Mario Kunasek

Beiträge zum Thema Mario Kunasek

"Wir brauchen für die Steiermark eine mittelfristige wirtschaftliche Perspektive", fordert Mario Kunasek (FPÖ) ein.

Blauer Vorstoß
FPÖ fordert einen "Steiermark-Plan" ein

"Die Landesregierung hockt wie das Kaninchen vor der Corona-Schlange", spart der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek nicht mit Kritik an der ÖVP-SPÖ-Koalition. Andere seien da schon wesentlich weiter, als Beispiel nennt er die schwarz-blaue Regierung in Oberösterreich. Der Hintergrund, so Kunasek: "Es ist davon auszugehen, dass die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr massiv einbrechen wird und damit auch die Möglichkeiten für die heimischen Unternehmen, Investitionen zu tätigen. Es braucht einen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
"Ampel versenken" spielte die FPÖ (Mario Kunasek und Norbert Hofer) bei der Pressekonferenz zu ihren Herbst-Aktivitäten.
2

Herbst-Auftakt
Steirische FPÖ versenkt Corona-Ampel und greift Landeshauptmann an

Es soll ein heißer politischer Herbst werden, dafür wollen Mario Kunasek und seine steirischen Freiheitlichen sorgen. Als Flankenschutz zur Präsentation der blauen Themen holte er sich Parteichef Norbert Hofer, der nach einem Rundumschlag gegen die Bundesregierung medienwirksam eine Corona-Ampel im Mistkübel versenkte. Er sei, sagt Hofer, davon überzeugt, dass die Regierung im nächsten Jahr zerbrechen werde, aus dem Besten aus zwei Welten sei ein "Krieg der Welten" geworden. "Speerspitze der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Im Visier von Straftätern: Seit 2018 gab es fast 3.500 tätliche Angriffe auf Polizisten.
2

Alarmierend
FPÖ beklagt immer mehr Angriffe auf Polizisten

Man sollte eigentlich meinen, dass die "Freunde und Helfer" kraft ihres Amtes und ihrer Aufgaben eher selten das Opfer von gewalttätigen Angriffen werden. Dass dies leider nicht so ist, beweist eine aktuelle Statistik des Innenministeriums, die dieses auf Anfrage des steirischen FP-Nationalrates Hannes Amesbauer veröffentlicht hat. Weit über 125 schwer verletzte Polizeibeamte Demnach ist es 2018 österreichweit zu 1.248 tätlichen Übergriffen auf Polizeibeamte gekommen, 2019 waren es schon...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
FPÖ-Trachtenfrühschoppen in Eisenerz
7

Eisenerz: Kritik am FPÖ-Trachtenfrühschoppen

Eisenerzer Jungsozialisten "reiben" sich an einer FPÖ-Veranstaltung. Fotos auf Facebook zeigen händeschüttelnde FPÖ-Politiker. EISENERZ. "Obwohl fast alle Veranstaltungen in Eisenerz abgesagt wurden, fand dennoch am vergangenen Sonntag ein Trachtenfrühschoppen der FPÖ statt. Dabei wurden Abstandsregeln nicht eingehalten. Offenbar gelten für die FPÖ keine Regeln", kritisiert Adrian Maxl, Obmann der JG Eisenstraße, eine SPÖ-Jugendorganisation. Triller kontert"Die Leute suchen das...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Mehr Lehrstellen im Land Steiermark fordert FPÖ-Chef Mario Kunasek.
1

FPÖ-Forderung
Land Steiermark soll Lehrstellen-Kontingent um 20 Prozent erhöhen

Die Situation war schon vor der Corona-Krise nicht unbedingt rosig: Hatten wir in der Steiermark im Jahr 2013 noch 17.580 Lehrlinge, so sank der Stand bis zum Jahr 2019 auf 15.543 Lehrlinge. Die wirtschaftlichen Probleme der letzten Monate haben es jetzt nicht leichter gemacht, wie der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek ausführt: "Machte es die hervorragende wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre noch – zumindest theoretisch – möglich, dass jeder Lehrstellensuchende einen Lehrplatz finden...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Für Sicherheitsinseln: Mario Kunasek (FPÖ) fordert Ausbau von Kasernenstandorten in Graz und St. Michael.
2

Plan fürs Heer
Steirische Kasernen sollen zu "Sicherheitsinseln" werden

Der Grundgedanke stammt aus einer Zeit, als der österreichische Verteidigungsminister noch Mario Kunasek hieß: In einem ersten Schritt wollte man sicherstellen, dass das Bundesheer hinsichtlich des militärischen Eigenbedarfs autark ist. In einem zweiten Schritt sollte dann der Ausbau zu so genannten "Sicherheitsinseln" erfolgen: Kasernen sollten regional dafür sorghen, dass zum Beispiel die Energie- und Wasserversorgung, Lagerkapazitäten, aber auch die Bevorratung mit wichtigen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Ein Bild aus besseren Tagen: Gerhard Hirschmann und Mario Kunasek gehen getrennte Wege.
1 3

Konsequenz nach Corona-Party
FP-Mandatar Gerhard Hirschmann tritt von allen Funktionen zurück

Der steirische FPÖ-Chef Mario Kunasek zieht die Reißleine: In einer aktuellen Aussendung verkündet der blaue Boss, dass der freiheitliche Bezirkschef von Leibnitz, Gerhard Hirschmann von allen politischen Funktionen zurücktritt.  Er wird an keiner Sitzung des Landtags mehr teilnehmen. Sein Mandat wird somit an die nächstgereihte Kandidatin der Wahlkreisliste (Wahlkreis 3), Helga Kügerl, übergehen. Die Kommunalpolitikerin saß bereits von 2015 bis 2019 im Landtag und ist Bezirksparteiobfrau der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Stark zu dritt: Stefan Hermann, Mario Kunasek und Anton Kogler
1

Blauer Wahlkampf
Steirische FPÖ kandidiert in 81 Prozent der Gemeinden

Auch die FPÖ macht sich fit für die Intensivphase des steirischen Gemeinderatswahlkampfes, Parteichef Mario Kunasek, Landesparteisekretär Stefan Hermann und Landesgeschäftsführer Anton Kogler präsentierten die Zielsetzungen. In 231 der 285 steirischen Kommunen treten die Freiheitlichen mit insgesamt 2.602 Kandidaten an. Damit sind Kandidaturen in rund 81 Prozent der Gemeinden gesichert. Zentrales Ziel: "Nach dem 22. März auch wieder mehrere Bürgermeister in der Steiermark zu stellen und...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Landtagswahl in der Steiermark: Wer macht heute sein Kreuzerl wo?
1

Landtagswahl
955.795 Steirerinnen und Steirer haben heute die Wahl

955.795 Personen dürfen bei der heutigen steirischen Landtagswahl abstimmen – wieviele das tun werden, sprich: wie hoch die Wahlbeteiligung ist, wird einen wesentlichen Einfluß auf das Ergebnis haben. Steiermark ist weiblich Eines steht jedenfalls schon fest: In der grünen Mark hat das weibliche Geschlecht das Sagen: 490.514 der Wahlberechtigten sind Frauen, nur 465.281 sind Männer. Wer nicht per Briefwahl oder am vorgezogenen Wahltag abgestimmt hat, kann dies in einem der insgesamt 1522...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die letzten Postings vor der Wahl: so unterschiedlich mobilisieren die Spitzenkandidaten ihre Wähler am 24. November auf Facebook.
2

Wahltag in der Steiermark
So mobilisieren die Spitzenkandidaten ihre Wähler

Am 29. August signalisierte der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer bei einer Pressekonferenz Bereitschaft für vorgezogene Neuwahlen. Knapp drei Monate später und nur vier Wochen nach der Nationalratswahl wird in der Steiermark neu gewählt.  Dementsprechend kurz, aber umso intensiver, war natürlich der Wahlkampf in der Steiermark. Auch am Wahltag versuchen die Spitzenkandidaten der Parteien noch mit Social Media Postings die Wähler zu mobilisieren. Neben Videos und Bildern vom...

  • Stmk
  • Graz
  • Katrin Rathmayr
FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek und FPÖ-Bezirksparteiobmann Marco Triller beim Pressetermin in Leoben.
3

Landtagswahl Steiermark
Die steirische FPÖ startet eine Wähler-Rückholaktion

Eine großangelegte Wählerrückholaktion startet die FPÖ Steiermark für die bevorstehende Landtagswahl am 24. November. "Wir haben ein gutes Programm, wir haben gute Kandidaten, wir wollen mit unseren Themen punkten", sagte FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek im Rahmen eines Pressegespräches in Leoben.  "Gerade angesichts der drohenden türkis-grünen Bundesregierung braucht es in der Steiermark ein heimatverbundenes und patriotisches Gegengewicht. Ansonsten steht uns ein gewaltiger Linksruck...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Wahlauftakt der steirischen FPÖ in Leoben: Landesparteiobmann Mario Kunasek, Bundesparteiobmann Norbert Hofer, LAbg. Marco Triller (v.l.).
1 8

Landtagswahl 2019
Die steirische FPÖ will einen "Schichtwechsel"

LEOBEN. "Es geht darum, am 24. November eine patriotische Rechtspartei zu wählen, damit die Steiermark unsere Heimat bleibt": Mario Kunasek, Spitzenkandidat der steirischen FPÖ für die Landtagswahl, fand beim Wahlkampfauftakt in Leoben die richtigen Worte, um seine Anhänger zu Zwischenapplaus zu motivieren. Die Themen waren aufgelegt: Gesundheitsversorgung, Stillstand und Flüchtlinge. "Ein Asylchaos wie 2015 darf sich nicht wiederholen. Die Europäische Union ist nicht in der Lage, Grenzschutz...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Man solle das außergewöhnlich gute politische Klima in der Steiermark nicht gefährden, mahnt der steirische Politikwissenschafter Klaus Poier.
1

Die Analyse
"Das gute politische Klima in der Steiermark nicht gefährden", warnt Politikexperte Klaus Poier

Der vorgezogene Wahltermin in der Steiermark hat, zumindest im Tempo seiner Umsetzung, alle überrascht, bereits im November (voraussichtlich am 24.) werden die Steirer zu den Urnen gebeten. Wir haben beim steirischen Politikwissenschafter Klaus Poier nachgefragt, wie er die Situation in der grünen Mark einschätzt. Klar ist aus seiner Sicht, dass das Verhältnis von Schützenhöfer zu Schickhofer nicht an jenes zu Franz Voves heranreiche, diese Beziehung sei ja auf einer ganz anderen Basis...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Signalisiert Bereitschaft für vorgezogene Landtagswahlen in der Steiermark: Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.
1 3

Steiermark
LH Schützenhöfer will vorgezogene Neuwahlen im November

Die Lunte gezündet haben ja Mario Kunasek und die Freiheitlichen am vergangenen Montag mit dem Neuwahlantrag für den steirischen Landtag. Heute legte Hermann Schützenhöfer für die ÖVP nach und schilderte aus seiner Sicht, warum vorgezogene Landtagswahlen Sinn machen könnten. Hermann Schützenhöfer präferiert definitiv einen Wahltermin im November. Als Grund nennt er die immer schwieriger werdende Wirtschaftslage, für die sich das Industrie- und Forschungsland Steiermark gut aufstellen müsse....

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Die Freundschaft hält: Mario Kunasek löst Stefan Hermann als FPÖ-Klubobmann ab.

Trubel in der FPÖ
Das "Nachbeben" bei den steirischen Blauen

Der "Ibiza-Skandal" von Strache und Co. hat österreichweit für ein politisches Erdbeben gesorgt, so heftig, dass die Nachbeben bis in die Bundesland-Organisationen zu spüren war. Auch in der Steiermark hat der "Blitz eingeschlagen", die Ministerkarriere von Mario Kunasek nahm ein abruptes Ende, seit vergangener Woche werkt er als Klubobmann wieder in der Steiermark. Blaue Bande hältWer allerdings gehofft hatte, dass durch die damit verbundene Abwahl des amtierenden Klubchefs Stefan Hermann...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
"Die FPÖ braucht aus meiner Sicht einen Selbstreinigungsprozess", sagt VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg.

Mahnende Worte
ÖVP-Geschäftsführer Eisel-Eiselsberg empfiehlt FPÖ "Selbstreinigungsprozess"

Das Klima wird zusehends rauer in der Politik,  die letzen Vorfälle rund um die FPÖ, Stichwort "Rattengedicht" haben die Stimmung naturgemäß nicht verbessert – auch nicht in der Steiermark, wo die nahende Landtagswahl ihre Schatten vorauswirft. "FPÖ braucht Selbstreinigungsprozess"Eine Entwicklung, die der steirische VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg mit Sorge betrachtet: "Ich bin jetzt über 25 Jahre in der Politik und ich will keinesfalls in den Chor jener einstimmen, die...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Wilfried Etschmeyer, Bundesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft

Etschmeyer ist neuer Bundesobmann der FP-Bauernschaft

Wilfried Etschmeyer, Landwirt aus Kammern im Liesingtal, wurde zum zum Bundesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft gewählt. ANSFELDEN (OÖ)/KAMMERN. Im Rahmen des Bundesagrartages in Oberösterreich statt wurde Wilfried Etschmeyer zum Obmann der Freiheitlichen Bauernschaft gewählt. Der aus Kammern im Liesingtal stammende Landwirt ist FPÖ-Gemeinderat und freiheitlicher Bezirkskammerrat in der Landwirtschaftskammer. Sachorientierter AgrarpolitikerAus Sicht der FPÖ-Steiermark ist diese...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Besiegelten die weitere Zusammenarbeit: Bundesminister Mario Kunasek und Joanneum Research-Geschäftsführer Wolfgang Pribyl

Schulterschluss zwischen Forschung und Bundesheer

Seit mittlerweile fünf Jahren arbeitet die Forschungsgesellschaft Joanneum Research mit dem österreichischen Bundesheer zusammen. Nun wurde die weitere Kooperation besiegelt. Österreich sei zu selbstkritisch, wenn es um die Leistungen in Forschung und Entwicklung geht. "Da können wir uns noch viel besser vor den Vorhang holen", mit diesen Worten bekräftigte Verteidigungsminister Mario Kunasek am Freitag die weitere Zusammenarbeit zwischen der Forschungsgesellschaft Joanneum Research und den...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Eröffnung des FPÖ-Bezirksbüros: LAbg. Liane Moitzi, NAbg. Hannes Amesbauer, Bundesrat Gerd Krusche, LAbg. Arnd Meißl, Bezirksparteiobmann LAbg. Marco Triller, Landesparteiobmann Bundesminister Mario Kunasek und FPÖ-Klubobmann Stefan Hermann
2

FPÖ-Bezirksbüro Leoben an neuem Standort eröffnet

Die Freiheitliche feierten gestern die Eröffnung ihres neuen Bezirksbüros in der Montanstadt Leoben. LEOBEN. "Es war an der Zeit, dass die Partei den Erfolgen der letzten Jahre Rechnung trägt und in etwas größere Räumlichkeiten umzieht“, erklärte FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Marco Triller im Zuge der Eröffnungsfeier der neuen Räumlichkeiten des FPÖ-Bezirksbüro Leoben. Das Büro, das in der Parkstraße 3 angesiedelt. ist, biete die optimalen räumlichen Voraussetzungen für die politische...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Mitten in der Truppe: Minister Mario Kunasek ist in der Rolle des Verteidigungsministers angekommen.
3

Mario Kunasek: Ein Minister hat die Steiermark im Visier

WOCHE-Interview: Verteidigungsminister Mario Kunasek über seine neue Rolle, sein Privatleben und sein Plan für die Steiermark. Treffpunkt Maria-Theresien-Kaserne in Wien: Ein Ort, an dem sich der Verteidigungsminister mit steirischen Wurzeln beim Treffen mit der WOCHE durchaus wohlfühlt: "1998, bei der ersten Ratspräsidentschaft Österreichs, war ich auch hier – allerdings war ich damals als Kraftfahrer eingeteilt", schmunzelt der Gössendorfer, der aktuell auch Häuslbauer ist und demnächst nach...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Am Freitag, 27. April, werden am Festplatz der Gemeinde Niklasdorf 500 Rekruten feierlich angelobt.

Vorschau auf die feierliche Angelobung von 500 Rekruten in Niklasdorf

Kommende Woche am Freitag, 27. April, werden am Festplatz der Gemeinde Niklasdorf 500 Rekruten feierlich angelobt. NIKLASDORF (red). Am Freitag, 27. April, lädt das Militärkommando Steiermark ab 18.30 Uhr zur feierlichen Angelobung von 500 Rekruten auf den Festplatz der Gemeinde Niklasdorf. Dem Festakt beiwohnen werden Bundesminister Mario Kunasek, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und der steirische Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner, sowie weitere Ehrengäste. Für die musikalische...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Das neue Führungstrio der steirischen Freiheitlichen (v.l.): Klubobmann und Landesparteisekretär Stefan Hermann, Landesgeschäftsführer Anton Kogler, Landesparteiobmann Mario Kunasek
2

Neuer Landesgeschäftsführer für steirische FPÖ

Bei der Vorstellung von Anton Kogler als neuem FP-Landesgeschäftsführer heizt Landesparteiobmann Mario Kunasek Spekulationen um einen vorgezogenen Wahltermin für die Landtagswahl an. Kunaseks Ziel: der Landeshauptmannsessel. "Ein guter Tag beginnt mit einer guten Personalentscheidung", mit diesen Worten startete FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek in die heutige Freitagmorgen-Pressekonferenz. Der Hintergrund: Nach dem Abgang von Fritz Probst als Landesgeschäftsführer der steirischen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Die Autogramme von HC Strache waren beim Landeswahlkampftauftakt in Leoben sehr begehrt.
2 25

HC Strache: "Am 15. Oktober werden sich noch viele freuen"

Steirischer Landeswahlkampfauftakt der FPÖ auf dem Hauptplatz von Leoben mit Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache, Landesparteiobmann Mario Kunasek, Landesspitzenkandidat Hannes Amesbauer und dem Leobener Bezirksparteiobmann Marco Triller. LEOBEN. "Auf welchem Platz die Freiheitliche Partei bei der Nationalratswahl landet, das entscheiden am 15. Oktober die Wählerinnen und Wähler und keine manipulierten  Umfragen": FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache zeigte sich beim...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Strache-Stellvertreter: Mario Kunasek wurde wiedergewählt.
1

Steirer weiterhin im FPÖ-Bundesvorstand

Mario Kunasek bleibt Stellvertreter von Heinz Christian Strache. Beim Bundesparteitag in Klagenfurt wurde HC Strache ja bekanntlich mit 98,7 Prozent als Parteiobmann bestätigt, per offener Abstimmung wurden auch seine Stellvertreter bestimmt – und darunter ist mit Mario Kunasek auch ein Steirer. Gemeinsam mit Norbert Hofer, Manfred Haimbuchner, Harald Stefan und Johann Gudenus ist er Mitglied des Bundesparteivorstands. „Die freiheitliche Familie ist geschlossener und stärker als jemals zuvor...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.