Mülltrennung

Beiträge zum Thema Mülltrennung

  3

Mülltrennung wurde geprüft

TELFS. Kürzlich haben sich Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Entergie und Landwirtschaft ein Bild von der Situation in Sachen Mülltrennung gemacht: Die KommunalpolitikerInnen haben im neuen Abfallwirtschaftszentrum den Inhalt einer klassischen Restmülltonne getrennt. Dabei bestätigte sich, was Ausschussobfrau Vize-Bgm LA Cornelia Hagele bereits bei der letzten Almsitzung des Gemeinderats berichtet hat: Sehr viele Wertstoffe, die eigentlich kostenlos entsorgt werden könnten, landen in der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
  3

St. Egyden/Breitenau
Mülltrennung krankt an den schwarzen Schafen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Herz blutet Helmut Walenta, wenn er die Altpapier-Sammelcontainern der "Grüne Tonne" Breitenau aufsucht. "Ich bringe mein Altpapier und meine Kartons selbst zur Abfallsammelstelle Grüne Tonne, um die Gemeinde zu entlasten", erzählt Helmut Walenta. Allerdings dürfte die Mülltrennung so gar nicht funktionieren, weil schwarze Schafe völlig skrupellos die Kartonsammelbehälter verunreinigen: "Da werden nicht nur Plastikflaschen, sondern auch Lackdosen und alte Pinsel...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
  2

Einführung
Jetzt kommt die Haller Bürgerkarte

Die Einführung der Bürgerkarte ist voll im Gange. Zutritt zum Recyclinghof ist künftig nur mit Karte möglich. HALL. In wenigen Tagen wird die neue Bürgerkarte an die Haller Haushalte und Gewerbebetriebe verteilt. Künftig sollen nur mehr die Haller Bürgerinnen und Bürger ihren Müll an den Wertstoffsammelinseln entsorgen können. Im Kampf gegen die überquellenden Wertstoffsammelstellen und ortsfremdem Müll setzt die Stadt Hall nun auf Zutrittssysteme. Die neue Bürgerkarte benötigt man in...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Abfallberater sind wieder unterwegs: Beatrice Safran-Schöller, Silke Grubelnik und Erich Prattes (v.l.) bei einer Restmüllkontrolle

Verstärkte Restmüllkontrollen im Bezirk Deutschlandsberg

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Was uns die Corona-Krise eindeutig gelehrt hat, ist, wie wichtig eine saubere Umwelt, reine Luft und ein stabiles Klima für unsere Gesundheit sind. Ein kleiner, aber notwendiger Beitrag, den jeder von uns leicht leisten kann, um Ressourcen zu schonen, ist die richtige Abfalltrennung. Denn nur so ist es möglich, die einzelnen Stoffe wiederzuverwerten und dadurch die Entsorgungskosten niedrig zu halten. Leider zeigen kürzlich durchgeführte Restmüllkontrollen im Bezirk,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Recycling: Die leeren Kaffeekapseln in die Metallverpackungstonne werfen. So können sie zu nahezu 100 Prozent recycelt werden.
  3

Unsere Erde
Recycling-Initiative: Mit den Kaffeekapseln ab in die blaue Tonne

Recycling-Initiative vom Abfallwirtschaftsverband Mürzverband und Nespresso. Die leeren Kaffeekapseln werden wiederverwertet. Seit zwei Jahren läuft das Pilotprojekt zwischen dem Abfallwirtschaftsverband Mürzverband und Nespresso Österreich bereits. Andreas Zöscher ist als Leiter des Mürzverbands zuständig für die Recycling-Agenden im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, Richard Paulus ist als Sustainability Manager von Nespresso Österreich federführend an der Ausrollung der österreichweiten...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Klagenfurts Vizebürgermeister Wolfgang Germ (links) und Villachs Bürgermeister Günther Albel (rechts) präsentieren die Informations-Kampagne "Batterien und Akkus – nach dem Ableben abgeben".

Müllentsorgung
Info-Kampagne: Batterien und Akkus richtig entsorgen

In Kärnten landen jedes Jahr 80.000 Kilogramm Batterien im Haushaltsmüll. Eine breit angelegte Informations-Kampagne der Kärntner Abfallwirtschafts-Verbände soll dem jetzt entgegenwirken. KÄRNTEN. Unter dem Titel "Batterien und Akkus – nach dem Ableben abgeben" soll die Informations-Kampagne die Kärntner über das richtige Recycling aufklären und die Gefahren von falsch entsorgten Batterien und Akkus aufzeigen. Diese sind nicht nur ein enormes Sicherheitsrisiko, mit dem achtlosen Wegwerfen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabine Rauscher
Ab Montag treten am Recyclinghof neue Vorgaben bezüglich den Öffnungszeiten und der Blockabfertigung in Kraft.

Wolfsberg
Neue Regelungen am Recyclinghof

Ab Montag gelten auf Wunsch der Bevölkerung längere Öffnungszeiten des Recyclinghofs Wolfsberg.  WOLFSBERG. Ab 18. Mai 2020 herrschen am Wolfsberger Recyclinghof wieder die gewohnten Öffnungszeiten. Die Schutzmaßnahmen müssen weiterhin eingehalten werden und es besteht keine Hilfe beim Abladen. Jedoch dürfen sich nun mehr Fahrzeuge gleichzeitig am Gelände befinden.  ÖffnungszeitenAufgrund des großen Wunsches der Bevölkerung treten ab kommenden Montag, den 18. Mai 2020, verlängerte...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Mülltrennung ist im Haushalt und bei Sammelzentren wichtig.

Corona-Virus
Abfallwirtschaft in Niederösterreich bewältigt Krise

Land NÖ, die NÖ Umweltverbände sowie Vertreter der Entsorgungswirtschaft und Behörden sind seit Ausbruch des Corona-Virus in ständigem Kontakt und Austausch. Es hat sich gezeigt, dass selbst in solchen Ausnahmensituationen die NÖ Abfallwirtschaft und die Infrastruktur für Entsorgung sehr gut aufgestellt sind. ST.PÖLTEN/NÖ (pa). Für Niederösterreich erklären Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins „die NÖ...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Mit der Aufhebung des Notbetriebs beim Recyclinghof sollen die Probleme gelöst sein.

IKB
Punktuelle Corona-Probleme bei Entsorgung

INNSBRUCK. Die IKB haben die Aufgabenstellung der Müllentsorgung während der Corona-Krise weitegehend optimal umgesetzt. Punktuell mußten Abstrichen gemacht werden. Die Probleme beim Recyclinghof sollten mit den neuen Öffnungszeiten ab 4. Mai gelöst sein. ÖffnungszeitenBis zum 4. Mai ist der Recyclinghof in der Rossau noch im Notbetrieb. Die eingeschränkte Öffnungszeiten führen zu Staus und Wartezeiten. Ab Montag, 04.05.2020 ist der Recyclinghof zu den gewohnten Öffnungszeiten von Montag bis...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Diese kleinen Kügelchen kennen wir alle: Polystyrol, umgangssprachlich Styropor, ist ein Einmalprodukt mit Nebenwirkungen.

Styropor
Das Problem mit dem Polystyrol im Alltag

Warum das Verpackungs- und Dämmmaterial ein Problem darstellt – und wie sie es vermeiden können. NÖ. Polystyrol ist allgegenwärtig und am bekanntesten unter dem Markennamen Styropor. Kein Wunder: Der Schaumstoff ist günstig in der Herstellung, superleicht, stoß- und lärmdämpfend und dabei auch noch temperaturisolierend. Deshalb kennen wir es von Fleisch- und Obsttassen, als Verpackungsmaterial für Elektrogeräte oder als federleichtes Füllmaterial zerbrechlicher Post-Sendungen. Das Problem:...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
  4

Mülltourismus
Überfüllte Müllinseln nach Ostern

Viele Bürger nutzen die unfreiwillige Auszeit, um auszumisten oder zu entrümpeln. Die Folge davon sind überfüllte Wertstoffsammelinseln mit Entsorgungen jeglicher Art. HALL. Nach den Osterfeiertagen haben die Müllmänner der Region wieder alle Hände voll zu tun. Viele Container sind nach den Feiertagen so vollgestopft, dass sich der Deckel kaum mehr schließen lässt. Es ist ein katastrophales Bild, was sich bei den Wertstoffsammelinseln in Hall abspielt. Kartonagen versperren den Durchgang zu...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr.
 1  1

Recyclinghof informiert über Öffnungszeiten

RUM. Aufgrund der Corona-Krise gibt es bei der Müllentsorgung am Recyclinghof einiges zu beachten. Damit der Betrieb aufrecht erhalten werden kann, hat auch der Recyclinghof in Rum Maßnahmen getroffen. Zu beachten ist, dass die Mülltrennung bereits zu Hause erfolgen muss und nicht direkt am Hof. Damit soll eine rasche Entsorgung gewährleistet werden. Der Recyclinghof weist auf die Containerreihenfolge hin: KartonPapierKunststoffSperrmüllHolzBauschuttBlockabfertigungDurch eine...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Das Thema der Umfrage war diese Woche Mülltrennung.
  7

Umfrage der Woche
Umfrage zum Thema Mülltrennung

BEZIRK KUFSTEIN (flo). Die BEZIRKSBLÄTTER befragten, noch vor der Ausgangssperre durch das Coronavirus, sechs Freiwillige: "Wie nachhaltig trennen Sie eigentlich Ihren Plastikmüll?" Alexander Bramböck aus Ebbs: Ich produzier fast keinen, weil ich beim einkaufen kein Plastik nehme und Bier nur in Flaschen kaufe. Herbert Rieder aus Kundl: Mein Vater und ich trennen nicht nur den Plastikmüll sondern auch die ganzen anderen Abfälle strikt. Hannes Moser aus Kundl: Ich trenne ihn...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Integrations- und Umweltlandesrat Stefan Kaineder

ASZ im Bezirk Kirchdorf
Altstoffsammelzentren öffnen demnächst wieder

Altstoffsammelzentren werden laut Landesrat Stefan Kaineder schrittweise wieder in den Vollbetrieb gehen – auch im Bezirk Kirchdorf OÖ, BEZIRK KIRCHDORF (sta).  „Ab kommender Woche werden die Altstoffsammelzentren in Oberösterreich großteils wieder ihre Tore öffnen und ehestmöglich wieder den Vollbetrieb aufnehmen, jedoch eingeschränkt entsprechend den Auflagen der Bundesregierung, die Ausgänge auf das Notwendigste zu beschränken. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Hygiene in unserem Land,...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Coronavirus: Der Wertstoffhof Landeck ist vorerst eingeschränkt wieder ab 24. März 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.

Info der Stadtgemeinde
Landecker Wertstoffhof wieder eingeschränkt geöffnet

LANDECK. Der Wertstoffhof Landeck ist aufgrund der Corona-Maßnahmen vorerst eingeschränkt wieder ab 24. März 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Mülltrennung bereits zu Hause Die Landecker Bevölkerung wird angewiesen, dass die Mülltrennung bereits zu Hause erfolgt und nicht erst im Wertstoffhof, heißt es in einer Aussendung der Stadtgemeinde. Der Betrieb wird in einer Blockabfertigung erfolgen. Während der Wartezeit, haben alle Personen im Kraftfahrzeug zu bleiben. Es werden...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Grazer werden in nächster Zeit mehr Müll produzieren.

Warum Mülltrennen nie wichtiger war als jetzt

Holding Graz und Servus Abfall sorgen auch jetzt für ein sauberes Graz. Grazer Bürger müssen keine Angst haben: Die Murmetropole erstickt auch in schwierigen Zeiten nicht im Müll. Von Seiten der Holding Graz Abfallwirtschaft sind derzeit 14 Restmüllfahrzeuge im Einsatz, pro Tag werden 14 Touren gefahren und dabei 6.900 Restmüllbehälter entleert. In Summe sorgen 46 Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf. Dieser wird nicht zuletzt dann erleichtert, wenn die Bevölkerung beim Mülltrennen...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Während die Müllabfuhr im Bundesland weiterhin unterwegs ist, sind die Altstoffsammelzentren diese Woche noch geschlossen.

Müllentsorgung
Altstoffsammelzentren öffnen ab nächster Woche

Oberösterreichs Altstoffsammelzentren werden ab nächste Wocher wieder schrittweise geöffnet. Laut Klimaschutz- Landesrat Stefan Kaineder sei das ein wichtiger Beitrag zur Hygiene im Bundesland. OÖ. Ab kommender Woche werden die Altstoffsammelzentren in Oberösterreich wieder eingeschränkt den Betrieb aufnehmen. Der Krisenstab des Landes hat die Wiedereröffnung auf Basis des bestehenden Corona-Erlasses der Bundesregierung geprüft, in der Landesregierung besprochen und für richtig...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die Mitarbeiter Sefko Tukar (re.) und Erich Moser zeigen, dass immer noch viele Plastikfolien ins "gelbe Sackerl" geworfen werden.

Müll
"Die Hälfte wird immer noch falsch getrennt"

Auch in diesen Zeiten gibt es am Recyclinghof in Salzburg Stadt genug zu tun. Vor allem mit falsch getrenntem Müll. SALZBURG. Tag für Tag wird in der Siezenheimer Straße in Maxglan der städtische Müll entsorgt. Aufgrund des Virus ist der Hof nun für Private gesperrt, die Müllabfuhr ist aber gesichert. "Für eine Stadt dieser Größenordnung funktioniert die Mülltrennung eigentlich gut", erklärt Abfallberater Walter Galehr. Dennoch gibt es viel Verbesserungspotenzial. "Rund die Hälfte im...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Bei der letzten Abstimmung zeigte sich, dass die Menschen der Region das Thema Mülltrennung ernst nehmen

Unsere Erde
Umfrage: Mülltrennung wird Ernst genommen

BEZIRK SCHWAZ. Laut unserer Umfrage nehmen die Menschen in unserem Bezirk die Mülltrennung ernst. Vor zwei Wochen veröffentlichten wir unsere Umfrage zum Thema "Mülltrennung". Dabei kam heraus, dass eine große Mehrheit von 80 % der Teilnehmer die Mülltrennung rigoros durchführt. Das ist erfreulich und zeigt, dass das Bewusstsein für Wertstoffe in unserer Region groß ist. Initiativen wie Aufklärung in den Schulen aber auch bürgerfreundlich gestaltete Recyclinghöfe tragen mit Sicherheit dazu...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dagmar Knoflach-Haberditz
Die Feuerwehr löschte den Müllbrand.
  3

Kohfidisch
Feuerwehr löschte Brand bei Müllsammelstelle

Die Feuerwehr Kohfidisch rückte zu einem Müllbrand aus. KOHFIDISCH. Am 17. März wurde die Feuerwehr Kohfidisch zu einem Brand bei der Müllsammelstelle in Kohfidisch alarmiert. Vermutlich durch eine Explosion einer Druckgaspackung (Dose) begann der Inhalt des UDB-Fahrzeuges zu brennen. Durch das beherzte Eingreifen beider Mitarbeiter mit einem Wasserschlauch eines nahe gelegenen Betriebes und dem sofortigen Ausladen der Ladung konnte der Brand eingedämmt werden. Die FF Kohfidisch führte...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Die Abfallberater des AWV Weiz: David Kraxner, Melanie Rauchenberger und Bianca Moser-Bauernhofer.
  Video   6

Tipps vom AWV
Müllvermeidung vor Müllentsorgung

Wie man richtig Müll trennt oder ihn bestenfalls sogar vermeidet, darüber klärt der Abfallwirtschaftsverband Weiz auf. Jährlich fallen bei jedem der 90.000 Einwohner im Bezirk Weiz durchschnittlich etwa 440 Kilogramm Müll zuhause an. Davon wäre jedoch viel vermeidbar – durch ein aufmerksameres Kaufverhalten und bessere Mülltrennung. Denn 15 Kilogramm landen pro Einwohner fälschlicherweise immer noch im Restmüll.  Der Abfallwirtschaftsverband Weiz klärt auf, wie Mülltrennung richtig...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, Michael Neuner hat die Antworten auf die Fragen.
  2

Interview
Abfallberater Michael Neuner im Gespräch

HALL. Wie viel Müll produziert die Stadt Hall im Jahr eigentlich und wie geht man mit Problemstoffen um? Michael Neuner, der Umweltberater der Stadtgemeinde Hall und Leiter des Umweltamts, hat die Antworten. Herr Neuner, welche Probleme gibt es bei der Recyclingsammlung? Das fängt mit der Disziplin der Leute an. Siehe bei uns in Hall, da haben wir 69 Sammelinseln. Jeder Haller Bürger hat im Normalfall nicht weiter als 300 Meter zu seiner Sammelinsel und kann an 365 Tagen im Jahr rund um die...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher

Romans Cartoon der Woche:
Mülltrennung - aber richtig!

Eine rundum erneuerte Einrichtung für die Bevölkerung ist seit Jahresbeginn im Osten von Telfs zugänglich: Das moderne Abfallwirtschaftszentrum, das nicht nur für Telfer, auch für Bürger der Umlandgemeinden erste Anlaufstelle ist, wenn man sich vom Müll trennen will. Vor allem für leidenschaftliche Müll-Trenner und alle, die sich beim Frühjahrsputz endlich von ihrem Müll trennen wollen, eine hilfreiche Anlaufstelle.

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Ehrwald verfügt über einen modernen Recyclinghof.
  2

Unsere Erde
Der Recylinghof ist keine Müllabladestelle

AUSSERFERN/EHRWALD (rei). Es sind schon beachtliche Mengen an Abfall und Wertstoffen, die über das Jahr hinweg anfallen. Restmüll muss kostenpflicht entsorgt werden, die Abrechnung erfolgt großteils über das angelieferte Gewicht. Werstoffe können hingegen ohne Zusatzkosten in den Sammelstellen abgegeben werden. Das führt leider immer wieder dazu, dass Materialien, die ganz klar zum Restmüll gehören, bei den Wertstoffen landen. Manchmal passiert das vielleicht "bewusst", weil einfach jemand...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.