Menschen mit Behinderung

Beiträge zum Thema Menschen mit Behinderung

Jesus Tudela (l.) mit Gemeinschaftsleiterin Sidonie Tomaschitz und Klient Martin
3

Freiwilliges Jahr in der Arche
Jesus aus Spanien liebt das Wipptal

Freiwillige aus ganz Europa melden sich in der Arche Tirol mit ihren Häusern in St. Jodok und Steinach immer wieder zum Dienst. ST. JODOK/STEINACH. Einer von ihnen ist Jesus Tudela aus Südspanien. Der 26-Jährige ist seit Anfang Oktober im Wipptal. Gemeinsam mit den Arche-Mitarbeitern begleitet er Menschen mit kognitiven und mehrfachen Behinderungen. Manche der Klienten wohnen in den Einrichtungen, andere kommen tagsüber. Von der Werkstatt bis in die Küche sind sie überall mit eingebunden. "Ich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
v.re. LH Günther Platter gelobte Eliah Lüthi in Anwesenheit von Isolde Kafka, Vorsitzende des Tiroler Monitoringausschusses und ihrer Stellvertreterin Cornelia Atalar als neues Mitglied des Tiroler Monitoringausschusses an.
2

Rechte von Menschen mit Behinderungen
Jahresrückblick zum Monitoringausschuss veröffentlicht

TIROL. Der Tiroler Monitoringausschuss zur Überwachung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen präsentierte kürzlich seinen Jahresbericht. Eliah Lüthi wurde von LH Günther Platter angelobt und ergänzt nun den Monitoringausschuss. Rückblick des MontioringausschussesIm vergangenen Jahr brachte sich der Monitoringausschuss trotz Coronapandemie zu wichtigen Themen und Anliegen von Menschen mit Behinderung ein. Es wurden Themen wie Barrierefreies Internet“, „Wohnen“, aber...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Mitglieder des unabhängigen Tiroler Monitoringausschusses.

Tiroler Monitoringausschuss
Stellungnahme zur aktuellen Situation

TIROL. Mit einer Stellungnahme will der Tiroler Monitoringausschuss auf die Problematik für Menschen mit Behinderung im Krisen- und Katastrophenfall aufmerksam machen. Gerade in der aktuellen Coronakrise haben vor allem Menschen mit Behinderung ganz besondere Herausforderungen zu bewältigen und mit Einschränkungen in ihrer Lebensführung zu kämpfen.  Stellungnahme zur SituationBereits im Frühjahr 2020 gab es eine Stellungnahme zur Situation von Menschen mit Behinderung in der Coronakrise seitens...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Soziallandesrätin Gabriele Fischer (Mitte) mit den Vortragenden der Enquete v.li. Gabi Plattner, Alfred Rauchegger, Hemma Mayrhofer, Sabine Mandl und Anna Schachner.
Video 3

Schutz
Gewaltschutz und -prävention für Menschen mit Behinderungen

TIROL. In der gestrigen Landesenquete wurde ein in der Pandemie noch dringlicheres Thema behandelt. Unter dem Motto „Hinschauen, handeln und Schutz bieten! Gewalt an und Gewaltprävention für Menschen mit Behinderung“ wurde der Gewaltschutz für Menschen mit Behinderung besprochen. Digitale EnqueteBetroffene und Interessierte hatten die Möglichkeit an der digitalen Enquete teilzunehmen und Referate mitzuverfolgen und via E-Mail, Telefon oder Videotelefonie für gehörlose Menschen ihre Fragen zu...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Sich um Angehörige mit Pflegebedarf kümmern ist für viele Betroffene eine Herzensangelegenheit, die jedoch mit vielen Entbehrungen verbunden ist.
2

Menschen mit Behinderung
Massive Mehrbelastungen für Angehörige

Die Ergebnisse einer Umfrage sind alamierend: Jeder zweite Angehörige, der Menschen mit Behinderungen pflegt, gibt an, dass er/sie sich im ersten Lockdown oftmals überfordert gefühlt hat. Häufig waren 30 bis 40 zusätzliche Pflegestunden zu den bisherigen Aufgaben nötig. Die damals 26-jährige Daniela Medwed aus Axams wollte noch ihr Studium abschließen. Doch nach einer einer medizinisch fehlbehandelten Lungen-Entzündung ist sie komplett auf Unterstützung angewiesen. Für ihre Eltern begann damit...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
In der eigenen Landeszeitung soll künftig eine Doppelseite in Leichter Sprache gedruckt werden, damit wichtige Informationen jeden Menschen erreichen.

Leichte Sprache
Leichte Sprache in der Landeszeitung

TIROL. Wichtige Informationen des Landes sollten jedem Menschen zugänglich und verständlich gemacht werden. Deswegen führt die schwarz-grüne Landesregierung nun auch "Leichte Sprache" in der Landeszeitung ein.  Doppelseite in Leichter SpracheDie kommende Landtag wird sich mit einer Landtagsinitiative der beiden Grünen Abgeordneten Kircher und Jicha beschäftigen. In der eigenen Landeszeitung soll künftig eine Doppelseite in Leichter Sprache gedruckt werden, damit wichtige Informationen jeden...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Mitglieder des Jugendbeirats, Luzius, Christina, Emily, Laura und Rafela (vorne v. li.) mit Petra Flieger (hinten li.) und den Organisator*innen der Tagung: Thomas Hoffmann, Andreas Wimmer, Elisabeth Dietrich-Daum und Michaela Ralser.

Tiroler Monitoringausschuss
Jugendbeirat bei Tagung vertreten

TIROL. Rund 80 ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen tagten kürzlich an der Universität Innsbruck und im Congress, um Probleme und Entwicklungen der Kinderrechte und des Kinderschutzes in der Medizin zu diskutieren. Mit dabei waren auch Mitglieder des Jugendbeirats für den Tiroler Monitoringausschuss. Sie berichteten über ihre persönlichen Erfahrungen mit der Medizin.  SchwerpunktthemenDie Tagung, Kind.Recht.Medizin, wird von den Forschungszentren Medical Humanities und Medizin- und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Tauschten sich im Innsbrucker Landhaus aus (v.li.): Christine Riegler (Tiroler Monitoringausschuss), LRin Gabriele Fischer, Cornelia Atalar (Tiroler Monitoringausschuss), BM Rudolf Anschober, Ludwig Plangger (argeSODiT), Heike Moroder (NutzerInnenvertretung), Andrea Hopfgartner (NutzerInnenvertretung) und Kristin Vavtar (argeSODiT).
4

Behinderung und Pflege
Dialogtour Anschobers fortgesetzt

TIROL. Auf seiner Dialogtour hielt Bundesminister Anschober auch in Tirol und nahm sich den Themenschwerpunkt Menschen mit Behinderung und Pflege vor. Coronabedingt musste die Tour noch Anfang des Jahres unterbrochen werden, jetzt folgte die Fortsetzung. Die Ergebnisse des Dialogs wurden im Rahmen eines Medientermins im Innsbrucker Landhaus präsentiert.  Auswirkungen von Corona-Krise auf Menschen mit BehinderungEiner der Schwerpunkte des Gespräches zwischen BM Anschober und Soziallandesrätin...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Lebenshilfe Tirol startet die Arbeitsstandorte und die Angebote für Kinder und Familien schrittweise. Im Lunchhaus in Innsbruck hat etwas der Jausenverkauf für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Sillgasse wieder gestartet.

Re-Start
Lebenshilfe Tirol fährt Arbeitsstandorte und Kinderbereich hoch

TIROL. Die Rückkehr zu einem Alltag wie vor der Covid-19 Krise wird zwar noch etwas dauern, die Lebenshilfe Tirol geht nun aber einen Schritt in Richtung Normalität. Sie fährt wichtige Begleitangebote für Menschen mit Behinderungen wieder hoch. „Als Systemerhalterin haben wir in den letzten Monaten Menschen überwiegend daheim begleitet und diese Begleitung sogar noch verstärkt. Begleitangebote im Kinder- und Arbeitsbereich fanden im Notbetrieb statt. Nun ist es an der Zeit wieder Schritt für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Ab 11. Mai führt der Verein "freiraum-europa" Haussammlungen durch. Die gesammelten Spenden kommen Menschen mit Behinderung zu Gute.
Video

Barrierefreiheit
Ab 11. Mai Haussammlung von freiraum-europa

TIROL. Ab 11. Mai führt der Verein "freiraum-europa" Haussammlungen durch. Die gesammelten Spenden kommen in Tirol Kindern mit Behinderung zu Gute. Spenden für mehr Barrierefreit, Therapien und Hilfsmittelfreiraum-europa engagiert sich für Barrierefreiheit und Menschen mit Behinderung. Mit den Spendengeldern werden Hilfsmittel und Therapien finanziert. Dabei übernimmt der Verein freiraum-europa die Differenz der Kosten, die von den Krankenkassen nicht bezahlt werden. "Da mit einer Spende das...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Es war sein Traumjob, doch das Coronavirus machte Jakob Sonnberger einen Strich durch die Rechnung.

Lebenshilfe Tirol
Menschen an ihrem Arbeitsplatz halten

TIROL. Jakob Sonnberger, ein gebürtiger Osttiroler, verlor durch die Coronakrise seinen Traumjob im Hotelgewerbe im Bezirk Kitzbühel. Die Lebenshilfe Tirol appelliert deswegen eindringlich, Menschen an ihrem Arbeitsplatz zu halten, sonst würden sie, wie Sonnberger, den Arbeits- und Wohnplatz verlieren.  Arbeit und Wohnung verlorenEs wäre sein Traumjob gewesen, den er schon sechs Jahre in einem Hotel im Bezirk Kitzbühel ausleben durfte. Doch die Coronakrise brachte das Ausbleiben der Gäste und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderung gibt eine Stellungnahme in leichter Sprache heraus. Damit sollen Menschen mit Behinderung informiert und und auf deren Bedürfnisse auch in Krisenzeiten aufmerksam gemacht werden.

Monitoringausschuss
Menschen mit Behinderungen besonders von Corona-Krise betroffen

TIROL. Der Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderung gibt eine Stellungnahme in leichter Sprache heraus. Damit sollen Menschen mit Behinderung informiert und und auf deren Bedürfnisse auch in Krisenzeiten aufmerksam gemacht werden. Menschen mit Behinderung von Corona-Krise besonders betroffen Von der Corona-Krise sind alle Menschen betroffen, ganz besonders jedoch Menschen mit Behinderung. Aus diesem Grund gibt der Tiroler Monitoringausschusses zur Überwachung der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wenn es nach der Lebenshilfe Tirol geht, sollten Menschen mit Behinderung bzw. Behindertenorganisationen künftig in Krisenstäbe mit einbezogen werden.

Corona-Krise
Behindertenorganisationen in Krise nicht vernachlässigen

TIROL. Die erste Phase der Ausbreitung des Coronavirus konnte verlangsamt werden, jetzt solle man die Weichen für die nächsten Monate umsichtig stellen, fordert die Lebenshilfe Tirol. Sie macht sich für die Einbindung von Menschen mit Behinderung bzw. Behindertenorganisationen in Krisenstäben und ExpertInnenrunden stark.  Menschen mit Behinderungen sichtbar machen und hörenDie Coronakrise würde deutlich zeigen, wie wichtig eine Einbindung von Menschen mit Behinderung bzw....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der LKW ist mit einem Kunstwerk vom Tiroler Patrick Riedmann aus dem Aufbauwerk Bad Häring bedruckt.
Video 4

VOI fesch Kunstpreis
Künstlerisches Potenzial sichtbar machen

TIROL. Auch wenn das Kulturleben in Österreich und Tirol aufgrund des Coronavirus fast lahm gelegt wurde: Preise können trotzdem verliehen werden. Beim diesjährigen VOI fesch Kunstpreis soll das künstlerische Potenzial von Menschen mit Behinderung sichtbar gemacht werden. Dabei werden LKW-Anhänger zu fahrenden Kunstwerken mit klarem Statement für eine inklusive Gesellschaft.  LKW-Anhänger machen Straßen bunterDurch den Kunstpreis werden die österreichischen Straßen bunter gestaltet und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LRin Gabriele Fischer besuchte Enes Sertkaya an seinem Arbeitsplatz im Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung.
2

Projekt "Mittendrin"
Unterstützen und begleiten beim Einstieg in den Arbeitsmarkt

TIROL. Bereits seit 2012 gibt es in Tirol das Projekt "Mittendrin", das Menschen mit Behinderung einen Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtert. Mit begleitender Unterstützung konnten so derzeit 32 Betroffene in Tirol in allen möglichen Arbeitsfeldern unterstützt und bei den ersten Schritten in den Arbeitsmarkt begleitet werden.  "Mittendrin" als ErfolgsprojektVon den "Mittendrin"-Ergebnissen ist besonders Soziallandesrätin Fischer überzeugt und definiert die Initiative als Erfolgsprojekt. Dies...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Die Lebenshilfe Tirol nimmt dies als Anlass und betont die Chancen für alle, die Inklusion und Vielfalt mit sich bringen.

3.12.: Tag der Menschen mit Behinderung
Inklusion als Chance für alle begreifen

TIROL. Heute, am 3. Dezember, ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Dies nimmt die Lebenshilfe Tirol zum Anlass, um einmal mehr die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvetion einzufordern. Zudem appelliert man darauf, Inklusion und Vielfalt als Chance für alle zu sehen.  "Ein Tirol ohne Barrieren"Die Lebenshilfe Tirol setzt sich tagtäglich für die Rechte der Menschen mit Behinderung ein. Besonders heute, am Tag der Menschen mit Behinderung, will man auf die Chancen für alle...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
INKlettern" des Österreichischen Alpenverein / Alpenvereinsjugend am Bild: Gerald Dunkel-Schwarzenberger (Vizepräsident Österr. Alpenverein), Florian Kohlberger-Hack (Initiator), Jurymitglied Hanna Kamrat (Vizepräsidentin Lebenshilfe Österreich und Vorsitzende des Selbstvertretungsbeirates) mit Assistenz und Moderation

Österreichischer Inklusionspreis
"INKlettern" zum Tiroler Siegerprojekt gekürt

TIROL. Das Projekt „INKlettern“ zeigt gelebte Inklusion vor. Menschen mit und ohne Behinderung klettern gemeinsam und tauschen Erfahrungen aus. Die Lebenshilfe hat dem Projekt nun den Österreichischen Inklusionspreis verliehen. Die Lebenshilfe prämierte am 19. November 2019 in Wien gemeinsam mit den Österreichischen Lotterien inklusive Projekte aus ganz Österreich als Vorbilder für ein gelungenes Miteinander. „INKlettern“ vom Österreichischen Alpenverein wurde von der Jury zum Tiroler Sieger...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Ausbildung "Assistenz an Schulen" – zur besseren Unterstützung von SchülerInnen mit Behinderung – wird auf die nächsten drei Jahre mit rund 119.000 Euro gefördert

Menschen mit Behinderung
Assistenz an Schulen – Neuer Hochschullehrgang an der PHT

TIROL. Für eine bessere Begleitung von SchülerInnen mit Behinderungen an Tirols Schulen wurde ein neuer Lehrgang an der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) ins Leben gerufen. „Assistenz an Schulen“ – Hochschullehrgang an der PHT Mit dem Lehrgang "Assistenz an Schulen" an der PHT sollen neue Assistenzkräfte ausgebildet werden. Gefördert wird dieser Lehrgang die kommenden drei Jahre mit rund 119.000 Euro. Der erste Lehrgang startete bereits Anfang März mit 30 angehenden Assistenzkräften. Für die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die letzte Bedarfsplanung für Betreuungsplätze in Tirol stammt aus dem Jahr 1996. Ein "Trauerspiel", wie LA Haselwanter-Schneider findet.

Pflegeangebot in Tirol
Liste Fritz fordert Anhebung des Pflegeangebots für Menschen mit Behinderung

TIROL. Die Möglichkeiten für individuelle Pflegeangebote für Kinder und ältere Menschen mit Behinderung sind in Tirol rar. Kritik an diesem "Trauerspiel" kommt aus den Reihen der Liste Fritz. Die zuständige Landesrätin Fischer würde von diesen Zuständen wissen, sich aber "keinen Millimeter bewegen", so LA Haselwanter-Schneider.  Personal und finanzielle Mittel fehlenDie letzte Bedarfsplanung für Betreuungsplätze in Tirol stammt aus dem Jahr 1996. Ein "Trauerspiel", wie LA Haselwanter-Schneider...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
1

Menschen mit Behinderung
Kritik an Mindestsicherungsplänen auch von der Lebenshilfe Tirol

TIROL. Wie die Bundesregierung bekannt gegeben hat, soll die Mindestsicherung gekürzt werden. Diese Kürzungen treffen auch Menschen mit Behinderung. Bis zu 300 Euro im Monat verlieren Menschen mit Behinderung in Wohngemeinschaften. Lebenshilfe Tirol kritisiert die Pläne der Bundesregierung Die Lebenshilfe Tirol appelliert an die Bundesregierung ihre Pläne zur Mindestsicherung noch einmal zu überdenken. „Die Mindestsicherung ist für Menschen mit Behinderungen keine Überbrückung. Sie sind...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Dieses Jahr soll am Tag von Menschen mit Behinderung besonders der Fokus auf die Stärkung der Inklusion und Gleichstellung gelegt werden.

3. Dezember
Internationaler Tag von Menschen mit Behinderungen

TIROL. Wie jedes Jahr gilt der 3. Dezember weltweit als Tag von Menschen mit Behinderung. Der internationale Tag besteht bereits seit 1992. Inklusion und GleichstellungDieses Jahr soll am Tag von Menschen mit Behinderung besonders der Fokus auf die Stärkung der Inklusion und Gleichstellung gelegt werden. Den Schwerpunkten liegt dabei die Anerkennung der unantastbaren Würde jeder einzelnen Person zugrunde.  Eine Stimme für Kinder und Jugendliche mit BehinderungNicht nur Erwachsenen mit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
GeorgWilleit_AliMahlodji
4

Job.Chance.Tirol
Lebenshilfe hilft bei der Arbeitsplatzvermittlung

TIROL. Es gibt zahlreiche berufliche Aufgaben, die für Menschen mit Behinderung geeignet. Gerade im Gespräch mit den Betrieben ergeben sich hier völlig neue Lösungen. Lebenshilfe unterstützt Menschen mit Behinderung Neben vielen anderen Unterstützungsmaßnahmen unterstützt die Lebenshilfe Menschen mit Behinderung auch am Arbeitsmarkt. Dabei wurden in rund 20 Jahren 1600 Praktika, Probezeiten bzw. Beschäftigungsverhältnisse an 1225 Unternehmensstandorten und 603 erfolgreiche Vermittlungen im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Haussammler des Vereins freiraum starten wieder mit ihrer Haussammlung für Menschen mit Behinderung.
2

freiraum-europa: Haussammlung für Menschen mit Behinderung startet

In den kommenden Wochen sind die Haussammler des Vereins freiraum-europa wieder unterwegs. Sie sammeln für die Unterstützung von Menschen mit Behinderung. TIROL. Der Verein freiraum-europa führt in den kommenden Wochen wieder ihre Haussammlung durch. Die Bar-Spenden kommen Menschen mit Behinderung zugute. Die Haussammlung des Vereins freiraum-europaIn den kommenden Wochen sind die Sammler des Vereins freiraum-europa wieder unterwegs. Die Sammlung ist von der Tiroler Landesregierung genehmigt....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
LH Günther Platter und Soziallandesrätin Gabriele Fischer mit den frisch angelobten Mitgliedern des Tiroler Monitorinausschusses.

Menschen mit Behinderung bekommen mehr Mitspracherecht in Tirol

Mit 1. Juli tritt das Tiroler Teilhabegesetz in Kraft. Dadurch bekommt der Monitoringausschuss zur Förderung, dem Schutz und der Überwachung der Rechte von Menschen mit Behinderungen auch eine starke, rechtliche Grundlage. TIROL. Kürzlich wurden die Mitglieder des Monitoringausschusses zur Förderung, dem Schutz und der Überwachung der Rechte von Menschen mit Behinderungen von Landeshauptmann Günther Platter angelobt. Monitoringausschuss mit Menschen mit Behinderung besetzt Die Aufgabe dieses...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.