Max Rieder

Beiträge zum Thema Max Rieder

Haus der Volkskulturen - Baubesichtigung

Der Neubau des Hauses der Volkskulturen ging 2015 aus einem Wettbewerb hervor, den maxRIEDER gewann. Das neue Haus beherbergt das Referat „Volkskultur, Kulturelles Erbe und Museen“ der Kulturabteilung des Landes Salzburg. Das unkonventionelle Verwaltungsgebäude bildet die Mannigfaltigkeit der Volkskultur des Landes ab. Der transparent-leichte Binnenraum und die archaische äußere Erscheinung stehen in bewusster Dialektik zueinander. Beton wird als Tragwerk und Oberflächenstruktur im Inneren und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Initiative Architektur
3

Neue Räumlichkeiten für die Salzburger Volkskulturen

Schellhorn: Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2017, Gesamtkosten werden rund vier Millionen Euro betragen SALZBURG. Neue Räumlichkeiten erhalten das Forum Salzburger Volkskultur als Dachorganisation, die sieben Landesverbände sowie das Referat Volkskultur und Erhaltung des kulturellen Erbes des Landes im Ensemble des Petersbrunnhofs in Salzburg. Baubeginn ist voraussichtlich im März 2016, die Fertigstellung ist für Sommer 2017 geplant. Die Finanzierung sowie die Umsetzung wurden mit dem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Pascal Lamers
Marko Feingold, Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, im Gespräch mit Student Daniel Toporis: „Es ist gut, dass darüber geredet wird“, sagt Feingold zu den seit knapp 70 Jahren unkommentiert in Salzburg aufgestellten Nazi-Kunstwerken.
13

Aufruf gegen die Sprachlosigkeit – Fremdenführer erzählen lieber vom im Zweiten Weltkrieg bombardierten Dom als von der Nazikunst in der Mozartstadt

Während Reinhart von Gutzeit, der Rektor der Universität Mozarteum das künstlerische Projekt seiner Studenten vor der Kopernikus-Statue am Zauberflötenspielplatz eröffnet, kraxeln zwei seiner Studenten schon auf die Skulptur des Nazi-Bildhauers Josef Thorak. Sie befestigen eine Armbinde mit Hakenkreuz an seinem Oberarm. Und dann gehen die Wogen hoch. „Das ist Wiederbetätigung und keiner unternimmt etwas“, empört sich ein älterer Herr. „Nein, alleine schon, dass die Statue da steht, ist...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.