Mühlviertler Alm

Beiträge zum Thema Mühlviertler Alm

Triathlon für Pferde

KÖNIGSWIESEN. Im Pferdeparadies auf der Mühlviertler Alm "auf da Hoad" bei Königswiesen gibt es einen speziellen Triathlon für Pferde. Dieser beinhaltet das Gespannfahren, das Reiten sowie das Bogenschießen. Unser Foto zeigt das Vierer-Gespann mit Landesmeister Gottfried Gusenleitner, seinem Bogenschützen und seiner Reiterin.

  • Freistadt
  • Roland Wolf
1993 - lauter fesche Kampln (von links): Josef Ratzenböck, Johann Gradl und Herbert Wurz.
2

Mühlviertler Alm feiert 20. Geburtstag

SCHÖNAU. Die Mühlviertler Alm feiert am Mittwoch, 3. Juli, in Oberndorf ihren 20. Geburtstag. Seit 1993 betreibt man rund um Unterweißenbach äußerst erfolgreich Regionalentwicklung und ist somit eine Vorreiterregion in Österreich. In den nächsten 18 Monaten freut man sich besonders auf die Umsetzung des Sozialfestivals "Tu was!", das Bürger einlädt, aktiv die Region mitzugestalten. Besonders positiv: Für die Umsetzung von Projekten werden 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. Auch die offizielle...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Von links: Klaus Preining, Johann Holzmann (Bürgermeister von Königswiesen), Alm-Obmann Johann Gradl, Hermine Hahn, Johann Hahn, LAbg. Gabriele Lackner-Strauss und Bezirksbauernkammer-Obmann Josef Mühlbachler.

Mühlviertler Alm bringt viele Millionen in die Region

PIERBACH. Der Verband Mühlviertler Alm lud kürzlich zur Vollversammlung in den Gasthof Mühlviertler Tenne. Obmann Johann Gradl und Geschäftsführer Klaus Preining gaben einen ausführlichen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr und erfolgreiche Projekte. Auch in der laufenden Förderperiode ist die Mühlviertler Alm sehr gut unterwegs. Mehr als 80 genehmigte Leaderprojekte und zahlreiche weitere Projekte, die aus diversen grenzüberschreitenden oder nationalen Programmen gefördert wurden, stehen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Mühlviertler Alm ist "Tu-was-Region"

SCHÖNAU. Tu-was-Regionen sollen Regionen der gelebten Menschlichkeit sein. Der Theologe und Philosoph Clemens Sedmak ist Initiator des Sozialfestivals "Tu was, dann tut sich was", das mittlerweile zum dritten Mal ausgetragen wird. Heuer auf der Mühlviertler Alm. "Tu was, dann tut sich was" möchte die Bevölkerung motivieren, mit Ideen und Projekten gemeinsam an einer menschlicheren Region zu bauen. Ein Mehr an Zusammenhalt, Solidarität als auch Gemeinschaftssinn soll mit Tu-was erzielt werden....

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Themenabend Nummer zwei in Oberndorf

SCHÖNAU, UNTERWEISSENBACH. Der erste Themenabend im Gasthaus Fürst in Unterweißenbach war mit 70 Teilnehmern ein voller Erfolg. Vier Gruppen setzten sich mit den Aspekten "Jugend", "wertvolle Landwirtschaft", "Vital.Miteinander.Sozial" und "Modellregion für Klimaschutz" auseinander. "Es wurden viele Ideen und Maßnahmen gesammelt, die im Zukunftsbuch 2020 der Mühlviertler Alm verankert werden", sagt Theresia Schachinger von der Jugendtankstelle Mühlviertler Alm. Der nächste Themenabend findet am...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Zwei Themenabende auf der Mühlviertler Alm

UNTERWEISSENBACH, SCHÖNAU. Die Mühlviertler Alm, die heuer ihren 20. Geburtstag feiert, veranstaltet zwei Themenabende, um Ideen, Maßnahmen und Projekte für das "Zukunftsbuch 2020" zu überlegen und zu sammeln. Diese finden am Donnerstag, 21. März, in Unterweißenbach (Hotel Fürst, 19.30 Uhr) und am Donnerstag, 4. April, in Schönau (Gasthaus Aumayr, 19.30 Uhr) statt. Eingeladen sind alle Bürger der zehn Mühlviertler-Alm-Gemeinden. Es wird um Anmeldung unter office@muehlviertleralm.at oder...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Mühlviertler-Alm-Geschäftsführer Klaus Preining (3.v.l.) und Organistor Anton Ittensammer (3.v.r.) mit dem siegreichen Team Bad Zell I.

Eisstock: Bad Zeller Doppelsieg

BAD ZELL. „Stock heil“ hieß es am 23. Februar bei der Mühlviertler-Alm-Eisstockmeisterschaft am Freizeitteich in Bad Zell. Sieben Moarschaften aus fünf Alm-Gemeinden kämpften um den begehrten Meistertitel sowie um den Wanderpokal. Geschossen wurde mit Holzstöcken auf drei perfekt präparierten Bahnen. Nach einem etwa drei Stunden dauernden Wettstreit konnten sich schlussendlich die Heimteams klar durchsetzen. Bad Zell I siegte vor Bad Zell II und Schönau. Vorjahresmeister St. Leonhard musste...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Wer Ideen hat, soll sie auch formulieren - so wie Alois Reithmayr und Bettina Rockenschaub.

Mühlviertler Alm packt die Zukunft an

KALTENBERG. Angeregt durch die vorgegebenen acht Themen des Zukunftsbuches 2020 diskutierten die 65 Teilnehmer des Zukunftsforums in Kaltenberg Ziele und Maßnahmen, die in den nächsten Jahren auf der Mühlviertler Alm verfolgt werden sollen. Die verstärkte Kooperation in und außerhalb der Region - vom Zusammenhalt zwischen den Generationen bis hin zur Vernetzung persönlicher Talente in der regionalen Entwicklung - wird in Zukunft groß geschrieben. Neue Formen der Landwirtschaft, die Vermarktung...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Winterwandern liegt voll im Trend. Das ist auch eine Chance für das Kernland und die Mühlviertler Alm.

Gäste fahren voll auf Kernland und Alm ab

Zuwächse bei Ankünften und Nächtigungen im ersten Winterdrittel: Durchwegs zufrieden ist Oberösterreichs Tourismusbranche mit dem bisherigen Verlauf der Wintersaison. Im November und Dezember 2012 stiegen die Ankünfte um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 305.000, die Nächtigungen um 1,8 Prozent auf gut 802.500. „Diese erfreuliche Entwicklung bestätigt den Erfolg der gemeinsamen Tourismusstrategie, die auf mehreren Säulen wie professionellem Marketing, gemeinsamen...

  • Enns
  • Elisabeth Hostinar
1

Umweltminister zeichnet Mühlviertler Alm aus

BAD ZELL, WIEN. Auf der Ferienmesse in Wien zeichnete Umweltminister Nikolaus Berlakovich die Mühlviertler Alm als "klima:aktiv mobil"-Partner aus. Stellvertretend für die Region nahm Hans Hinterreiter vom Tourismusverband Bad Zell die Auszeichnung entgegen. Auf der Mühlviertler Alm wurden sechs E-Bike-Verleihstationen mit insgesamt 30 E-Bikes errichtet. Durch dieses öffentlich zugängliche Verleihsystem steht der Bevölkerung und den Touristen ein attraktives und klimafreundliches...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Wie schaut die Zukunft aus? Auf der Mühlviertler Alm werden die Weichen gestellt.
1

Die Mühlviertler Alm stellt ihre Weichen

KALTENBERG. 2013 ist ein Jubiläumsjahr für die Mühlviertler Alm - seit 20 Jahren ist die Region bereits aktiv. Dies ist nicht nur Anlass zum Zurückschauen und Feiern, sondern auch zum Nach-vorne-Schauen. Aus diesem Grund lädt die Mühlviertler Alm am Samstag, 26. Jänner, zum Zukunftsforum 2020 ins Gasthaus Neubauer in Kaltenberg. Methodisch aufbereitet werden in der Zeit von 8.30 bis 13 Uhr die Weichen gestellt: Themen und Ziele für die nächsten Jahre zur Weiterentwicklung der Mühlviertler Alm...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Schwedische Atmosphäre kann man auch in Unterweißenbach genießen.

Märchenadvent auf der Hirschalm

UNTERWEISSENBACH. Der Jagdmärchenpark Hirschalm lädt Samstag und Sonntag an den vier Adventwochenenden zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest beim Märchenadvent von 10-17 Uhr ein. Lauschen kann man der Weihnachtsfabel der Tiere bei der Suche nach dem Weihnachtssinn sowie die Zwergenweihnacht, die Rentiere und einen originalen Rentierschlitten aus Schweden besuchen. Nach einer Winterwanderung über die verschneite Hirschalm kann man sich im herrlich warmen Märchenwirtshaus oder in der Almhütte...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar

Von Kopf bis Fuß auf Singen eingestellt

KALTENBERG, WEITERSFELDEN. Musik ist zur Prägung von Schlüsselqualifikationen eine der besten Förderungen für Kinder. Daher ist es besonders erfreulich, wenn es in der Region Mühlviertler Alm musikalische Angebote gibt. Der Kulturkreis Kaltenberg veranstaltete heuer bereits zum 13. Mal die "Cantata piccola" unter dem Motto „Von Kopf bis Fuß auf Singen eingestellt“ in der Volksschule Kaltenberg. Die Kinder der 3. und 4. Klasse der Volksschule Weitersfelden haben mit Eifer und Freude an diesen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
3

Nachhaltigkeitslehrgang: Diplome überreicht

ST. LEONHARD. Der zweite Nachhaltigkeitslehrgang mit dem Titel "Zukunft wagen" wurde kürzlich abgeschlossen. Die Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz (Die Grünen) überreichte im feierlichen Rahmen im Gasthaus Schwarz die Diplome. Mit sechs Projekten, die sie während des zweiten Nachhaltigkeitslehrgangs auf der Mühlviertler Alm konzipiert haben, zeigten die Absolventen ihre Ideen für die zukunftsfähige Entwicklung der Region. So wurde der Grundstein für ein Handbuch für Öffentlichkeitsarbeit...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Nachhaltigskeits-Lehrgang im Endspurt

ST. LEONHARD. Die Abschlussveranstaltung des Nachhaltigkeitslehrganges „Zukunft wagen“ findet am Mittwoch, 26. September, 19.30 Uhr, im Gasthaus Schwarz statt. Veranstalter ist der Verband Mühlviertler Alm. Von Februar bis Juni fanden die inhaltlichen Module des zweiten Nachhaltigkeitslehrgangs mit dem Titel „Zukunft wagen“ auf der Mühlviertler Alm statt. In intensiver Arbeit wurden von den 17 Teilnehmer Projekte entwickelt, die nun im Rahmen der Abschlussveranstaltung auf kreative Weise...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Schulterschluss der kleinen Regionen (v.l.): Franz Augustin (Hausruck Nord), Franz Hauser (Regatta), Herbert Strasser (Sauwald), Leo Gander (Regatta), Klaus Preining (Mühlviertler Alm), Sabine Winkler (Regmo), Johann Gradl (Mühlviertler Alm), Albert Stürmer (Hansbergland), Kurt Kaiserseder (Hausruck Nord) und Thomas Müller (Sauwald).

Aufstand der kleinen "Leader"-Regionen

UNTERWEISSENBACH. Ab 2014 beginnt die neue Förderperiode des EU-Programms "Leader". Von Seiten des Landes Oberösterreich gibt es Überlegungen, kleineren Regionen (mit weniger als 25.000 Einwohnern) keine Bewerbung mehr zu ermöglichen. Dagegen laufen deren Vertreter jetzt Sturm. „Ohne die Fördermittel könnten wir uns kein eigenes Management leisten, das unsere Projekte begleitet“ sagt Johann Gradl, Obmann der Leader-Region „Mühlviertler Alm“. „Und ohne Management wäre wohl nur ein Bruchteil...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Nachhaltig: Super Projekte entwickelt

MÜHLVIERTLER ALM. Nachhaltigkeitslehrganz im Endspurt: Nachhaltigkeitslehrgang im Endspurt. Von Februar bis Juni fanden die inhaltlichen Module des zweiten Nachhaltigkeitslehrgangs mit dem Titel „Zukunft wagen“ auf der Mühlviertler Alm statt. In intensiver Arbeit wurden von den 17 Teilnehmern Projekte entwickelt, die nun im Rahmen der Abschlussveranstaltung auf kreative Weise präsentiert werden. Projekte, die in ihrer Art nicht unterschiedlicher sein können, gingen aus diesem zweiten...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Marianne (re.) und Josef Lumetsberger (2.v.li.) lassen sich am Marktplatzl beraten.
4

Waldhausen lädt zur 37. Strudengauer Messe

Eröffnung der Gewerbeschau am Samstag, 18. August, um 10 Uhr. WALDHAUSEN (zin). Die 37. Strudengauer Messe findet heuer vom 17. bis 19. August mit knapp 50 Ausstellern statt. Schwerpunkte sind eine KFZ-Schau, Landtechnik, Energie und-Umwelt sowie das Waldhausener Marktplatzl. Zu Gast ist heuer die Mühlviertler Alm. Die benachbarte Leader-Region präsentiert sich mit typischen Dienstleistungen aus den zehn Gemeinden rund um Unterweißenbach. Die Gewerbeschau wird am Samstag, 18. August, um 10...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Margit Kriechbaumer vom Veranstalter: „Eine einzigartige Strecke für Perd und Reiter.“
9

Österreichs Spitze im Orientierungsreiten in Pabneukirchen

PABNEUKIRCHEN, ST. THOMAS, KÖNIGSWIESEN (zin). Österreichs Spitze im Orientierungsreiten trifft sich am 11. August am Wanderreithof Heimelsteiner in Pabneukirchen und ist mit Karte und Kompass unterwegs. Im Rahmen dieser Großveranstaltung wird auch die Landesmeisterschaft im Orientierungsreiten ausgetragen. Mit dabei Vizestaatsmeister Karl Gruber aus St. Georgen am Walde. Für ihn ist es eine nochmalige Formüberprüfung für die kommenden Weltmeisterschaften in Portugal im September. Veranstalter...

  • Freistadt
  • Robert Zinterhof

Eröffnung des Johannesweges

PIERBACH (red). Der 70 Kilometer lange Johannesweg, ein Pilgerweg im Gebiet Mühlviertler Alm, wurde auf Initiative des Naarner Hautarztes Johannes Neuhofer entwickelt. Alle Wanderbegeisterten sind am Sonntag, 24. Juni, zum Eröffnungsfest ab 15 Uhr am Hof der Familie Irxenmayer in Pierbach eingeladen. Wer bis zum Hof schon ein Stück gehen will, startet um 14 Uhr in Pierbach. Die Gastwirte bieten kulinarische Köstlichkeiten aus regionalen Bioprodukten, der Musikverein Schönau spielt auf....

  • Perg
  • Michael Köck
Johannes Neuhofer mit seinem Sohn Johannes. Das Schiff dient als Symbol: „Eine Veränderung ist nötig, sonst rasen wir mit voller Wucht gegen den Eisberg.“
2

„Die Antwort auf den Jakobsweg in Spanien“

Johannes Neuhofer, Hautarzt aus Naarn, hat mit dem Johannesweg einen Pilgerweg geschaffen. NAARN. „So kann es nicht mehr weitergehen. Wir rasen mit voller Wucht gegen die Wand“, schüttelt Johannes Neuhofer beim Interview im Johanneshof den Kopf. In seinem prächtigen, 350 Jahre alten Vierkanthof in Naarn erinnert nichts an die Hektik und die Getriebenheit unserer Zeit. Neuhofer, Hautarzt in Linz, muss es wissen: Seit 26 Jahren gehen in seiner Praxis täglich 100 Patienten aus und ein. Er hat...

  • Perg
  • Michael Köck

Mit E-Bike bequem (!) durchs Mühlviertel

Dieses System ist in Europa einmalig: Mit 13 Verleih-Stationen kann sich der Gast individuell bewegen. BEZIRK FREISTADT (hel). „Sanfte Hügel, sanfte Mobilität“ heißt das neue E-Bike-Angebot im Mühlviertler Kernland und auf der Mühlviertler Alm. Die E-Bikes können bei allen Stationen ausgeliehen, wieder zurückgegeben oder in ein aufgeladenes Bike getauscht werden. Auch Reservierungen sind möglich. Die Mühlviertler Alm war die erste Region des Mühlviertels, die in Kooperation mit der Firma...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Der Vorstand der Zeitbank 55+ (v.l.): Vorne: Anton Hackl, Johann Kiesenhofer, Melitta Paulinec, Christine Wiesinger, Engelbert Diesenreither, Franz Fleischanderl und Ernst Lasinger. Hinten:Johann Mühllehner, Wolfgang König und Martina Braun.
2

"Zeitbank 55+" wählte ersten Vorstand

MÜHLVIERTLER ALM. Möglichst lange und selbstständig in den eigenen vier Wänden und in vertrauter Umgebung leben zu können, ist für viele Menschen sehr wichtig. Doch was, wenn im Alter manche Erledigungen des Alltags mühsamer werden und Hilfe für verschiedene Tätigkeiten benötigt wird? Die "ZeitBank55+" versucht, mit Nachbarschaftshilfe und gelebter Nächstenliebe Brücken zu bauen, von denen alle Beteiligten profitieren und die Lebensqualität durch gegenseitige Unterstützung zu verbessern. Auf...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Schlagnitweit begeisterte

ST. LEONHARD. Im Rahmen des Nachhaltigkeitslehrganges, der gerade auf der Mühlviertler Alm stattfindet, hielt Markus Schlagnitweit einen Vortrag zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen für alle?". Der Theologe, Priester und Sozialwissenschaftler begeisterte die Besucher, die in der anschließenden Diskussion auch selbst zu Wort kamen. Die Teilnehmer des Nachhaltigkeitslehrgangs arbeiteten bereits bei mehreren Projekten mit Markus Schlagnitweit zusammen.

  • Freistadt
  • Roland Wolf
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.