Melk

Beiträge zum Thema Melk

Die Feuerwehr Ober-Grafendorf bekam bei dem gestrigen Einsatz Unterstützung von den umliegenden Feuerwehren.
  13

Einsatz im Pielachtal, 29. Juli 2020
Unwetter fegte über einen Teil des Pielachtals

Die Serie hält an:  Das heftige Gewitter traf Gemeinden wie Haunoldstein, Ober-Grafendorf und St. Margarethen. PIELACHTAL. Am 28.07.2020 wurden mehrere  Freiwillige Feuerwehren im Pielachtal zum Unwettereinsatz alarmiert. Gewitter, Hagel und Sturm Ein heftiges Gewitter mit Hagel und Sturmböen verursachte teils beträchtliche Schäden im Gemeindegebiet von Haunoldstein. "So musste neben umgestürzten Bäumen und abgerissenen Ästen auch ein abgestürzter Rauchfang geborgen werden",...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Bürgermeister Stefan Gratzl, Obmann der ARGE Dunkelsteinerwald, Landesrätin für Bildung Christiane Teschl-Hofmeister, Volksschülerin Marlies Edlinger, Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger

Region Dunkelsteinerwald
Dunkelsteinerwald fördert Identifikation mit der Region an Volksschulen

Dunkelsteinerwald fördert Identifikation mit der Region an Volksschulen. PIELACHTAL/DUNKELSTEINERWALD. Der Dunkelsteinerwald ist eine der ältesten Kleinregionen Niederösterreichs. Seit den frühen 1990er-Jahren wird dort die interkommunale Zusammenarbeit gepflegt. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei den gemeinsamen Aktivitäten ist die Identifikation der Bevölkerung mit der Region. Das neue Projekt „Schulen bilden Region“ setzt schon bei den Kindern an. Regionale Themen werden gezielt in den...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Von links: Maria Rathkolb,Josef Schneider,Gerti Zeller, Alfons Neubauer u. Hans Katzensteiner
 2   37

83. Dirndltaler Musikantenstammtisch
Wintertreffen mit buntem Treiben

Wintertreffen mit buntem Treiben beim Musikantenstammtisch im Dirndlhof. KIRCHBERG. Unser Volksmusikpublikum liebt das allmonatliche Musikantentreffen im Dirndltal, wo sie auch in den Wintermonaten, eine Anreise mit über einhundert Kilometer in Kauf nehmen, um dabei zu sein, wenn aufgespielt wird im Dirndlhof. Volksmusik boomt im deutschsprachigen Raum, vom Boden- bis zum Neusiedlersee, das macht sie tatsächlich, das durch die stark besetzten Musikschulen belegbar ist. Auch der Auftritt...

  • Pielachtal
  • Josef Rathkolb
In Göstling können Sie das Fahren auf Schnee erlernen.
 1   3

Fahrsicherheitstraining
In Göstling "driftet" man richtig auf Schnee und Co.

REGION. Schneefahrbahn, die ersten Schweißperlen kullern runter, der einzige Gedanke: "Bitte sicher nach Hause kommen". Dem kommt das ÖAMTC Fahrtechnikzentrum Melk zuvor und bietet in Göstling (Bezirk Scheibbs) bis Ende Februar spezielle Kurse auf Schnee- und Eisfahrbahn an. "Beim Schnee- und Eis-Training lernen Sie, das Fahrzeug auch auf rutschiger Fahrbahn zu beherrschen", so der neue Fahrtechnikzentrum-Leiter Christian Leeb. Acht Trainingsinhalte, von der Sicherheit über das richtige Bremsen...

  • Melk
  • Daniel Butter
Verdacht auf Schlepperei bei Völlerndorf
  3

Schlepper - Verdacht in Völlerndorf und Melk
Angeklagter bestreitet Führungsrolle bei Fahrt mit Flüchtlingen

Als führendes Mitglied einer Schlepperorganisation bezeichnet der St. Pöltner Staatsanwalt Thomas Korntheuer einen 32-Jährigen mit serbischer und kroatischer Staatsbürgerschaft. Dieser bestritt im Prozess am Landesgericht vehement, mehrere Fahrten mit Flüchtlingen von Ungarn nach Österreich bzw. Deutschland organisiert zu haben. Zur Einvernahme weiterer Zeugen musste der Prozess vertagt werden. PIELACHTAL/MELK. Schwer belastet wird der in Ungarn einschlägig Vorbestrafte 32-jährige von zwei...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Symbolbild. Der 39-jähriger Arbeiter "Bitcoin-Millionär" aus dem Bezirk Melk wurde nun verurteilt.
  3

Pielachtal: "Bitcoin-Millionär" verurteilt
Bitcoin-Jongleur verurteilt

Der 39-jähriger Arbeiter "Bitcoin-Jongleur" aus dem Bezirk Melk wurde nun verurteilt. PIELACHTAL (ip). „Mit Investitionen in Kryptowährungen erwarten viele einen potentiellen Reichtum, es ist aber auch ein wunderbares Mittel für Betrüger, weil sich eigentlich keiner so wirklich damit auskennt“, resümierte der St. Pöltner Staatsanwalt Leopold Bien im Prozess gegen einen 39-jährigen Arbeiter aus dem Bezirk Melk, der sich zu den Vorwürfen teilweise schuldig bekannt hatte. „Ein bis zwei Jahre...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Der Beschuldigte nannte sich vor der Polizei selbst „Bitcoin-Millionär“.
  3

"Bitcoin-Millionär" betrog Pielachtaler
Bitcoin: Investitionen in Kryptowährungen veruntreut

Schwerer gewerbsmäßiger Betrug, Veruntreuung und falsche Zeugenaussage lauten die Anklagepunkte des St. Pöltner Staatsanwalts Karl Wurzer gegen einen 39-jährigen Arbeiter aus dem Bezirk Melk, der sich vor der Polizei selbst als „Bitcoin-Millionär“ ausgegeben haben soll. PIELACHTAL (ip). Der achtfach vorbestrafte Mann bekannte sich gegenüber Richter Slawomir Wiaderek nur teilweise schuldig, einer Frau und zwei Männern aus dem Bezirk Melk und aus dem Pielachtal insgesamt 42.000 Euro mit dem...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
In Sulzbichl gibt's viel zu erleben.
 1   4

Drei-Täler-Eck
Drei Täler, unbegrenzte Möglichkeiten

SCHEIBBS/MELK/PIELACHTAL. Das Drei-Täler-Eck hat vieles zu bieten. Vom "Planetenweg" bis zum "Ursprung der Melk" gibt es so einiges zu erkunden. Der Planetenweg Der Planetenweg in Puchenstuben lässt Besucher durch das All "gleiten", oder besser ausgedrückt: wandern. Beim Planetenweg handelt es sich um eine fast fünf Kilometer lange Strecke, auf der die Wanderer unser Planetensystem im Maßstab 1:1 Milliarde durchwandern können. Der Weg beginnt bei der Sternwarte Klauser mit der Sonne und...

  • Scheibbs
  • Sebastian Puchinger
Taut der Schnee zu schnell auf...
  2

Schneechaos 2019
Hochwasser-Gefahr steigt im Mostviertel

Enorme Schneemassen hatten die Region in den letzten Wochen fest im Griff. Doch was passiert, wenn es taut? REGION (th). Der Jänner hatte Einsatzkräfte und Anrainer fest im Griff. Lawinengefahr, Schneechaos, Verkehrsunfälle, vermisste Tourengeher und Schifahrer, zugeschneite Häuser und gesperrte Straßen. Aktuell sieht es nach Beruhigung der Lage aus. Doch wie sieht die Situation aus, wenn diese Mengen beginnen zu schmelzen? Momentan sieht es gut aus Peter Christian Labut, Leiter der...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
  15

Melk bringt den Teufl in den Marillenhimmel

Blunzenstrudel, Hühnerbrust und Marillenknödel: Da wachsen selbst unserem Teufl noch Flügel. MELK. Unser Restauranttester August Teufl ist wieder im Auftrag des guten Geschmacks unterwegs. Sein Ziel diesmal: der Rathauskeller in Melk. "Ein sehr schönes Lokal mit klassischer österreichischer Küche, sehr entgegenkommendem Personal und offen für alle Zielgruppen", stellt unser Spezialist August Teufl fest und stößt mit den beiden Geschäfstführern René Reimüller und Mario Sassmann mit einem...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Rudi Gattringer mit Sängerin Barbara Frei
 1  2   11

Advent – Musi in der Glockenberg-Stubn

Am 10. Dezember 2017, um 15,00 Uhr, fand in St. Martin-Karlsbach, der allmonatliche Musikantenstammtisch, statt, wie mir jetzt bekannt wurde, seit mehr als 22 Jahren. 14 Musikanten und zwei Sängerinnen, sie kamen aus den Regionen zwischen Oberösterreich und dem Wald- und Mostviertel, angereist. In verschiedenen Besetzungen gaben sie Volksmusik und Schlager zum Besten, die man nicht oft zu hören bekommt. Organisiert und moderiert von Leopold Schlick, eröffnet vom Gastwirt, Martin...

  • Melk
  • Josef Rathkolb
v.l.n.r.: Gabriele Aigner, Angelika Ziegler

Frau Wolle meets STYX

OBERGRAFENDORF/MELK (red). „Mit Angelika Ziegler haben wir eine Partnerin gewonnen, die mit ihrer Wolle und Woll-Workshops die Liebe zum Handwerk teilt.“, so Geschäftsführer Wolfgang Stix. Frau Ziegler übernimmt ab sofort den Shop in Melk als Franchisenehmerin und vertreibt dort neben feinster Wolle nun auch STYX Naturcosmetic und Bio-Schokolade. „Wir danken ihrer Vorgängerin Gabriele Aigner, die den Shop bisher erfolgreich führte und freuen uns, dass Gabriele Aigner uns im Außendienst erhalten...

  • Pielachtal
  • Roman Gerstl
 2  1   21

Mit Musik und Tanz ins neue Jahr

Auch im neuen Jahr wird aufgespielt beim Nusserl in Krummnußbaum, wie immer am 1. Sonntag im Monat beim Musikantenstammtisch unter der Leitung von Leo Teufl und Peperl Karner. Was ich am tollsten finde, jedes Monat treffen sich hier Musikbegeisterte, bringen ihre Instrumente, Freunde und Zuhörer mit und spielen als Solisten oder frei zusammen gestellte Gruppe auf. Bei den vielen Gästen kommen die Volksmusik und Schlageroldis bestens an, welche sie zum ausgelassenen Tanzen bis in die...

  • Melk
  • Josef Rathkolb
  15

Spätherbstmusi in Krummnußbaum

Das war wieder ein Sonntag beim Nusserl - MusikantenStammtisch. Volles Haus, tolle Stimmung, und die Gäste brachten beste Laune mit in den Gasthof. Es wurde getanzt bis zum musikalischen Ausklang. Es kamen Musikanten, zwischen Linz und Krems und brachten ausgezeichnete Stimmung mit Volksmusik und Schlager in diese kulturell wertvolle Veranstaltung. Wo: Gasthof Nusserl - Fam. Dultinger, Hauptstraße 36, 3375 Krummnußbaum auf Karte...

  • Melk
  • Josef Rathkolb
 1   12

Krummnußbaum im Nußfieber

Nach dem ausgezeichneten und bestens besuchten Nussfest zum Wochenende, folgt ein wie immer, ein schöner Sonntag beim Musikantenstammtisch im Nusserl. Volles Haus, und die Gäste tanzten bis in die Abendstunden bei bester Laune. Die Musikanten brachten ausgezeichnete Stimmung mit Volksmusik und Evergreens in diese kulturell wertvolle Veranstaltung. Vom Gastwirtsehepaar, Verena und Andreas und ihrem Team, wurden, alle bestens mit Speisen und Getränke versorgt. Die Stammtischleitung Leo T. und...

  • Melk
  • Josef Rathkolb
 1   13

Volkskultur in Krumnußbaum beim Musikantenstammtisch

Dieser Stammtisch im Nusserl hat sich offensichtlich im nördlichen Österreich herum gesprochen. Musikanten kamen aus Ober–und Niederösterreich, gestaltet von Leo Teufl und Peperl Karner. Wie immer gab es, trotz der vielen Feste in der Region, ein volles Haus. Bei bester Stimmung wurde getanzt bis in die Abendstunden. Zum Besten gegeben wurden Volksmusik und Oldies. Zwei Sängerinnen und ein Sänger mit der Gitarre, sowie der Veranstalter, Leo mit Gesang und Keyboard, brachten einen besonderen...

  • Melk
  • Josef Rathkolb
Hans-Peter Kohlberger ist seit fast 30 als Steuerberater im Geschäft und kennt alle Kniffs.
  2

Ein Psychologe mit 'Steuereffekt'

Der Steuerberater von heute braucht viel Fingerspitzengefühl – und jede Menge Fachwissen. NÖ. Seit 1958 gibt es die Steuerberatung Kohlberger in Melk, doch bevor Hans-Peter Kohlberger in die Fußstapfen des Vaters trat, wollte er eigentlich weit fort. "Ich hätte mir gut vorstellen können Diplomat zu werden, doch nach einem Schnuppermonat im Betrieb wusste ich: hier bleib' ich." Zuhören ist wichtig Seit fast 30 berät und betreut er nun Unternehmen in Steuerfragen. Doch woran erkennt man einen...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Der mutmaßliche, vierfache Mörder Alois H. bei einem Gasthausbesuch. Repro: Pelz
 2   3

Waldmassaker: "Sie trieben ihn in die Enge"

Link: Vorgeschichte: Täterprofil, Videoüberwachung: So kam die Polizei auf die Spur Link: Die Chronologie der Ereignisse: Polizei prüft Zusammenhang mit "Waldmenschen-Mord" und Verschwinden der Ötscherbären MELK/GROSSPRIEL (wp). Fassungslos ist Richard Huthansl: In der Früh verabschiedete sich der mutmaßliche vierfache Mörder und Wilderer Alois H. mit einem Anruf bei "seinen besten Freunden", Herbert und Richard Huthansl. "Man hat mir eine Falle gestellt. Ich hab' die Burgi (Schäferhund,...

  • Amstetten
  • Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
Die Polizei fand im Haus des Unternehmers 100 Lang- und Faustfeuerwaffen. Genug um eine kleine Armee auszustatten.
  41

Amok-Wilderer: Polzei prüft Spur zu ungeklärtem "Waldmenschen-Mord" und Verschwinden der Ötscherbären

Der Unternehmer Alois H. hat viel Blut an seinen Händen. Auf seinem Weg von Annaberg bis nach Großpriel tötete der 55-Jährige mutmaßlich innerhalb von zwölf Stunden vier Menschen. Nach einem stundenlangen Nervenkrieg in seinem von Panzern umstellten Haus richtete er sich selbst. Link: Vorgeschichte: Täterprofil, Videoüberwachung: So kam die Polizei auf die Spur Link: Der beste Freund des Amokläufers spricht: "Sie trieben ihn in die Enge" Link: Bezirksjägermeister erschüttert über die...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Trinkl
Mit selbst mitgebrachten Schaufeln, Rechen und Krampen werkten die Altlengbacher am Samstag in Emmersdorf.
  2

Hochwasser: Helfer aus dem Wienerwald packen an

Auch Freiwillige aus der Region Wienerwald waren im Katastrophengebiet an der Donau im Einsatz. REGION WIENERWALD/BEZIRK MELK (mh). Am Höhepunkt des Hochwassers unterstützten die Feuerwehren Brand-Laaben, Eichgraben, Inprugg, Markersdorf, Neulengbach-Stadt, Raipoltenbach, Totzenbach und Unter-Oberndorf im Rahmen des Katastrophenhilfsdienstes die lokalen Einsatzkräfte im Zentrum von Melk. Gerhard Svatek: "Die Pegelstände sind permanent gestiegen!" "Wir haben mit ersten Auspumparbeiten...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Michael Holzmann
Voller Einsatz: über 400 Helfer waren in Marbach im Einsatz.
 2   203

Die Donaugemeinden kämpfen sich zurück zur Normalität – Tausende Helfer im Einsatz

Gesperrte Häuser, ausquartierte Schüler, weinende Bewohner: Mit unbändiger Tatenkraft einer Hundertschaft von Helfern wird in Marbach wieder Stück für Stück Normalität hergestellt. Letztes Update: Montag, 10. Juni, 08:16 Uhr Ein gelbes Schild wird an die Tür genagelt. Darauf steht in schwarzen Buchstaben "Betreten verboten – behördlich gesperrt". Mit versteinerter Mine, aber durchaus gefasst, nimmt ein Mann es im Marbacher Ortsteil Granz hin, bis zur Klärung durch einen Sachverständigen,...

  • Amstetten
  • Christian Trinkl
Anzeige
Stolz auf die Lehrlinge des Landes zeigten sich auch Kammerpräsidentin Sonja Zwazl und Landesvater Erwin Pröll.

Visitenkarte des Landes: Unsere tollen Lehrlinge!

„Die Lehrlinge mit Auszeichnung sind Vorbild für die ganze Jugend“ sprach Erwin Pröll beim Lehrlingsfest. BEZIRK MELK/NÖ. Niederösterreichs Toplehrlinge trafen sich in St. Pölten. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 6.608 Lehrlinge ihre Ausbildung abgeschlossen, 889 von ihnen sogar mit Auszeichnung. Das beeindruckte auch Wirtschaftskammer NÖ (WKNÖ) Präsidentin Sonja Zwazl: „Niederösterreich hat nicht etwa Bodenschätze, unser Kapital sind unsere jungen Menschen.“ Landeshauptmann Erwin...

  • Amstetten
  • meinbezirk.at Niederösterreich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.