Müllentsorgung

Beiträge zum Thema Müllentsorgung

Anzeige
Die Firma Stipits kümmert sich um Ihren Müll fachgerecht.
2 6

Stipits Entsorgung GmbH in Rechnitz
Die Zeit nutzen und entsorgen

Die Zeit der Corona-Krise sollte man nutzen, um zu entrümpeln und nicht mehr Benötigtes zu entsorgen - aber richtig. RECHNITZ. Die seit Mitte März anhaltende Corona-Krise hat das gesamte soziale, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben fest im Griff. Auch wenn langsam Lockerungen der Maßnahmen erfolgen, so ist unsere Bewegungsfreiheit immer noch eingeschränkt. Viele Menschen sollen oder müssen nach wie vor zu Hause bleiben. Sie nutzen ihre Zeit nun dafür, Keller, Dachböden, Speicher,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
19

Abfallwirtschaft
Zellinger stellt Entsorgung weiterhin sicher

WALDING. Nicht nur die Versorgung der Bevölkerung muss sichergestellt sein, sondern auch die verlässliche Entsorgung. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Mühlviertler Abfallwirtschaftsunternehmen Zellinger sind weiterhin täglich im Einsatz, um die Leerung der Mülltonnen sowie die fachgerechte Entsorgung der Abfälle wie gewohnt vorzunehmen: „Unter Berücksichtigung der Vorgaben der Bundesregierung und unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften, führen wir ohne Einschränkungen...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Für den Grünschnitt gilt: Am besten zuhause lagern und erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Entsorgungsstelle geben.

Altkleidersammlung wird ausgesetzt, Grünschnitt zuhause lagern

Die Restriktionen zur Bewältigung der Corona-Krise machen sich auch in der Abfallwirtschaft bemerkbar. Eine große Herausforderung für die Entsorgungsdienstleister sind die zusätzlichen Mengen, die durch das verstärkte Aufräumen und Ausmustern in den steirischen Haushalten entstehen. Insbesondere die Altkleidersammlung ist von diesen Maßnahmen betroffen, denn eine Verarbeitung der anfallenden Altkleidermengen ist derzeit nicht möglich und die Lagerkapazitäten sind ausgereizt. Aus diesem Grund...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die LKWs der Energie AG sind weiterhin im Einsatz, um Müll abzuholen.
3

Energie AG
Müllentsorgung ist gesichert

Die Müllentsorgung funktioniere trotz der Corona-Pandemie einwandfrei. Auch Container könnten nach wie vor bestellt werden. Das teilt Günther Habel, Geschäftsführer der Energie AG, jetzt mit. OÖ. 300 LKWs der Energie AG Umwelt Service sind täglich in 1.000 Gemeinden Österreichs unterwegs. "Auch in schwierigen Zeiten entsorgen wir wie gewohnt zuverlässig, kompetent und umweltfreundlich unter Einhaltung sämtlicher Schutzmaßnahmen“, verspricht Energie AG Geschäftsführer Günther Habel. Das...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, Michael Neuner hat die Antworten auf die Fragen.
2

Interview
Abfallberater Michael Neuner im Gespräch

HALL. Wie viel Müll produziert die Stadt Hall im Jahr eigentlich und wie geht man mit Problemstoffen um? Michael Neuner, der Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, hat die Antworten. Herr Neuner, welche Probleme gibt es bei der Recyclingsammlung? Das fängt mit der Disziplin der Leute an. Siehe bei uns in Hall, da haben wir 69 Sammelinseln. Jeder Haller Bürger hat im Normalfall nicht weiter als 300 Meter zu seiner Sammelinsel und kann an 365 Tagen im Jahr rund um die...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Quelle: Land Salzburg, Referat für Abfallwirtschaft und Umweltschutz.
1

Unsere Erde
Abfall vermeiden – fürs Klima

Elektrogeräte, Lebensmittel, Kleidung – alles, was zu früh in der Mülltonne landet, schadet unserer Erde. SALZBURG. Aus fachlicher Sicht ist die Vermeidung von Abfällen und die Wiederverwendung die mit Abstand wirksamste Maßnahme, um Umwelt- und Klimabelastung durch Abfällen zu reduzieren. Ein Beispiel für das Potential von Abfallvermeidung liefert das europäische Umweltbüro: (frei aus dem Englischen übersetzt) „Analysen zeigen, dass die Verlängerung der Lebenszeit aller Waschmaschinen,...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Umweltreferentin Sara Schaar präsentierte gemeinsam mit Experten der Umweltabteilung und Vertretern der Kärntner Abfallwirtschaftsverbände den Abfallanalyse-Bericht 2019

Abfallanalyse-Bericht
Kärnten sieht Optimierungsbedarf beim Hausmüll

Der Abfallanalyse-Bericht 2019 zeigt, wie es um die "Sammelmoral" der Kärntner bestellt ist und aus welchen Abfall-Arten sich der Hausmüll zusammensetzt. KÄRNTEN. Gemeinsam mit Experten der Umweltabteilung sowie Vertretern der Kärntner Abfallwirtschaftsverbände präsentierte Umweltreferentin Sara Schaar heute den Abfallanalyse-Bericht 2019. "Insgesamt wurden 210 Proben mit einer Gesamtmasse von über 3.000 Kilogramm Abfall analysiert", erklärt sie. Die Proben dafür wurden nach dem...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Vlnr.: 
VBGM Alexander Ortner (Ohlsdorf), BGM Ing. Markus Siller BEd (Ebensee), BGM Ing. Dieter Helms (Pinsdorf), Mag. Stephanie Vorwagner, Johann Vorwagner, Sabine Vorwagner, BGM Christine Eisner (Ohlsdorf), Mag. Stefan Krapf (Gmunden), BGM Elisabeth Feichtinger BEd, BEd
22

Altmünster/Oberweis
10 Jahre JV-Entsorgung – 35 Jahre Erfahrung

„Johann Vorwagner startet neu durch!“ so die Schlagzeile, als Johann Vorwagner nach 25 Jahren Erfahrung im „Müllbusiness“ mit einem LKW und ein paar Container von vorne begann. Damals am kleinen Standort in Altmünster.Nun sind 10 Jahre verstrichen; dies nahm der findige Unternehmer zum Anlass, Bürgermeister und Kunden zu einem kleinem Fest einzuladen. Aber auch um das Gelände und die Abläufe kennenzulernen. Seit 2012 ist das Unternehmen auch kommunaler Partner im Bereich Müllentsorgung. Die...

  • Salzkammergut
  • Wilfried Fischer
Anzeige
Christian Hasenleithner, Geschäftsführer der Energie AG Oberösterreich Bohemia GmbH
1 4

Abkehr von der Wegwerfgesellschaft
Kreislaufwirtschaft – Warum wir lernen müssen, anders mit Abfall umzugehen, egal ob Kunststoff oder Brot

Jedes Jahr werden weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das entspricht einem Drittel der gesamten Produktion. Insbesondere in der Lebensmittel-Branche sind künftig verstärkt Aktivitäten für mehr Ressourceneffizienz notwendig und die Konsumenten müssen umdenken. Die Alarmglocken schrillen: Um das zu verdeutlichen, widmeten sich der Cleantech-Cluster und der Lebensmittel-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria beim OÖ Zukunftsforum dem Thema „Wir denken in...

  • Linz
  • OÖ BezirksRundschau
Anzeige
Reinhold W. Lang vom Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT) an der JKU beleuchtete in seinem Vortrag sowohl den gesellschaftlichen als auch den politischen Kontext, in dem die Diskussion rund um Kunststoff stattfindet.
3

Polarisierend aber alternativlos
Beim OÖ Zukunftsforum stellten sich Experten dem Thema Kunststoff aus verschiedenen Perspektiven

Kunststoffe spielen in fast allen Lebensbereichen eine wichtige Rolle und haben trotzdem mit einem Imageproblem zu kämpfen. Berge von Kunststoffabfällen auf Deponien und in den Ozeanen machen die Entsorgung zu einem zentralen Thema. Eine generelle Verteufelung von Kunststoff ist aus Sicht von Experten nicht gerechtfertigt. Kooperationen mit der Abfallwirtschaft sind ein Gebot der Stunde. 300 Unternehmen verdienen in Oberösterreich ihr Geld mit Kunststoff. Bei der Session „Kunststoff in...

  • Linz
  • OÖ BezirksRundschau
Aus Altpapier und Karton werden wieder Zeitungen und Wellpappe.

Müllmythos
Wie man Kartons am besten entsorgt

SALZBURG (lg). „Das ist so nicht richtig“, räumt Abfallberaterin Tina Oberleitner mit dem Müllmythos „Kartons soll man zerreißen“ auf. Denn Kartons, die zerrissen und zerfleddert im Altpapier-Container landen, müssen mühsam wieder vom Altpapier getrennt aussortiert werden. Daher platzsparend zusammenfalten und im richtigen Behälter entsorgen, größere Kartons bringt man am besten zum Recyclinghof.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Der Blick in die großen Sammelcontainer am Recyclinghof.
5

Bewusstsein für´s Mülltrennen schaffen

Die Themen Abfallvermeidung und Mülltrennung wurden beim ara4kids day in Nussdorf kindgerecht vermittelt. NUSSDORF (kha). Umweltbildung einmal außerhalb des Klassenzimmers: Im Nussdorfer Recyclinghof in Weitwörth fand heute ein von der Altstoff Recycling Austria (kurz: ARA) initiierter Projekttag für Kinder von sechs bis zehn Jahren statt. In Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Flachgau Nord hatten die Veranstalter den Nußdorfer Recyclinghof für einen Tag zu einem Abenteuerspielplatz für...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
Christbaum im Müll

Die Party ist vorbei: Der Christbaum wird zum Müll

SALZBURG (lin). Die Christbäume haben ihren großen Auftritt hinter sich. Jetzt muss das gute Stück entsorgt werden. Und wie? Das städtische Abfallservice holt die ausgedienten Christbäume kostenlos ab. Damit alles reibungslos funktioniert, müssen die Bäume am Abend vor der Abholung an einem zur Abholung gut zugänglichen Ort (z.B. neben den Mülltonnen) bereitgestellt werden. Und zwar unbedingt gänzlich ohne Schmuck und Behang. Die Abholtermine: Im Stadtgebiet links der Salzach...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
V. l.: Peter Gumpinger (Fraktionsvorsitzender ÖVP), Zineta Bilkic (Buchhaltung Gmd. Raab), BAV Vorsitzender Bgm. Roland Wohlmuth, Bgm. Josef Heinzl (Marktgemeinde Raab), Hans-Albert Riedmann (Fraktionsvorsitzender der Grünen), Walter Köstlinger (BAV Verbandssekretär).

Raab tritt Müll-Allianz bei

Raab stellt ökologische Weichen Richtung Bezirksabfallverband. Dieser jubelt – nun fehlen noch zwei Gemeinden. RAAB, BEZIRK (ebd). 27 der 30 Gemeinden des Bezirkes gehören bereits dem Bezirksabfallverband Schärding an. Lediglich Schärding, Freinberg und Raab nicht. Doch wie BAV-Vorsitzender Roland Wohlmuth zur BezirksRundschau sagt, wird sich Raab nun dem Abfallverband anschließen. Das wurde bei der jüngsten Raaber Gemeinderatssitzung beschlossen. "Gemeinsam lässt sich mehr erreichen. Ich freue...

  • Schärding
  • David Ebner

Die Wiener Neustädter Abfallwirtschaft informiert: Entsorgungstipps zur Weihnachtszeit

Wiener Neustadt (Red.). Während der Weihnachtsfeiertage ist das Müllaufkommen in den meisten Haushalten höher als sonst und sorgt oft für Platzprobleme in den Sammelbehältern. Unten stehende praktische und einfache Tipps seitens der Wiener Neustädter Abfallwirtschaft helfen Ihnen, in dieser Zeit trotzdem das Auslangen mit den vorhandenen Müllgefäßen zu finden: Übergroße Kartons nicht in die Altpapiercontainer stopfen, sondern falten oder mit Papier füllen. Gegebenenfalls...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage bringt einen ersten Gewinn für Klagenfurt

Müllverbrennung bringt Gewinn von 100.000 Euro

Im ersten Jahr der Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage Arnoldstein erhält der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt schon eine Gewinnausschüttung. KLAGENFURT/ARNOLDSTEIN. Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage in Arnoldstein bringt der Stadt Klagenfurt schon im ersten Jahr einen Gewinn. Der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt erhält 100.000 Euro Gewinnausschüttung, davon fließen 68.000 Euro direkt in das Stadtbudget zurück. "Damit haben wir schon nach einem Jahr zehn Prozent...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Stefan Plieschnig

Einkaufstaschen für die Eisenstädter

Im Rahmen der Aktion „Sauberes Eisenstadt“ erhält jeder Haushalt in Eisenstadt eine umweltfreundliche Tragetasche. Darin enthalten ist der neue Abfall Stadtplan sowie Rabatt-Coupons. Das Stadtmarketing und die Stadtgemeinde fördern damit nicht nur den Umweltgedanken sondern auch regionales Kaufen bei den Betrieben der Innenstadt! Die neue Tragetasche mit dem Logo der Umweltkampagne und dem Slogan „Ich trage Verantwortung für unser Eisenstadt“ soll als nachhaltiger Einkaufsbegleiter...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Trennten gemeinsam den Müll: Samuel, Melissa und Elias mit Peter Seppele
42

"ARA4Kids Day" bei Peter Seppele

FEISTRITZ/DRAU (ak). Gemeinsam mit der ARA AG und Projektleiterin Elfriede Schillinger, lud Peter Seppele zum ersten Kärntner ARA4Kids-Recyclingtag in sein Unternehmen in Feistritz/Drau. An die 400 Kinder aus Kindergärten und Volksschulen der umliegenden Gemeinden stellten an fünf pädagogisch erprobten Spielestationen ihr Wissen zum Thema Mülltrennung und Abfallvermeidung unter Beweis. Zum großen Spass der Kinder war auch Maskottchen "Tobi Trennguru" beim Mülltrennen mit dabei. Den Kindern...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan

„Es wird eh alles wieder zusammengeschmissen!”

Falsch! Für Altstoffe können Erlöse erwirtschaftet werden – die Entsorgung von Restabfall ist im Gegensatz dazu teuer. Aus Kunststoffen werden wertvolle Sekundärrohstoffe, zum Beispiel Fleecepullis oder Kanalrohre. Das alles „sinnlos vebrannt” wird, stimmt nicht. Fehlwürfe sind teuer, kosten jedem etwas, weil sie aufwändiges Nachsortieruen nach sich ziehen.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
V.l.n.r.: Martin Schwarz, Manfred Fritz, Werner Gutzwar, Alois Breisler, Bianca Moser-Bauernhofer, Friedrich Jerich
1

Müll als Kapital für die Region

Müllex aus St. Margarethen/Raab erhält Millionenauftrag Mit 1.1.2014 haben die Abfallwirtschaftsverbände Weiz (54 Gemeinden) und Fürstenfeld (14 Gemeinden) die Entsorgung sowie Verwertung des Rest- und Sperrmülls neu vergeben. Als regionaler Betrieb hat die Firma Müllex- Umwelt- Säuberung- GmbH in St. Margarethen/Raab (Bezirk Weiz) den Millionenauftrag erhalten. Mit dieser Neuvergabe ersparen sich die Gemeinden zusammen knapp eine Million Euro jährlich an Kosten. Rohstoff Müll Einst galt er...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Häusler
Anzeige
Dr. Johann Mayr (ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände), Vbgm. Ing. Franz Gunacker (Städtebund), Präs. LAbg. Bgm. Mag. Alfred Riedl (Gemeindevertreterverband ÖVP) , Präs. RegR Alfred Weidlich (NÖAWV)

Umweltbewusste Landsleute

Niederösterreicher vertrauen auch der öffentlichen Abfallwirtschaft Die Niederösterreicher legen Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Müll. Das ergab eine vom Gallup-Institut durchgeführte Umfrage. Dabei trauen 82 Prozent der Befragten der öffentlichen Abfallentsorgung eine gut funktionierende, verantwortungsvolle und umweltfreundliche Abfallentsorgung zu. Interessant, dass den Befragten Müllvermeidung und Mülltrennung noch wichtiger ist, als das Entsorgen. Der Meinung „Es gibt zu...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich
Bgm. Fuschlberger, Struber, Bgm. Aschauer, Steiner (Regionalverband), Bgm. Stöckl, Bgm. Wimmer mit Broschüre.
3

Müll trennen? Yes, we can!

Kommt am Restmüllförderband ein Leberkäse daher, läuft bei der Mülltrennung noch viel falsch. TENNENGAU (tres). Tatsächlich haben die Tennengauer das Mülltrennen nicht erfunden. Das bemerkt man, wenn man sich bei der Firma Struber Entsorgung vom Kuchler Unternehmer Johann Struber das Förderbandl anschaut, an dem sechzehn fleißige Hände zwischen Fliegengeschwirr und einem "Duft", an den man sich erst gewöhnen muss, damit beschäftigt sind, Plastik, Papier, Alu, Speisereste und was sonst noch so...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

Kommentar: Gerechtigkeit auch in Sachen Abfall

Gerade beim Geld hört sich der Spass bei den meisten Menschen auf. Nun geht auch die Stadt Landeck beim Müll einen richtigen Weg. Wer viel produziert, soll auch mehr zahlen. Dieser Grundsatz gilt sonst auch überall und nicht für alles kann immer die Allgemeinheit einspringen. Natürlich soll es bei sozialen Härtefällen auch Ausnahmen geben. Keine Frage! Erst recht spät springt die Stadtgemeinde auf diesen Zug auf. In den meisten Landgemeinden gibt es die Müllverwiegung schon seit Jahren. Auch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

2012 bringt neues Müllsystem

Wer viel Restmüll produziert, der zahlt dementsprechend mehr. In der letzten Sitzung des Landecker Gemeinderates wurde die neue Abfallgebühren- und Müllabfuhrordnung für 2012 einstimmig angenommen. Das neue Gebührensystem wurde über den Sommer im Wirtschafts- und Sozialausschuss erarbeitet. Das oberste Gebot war mehr Gerechtigkeit in das System hineinzubringen, so Umweltausschuss-Obmann Thomas Hittler. Ab 1. Jänner 2012 wird der gesamte Rest- und Biomüll jedes Haushalts gewogen. Dafür wurden...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.