lokales
Begutachtete Standorte: an der A12 bei Zirl/Pettnau (km 93.9) und in Landeck.
3 Bilder

Luftgütemessung: Verdichtung des Messsystems

Mit neuen Passivsammler-Messungen ist es nun möglich, die Luftgüte in Tirol in erweiterter Form zu erfassen. Bereits seit Anfang August werden im kompletten Land Passivsammler-Messungen durchgeführt, um die Stickstoffdioxidbelastung zu dokumentieren. TIROL. Mit derzeit 16 stationären Messeinrichtungen erhofft man sich weitere Daten, um anschließend griffige Maßnahmen entwickeln zu können. Zusätzlich gibt es nun 25 weitere ausgewählte Messstandorte. „Die Messstandorte für die Passivsammler...

  • 27.08.18
Politik
Tempo 140: für Kaltschmid "leider kein schlechter Scherz, sondern die bittere Realität".

Kaltschmid: Tempo 140 fördert Klimakrise

Die massive Trockenheit in diesem Sommer 2018 lässt den Grünen-Politiker Kaltschmid Warnungen aussprechen. Er blickt mit Sorge in den Norden Europas, in dem es zu Flächenbränden kommt und denkt dabei an die trockenen Wiesen der Tiroler Almbäuerinnen und Bauern. Dass nun von der Bundesregierung ein Tempo von 140 auf Teilen der Österreichischen Autobahnen durchgesetzt wird, ist für Kaltschmid "leider kein schlechter Scherz, sondern die bittere Realität". TIROL. Der Grünen Landwirtschaftssprecher...

  • 25.07.18
Gesundheit
LHStvin Ingrid Felipe ist von der positiven Wirkung des Tempolimits überzeugt.

Nachgewiesen: Positive Wirkung von Luft-100er

Nach der positiven Bilanz des Luftgüteberichts 2017 kann LHStvin Felipe mit einer weiteren guten Nachricht aufwarten: Das Tempolimit-100 von Kufstein bis Zirl zeigt seine Auswirkungen auf die Tiroler Luftqualität. TIROL. Seit 2014 heißt es auf der Inntalautobahn von Kuftein bis Zirl: Runter vom Gas, bis auf Tempo 100. Mit der Zeit gewöhnten sich die Autofahrer daran und können nun die Früchte ihrer Disziplin ernten. Nachweislich ist die Luftqualität gestiegen. Unfallrisiko vermindert und...

  • 25.07.18
Politik
Das Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg führt zusammen mit der Abteilung Verkehrsrecht sowie der Tiroler Polizei mobile Abgasuntersuchungen an LKW auf Tirols Autobahnen durch.

Mögliche Manipulationen bei LKW aufdecken

Eine neuartige Messtechnik, die momentan bei Abgasuntersuchungen an LKW angewendet wird, soll über mögliche Abgasmanipulationen informieren. Die Abgastestreihe wird auf den Tiroler Autobahnen durch das Institut für Umweltphysik der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zusammen mit der Abteilung für Verkehrsrecht sowie der Tiroler Polizei durchgeführt. TIROL. Durchgeführte Studien in Deutschland lassen vermuten, dass viele der EURO VI-Kraftfahrzeuge mit manipulierten Abgasanlagen unterwegs...

  • 02.07.18
Politik
Für die Umweltreferentin LHStvin Ingrid Felipe hat die Verbesserung der Tiroler Luftqualität oberste Priorität.

Luftgütebericht 2017: Rückläufiger Trend bei Feinstaubbelastung hält sich

Jährlich werden die 19 fix installierten Messstellen zur Überprüfung der Luftqualität ausgelesen und wie jedes Jahr hat die Abteilung Waldschutz des Landes Tirol einen Bericht ausgefertigt. TIROL. Besonders Umweltlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe ist an der Auswertung der Zahlen und Daten interessiert, denn diese ist die "Grundlage für die weitere Vorgehensweise", in Sachen Verbesserung der Tiroler Luftqualität.  Feinstaubbelastung und Grenzwerte  Der rückläufige Trend der Feinstaubbelastung...

  • 28.06.18
Politik
(Symbolbild) Gähnende Leere auf den Straßen - In Tirol nicht vorstellbar - .

Felipe: Weitere Maßnahmen zur Luftverbesserung

Die Landesregierung steht noch nicht allzu lange, da kündigt Umweltlandesrätin LHStvin Felipe ein Maßnahmenbündel zur Luftverbesserung an. Anlass gab nicht nur die Debatte des Dieselfahrverbots in Deutschland, sonder auch die Entscheidung Südtirols, nach den neuesten Auswertungen der Luftwerteberichte ebenfalls ein Dieselfahrverbot in gewissen Gebieten nicht mehr komplett auszuschließen. TIROL. Mit den bisherigen Maßnahmen und dessen Erfolg begründet die Umweltlandesrätin Felipe ihre Pläne...

  • 28.03.18
Lokales
LH Günther Platter: "Lkw-Dosierung zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit."

Lkw-Blockabfertigung auch in 2018

Die nächste Lkw-Blockabfertigung für Kufstein-Nord steht an. Am 8. Jänner des neuen Jahres kommt es ab 5 Uhr morgens wieder zur sogenannten Lkw-Dosierung. LH Günther Platter befürwortet das Verfahren und argumentiert mit der "Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit". TIROL. Maximal 300 Lkw können pro Stunde den Checkpoint Richtung Brenner in Kufstein-Nord passieren. Diese Anzahl soll laut LH Platter die Verkehrssicherheit in Tirol wahren. Überwacht wird die Blockabfertigung auf der...

  • 02.01.18
  •  1
Lokales
Im Vergleich zu Deutschland steht Österreich wenn es nach der Umweltlandesrätin geht, gut da.

Gute Vorarbeit zahlt sich aus: Kein Dieselfahrverbot für Tirol

Die deutschen Städte haben Probleme mit ihrer Luft. Ein Dieselfahrverbot für 28 Städte ist im Gespräch. Tirol wird wenn es nach LHStvin Ingrid Felipe geht, nicht zu solchen Maßnahmen greifen müssen. Sie führt dies auf die gute Vorarbeit der Tiroler Umweltlandesräte und die jahrelange gute Arbeit der UmweltschützerInnen zurück. TIROL. Vor allem der seit 2006 existierende Luft-100er und der erweiterte flexible Luft-100er, je nach Schadstoffsituation von 2007 soll zu dem weitaus besseren...

  • 29.11.17
Politik
An allen vier Autobahnmessstellen in Tirol haben sich - laut Prognose des Landes Tirol - die Schadstoffwerte verringert.

Schadstoffe in Tiroler Luft werden geringer

TIROL. An allen vier Autobahnmessstellen in Tirol haben sich - laut Prognose des Landes Tirol - die Schadstoffwerte verringert. Jahresvergleich zeigt Minus bei Schadstoffen Verglichen wurden die Jahreswerte von November 2016 bis November 2017 mit jenem von November 2015 bis November 2016. Dabei wurde eine Verringerung des Stickstoffdioxid-Gehalts der Luft zwischen 2% in Vomp und 6,1% in Kundl gemessen. Im kommenden Jahr wird die dreijährige Evaluierung der Tiroler IG-L-Maßnahmen fällig. „Wir...

  • 16.11.17
  •  2
  •  1
Wirtschaft

Luzerner Beschluss: Alpenregionen arbeiten weiter für gute Luft

Tirol übernimmt iMonitraf-Vorsitz – höhere Straßenmaut dringend notwendig Die Erhöhung der Straßenmaut und die einheitliche Preisgestaltung auf den Alpenrouten – das sind die wesentlichen Beschlüsse, die beim Netzwerktreffen der Alpeninitiative „iMonitraf“ gefallen sind. Vor Ort war neben der Gastgeberin, der Umweltregierungsrätin des Kanton Uri Barbara Bär und neben Südtirols Verkehrslandesrat Florian Mussner auch Tirols LHStvin Ingrid Felipe, die den Rückenwind aus der erfolgreichen...

  • 03.11.16
Gesundheit
Luftsprung 2016/2017
3 Bilder

Tipps gegen schlechte Raumluft als Leistungskiller in der Klasse

Österreichs Schulen zeigen Eigeninitiative gegen dicke Luft im Klassenzimmer – Aufruf zur Teilnahme am 5. Schulwettbewerb Luftsprung. Gerade jetzt mit Beginn der Heizsaison wird die ohnehin meist schlechte Luft in den Klassenzimmern durch eine erhöhte Raumtemperatur, geringe Luftfeuchtigkeit und zu hohe CO2-Werte besonders bedenklich. Dabei können sich SchülerInnen und LehrerInnen schon mit einfachen Mitteln helfen. Einen Anreiz dazu bietet die unabhängige Plattform „"MeineRaumluft"“: Nach...

  • 02.11.16
Politik
Bgm. Josef Kreiser: "Das Land wird die Luftgüte dokumentieren!"
2 Bilder

Mit Tempo 100 raus aus dem 'Sanierungsraum'?

FRAGE DER WOCHE: Der fixe 100er zwischen Zirl und der Stadt regt Pendler kaum auf. Aber Zirl könnte profitieren. ZIRL. Bessere Luft, weniger Lärm und mehr Sicherheit versprechen die Tiroler Regierungsfraktionen mit ihrem Plan, die Einführung von durchgehend Tempo 100 zwischen Kufstein und Zirl, Karrösten und Zams und Innsbruck und Schönberg für ein Jahr. Zirl tangiert dieser Plan kaum, schon seit November 2007 ist der flexible 100er auf Teilen der Inntalautobahn eingeführt, er gehört zum...

  • 02.07.14