Made in Salzburg

Beiträge zum Thema Made in Salzburg

Die Techniken müssen sauber in Reihenfolge ausgeführt werden.
3

Junge Karateka mit Erfolg

Dort, wo der beste Skifahrer der Welt daheim ist, trainieren auch junge Karateka fleißig. ANNABERG-LUNGÖTZ (sys). Der Karateclub Yoseikan - der Name bedeutet "Ort, an dem Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit gelehrt wird" - wurde 1984 in St. Johann/Pg. gegründet und ist nun schon seit vier Jahren im Lammertal aktiv. Erst kürzlich nahmen 50 Karateka an der Gürtelprüfung erfolgreich teil. Das Trainerteam Georg Erlbacher (4. Dan), Sonja Bammer-Hutter (4. Dan), Denis Divkovic (2. Dan) und Alexander...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Marina Neureiter 20 Jahre alt, aus Sankt Koloman, bäckt Torten und Kuchen in Schnittenform.

Süßes aus Sankt Koloman- Händen

Die 20-jährige Martina Neureiter kommt aus Sankt Koloman, ist Konditorin und weiß genau warum sie sich für diesen beruf entschieden hat. Warum hast du dich für den Beruf Konditor entschieden? MARTINA NEUREITER: Ich wollte Konditorin werden, weil mir das Backen so viel Spaß machte. Für mich wäre ein PC-Job nicht in Frage gekommen, da ich mit den Händen arbeiten, kreativ sein will und die Abwechslung liebe. All das vereint sich in diesem Beruf. Du hast in Golling gearbeitet und bist jetzt...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Trisha Augusta Rufinatscha
Tobias Moser ist begeisterter Goldschmied in Hallein.

Halleiner fertigt Salzachringe

Mit Video HALLEIN (tru). Zu seinen Arbeitsmaterialien zählen Diamanten, Rubine, Smaragde und Edelmetalle. Er verbindet sie geschickt und fertigt daraus wertvolle Unikate. Tobias Moser wurde in Hallein geboren, sein Vater übte die Tätigkeit des Goldschmiedes aus. Bereits als Kind bekam Tobias Moser, der das Geschäft vor zwei Jahren übernahm, einen Zugang zum Arbeiten mit Metallen und Legierungen. "Besonders das Schmelzen von Gold hat es mir als Kind angetan", erzählt der Weltenbummler. Der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Trisha Augusta Rufinatscha
Thomas Verwanger beim Kochen, auf dem Tagesprogramm "Schwammerl-Lasagne".

Der Ciabatta-Entenburger aus Hallein

Vom Logistikleiter zum einfallsreichen Koch. Thomas Verwanger, begeisterter Koch, schwingt den Kochlöffel seit März in Hallein. HALLEIN (tru). "Italien-Urlaube und Strandliegen. Nicht für mich! Ich musste in die Küchen", sagt Thomas Verwanger, Koch aus Hallein. Vom Logistikleiter zum Zaubermeister in der Küche, eine Entscheidung fürs Leben. Schon immer interessierte sich der Vierfach-Vater für das Kochen, die Zeit hatte er kaum. "Ich habe hart gearbeitet und war in ganz Österreich unterwegs",...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Trisha Augusta Rufinatscha
Im Dirndl-Look die Schülerin Gabriela Ramsauer.
1 1 2

Das Halleiner Dirndl wird bald ein Jahr alt

HALLEIN (tru). Rotes Mieder mit dem Halleiner Wappen auf der Rückseite und ein royalblauer Rock, das ist das Dirndl aus Hallein. Etwa ein Jahr ist es her, dass der Entwurf von Gabriela Ramsauer aus Traunstein umgesetzt und zum Gewinnerdirndl gekürt wurde. Im Rahmen eines Projekts der Modeschule Hallein arbeiten die Schülerinnen an einem Dirndl-Gewand, das Hallein als Inspirationsquelle nutzte. Unter drei weiteren Endbewerberinnen setzte sie sich durch und überzeugte die Jury. Jetzt wird das...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Trisha Augusta Rufinatscha
Hotels in aller Welt erstrahlen mit individueller Beleuchtung nach Wunsch, hergestellt in Abtenau.
2 4

2F Leuchten: Die "hellen Köpfe" aus dem Lammertal

ABTENAU (sys). Was vor gut 45 Jahren als Familienbetrieb gegründet wurde, ist nun ein Global Player, wenn es um individuelle Beleuchtungslösungen geht. Seit 2002 wird das Unternehmen von Maria und Hans Buchegger geführt. Anfangs wurde für Möbelhäuser produziert, allerdings wurde hier besonders die Konkurrenz aus dem asiatischen Raum zu einem wirtschaftlichen Problem: "Wir konnten mit diesen Preisen nicht mithalten", erklärt Hans Buchegger, "es gab zwei Optionen. Entweder die Produktion still zu...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
"70 Prozent unseres Gesamtumsatzes machen wir außerhalb von Österreich", sagt GF Herbert Schilcher. Hinter ihm zu sehen sind Holzbetonsteine mit integrierter Holzfaserdämmung.
1 1 2

"Wir exportieren bis nach Israel"

Isospan-Holzbetonsteine: Multi-Funktions-Bausteine aus Ramingstein. RAMINGSTEIN. Die Isospan-Holzbetonsteine sind Multifunktions-Bausteine die kombiniert mit integrierten Dämmaterialien – zum Beispiel EPS, PU und einer ökologischen Holzfaser – vielfältig einsatzfähig sind. Vom Bau von Garagen, über dem Einsatz bei Wohnhäusern, bis hin zu landwirtschaftlichen Objekten und Mehrfamilienhäusern reicht ihr Verwendungsbereich. Die Multi-Funktionssteine aus dem Lungau wollen dabei für Wärmedämmung,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Herstellungsverfahren pflanzlicher Mikronährstoffe wurden von Ökopharm in jahrelangen Prozessen entwickelt.

Nährstoffe für ein gesundes Leben aus Unternberg

Das Unternehmen Ökopharm forscht nach Mikronährstoffen, die die Gesundheit fördern sollen. UNTERNBERG (pjw). "Ernährungsbedingte Probleme brauchen ernährungsmedizinische Lösungen", ist Norbert Fuchs, der Gründer und Geschäftsführer der Firma Ökopharm in Unternberg-Moosham, überzeugt. Schon seit den 1980er Jahren forscht Ökopharm nach hochwertigen Quellen für natürliche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. "Die Herstellungsverfahren pflanzlicher Mikronährstoffe wurden von uns in...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, ÖSV-Pressechef Josef Schmid, Hans Fuchs, Sportminister Hans-Peter Doskozil, ÖSV-Generalsekretär Klaus Leistner.
1 3

Wintersportler-Glück "made in Weißpriach"

Der "Ullr-Fux" machte wieder Glücksbringer für die Events von B'hofen bis Flachau! SALZBURG. Seit 52 Jahren, also seit seinem achten Lebensjahr, beschäftigt sich Hans Fuchs aus Weißpriach im Salzburger Lungau mit Talismanen für Wintersportler. "Ullr" heißen diese in der Szene und haben Hans auch seinen Spitznamen eingebracht, Ullr-Fux nämlich. Von Flachau bis B’hofen! Auch in der abgelaufenen Wintersaison 2016/2017 hat Hans Weltcup-Veranstaltungen, vor allem jene im Salzburger Land,...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland

So stellst Du Karamell-Bonbons selber her

Bonbons made in Salzburg – in Lungau! SALZBURG. Die Zutaten 300 g Fair-Trade-Kristallzucker 6 Esslöffel Salzburger Leitungs- oder Quellwasser 50 ml Bio-Sahne aus Salzburg Die Zubereitung Den Zucker und das Wasser in einen Topf geben und erhitzen und zum Kochen bringen, bis die Masse goldbraun wird. Am besten verwenden Sie einen hellen Topf, damit Sie sehen, wann der Zucker die richtige Farbe erreicht hat. Den Topf vom Herd nehmen, dann langsam (Vorsicht es spritzt) die Sahne...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Daheim in Annaberg produzieren Evelin Rettenbacher und Andreas Gansch eine vielfältige Palette an hochwertiger Naturkosmetik.
6

Natur verpackt in Wohlfühlprodukte

Bei "Evelia" verarbeiten Evelin Rettenbacher und Andreas Gansch Natur zu Kosmetik. ANNABERG (sys). Vorsichtig erwärmt Andreas Gansch Kokos- und Olivenöl mit anderen Naturölen, nun fügt er Lauge hinzu: "Jetzt muss man mischen, bis es aussieht wie Pudding." Der Annaberger rührt den so genannten Seifenleim an: "Erfahrung braucht es, anfangs ist er mir zu hart oder flüssig geworden." "Schmuswaxl" pur Evelin und ihr Mann Andreas Gansch haben 2014 begonnen, aus Naturprodukten handgemachte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Mit ein paar Griffen wird aus dem Brautkleid ein Dirndl, die Tasche zur Schürze.
2

Ein Hochzeitskleid "reloaded"

"Frauenzimmer" Abtenau unterstützt kreative Modeschülerinnen ABTENAU (sys). Brautkleider erfüllen ihren Zweck an einem einzigen Tag. In ihrer Diplomarbeit haben sich die Halleiner Modeschülerinnen Theresa Oberauer und Erika Kreuzberger damit auseinandergesetzt: "Warum kein Kleid für mehrere Anlässe schaffen? In unserer Arbeit steht die Nachhaltigkeit eines Brautkleides im Focus." Nachhaltige Mode In Anneliese Reiter, Eigentümerin des "Frauenzimmers" in Abtenau, haben die beiden Schülerinnen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
1

Er rappt für Zusammenhalt

Der junge Musiker freut sich über seinen wachsenden Erfolg. HALLEIN (celi). "Shinobi" ist seit knapp vier Jahren in der Musikbranche und hat bereits einige Erfolge gefeiert. Ferdi "Shinobi" Yilmaz (23) ist gelernter Baustoffhändler und schreibt seit 10 Jahren Texte. Dank einem Freund, der selbst schon lange Musik macht, hat seine Musikkarriere durch Zufall begonnen. "Bei einem kleinen Auftritt wollten die Leute, dass er etwas vorrappt. Als ihm nichts eingefallen ist, hab ich weitergemacht...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Celeste Guido
Der Grünmarkt besticht mit seiner Vielfalt und verführt dazu, neue Leckerbissen auszuprobieren.

Es grünt so grün am Halleiner Grünmarkt

Jeden Salmstag gibt es regionale Schmankerl und reges Treiben am Kornsteinplatz. HALLEIN (simo). Von Gemüse, Obst, Käse, Fruchtsäften bis hin zu Fleisch- und Wurstwaren bietet der Halleiner Grünmarkt herzhaftes und leckeres für das leibliche Wohl. Der Markt findet jeden Samstag, von 6.00 bis 12.00 Uhr am Kornsteinplatz statt und findet reichlich Anklang. Man merkt: Den Kunden ist es vor allem wichtig regional und saisonal einzukaufen, kleine Betriebe zu unterstützen und die heimische...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Simone Kreuzberger
Die Ortsbäuerin Martha Seiwald (rechts) besuchte mit den Gollinger Bäuerinnen die Handweberei von Christl Seiwald.
1

Wie aus alten "Fetzen" ein schöner Teppich wird

GOLLING (kat). Was findet man nicht alles am Dachboden: lange verschollen geglaubte Kleider, alte Tischdecken, Bettwäsche aus einem anderen Jahrhundert, und vieles mehr. Dass man aus diesen alten Stücken noch pfiffige Blickfänger zaubern kann, haben die Gollinger Bäuerinnen bei einer Exkursion in die Handweberei Seiwald erfahren. Christl Seiwald und ihre Kolleginnen können aus den alten "Fetzen" moderne und kreative Teppiche, Patschen und vieles mehr weben - und das für den Kunden um...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Katharina Maier
UNTHA-Geschäftsführer Alois Kitzberger und Entwicklungsleiter Christian Lanner mit ihrem umweltfreundlichen Nachzerkleinerer.

Zerkleinerungstechnologie "made in Kuchl"

Die Firma UNTHA aus Kuchl ist Qualitätsführer bei Zerkleinerungsmaschinen. KUCHL (kat). Rund 50 Millionen Tonnen Abfälle fallen jährlich in Österreich an. Die Haltung der meisten: Aus den Augen, aus dem Sinn. Ganz anders ist dies jedoch bei den 150 Mitarbeitern der Firma UNTHA. An ihrem Standort in Kuchl entwickeln und bauen sie Zerkleinerungsmaschinen für verschiedenste Anwendungsbereiche. Ressourcen werden geschont Gegründet wurde das Unternehmen 1970 von Anton Unterwurzacher. Auf...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Katharina Maier
Ein Vorbild für die Kinder: Skistar Marcel Hirscher mit Nachwuchs der Skiklubs Annaberg und Abtenau.
1 41

Zwei Weltmeister-Partys im Tennengau

Schwerpunkt: "Made in Salzburg": Woran kann es liegen, dass gerade bei uns so viele erfolgreiche Skifahrer daheim sind? ABTENAU/ANNABERG (sys). Freitags marschierten Schützen und Musikkapelle in Abtenau für Medaillengewinner Matthias Lanzinger auf, tags darauf wurde in Annaberg zu Ehren des Weltmeisters und vierfachen Gesamtweltcupsiegers Marcel Hirscher das Racefest gefeiert. Viele erfolgreiche Skifahrer - und alle sogar "made im Tennengau". Ist es das Wasser? "Ich hab mir auf der Karte...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Sylvia Schober
Erstmals in einem Gebäude untergebracht wurden in Tamsweg das Lagerhaus und die Technik-Werkstätte.
2

Laufende Impulse für die Wirtschaft

Regionalität wird bei den 50 Lagerhaus-Standorten in Salzburg schon immer groß geschrieben. SALZBURG (mb). Mit einem Investitionsvolumen von vier bis fünf Millionen Euro jährlich versucht das Lagerhaus die heimische Wirtschaft anzukurbeln. "Wir setzen in erster Linie auf Betriebe aus der direkten Umgebung unserer Standorte", erzählt Lagerhaus-Warendirektor Heinz Wimmer. Das letzte abgeschlossene Projekt war der Neubau am Standort Tamsweg. Erstmals sind hier das Lagerhaus und die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
Max Klappacher ist als Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer für die Unternehmer im Tennengau da.

Zusammenarbeit ist die Zukunft

Bezirksblatt-Redakteurin Theresa Kaserer hat WKS-Bezirksstellenleiter Max Klappacher zum Interview getroffen. BEZIRKSBLATT: Was zeichnet für Sie der Begriff "Made im Tennengau" aus? Max Klappacher: "Dass alles in der Region bleibt. Wir haben im Tennengau sehr viele gute Leute, innovative Firmen, helle Köpfe. Hochintelligente Firmen, wie Andata zum Beispiel, die international erfolgreich sind. Wir unterstützen diese Firmen u. a. mit unserem "Regionalen Schaufenster" im Foyer in der WKS Hallein....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Magdalena Stöckl, Michael Sellinger, Heinrich und Alessandra Kiener, Ulrike Kölzer, Michaela Joeris und Corinne Kremsmayer.
4

Design für Stiegl aus Hallein

Die Brauerei in Salzburg – die Modeschule in Hallein: Was liegt näher als eine Kooperation? HALLEIN (tres). Am Stiegl Fashion Design Wettbewerb in Kooperation mit der Modeschule Hallein nahmen alle 21 Schülerinnen des IV. Jahrgangs des Ausbildungsschwerpunktes "Modedesign und Grafik" teil. Sie reichten unterschiedliche Entwürfe für tragbare Outfits der Stiegl-Fashion-Kollektion ein. Denn wer bei Stiegl nur an Bier denkt, irrt. Stiegl besitzt nämlich mit seiner "Stiegl-Fashion" die erste...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Kaserer
Max Rossberg aus Tamsweg ist der Gründer der "European Wilderness Society".
1 2

Der größte Irrglaube der Menschheit...

...sei der, dass der Mensch sich einrede, ohne ihn würde nichts funktionieren, sagt der Gründer der "European Wilderness Society", Max Rossberg. Max Rossberg, Sie sind der Gründer der "European Wilderness Society". Was ist das Tätigkeitsfeld dieser NGO (Nicht-Regierungs-Organisation), die ihren Ursprung in Tamsweg hat? MAX ROSSBERG: "Das ist richtig. Diese einzige pan-europäische Wildnis- und Umweltorganisation agiert von Tamsweg aus, von wo aus ich als Gründer ehrenamtlich arbeite. Wir haben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Peter J. Wieland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.