MINI MED Studium

Beiträge zum Thema MINI MED Studium

Moderne Medikamente senken das Risiko.

Schlaganfall vorbeugen
Vorhofflimmern: Was kann ich tun?

Jeder fünfte Schlaganfall ist auf Vorhofflimmern zurückzuführen. Wie Betroffene den worst case vorbeugen können, erklärte Dr. Lukas Fiedler im MINI MED Webinar am 13. Jänner. Die Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern bewirkt, dass das Herz nicht stark genug schlägt. Es kommt zu einem verringerten Blutfluss im Körper, in weiterer Folge steigt das Risiko auf einen Schlaganfall deutlich. Etwa 20 % aller Gehirnschläge sind auf diese Vorerkrankung zurückzuführen. Insbesondere beim Bestehen anderer...

  • Wien
  • Michael Leitner
Mit dem neuen MINI MED Newsletter erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Gesundheits-News.

Jetzt abonnieren
Neu: Der MINI MED Newsletter

Erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen aus der Welt der Medizin sowie über kommende MINI MED-Veranstaltungen. Das MINI MED Studium ist seit 20 Jahren Österreichs führende Gesundheitsveranstaltungsreihe. In Zusammenarbeit mit Österreichs medizinischen Universitäten, Krankenhausbetreibern und der Österreichischen Gesundheitskasse referieren renommierte Mediziner und Wissenschaftler kostenfrei über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin. Ab sofort werden interessierte Leser...

  • Wien
  • Michael Leitner
Nebst Mund-Nasen-Schutz ist der Ellenbogengruß zum Symbol der Pandemie geworden.

Mini Med Webinar
Zukunftsstrategien für COVID-19 & Co

Wie geht es weiter? Was werden wir aus dieser Pandemie mitnehmen? Wie werden sich unsere Gesundheit und vielleicht sogar unser Gesundheitssystem längerfristig entwickeln? Wo liegen die Chancen, wo gibt es Gefahren? Antworten auf diese und andere Fragen gab der Gesundheitswissenschaftler und Public-Health Experte von der Medizinischen Universität Graz, Martin Sprenger in seinem Mini Med-Webinar Anfang Dezember. ÖSTERREICH. Es gibt drei Strategien im Umgang mit einer Pandemie: Die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Antibiotika sollten nur zur Behandlung von bakteriellen Infektionen eingenommen werden.

MINI MED Webinar
Alleskönner Antibiotika? Was sie tun und was nicht

Oskar Janata von der Klinik Donaustadt in Wien hat in seinem Webinar erklärt, welche Gefahren mit der falschen Verschreibung von Antibiotika einhergehen können. (ÖSTERREICH). Es sind viele lebensbedrohliche Erkrankungen, gegen die Antibiotika helfen, ja sogar heilende Wirkung haben. Sehr oft aber werden sie verschrieben, obwohl gar kein bakterieller Infekt vorliegt. Warum das gefährlich ist, hat Oskar Janata in seinem MINI MED-Webinar anschaulich erklärt. „Die Erfindung des Penicillins war...

  • Wien
  • Michael Leitner
An 24 Standorten österreichweit finden die Vorträge statt. Mini Med gibt es aber auch für ein "Fernstudium" online.

Gesundheitswissen
Das Mini Med Studium feiert 20. Geburtstag

Das Mini Med Studium ist mit rund 220 Veranstaltungen und etwa 40.000 Besuchern pro Jahr Österreichs erfolgreichste Veranstaltungsreihe zur Förderung der Gesundheitskompetenz der Bevölkerung. ÖSTERREICH. Der Grundstein dafür wurde im Jahr 2000 durch den damaligen Vorstand der Urologischen Universitätsklinik Innsbruck, Georg Bartsch († 2012) gelegt. Seine Idee war es, Menschen im Rahmen der Vorlesungen das Handwerkszeug mitzugeben, um mit ihren Ärzten auf Augenhöhe kommunizieren zu können und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Die MINI MED-Webinare können bequem von zuhause aus verfolgt werden.
1

Mini Med Studium
Mini Med für zuhause

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Darum kommen die beliebten Mini Med-Vorträge nun direkt zu den Gesundheitsinteressierten nach Hause. Die Referenten sprechen ca. 30 Minuten lang über ein medizinisches Thema, währenddessen können die Zuseher per Chatfunktion Fragen stellen. „Diese beantworten die Mini Med-Experten im Anschluss live“, erklärt Johannes Oberndorfer, Geschäftsführer der RMA Gesundheit GmbH. Die beliebte Moderatorin Alice Herzog wird für angeregte Diskussionen mit den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
 Primar Univ.-Prof. Andreas Petzer (Abteilungsleiter Hämatologie mit Stammzelltransplantation, Hämostaseologie und medizinische Onkologie), Walter Fischler (Patient) und Stefan Meusburger (Medizinischer Geschäftsführer Ordensklinikum Linz)
7

CAR-T-Zelltherapie
Neue Methode im Kampf gegen Krebs am Ordensklinikum Linz erfolgreich

Die CAR-T-Zell-Therapie gilt als entwicklungsfähigste zelluläre Therapiemethode im Kampf gegen Krebs. Die neue Therapiemethode wurde inzwischen erstmalig in Oberösterreich im Rahmen einer Studie am Ordensklinikum Linz erfolgreich durchgeführt. OÖ. Sprechen bestimmte Formen von Leukämie, Lymphknotenkrebs oder andere Krebserkrankungen des Knochenmarks nicht ausreichend auf die medikamentöse Tumortherapie an, oder kommt der Krebs nach der Behandlung wieder, ist eine intensive Chemotherapie mit...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Von links: Imre Szilagyi, Wolfram Hötzenecker, Christine Radmayr, Steffen Krause, Kaveh Akbari

Mini Med
Die Vorsorge im Fokus

Vier Experten referierten bei Mini Med-Vortrag über die häufigsten Krebsarten. LINZ (vom). "Vor der Einführung von Vorsorgeuntersuchungen war Gebärmutterhalskrebs die häufigste Krebsart", erklärt Gynäkologe Imre Szilagyi. Dieser würde fast ausschließlich vom Human Papilloma Virus (HPV) verursacht. "Eine Ansteckung ist am häufigsten in jungen Jahren", so Szilagyi. Bei den meisten HPV-Infektionen kommt es zur spontanen Heilung. Die Zeitprogression von Infektion über Krebsvorstufen bis zum...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
v. l.: Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer (Dekan der Fakultät für Gesundheit und Medizin, Donau-Universität Krems und MINI MED-Studienleiter), Mag. (FH) Fabienne Trattner (MINI MED-Leiterin), Preisträger Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, MSc., Johannes Oberndorfer (GF der RMA Gesundheit GmbH), Gerhard Fontan (Vorstand der RMA AG).

Bartsch-Preisverleihung
Auszeichnung an Steiermarks Studienleiter verliehen

Am 21. Oktober 2019 lud das MINI MED Studium der RMA Gesundheit GmbH zur alljährlichen Verleihung des „Univ.-Prof. Dr. Bartsch“-Preises ein. Zahlreiche Unterstützer und Freunde des MINI MED Studiums folgten der Einladung, um den diesjährigen Preisträger, Univ.-Prof. Dr. Lars Kamolz, MSc, zu feiern. Univ.-Prof. Kamolz ist Leiter der Klinischen Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie an der Medizinischen Universität Graz und seit 2016 Studienleiter des MINI MED Studiums...

  • Wien
  • Emanuel Munkhambwa
Mini Med Linz: Iris Huber, Christine Radmayr (Moderation), Michaela Perndl und Axel Hiebinger (von links).

Mini Med-Vortrag
"Gut gekaut ist halb verdaut"

LINZ. Entscheidend für unser Wohlbefinden sind eine gute Ernährung und ein funktionierendes Verdauungssystem. Zum Thema "Darmgesundheit – Darm und Co, Wissenswertes rund um den Verdauungstrakt" referierten kürzlich im Neuen Rathaus Linz Oberarzt Axel Hiebinger und Diätologin Michaela Perndl vom Kepler Universitätsklinikum sowie Iris Huber, Ernährungswissenschafterin der OÖGKK. Richtige Ernährung ist sehr wichtig "Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind die häufigsten Vertreter...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die beiden Referenten Nikolaus Böhler und Anita Lehner, Mini Med-Studiengangsleiter und Geschäftsführer des Kepler Universitätsklinikums, Heinz Brock, und Moderatorin Christine Radmayr (v. l.).

Arthrose: "Die beste Therapie hat man selber in der Hand"

Das Mini Med Studium startete vergangene Woche mit einem Thema ins neue Sommersemester, das viele betrifft: Arthrose. Bis zu 80 Prozent der über 50-Jährigen sind von Arthrose betroffen. Die Arthrose ist die häufigste Erkrankung der Gelenke und entsteht durch die Abnützung des Gelenksknorpels. Oft wird sie mit der Arthritis verwechelt. Der Unterschied liegt in der Ursache. "Während es sich bei der Arthrose um eine Abnützung des Gelenksknorpels handelt, ist die Arthritis eine Entzündung des...

  • Linz
  • Nina Meißl
Franz Fellner vom Kepler Universitätsklinikum hielt einen spannenden Vortrag beim Mini Med Studium.
6

Mini Med lieferte Einblicke in den menschlichen Körper

Franz Fellner vom Kepler Universitätsklinikum präsentierte die neue Technik "Cinematic Rendering" im Rahmen des Mini Med-Studiums und verwandelte den Festsaal des Neuen Rathauses in einen virtuellen Anatomiesaal der Zukunft. Mit Franz Fellner war vergangene Woche ein Pionier der Radiologie beim Mini Med Studium zu Gast. Er präsentierte die neue Technik "Cinematic Rendering", für die der Leiter des Zentralen Radiologie Instituts am Kepler Universitätsklinikum gemeinsam mit einem Team von Siemens...

  • Linz
  • Nina Meißl

MINI MED Vortrag "Digitale Bilderreise durch unseren Körper - ein Fenster in unser Inneres"

Thema des Abends: "Digitale Bilderreise durch unseren Körper - ein Fenster in unser Inneres" Wir bieten kostenlose Gesundheitsvorträge von SpezialistInnen für interessierte Leute an 24 Standorten österreichweit. Es ist keine Anmeldung notwendig, wir freuen uns über Ihren Besuch! Weitere Details zum Vortrag und dem Programm finden Sie auch unter www.minimed.at Wann: 13.12.2017 19:00:00 Wo: Neues Rathaus - Festsaal, Hauptstraße 1-5, 4040 Linz auf Karte anzeigen

  • Linz
  • MINI MED Studium Termine
Physiotherapeutin Margit Weidinger von der FH für Gesundheitsberufe und Manfred Prömer, leitender Arzt bei der OÖGKK mit Mini Med-Moderatorin Christine Radmayr (mitte).

Mini Med beleuchtet das Kreuz mit dem Kreuz

Wirbelsäulenprobleme sind der häufigste Grund für Arztbesuche und Volkskrankheit Nummer 1 in Österreich. Drei von vier Österreichern leiden irgendwann im Leben unter Kreuzschmerzen, bei bis zu 20 Prozent der Betroffenen chronifiziert der Schmerz. „Die Brustwirbelsäule ist weniger häufig als die Lenden- und Halswirbelsäule von Beschwerden betroffen“, sagt Primar Manfred Prömer, leitender Facharzt für Physikalische Medizin und ambulante Reha der OÖGKK. Die Wirbelsäule stützt, stabilisiert und ist...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Mini Med Vortragsreihe – Rund 70 Prozent aller Erwachsenen erleben zumindest einmal in ihrem Leben das „Kreuz mit dem Kreuz“.
3

Mini Med: Volkskrankheit Rückenleiden

Bei diesem Vortrag der Mini Med werden die Ursachen, Therapien und Vorbeugungen für Rückenschmerzen behandelt und Tipps für einen gesunden Rücken mit dem OÖGKK-Projekt „Rücken mach mit“ gegeben. Kreuz- und Rückenschmerzen gehören zu den weit verbreitetsten gesundheitlichen Beschwerden überhaupt! Einer der häufigsten Gründe, warum jemand zum Arzt geht, ist der akute Kreuzschmerz. Rund 70 Prozent aller Erwachsenen erleben zumindest einmal in ihrem Leben das „Kreuz mit dem Kreuz“. Die Ursachen...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Manfred Prömer wird den ersten Vortrag im neuen Semester zum Thema Rücken-Gesundheit halten.

Kostenlos über aktuelle Gesundheitsthemen informieren

Spitzenmediziner halten im Rahmen des Mini Med-Studiums Vorträge in Linz. "Wissen hilft Menschen, gesund zu bleiben, und macht aus Patienten mündige Partner" – aus diesem Grund rief Georg Bartsch im Jahr 2000 das Mini Med-Studium ins Leben. In Linz kann man sich bei verschiedenen Vorträgen im Neuen Rathaus kostenlos über aktuelle Gesundheitsthemen informieren. "Spitzenmediziner des Kepler Universitätsklinikums stellen ihr Expertenwissen in verständlicher Form einer breiten Öffentlichkeit zur...

  • Linz
  • Nina Meißl
Am Mini Med-Podium (v.l.): Elmar Kainz, Christine Radmayr (Moderation), Martina Hofpointner und Gerhard Ransmayr.

Geistig fit bis ins hohe Alter

Nur vergesslich oder schon alzheimerkrank? Den Risiko- und Schutzfaktoren von Demenz, Therapie und Hilfsangeboten waren die Mini Med-Vorträge kürzlich im Neuen Rathaus Linz in gewidmet. Demenzen sind eine Herausforderung der Altersmedizin. Derzeit leben rund 126.000 Österreicher mit Demenz. Im Jahr 2050 wird sich die Zahl der Betroffenen verdoppelt haben. Doch nicht jede Vergesslichkeit ist eine Demenz. Kognitive Tests, Magnetresonanzuntersuchung und Familienanamnese helfen bei der Diagnose....

  • Linz
  • Nina Meißl
Michael Malek, Moderatorin Christine Radmayr und Katrin Pertold (v. l.).

Rundum mundgesund mit Mini Med

Gepflegte Zähne verleihen eine sympathische und natürliche Ausstrahlung. Beim letzten Vortrag im Rahmen des Mini Med Studiums konnten sich Interessierte über die Themen Mundhygiene, Karies, Parodontitis, Kiefer- und Zahnfehlstellungen informieren. Karies und Parodontitis, die Entzündung des Halteapparates, sind die häufigsten Erkrankungen im Mund- und Zahnbereich. „Die beste Vorsorge ist die häusliche Mundhygiene mit Bürste, Zahnseide oder Interdentalbürste. Ein Mal jährlich sollte eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Vortragender: Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Trautinger, Leiter der Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten, LK St. Pölten
1

MINI MED Video: Die Sonne und ihre Einwirkungen auf die Haut

Seit Jahren warnen Dermatologen vor zu viel Sonnenlicht als eine Ursache für Hautkrebs. Trotz alle dieser Aufklärungsarbeit ist Hautkrebs weiter im Vormarsch. Hautkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten überhaupt! Jedes Jahr erkranken immer mehr Menschen, auch Jüngere, an einem bösartigen Hauttumor, manche sterben daran. Ein bekannter Auslösefaktor ist die Sonne. Hier geht´s zum gesamten Vortrag: http://bit.ly/29bVYCs Zuviel Sonne - hohes Risiko Ein jahrelanges Zuviel an UV-Strahlung schädigt...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer
Dermatologe Helmut Kehrer mit Moderatorin Christine Radmayr.

Minimed informiert über die Schattenseiten der Sonne

LINZ. Die Sonne öffnet das Herz und hebt die Laune, außerdem regt sie den Stoffwechsel an und ist für die Bildung von Vitamin D von Bedeutung. Als ihre Schattenseiten sind vor allem die UV-A und UV-B Strahlen zu nennen. Beide sind maßgeblich für die Entstehung von Hautkrebs verantwortlich. Neue Studien bestätigen, dass fünf und mehr Sonnenbrände bis zum 20. Lebensjahr die Gefahr an Hautkrebs zu erkranken um 80 Prozent erhöhen. Das Melanom (schwarzer Hautkrebs) gehört zu den häufigsten...

  • Enns
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski
1 3

MINIMED VIDEO: Die Lungenentzündung in der modernen Medizin

Keine andere lebensbedrohliche Infektionskrankheit ist so häufig wie die Lungenentzündung. Auch bis dahin völlig gesunde Personen können schwer erkranken. Wie erkennt man die Lungenentzündung, was sind die wichtigsten Ursachen und die wichtigsten Risiken? Wie kann man eine Lungenentzündung behandeln und wie kann man ihr vorbeugen? Welche Rolle spielen das Röntgenbild und die Computertomographie? Welche Fehler sollten unbedingt vermieden werden? Talk Gast und Referent ist Univ.-Prof. Dr. Horst...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer

Lebenselixier Schlaf und seine Störungen

Das Lebenselixier Schlaf stand im Mittelpunkt des MINI MED-Vortrags in der Bücherei St. Valentin. Unter dem Motto "Erholsame Nächte, erfolgreiche Tage" referierte Josef Bolitschek, Vorstand der Abteilung für Pneumologie am Krankenhaus der Elisabethinen Linz und Vorstand der Abteilung für Lungenheilkunde am LKH Steyr, auch über Schlafstörungen. Diese sind weit verbreitet. Etwa 30 bis 35 Prozent aller Österreicher leiden daran. Mit steigendem Lebensalter erhöht sich auch das Risiko für...

  • Linz
  • Nina Meißl
Dr. med Susanne Herbek, ELGA
1

MINI MED VIDEO: ELGA - die elektronische Gesundheitsakte in Österreich

Semesterstart Winter 2015 zum Thema: Was Sie schon immer über ELGA wissen wollten Dr. Susanne Herbek, im Interview mit MINI MED Studium, ist seit 1.1.2010 Geschäftführerin der ELGA GmbH. Sie erläutert die wichtigsten Eckpfeiler zum Thema ELGA und referiert über den Start der Gesundheitsakte in Österreich 2015. Link zum gesamten Video - Vortrag: http://bit.ly/1QCQawG Medizinische Befunde und Medikamente sollen künftig auf Knopfdruck für Ärzte und Patienten online abrufbar sein. ELGA, die...

  • Wien
  • Hietzing
  • Markus Spitzauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.