Mühlviertler Alm

Beiträge zum Thema Mühlviertler Alm

Geheimnisvolle Orte besuchen, digitale Stempel sammeln und Keltennadel kassieren.

Mit AlmTour-App mystische Plätze finden

SCHÖNAU. Die Mühlviertler Alm ist ein Freizeitparadies und bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Robert Diesenreither, Philipp Holly und Christian Altenhofer präsentierten jetzt die "AlmTour-App", die alle wichtigen Freizeitaktivitäten einfach und übersichtlich anzeigt. Die App kann bereits im Playstore (Android) heruntergeladen werden und ist ein hilfreicher Wanderbegleiter für Reiter, Wanderer, Radfahrer und Langläufer. Der Urlaubsgast kann mittels der Applikation...

  • Freistadt
  • Lisa Jank
Schnapsverkostung beim Thauerböck in Kaltenberg.

Serbische Delegation sah sich auf der Mühlviertler Alm um

UNTERWEISSENBACH. Die Europäische Union unterstützt EU-Beitrittskandidaten wie Serbien beim Aufbau von EU-konformen Verwaltungsstrukturen und der ländlichen Entwicklung vor Ort. Um sich ein Bild zu machen, wie ländliche Entwicklung in benachteiligten Gebieten funktioniert, reiste eine Abordnung des serbischen Landwirtschaftsministeriums unter der Begleitung von Franz Patschka von der Agrarmarkt Austria in die Region Mühlviertel Alm. Empfangen wurde die Delegation im "Speckhimmel" bei Sonnberg...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Felix Kern, Hermine Kern, Gabriele Lackner-Strauss(v.l.).
2

Ein Leben für das Pferdereich Mühlviertler Alm

Unzweifelhaft steht die Region Mühlviertler Alm für Reitkompetenz mit Schwerpunkt für Wanderreiten. Unzweifelhaft steht da auch ein Mann dahinter, der Pionierarbeit geleistet hat: Felix Kern aus Unterweißenbach. Für sein Lebenswerk hat ihn die WKO Freistadt nun zu seinem 60. Geburtstag ausgezeichnet. Man kann Felix Kern mit Fug und Recht als geschickten Handwerker bezeichnen, wie es für viele Mühlviertler typisch ist, für alles zu gebrauchen, fleißig, zuverlässig. Seine Leidenschaft für Pferde...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Johannesweg trifft Barbaraweg

UNTERWEISSENBACH, BANSKA BYSTRICA. Vom 10. bis 12. Juni waren Obmann Johann Gradl und eine Gruppe aus der Region Mühlviertler Alm zur Besuch in der Region Banska Bystrica, dem „Goldenen Herzen“ der Slowakei. Die Reise erfolgte auf Einladung des Vereins Terra Montanae, dessen Funktionäre bereits im November 2013 zu Gast auf der Mühlviertler Alm waren. Der Verein wurde auf das Erfolgsprojekt Johannesweg aufmerksam, und will ein ähnliches Projekt als Rundwanderweg in der Gegend um Banska Bystrica,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
3

Johannesweg-Gründer: "Das richtige Maß bei Bewegung und Ernährung"

NAARN. Johannes Neuhofer aus Naarn ist der Gründer des Johanneswegs in der Region Mühlviertler Alm. Neuhofers Grundprinzip für eine gesunde Lebensweise: Gesundheit, Bewegung und die richtige geistige Einstellung. "Alles in vernünftigem, richtigen Maß", erklärt der Hautarzt. "Nicht übertrieben trainieren oder zu fett essen, man muss den goldenen Mittelweg finden." Sportlich betätigt er sich beim Walken, Laufen oder Radfahren in Naarn. Auch versucht er, sich gesund und biologisch zu ernähren und...

  • Perg
  • Michael Köck

Mühlviertler Alm: Neue Karte für Wanderreiter

UNTERWEISSENBACH. Pünktlich zum Saisonstart ist die neue Wanderreitkarte des "Pferdereichs Mühlviertler Alm" erschienen. 700 Kilometer markierte Reitwege und 50 gemütliche Pferderaststationen und Reiterherbergen lassen die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen. Erstmals laden auch acht neue Relax- und Erlebnisplätze Pferd und Reiter ein, zwischendurch eine Pause einzulegen. Dabei können sie sich an Hindernissen und kniffligen Aufgaben messen. Aktiv sein heißt es zum Beispiel beim...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Von links: Heinrich Gmeiner (Gesundes OÖ), Karl Lehner (Vorstandsdirektor der gespag), Monika Wurz, Peter Niedermoser (Präsident der Oö. Ärztekammer), LH Josef Pühringer, Kaltenbergs Bürgermeister Josef Hinterreither, Helga Nötstaller, Herta Nötstaller, Ulrike Mursch-Edlmayr (Präsidentin der Oö. Apothekerkammer) und Mathilde Wurz.

Sieg für sieben Mühlviertler-Alm-Gemeinden

LINZ. Zum 16. Mal wurde heuer der Gesundheitsförderungspreis des Landes OÖ im Rahmen des "Netzwerkes Gesunde Gemeinde" vergeben. Unter den 31 eingereichten Projekten holten sich die sieben Mühlviertler-Alm-Gemeinden Kaltenberg, Königswiesen, Pierbach, Schönau, St. Leonhard, Unterweißenbach und Weitersfelden den Siegerscheck in Höhe von 2000 Euro. Der zweite Platz mit 1500 Euro Preisgeld ging an Seewalchen am Attersee und der dritte, mit 1.000 Euro dotierte, an Bad Hall. Die sieben...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
1 2

Tu was: lebt! 29 Projekte haben es in der dritten und letzten Auswahlrunde des Sozialfestivals „Tu was, dann tut sich was“ auf das Siegerpodest geschafft.

Tu was: lebt! …lautet eines der 29 Projekte, die es in der dritten und letzten Auswahlrunde des Sozialfestivals Tu was, dann tut sich was auf das Siegerpodest geschafft haben. Am 30. und 31. Jänner 2014 konnte sich die Jury erneut von dem Ideenreichtum und Engagement der Almbewohnerinnen und -bewohner überzeugen. Und so vielfältig wie die Menschen in der Region, so abwechslungsreich – und vor allem bühnenreif – waren auch die Präsentationen, mit denen die Einreicher die Tu was-Familie...

  • Perg
  • Bruno Haneder
2

Ausschreibung: Macht mit beim Tu was-Buchprojekt „AlmA“ (Alm-Anthologie)!

Ausschreibung: An alle SchreiberInnen und DichterInnen, MalerInnen und ZeichnerInnen auf der Mühlviertler Alm von „10 bis 100 Jahren“ Was ist das Thema? LAND-LEBEN-MÜHLVIERTLER ALM Alte und neue Zeiten, Schule und Arbeit, Familie und Freizeit, Feste und Feiern, Jahreskreis und Lebenskreis, Bräuche, Kriegszeit, Nachkriegszeit… Was soll herauskommen? Ein Buch, die Mühlviertler Alm-Anthologie (AlmA), mit Texten und Bildern. Was kann eingereicht werden? Selbst verfasste Texte (Gedichte...

  • Perg
  • Bruno Haneder
1 4

Leader-Impulsabend am Dienstag, 8. April 2014 um 19.30 beim Stoabaunwirt in St. Georgen am Walde

Leader geht in die nächste Runde – Förderperiode 2014 bis 2020 Leader-Impulsabend am Dienstag, 8. April 2014 um 19.30 beim Stoabaunwirt in St. Georgen am Walde LEADER ist lebendig und lebt mit seinen Projekten und durch engagierte Menschen in den ländlichen Regionen – so auch in der Mühlviertler Alm. Alleine in der letzten Förderperiode 2007 bis 2013 wurden in unserer Region 90 Projekte mit einer Investitionssumme von 13. Mio. Euro mit Unterstützung des Leader-Programms umgesetzt....

  • Perg
  • Bruno Haneder
Christa Mayrhofer aus St. Leonhard besucht mit einem Frauenteam regelmäßig die Bewohner des Betreuten Wohnens. Dabei wird angenehm geplaudert und gesungen.
3

Sozialfestival "Tu was" geht ins große Finale

UNTERWEISSENBACH. Am 30. und 31. Jänner findet im Gasthaus Fürst im Rahmen des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was" die dritte und letzte Projektauswahl durch eine hochkarätige Jury statt. Nicht nur an der Zahl der Einreichungen, sondern auch an der Treue der Jury-Mitglieder lässt sich erkennen, welche Kreise der "Tu was"-Gedanke auf der Mühlviertler Alm zieht: die Schauspielerin Maria Hofstätter, Welt-der-Frau-Chefredakteurin Christine Haiden, Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger,...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Obmann Johann Gradl, Christa Winklehner vom Tourismus & Marketing MVA und Franz Rockenschaub vom Hotel Zum Dorfwirt (v.l.).

Mühlviertler Alm lockt mit Winterangeboten

MÜHLVIERTEL. Alm-Obmann Johann Gradl präsentierte mit dem Tourismusobmann Josef Greindl und Hans Hinterreiter, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Bad Zell, die Schwerpunkte der Tourismus-Region Mühlviertler Alm, einer Kooperation von zehn Gemeinden. Geboten wird: Langlauf-Aktivwelt Freiwald mit 300 Kilometern doppelt gespurter Loipen, Winter- und Schneeschuhwandern, Johannesweg, Familien-Skifahren in Liebenau, Kronagl Skilift in Mönchdorf, Stoaninger Alm Skilift in Schönau, Schorschi mit...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
5

Sozialfestival: Wieder viele tolle Projektideen präsentiert

LIEBENAU. „AuthenTisch“, „Regional“ und voller „Speed“: Auch bei der zweiten Jurysitzung im Rahmen des "Tu was"-Sozialfestivals staunten die Juroren - unter ihnen Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek - wieder über die Kreativität der Mühlviertler-Alm-Bewohner. Von den insgesamt 31 präsentierten Projekten wurden 25 ausgezeichnet. Leicht fiel der Jury die Auswahl auch diesmal nicht. Bis kurz vor Beginn der Prämierungsfeier wurde heftig diskutiert und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
In gemütlichen Runden werden die Themen besprochen. Auf unserem Foto: Robert Diesenreither, Roland Gaffl und Manfred Riepl.

Wieder zwei Themenabende auf der Alm

KÖNIGSWIESEN, KALTENBERG. Die Mühlviertler Alm wächst weiterhin durch Zusammenhalt und persönliche Beteiligung zu einem Lebensraum mit hoher Lebensqualität. Nach dem Motto „Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt" findet am Donnerstag, 21. November, im Gasthaus Karlinger (Königswiesen) und am Dienstag, 26. November, im Gasthaus Kaltenbergerhof (Kaltenberg) in der Zeit von 19 bis 21.30 Uhr die zweite Runde der sogenannten Themenabende statt. Beim ersten Termin im Gasthaus Karlinger werden die...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Projekt "Family Fit" von Gabriele Kreindl aus Kaltenberg.
3

Sozialfestival: Countdown für die Phase zwei

UNTERWEISSENBACH. Die dritte Ausgabe des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was" ermutigt und unterstützt Menschen auf der Mühlviertler Alm, ihre Ideen für ein besseres Zusammenleben zu verwirklichen. Entwickelt wurde die Initiative für mehr Menschlichkeit und Lebensqualität vom Philosophen und Theologen Clemens Sedmak. Unterstützt wird er dabei von einem Konsortium österreichischer Stiftungen ("Sinnstifter"), die neben der Bereitstellung der finanziellen Mittel auch aktiv bei der...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

ZeitBank55+

ST. GEORGEN/WALDE. Am Mittwoch, 9. Oktober, 19 Uhr, findet die Info- und Startveranstaltung ZeitBank55+ in der Musikschule statt. Franz Fleischanderl, Obmann Zeitbank 55+ Mühlviertler Alm, kann sich somit über die Gründung der sechsten Ortsgruppe in der Mühlviertler Alm freuen. Mitglieder im Verein können Menschen aller Generationen sein, wobei die Hauptzielgruppe bei der Generation ab einem Alter von 55 Jahren und außerhalb des Erwerbslebens liegt. Die Vereinsmitglieder leisten gegenseitige...

  • Perg
  • Robert Zinterhof

Johannesweg erwandern

MÜHLVIERTLER ALM. Die dritte Etappe des Projektes „Wir bewegen ge(h)meinsam – Johannesweg in sechs Etappen“ führt auf einer 15 Kilometer langen Strecke von Pierbach nach Prandegg. Die Wanderung geht vorbei an der einzigartigen mit Wasser betriebenen Kugelmühle der Familie Irxenmayr. Sie können bestaunen, wie durch Bewegung des Wassers aus hartem Stein Kugeln geformt werden. Diese besondere Attraktion macht Ihre Wanderung bestimmt zu einem Erlebnis. Start der Wanderung ist am Sonntag, 29....

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Johannesweg in sechs Etappen mit xunden Almweckerln

MÜHLVIERTLER ALM. Die Gesunden Gemeinden Kaltenberg, Königswiesen, Pierbach, Schönau im Mühlkreis, St. Leonhard, Unterweißenbach und Weitersfelden veranstalten gemeinsam ein Projekt mit dem Titel "Wir bewegen gehmeinsam – Johannesweg in 6 Etappen". Der Schulterschluss mit den Bäckereien und Gastronomiebetrieben ist den Organisatoren ein besonderes Anliegen. Man möchte das "Xunde Almweckerl" in der gesamten Mühlviertler Alm etablieren, damit jeder Gast bei jedem Gastronomiebetrieb dieses...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
5

"Tu was"-Sozialfestival: 18 Projekte können starten

KÖNIGSWIESEN. Eine prominente Jury um Schauspielerin Maria Hofstätter, Chefredakteurin Christine Haiden ("Welt der Frau"), Bezirkshauptmann Alois Hochedlinger und Bischofsvikar Willi Vieböck wählte kürzlich im Gasthaus Rameder in Mönchdorf die ersten Projekte aus. 18 der 37 eingereichten Projekte können ab sofort auf der Mühlviertler Alm, dem dritten Austragungsort des Sozialfestivals "Tu was", starten. Beeindruckt war die Jury unter anderem von der auf Offenheit und gegenseitigem Vertrauen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Klaus Preining und Theresa Schachinger von der Region Mühlviertler Alm freuen sich auf weitere Projektideen.
3

Sozialfestival: Countdown zur ersten Jurysitzung

UNTERWEISSENBACH. Die dritte Ausgabe des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was" ermutigt und unterstützt Menschen in einer Region ein Jahr lang, damit sie ihre Ideen für ein besseres Zusammenleben verwirklichen können. Entwickelt wurde die Initiative für mehr Menschlichkeit und Lebensqualität vom Philosophen und Theologen Clemens Sedmak. Heuer findet das Sozialfestival auf der Mühlviertler Alm statt. Seit dem offiziellen Startschuss am 3. Juli arbeiten viele Menschen intensiv an ihren...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Urlaub in Österreich - Elchtest

Die ersten Skandinavischen Gäste auf der Mühlviertler Alm In den Sommermonaten zur Ferienzeit nutzen wieder viele ausländische Gäste die herrliche Landschaft in Österreich. Gerade auf der Mühlviertler Alm mit seinen naturbelassenen Wäldern und Landstrichen lässt es sich hervorragend entspannen.

  • Enns
  • Fritz Huber
Von links: Josef Aglas, Josef Greindl, Klaus Preining, Josef Mühlbachler, Johann Gradl, Regina Mühlbachler, Franz Reisecker und Franz Xaver Hölzl.
3

Josef Mühlbachler zum "Ökonomierat" ernannt

LIEBENAU. Im Kreise seiner Familie, Freunde, Nachbarn, Funktionärskollegen, Wegbegleiter und Mitarbeitern feierte Bezirksbauernkammer-Obmann Josef Mühlbachler in der Festhalle Liebenstein seine Ernennung zum Ökonomierat. Mit beeindruckenden Bildern sowie Festreden von Landwirtschaftskammerpräsident Franz Reisecker und Landesrat Max Hiegelsberger wurde diese würdige Auszeichnung eindrucksvoll untermauert. Mühlbachler übernahm mit seiner Frau Regina 1983 den elterlichen Hof in der Ortschaft...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.