mns masken

Beiträge zum Thema mns masken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an allen Haltestellen ist verpflichtend.

IVB
MNS-Masken bereits an allen Haltestellen

INNSBRUCK. Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe bauen die Corona-Sicherheitsmaßnahmen weiter aus. Die vordere Bustüre wird wieder gesperrt, an allen Haltestellen ist Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. BustüreDie IVB verschärft angesichts der zuletzt wieder stark angestiegenen Infektionszahlen die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Nahverkehrs: Die vordere Bustür wird wieder für den Ein- und Ausstieg gesperrt. Zusätzlich wird im vorderen Bereich eine Sicherheitszone zum...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
2 15

CORONAVIRUS ,MAS
Österreich : Die MNS-Pflicht gilt seit 21. September 2020 für folgende Bereiche

Fotos: Robert Rieger Photography Titelfoto: BMI Wo muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden ? Die MNS-Pflicht gilt seit 21. September 2020 für folgende Bereiche: Verkehr Öffentliche Verkehrsmittel & Taxis Reisebusse, Flugzeuge, Seil- und Zahnradbahnen & Innenbereich von Ausflugsschiffen Veranstaltungen (indoor) Ausnahme: Keine MNS-Pflicht am zugewiesenen Sitzplatz, wenn 1-Meter-Abstand eingehalten wird oder eine andere geeignete Schutzvorrichtung zur räumlichen Trennung vorhanden ist. Fach- &...

  • Baden
  • Robert Rieger
Gut geschützt: Die Feuerwehrer mit MNS-Masken im Feuerwehrdesign.
3

Agrarservice Neudorfer
Masken-Spende für Peilsteiner Feuerwehr

Die FF Peilstein freut sich über die gespendeten Mund-Nasen-Schutz-Masken, die bereits im Einsatz sind. PEILSTEIN. Über das Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich wurden heuer im Mai Mund-Nasen-Schutz-Masken im Feuerwehrdesign für die Freiwillige Feuerwehr Peilstein bestellt. Thomas Neudorfer von Agrarservice Neudorfer, der zugleich ein Kamerad aus den Reihen der FF Peilstein ist, nahm die Gelegenheit wahr und übernahm die Rechnung für die Masken. Die Kameraden bedankten sich für die großzügige...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Martin Steinerberger, Dienstführender Martin Rachbauer, Heidi Schwendtner und Christa Faschang.

Finanzielle Unterstützung
Goldhaubengruppe Mining spendet 1.000 Euro an das Rote Kreuz

ALTHEIM, MINING. Christa Faschang hat mehr als 500 MNS-Masken für die Mininger Bevölkerung genäht, unterstützt wurde sie dabei von einigen Goldhaubenfrauen. Die Mund-Nasen-Schutz-Masken wurden in einem Kaufgeschäft und in der RAIBA im Gegenzug für eine freiwillige Spende für das Rote Kreuz aufgelegt. Am Donnerstag, 6. August, wurden die Spenden von Goldhauben-Obfrau Heidi Schwendtner an Rotkreuz-Dienstführenden Martin Rachbauer übergeben.

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Auch Ortschef Bernhard Liebmann (l.) freut sich über den tollen Erfolg und die großartige Unterstützung für die beiden Familien.

Laßnitzhöhe
Mit Mund-Nasen-Schutz-Masken Gutes vollbracht

Eigentlich wurde die Aktion aus einer ganz einfachen Idee heraus geboren. Zum Schutz der Mitarbeiter waren Stefan Liebmann, Christian Eisenberger und Martin Reitzer, Geschäftsführer des Bauernladens Allerleierei in Laßnitzhöhe, auf der Suche nach handgefertigten Mund-Nasen-Schutzmasken. Diese waren schnell gefunden. Denn handwerklich geschickte Kunden der Allerleierei stellten sie zunächst für das Team her. „Bald darauf fanden sich immer mehr freiwillige Damen, die bunte Mund-Nasen-Schutzmasken...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp

Bezirk Perg
"Die Grünen" riefen die Perger zum Masken-Nähen auf

Die Grünen Bezirk Perg riefen vor rund einem Monat zu einem Gewinnspiel auf. Damit sollten Perger motiviert werden, selbst Mund-Nasen-Schutzmasken zu nähen, statt Einwegmasken zu benützen. Viele Selfies wurden eingeschickt. BEZIRK PERG. Aus den eingeschickten Selfies wurden 15 Teilnehmer ausgewählt. Diese erhielten Gutscheine von regionalen Perger Unternehmen. 
"Wir haben es geschafft, mit dem Gewinnspiel mehr Bewusstsein für die Vorteile von Regionalität zu schaffen, Mehrwegprodukte zu...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Jugendtrainer Leonhard Steiner (Bildmitte) übergab MNS-Masken an Hausmannstättens Judokas.
2

Hausmannstättens Judoka schützen sich und andere

Auch wenn Sport jetzt wieder eingeschränkt möglich ist, eine sportliche Betätigung mit Körperkontakt, wie bei Judo, bleibt weiterhin untersagt. Judo ist weitaus mehr als eine Körperertüchtigung, Persönlichkeitsentwicklung, Verantwortung für andere übernehmen, Höflichkeit und gegenseitiges Helfen gehören dazu. Auch im Judohaus Hausmannstätten ist der Trainingsbetrieb coronabedingt ausgesetzt. Um die Zeit des Abstands in einem Sport mit Anstand zu überbrücken, beschaffte der Verein für seine...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
1 1 2

HBLA Oberwart
reduzieren – wiederverwenden – selber machen

Die Schülerinnen des zweiten und dritten Jahrganges der Modeschule Oberwart sind schon sehr versiert in der nunmehr fünften Woche des Fernunterrichts („distance learning“). Daher war es möglich, auch im Rahmen dieser Unterrichtsform die Schülerinnen mit einem besonders wichtigen Auftrag zu betrauen: der Herstellung von Mund-Nasen-Schutz Masken (MNS). Auf Basis eines vorgegebenen Schnittmusters und der Verwendung eines waschfähigen Baumwollstoffes konnten die Schülerinnen ihrer kreativen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • HBLA Oberwart
LH-Stv. Christian Stöckl und Festspiel Präsidentin Helga Rabl-Stadler in den Werkstätten der Salzburger Festspiele. Hier entstehen die Mund-Nasen-Masken für unter anderem das Konradinum in Eugendorf.
2

Für gemeinnützige Organisationen
Festspiel-Mitarbeiter nähten Mund-Nasen-Masken für Konradinum

In der Werkstatt des Festspielhauses laufen die Nähmaschinen für gemeinnützige Organisationen, wie etwa für das Konradinum Eugendorf, auf Hochtouren. EUGENDORF/SALZBURG. Sozusagen Warenaustausch mit viel Herz im Festspielhaus. 100 genähte Mund-Nasen Masken für das Konradinum Eugendorf einerseits. Ein herzliches Danke von Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Konradinum-Leiterin Andrea Huber zurück. Einige Festspiel-Mitarbeiter aus der Kostümabteilung nähten fleißig an den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
2

Gefährliche Entwicklung zum Thema CORONA-PANDEMIE
SCHUTZMASKEN-VARIANZ ein SPIEL MIT DEM FEUER

Liebe Leserinnen und Leser! Das Thema "Schutzmasken-Varianz" in unseren Supermärkten entwickelt sich für mich zu einem Spiel mit dem Feuer. Wie wir ja wissen werden bei unseren Nahversorgern MNS-Masken verteilt, oder aber man trägt bereits einen eigenen "Mund-Nasen-Schutz". Der uns zwar vor Viren nicht schützt, aber wenn wir ihn alle tragen, im umgekehrten Sinne wieder den "gewünschten Schutz" gewährleistet. Denn keiner steckt nun keinen an und somit ist dies der derzeit richtige Weg unter dem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Norbert Stöckl
Die Ärztekammer Tirol appelliert an die Tiroler Bevölkerung, die Hygieneempfehlungen und Vorschriften einzuhalten – dies gelte auch beim Besuch von Arztpraxen.

Coronavirus
Empfehlung der Ärztekammer Tirol beim Besuch von Arztpraxen

TIROL. Die Ärztekammer Tirol appelliert an die Tiroler Bevölkerung, die Hygieneempfehlungen und Vorschriften einzuhalten – dies gelte auch beim Besuch von Arztpraxen. Schutzmaßnahmen auch bei Hochfahren des Handels Ab 14. April wird in Tirol die Wirtschaft langsam wieder hochgefahren. Dies beginnt mit der Öffnung von kleineren Geschäften bis 400 Quadratmetern, Bau- und Gartenmärkte sowie KFZ- und Fahrradwerkstätten und einigen mehr. In diesem Zusammenhang appelliert der Präsident der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Eine tolle Aktion der Turnauer Wirtschaft: alle 500 Haushalte erhalten je zwei selbstgenähte Schutzmasken zur Verfügung gestellt.
2

Schutzmasken für alle Turnauer Haushalte

Die Turnauer Wirtschaftstreibenden haben gemeinsam mit den Turnauer Bäuerinnen eine ganz besonders nette Aktion ins Leben gerufen: sie nähen Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS-Masken) für alle Turnauer Haushalte selbst.  Das Tragen von Schutzmasken in Supermärkten ist seit 6. April verpflichtend vorgeschrieben. Um die rund 500 Turnauer Haushalte dabei zu unterstützen, gibt es in Turnau auf Initiative der Turnauer Wirtschaft hin eine besondere Aktion: Trachtenschneiderin Manuela Metter fertigte,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Elfi Engeler näht Masken für die Lebenshilfe in Osttirol.

Corona-Virus
Klientinnen der Lebenshilfe Lienz nähen Schutzmasken

Elfi Engeler und Andrea Oberegger sorgen dafür, dass die Lebenshilfe Osttirol mit MNS-Masken versorgt ist. LIENZ. Noch vor Kurzem arbeiteten fünf KlientInnen der Lebenshilfe Lienz/Messingasse an Einkaufstaschen, Babydecken und österlichem Wohndekor. Jetzt müssen wegen der Distanz-Regelung 90 Prozent der KlientInnen aus verschiedenen Arbeitsbereichen daheimbleiben. Für Familien von „SystemerhalterInnen“ und besondere Lebenslagen gibt es Ausnahmen. Im "Einsatz" ist nach wie vor...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.