Mauthausen Komitee

Beiträge zum Thema Mauthausen Komitee

Seit einigen Wochen ist die Debatte um das Grab für gefallene Waffen-SS-Soldaten in Stillfüssing, Gemeinde Waizenkirchen, am Laufen.

Waffen-SS-Grabmal Stillfüssing
Zusatztafel soll noch vor Mai aufgestellt werden

Zusatztafel für Waffen-SS-Grab in Stillfüssing: Innenministerium zuständig für Text, Aufstellung und Bezahlung. WAIZENKIRCHEN. In der vergangenen Gemeinderatssitzung, 25. Februar, in Waizenkirchen war das Waffen-SS-Grab Themenpunkt. Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich ab, die Vorgehensweise des Innenministeriums mitzutragen. Konkret heißt das: "Das Innenministerium wird mit Experten des Mauthausen Memorial einen Text ausarbeiten, die Hinweistafel anbringen und auch bezahlen", erklärt...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Die Glastafel am Friedhof wird erneuert. Seit Herbst 2020 ist der Name von NS-Verbrecher Ferdinand Sammern-Frankenegg überklebt.
1 3

NS-Bewältigung in Peuerbach
Glastafel wird erneuert, Kommission prüft weitere Namen

Name von SS-Offizier Ferdinand Sammern-Frankenegg endgültig tilgen: Glastafel am Friedhof Peuerbach wird ausgetauscht. Neue Kommission prüft zudem restliche Namen auf NS-Vergangenheit. PEUERBACH (jmi). Die Glastafel am Peuerbacher Friedhof war in den vergangenen Wochen in den Fokus gerückt. Grund: Diese weist den Namen des SS-Offiziers Ferdinand Sammern-Frankenegg auf. Er war für die Deportation von rund 300.000 Bewohnern des Warschauer Ghettos verantwortlich. Sammern-Frankeneggs Name wurde...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
1

Leserbrief
"Die Fakten sehen anders aus"

Leserbrief von Robert Eiter, Sprecher des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus, zum Leserbrief von Waizenkirchens Ortschef Fabian Grüneis. Mehr zum Waffen-SS-Grab lesen Sie hier. Kürzlich haben das Mauthausen Komitee und unser OÖ. Netzwerk gegen Rassismus in einem Offenen Brief an den Waizenkirchner Bürgermeister Fabian Grüneis appelliert, dafür zu sorgen, dass beim Denkmal in Stillfüssing über die Verbrechen der Waffen-SS und ihre Millionen Opfer informiert wird. Dieser Offene...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Seit einigen Wochen ist die Debatte um das Grab für gefallene Waffen-SS-Soldaten in Stillfüssing, Gemeinde Waizenkirchen, am Laufen.

Waffen-SS-Grabmal
Zusatztext lässt Hintergründe weg – neuer Text in Ausarbeitung

Zusatztafel für das Waffen-SS-Grab in Stillfüssing gefordert. Aber: Textvorschlag enthält keine Hinweise auf die Verbrechen der Waffen-SS. Innenministerium greift deshalb Textvorschlag des Mauthausen Komitees auf. UPDATE, 23. Februar: In einem offenen Brief erklärt Bürgermeister Fabian Grüneis, dass "das Innenministerium nunmehr den Textvorschlag des Mauthausen Komitees, welcher Mitte letzter Woche an die Medien und an mich herangetragen wurde, aufgreift und mit Historikern weiter ausarbeitet."...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr

Leserbrief
"Richtigstellung zum Thema Kriegergrab"

Leserbrief von Waizenkirchens Bürgermeister Fabian Grüneis zur geplanten Zusatztafel am Waffen-SS-Grab in Stillfüssing. Die Gegendarstellung von Robert Eiter, Sprecher des OÖ. Netzwerks gegen Rassismus und Rechtsextremismus, finden Sie hier.  Ich freue mich, dass das Innenministerium nunmehr den Textvorschlag des Mauthausen Komitees, welcher Mitte letzter Woche an die Medien und an mich herangetragen wurde, aufgreift und mit Historikern weiter ausarbeitet, damit wir noch vor Mai endlich die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Rund 150 Teilnehmer waren bei der Mahnwache in Stillfüssing, Gemeinde Waizenkirchen, anwesend.
18

Mahnwache in Stillfüssing
Sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen

Rund 150 Teilnehmer bei der Mahnwache am Waffen-SS-Grabmal in Stillfüssing. Veranstalter mahnen, die Vergangenheit nicht zu vergessen und aufkeimenden Rechtsextremismus entgegenzutreten. WAIZENKIRCHEN (jmi). Der Eiseskälte am 25. Jänner trotzten rund 150 Besucher, die sich zur Mahnwache am Waffen-SS-Grabmal in Stillfüssing einfanden. Zwei Tage vor dem Holocaust-Gedenktag lud das Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus in OÖ gemeinsam mit der SPÖ Grieskirchen/Eferding, den Grünen OÖ und...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Seit einigen Wochen ist die Debatte um das Grab für gefallene Waffen-SS-Soldaten in Stillfüssing, Gemeinde Waizenkirchen, am Laufen.
2

Vergangenheitsbewältigung
Diskussion um Waffen-SS-Grabmal in Stillfüssing

Mahnwache am 25. Jänner um NS-Opfern zu gedenken und Umgang mit der Geschichte der Täter zu forcieren. Beim Soldatengrab in Stillfüssing etwa verlangen die Mahnwache-Organistoren eine Zusatztafel. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING (jmi). Am 27. Jänner findet der Internationale Holocaust-Gedenktag statt. Zwei Tage vorher, am 25. Jänner, bitten unter anderem das Mauthausen Komitee, das OÖ. Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus, die SPÖ sowie weitere Organisationen zur Mahnwache beim...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Der Rechtsextremist Manfred Werner „Fred“ Duswald aus Neumarkt am Hausruck treibt seit Jahrzehnten sein Unwesen. Jetzt muss er seine Behauptungen über das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) widerrufen.

Mauthausen Komitee
Widerruf von Neumarkter Rechtsextremisten

Manfred Werner „Fred“ Duswald muss seine – bei einer rechtsextremen Tagung in Deutschland – geäußerten Behauptungen über das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) widerrufen. NEUMARKT AM HAUSRUCK. Bundesweit bekannt – oder besser berüchtigt – ist Duswald, seit er im Hetzblatt „Aula“ die befreiten Mauthausen-Häftlinge als „Landplage“ und „Massenmörder“ diffamiert hat. Dieser Rufmord löste eine Justizaffäre und Prozesse bis hin zum Europäischen Gerichtshof aus. Er stand auch am Beginn einer...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Christina Gärtner
Landeshauptmann Thomas Stelzer

Thomas Stelzer
75 Jahre Befreiung KZ Mauthausen

Am fünften Mai 1945 befreiten US-amerikanische Soldaten das Konzentrationslager Mauthausen und seine Nebenlager. 75 Jahre später gedenkt Landeshauptmann Thomas Stelzer den Opfern des Nationalsozialismus. OÖ. Vor 75 Jahren, am 5. Mai 1945 befreiten US-amerikanische Soldaten das Konzentrationslager Mauthausen und seine Nebenlager. „Das Konzentrationslager Mauthausen steht für unvorstellbares Leid, unsäglichen Hass und war das Ergebnis einer menschenverachtenden Politik. Es liegt in unserer...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
LH Thomas Stelzer antwortet auf den offenen Brief des Mauthausen Komitees mit Kritik.

Offener Brief
Stelzer wehrt sich gegen Vorwürfe des Mauthausen Komitees

OÖ. In einem offenen Brief fordern das Mauthausen Komitee (MKÖ) und das OÖ Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) dazu auf, "rechtsextreme Aktivitäten endlich wirksam zu bekämpfen". Dieser wehrt sich gegen die in dem Brief genannten Vorwürfe und lasse es nicht zu, "dass Oberösterreich und seine Menschen in ein rechtes Eck gestellt werden." Die Unterzeichner des offenen Briefes, darunter auch einige bekannte Namen wie Josef Hader oder die...

  • Linz
  • Lisa-Maria Langhofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.