mobiles hospiz

Beiträge zum Thema mobiles hospiz

Luise Steiner ist die Leiterin eines engagierten Teams von Freiwilligen in der mobilen Hospizbegleitung des Roten Kreuzes im Bezirk St. Veit
2 1 3

Rotes Kreuz-St. Veit
Wertschätzung bis zum Ende

Schwerkranke, sterbende Menschen und deren Angehörige zu begleiten zählt zu den Aufgaben in der mobilen Hospizarbeit. Das Rote Kreuz bildet freiwillige Mitarbeiter für diese wichtige Arbeit aus. St. Veit (pp). Schwerkranke und Menschen ,die den Sterbenden zur Seite stehen benötigen oft kompetente Hilfe. Ausgebildete Hospizbegleiter leisten wertvolle Unterstützung um Betroffenen bestmögliche Lebensqualität im letzten Abschnitt ihres Lebens zu bieten. Bestens geschulte Mitarbeiter des Roten...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Peter Pugganig
Die Begleitungen finden in geschütztem Rahmen statt, sind kostenlos und unverbindlich.

Mobiles Hospiz des Roten Kreuzes
Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung auch während der Pandemie

Seit mehr als einem Jahr begleitet uns die Corona-Pandemie. Wir alle sind davon in irgendeiner Weise betroffen. KIRCHDORF/KREMS. Schwerkranke Menschen, Sterbende und Trauernde fühlen sich durch die notwendigen äußeren Einschränkungen oft noch mehr an den Rand gedrängt und allein gelassen. Sie erleben verstärkt Einsamkeit, Schmerz, Angst und Leid. Betroffenen Menschen in diesem Prozess beizustehen, sie, ihre Familien sowie Freunde im Abschiednehmen und in der Trauerzeit zu begleiten und zu...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Auch beim Trauertelefon stehen ausgebildete Trauerbegleiterinnen betroffenen Menschen zur Seite und hören zu.

Trauerbewältigung
Rotes Kreuz Grieskirchen bietet Trauertelefon an

Da das Lebenscafé für Trauernde nicht durchgeführt werden kann, hält das Rote Kreuz Grieskirchen eine Alternative bereit. Am Trauertelefon stehen Trauerbegleiterinnen Betroffenen bei. GRIESKIRCHEN. Auf Grund der aktuellen Covid-Situation findet momentan das Lebenscafe, des Mobilen Hospiz Grieskirchen nicht statt. Für diejenige, die um eine nahestehende verstorbene Person trauern, ist es in diesen Zeiten daher noch schwieriger geworden, Zuwendung, Trost und Nähe in ihrem Schmerz zu erhalten....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Trauercafé des Mobilen Hospiz im November und Dezember

Mobiles Hospiz
Trauercafé hilft auch in Zeiten von Corona

Gefühle der Ungewissheit, Sorge und oft auch der Angst begleiten viele von uns seit dem Frühjahr. Das gewohnte gesellschaftliche Leben hat sich verändert, Begegnungen sind eingeschränkt und bei Treffen in Familien und mit Freunden ist oft Unsicherheit spürbar. BEZIRK KIRCHDORF. Der Tod eines geliebten Menschen stellt Trauernde seit der Pandemie nochmals vor besondere Herausforderungen. Sehnt man sich doch gerade in dieser Zeit nach Zuwendung, Gesprächen, nach vertrauten Ritualen, die einem...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
2

Bezirk Perg
Mobiles Hospizteam ist auch in Corona-Zeiten zur Stelle

Wenn Heilung nicht mehr möglich ist, haben Menschen ganz besondere Bedürfnisse. Die Mitarbeiterinnen des Mobilen Hospizteams des Roten Kreuzes sind da, um Menschen auf ihrem letzten Weg professionell zu begleiten und ihnen Halt zu geben. Auch in Zeiten von Corona. BEZIRK PERG. Im Bezirk Perg sind seit über 15 Jahren 14 Mitarbeiterinnen zur Stelle, wenn Kranke oder deren Angehörige Hilfe benötigen. Ihre Kernaufgabe besteht darin, den Betroffenen bei größtmöglicher Lebensqualität und...

  • Perg
  • Bezirksrundschau Perg
Andrea Hartinger, Hospizkoordinatorin des Roten Kreuzes Ried im Innkreis

Rotes Kreuz Ried
Mobiles Hospiz unterstützt Trauernde

Der Verlust eines geliebten Menschen ist schwer zu ertragen. Gerade in Zeit der Corona Krise hat sich das Abschiednehmen verändert. BEZIRK RIED. Der Verstorbene hinterlässt eine große Lücke im Leben von Angehörigen und Freunden. Menschen sind in dieser Situation verunsichert, ratlos und fühlen sich alleingelassen. Wie finde ich wieder in die Normalität zurück? Wie kann ich diese Situation meistern? Wie gehe ich mit meinen Gefühlen um? Diese und viele andere Fragen bleiben unbeantwortet, denn es...

  • Ried
  • Lisa Nagl

Corona Krise: Angebot Mobiles Hospiz Bezirk Horn

In Zeiten der Corona Krise hat sich vieles verändert: Menschen, die schwer erkrankt sind und vielleicht sogar im Sterben liegen, dürfen nicht mehr besucht werden. Das Abschiednehmen hat sich verändert. Viele unserer Rituale rund um Sterben, Tod und Trauer sind derzeit nicht wie gewohnt möglich. Es sind in dieser Zeit viele Menschen verunsichert und ratlos, Angehörige fühlen sich überfordert und alleine gelassen und wissen nicht wie sie mit Emotionen und Ängsten umgehen sollen. Es stellen sich...

  • Horn
  • H. Schwameis
Das Team des Gwerk Haus spendet.

Gwerk Haus Horn
Spende für Mobilen Hospiz

Das Team des Gwerk Haus in Horn hat einen Glühweinstand für den guten Zweck veranstaltet.  HORN (pa). Der Erlös des  Glühweinstandes kam dem Mobilen Hospiz Bezirk Horn zugute. Es wurden ingesamt 800 Euro gespendet. Der Verein bedankt sich für das beispielhafte Engagement.

  • Horn
  • Katharina Gollner

Mobiles Hospiz
Rotes Kreuz sucht freiwillige Helfer

Das Rote Kreuz Eferding sucht freiwillige Mitarbeiter für das Mobile Hospizteam. EFERDING. Schwere Krankheit, Sterben und Tod greifen entscheidend in unseren Lebensalltag ein. Um den Betroffenen etwas von der Angst, Trauer und Verzweiflung zu nehmen und ihnen Halt und Lebensqualität zu geben, stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Mobilen Hospizteams ihren Klienten einfühlsam zur Seite. „Hauptaufgabe des Mobilen Hospizteams ist es, schwerkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Anne Alber
Bild: Abdruck honorarfrei, Credit: RK/LV OÖ

Das Hospizteam des Roten Kreuzes lädt zur Wanderung für Trauernde ein

Das Mobile Hospiz des Roten Kreuz Braunau lädt am Freitag, den 8. November 2019 ab 16 Uhr zur jährlichen Trauer-Wanderung in den Konventgarten Ranshofen ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Treffpunkt ist um 16:00 Uhr im Konventgarten Ranshofen, Dauer ca. 1,5 – 2 Std. (bei Schlechtwetter wird die Veranstaltung abgesagt) Wanderung für Trauernde mit Musik, Gedichte und Impulse Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, Menschen in der Trauer eine Tür zu öffnen, dies wollen wir als...

  • Braunau
  • Rotes Kreuz Bezirksstelle Braunau
Absolventinnen des Grundkurses 2018/19 für Lebens-, Sterbe und Trauerbegleitung mit Referent Univ. Doz. Dr. Franz Schmatz
1

Bewältigung der Trauer
Grundkurs für Lebens-, Sterbe- & Trauerbegleitung 2019/20

Der Kurs will dazu befähigen, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und Angehörigen in der Bewältigung ihrer Trauer beizustehen. Der Verein Mobiles Hospiz Bezirk Horn startet im Herbst 2019 wieder einen Kurs für Lebens-, Sterbe und Trauerbegleitung im Stift Altenburg. Inhaltliche Schwerpunkte: Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und Sterben, Selbsterfahrung in der Gruppe, Grundsätze der Hospizidee, medizinische Aspekte, palliatives und schmerztherapeutisches Grundwissen,...

  • Horn
  • H. Schwameis
Seit mittlerweile 20 Jahren engagiert sich Monika Mühlbauer im Mobilen Hospiz.

Mobiles Hospiz
"Für ein erfülltes Leben bis zuletzt"

Patienten und Angehörige auf ihrem letzten Weg zu begleiten und Halt geben. Das ist die Aufgabe von Monika Mühlbauer und dem Team vom Mobilen Hospiz im Bezirk Kirchdorf. KIRCHDORF. Wenn ein Leben zu Ende geht, hilft oft nur mehr eine Medizin: Diese nennt sich Menschlichkeit, Würde, Beistand und Trost. Das weiß auch Monika Mühlbauer. Seit mittlerweile 20 Jahren engagiert sie sich freiwillig im 15-köpfigen Team des Mobilen Hospiz im Bezirk Kirchdorf. Sie und die anderen Mitarbeiter begleiten...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Trauer
Lebenscafé für Trauernde monatlich in Perg

Das Rote Kreuz bietet Trauernden eine Möglichkeit, um sich miteinander auszutauschen. BEZIRK PERG. Seit rund 15 Jahren gibt es im Bezirk Perg das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes. Einfühlsam kümmern sich profund ausgebildete Mitarbeiterinnen um Menschen mit schwerer Krankheit und deren Angehörige. Neben der klassischen Einzelbetreuung bietet das Hospiz-Team ab sofort auch einmal im Monat einen Gruppentreff für Trauernde an. Trost und Kraft findenDer Tod eines geliebten Menschen verändert das...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Im Zuge der Orststellenversammlung wurden unter anderem auch die "Oberhelfer" ernannt.

Rot Kreuz-Ortsstelle Braunau
Ereignisreiches Jahr beim Roten Kreuz

Viele Kilometer und Stunden freiwilliger Arbeit für die Gesundheit der Braunauer.  BRAUNAU. Die Rot Kreuz-Ortsstelle in Braunau ließ das Jahr 2018 Revue passieren. Fazit: Sehr erfolgreich.  Insgesamt legten der Rettungsdienst und der Hausärztliche Notdienst (HÄND) 278.689 Kilometer im Dienste der Braunauer zurück. Die 126 freiwilligen, neun beruflichen Mitarbeiter und sechs Zivildiener verbrachten 60.206 Stunden damit, Personen zu betreuen.  Im Bereich der Mobilen Pflege und der Betreuung...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Ein Bild aus glücklichen Zeiten

Rotes Kreuz Kirchdorf
Mobiles Hospiz lädt zum Theaterstück ein

HEUTE ODER MORGEN - Wenn der Tod eine Frage der Entscheidung wird KIRCHDORF. Das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes Kirchdorf lädt zu einem Theaterstück von Lisa Hanöffner, Christine Reitmeier und Liza Sarah Riemann am Freitag, 26. April, um 19.30 Uhr, ins Gasthaus Rettenbacher in Kirchdorf ein. „Heute oder morgen – Wenn der Tod eine Frage der Entscheidung wird“ behandelt ein äußerst schwieriges Thema, das rascher eintreten kann, als man vermutet. Die Handlung: Mutter und Tochter führen seit...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
2

Mobiles Hospiz Schärding
"Das Zimmer ist meist schon eine Biographie"

BEZIRK SCHÄRDING (juk). Wenn Elisabeth Waschak und Maria Humer von ihren Besuchen erzählen, strahlen sie eine große Zufriedenheit und Ruhe aus. Keine Selbstverständlichkeit, denn: Sie sind zwei der acht ehrenamtlichen Mitarbeiter, die über das Rote Kreuz Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung anbieten. Während sich ein Palliativdienst um die medizinischen Bedürfnisse von schwerkranken Menschen kümmert, hilft das Mobile Hospiz der Seele und entlastet die Angehörigen. Zeit nehmen und da sein, den...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Trauercafe beim Roten Kreuz in Kirchdorf an der Krems

kostenlose Gesprächsrunden
Trauercafé in Kirchdorf hilft Verlust eines lieben Menschen zu bewältigen

Unter dem Motto „ein paar Schritte gemeinsam gehen“ lädt das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes zum Trauercafé ein. KIRCHDORF. Die nächsten Termine finden am Samstag, 16. März, 13. April und 18. Mai 2019, jeweils von 14 bis 16 Uhr, im Neubau des Roten Kreuzes Kirchdorf statt. Um kurzfristige Anmeldung unter Tel. 07582/63581-25, 0650/6422110 oder per email ki-hospiz@o.roteskreuz.at wird gebeten. Wertvolle UnterstützungDas Trauercafé des Mobilen Hospizes des Roten Kreuzes Kirchdorf ist ein Ort, wo...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in Tirol: LR Bernhard Tilg und LH Günther Platter (re.).

Personaldecke im Bezirk wird mehr als verdoppelt
LH Platter: „260.000 Euro mehr Budget für Palliativ- und Hospizversorgung in Kufstein“

BEZIRK (red). „Wert und Würde des Menschen an seinem Lebensende sind in Tirol nicht nur Schlagworte, sondern gelebte Solidarität“, freut sich LH Günther Platter und weiter: „Der flächendeckende Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung biegt in die Zielgerade ein.“ Die Versorgung von schwer kranken und sterbenden Menschen wird durch Mobile Palliativteams bereits in zwei Dritteln der Bezirke Tirols ermöglicht. „Mit der Implementierung dieser Teams sind der Bedarf und die Nachfrage erheblich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Im Mittelpunkt der achten Trauerwanderung standen die Farben des Regenbogens.

Gemeinsam Trauern
Trauer-Wanderung des Roten Kreuzes

RANSHOFEN. In Ranshofen fand kürzlich eine Trauer-Wanderung statt: Am 9. November lud das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes bereits zum achten Mal zu einer Veranstaltung dieser Art ein. Ziel war es, Trauernde zu einer gemeinsamen Wanderung einzuladen, miteinander unterwegs zu sein und ins Gespräch zu kommen. "In der Stille zu gehen und zu wissen, es ist jemand an meiner Seite, der mich begleitet und einfach nur da ist, dass tut so gut", berichtet eine Teilnehmerin. Im Mittelpunkt der...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Die Gerbera ist das Markenzeichen des Mobilen Hospiz vom Bezirk Perg. Ihre Bedeutung: "Durch dich wird alles schöner".
2

Mobiles Hospiz Perg: Begleitung in der traurigsten Zeit

BEZIRK PERG. Leben, Sterben, Trauern: Gewaltige Themen, die uns alle betreffen. Für Esther Moser, Leiterin vom Mobilen Hospiz des Roten Kreuzes im Bezirk Perg, sind es die drei Säulen ihres Berufes. 13 Freiwillige im Bezirk widmen sich der Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung. Der Kontakt zu einer schwer kranken Person entsteht oft schon lange Zeit vor dem Tod, deshalb auch die Bezeichnung „Lebensbegleitung“: „Ab einer lebensbedrohlichen Diagnose sind wir da“, erklärt Moser. Es können also...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger


Bild: Abdruck honorarfrei, Credit: RK/LV OÖ

Das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes lädt wieder zur jährlichen Trauerwanderung
Das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes lädt wieder zur jährlichen Trauerwanderung

Das Mobile Hospiz des Roten Kreuz Braunau lädt am Freitag, den 09.November 2018 zur jährlichen Trauer-Wanderung in den Konventgarten Ranshofen ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Treffpunkt ist um 16:00 Uhr im Parkplatz Innenhof –Pfarre Ranshofen, Dauer ca. 1,5 – 2 Std. „Trauernde machen sich auf den Weg“ Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, Menschen in der Trauer eine Tür zu öffnen, dies wollen wir als Hospizgruppe erreichen und unsere Mitmenschen damit sensibilisieren. Wir...

  • Braunau
  • Rotes Kreuz Bezirksstelle Braunau
Ein Foto vom letzten Kurs: Dr. Franz Schmatz, Kursleitung Christine Zeiner, Gabriele Bader, Ingrid Englahner, Sigfried Gallauner, Silvia Gatter, Petra Himmelmaier, Christa Himmer, Ingrid Kellner,Maria Kubicek Hubmayer, Edetraud Maierhofer, Ingrid Müllauer,Monika Stefan, Gabriela Vogler, Martina Weber und Manuela Zeilinger

Grundkurs des Mobilen Hospiz Bezirk Horn

Grundkurs für Lebens-, Sterbe- & Trauerbegleitung 2018/19 Der Kurs will dazu befähigen, Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und Angehörigen in der Bewältigung ihrer Trauer beizustehen. Der Verein Mobiles Hospiz Bezirk Horn startet im Herbst 2018 wieder einen Kurs für Lebens-, Sterbe und Trauerbegleitung im Stift Altenburg. Der Grundkurs ist für Personen, die sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit im Hospizdienst zur Verfügung stellen wollen oder die beruflich und/oder privat mit...

  • Horn
  • H. Schwameis
Bild: Abdruck honorarfrei, Credit: RK/LV OÖ (von links, Barbara Huber Hospizkoordinatorin, Frau Renner Justine, Stephan Rosemarie freiwillige Hospizmitarbeiterin)
1

Spende für das Mobile Hospiz des Roten Kreuzes Braunau

Rotes Kreuz Braunau: Über eine Spende in Höhe von 2301,63 Euro darf sich das Mobile Hospizteam des Roten Kreuzes freuen. Hospizkoordinatorin Barbara Huber und die freiwillige Hospizmitarbeiterin Rosemarie Stephan konnten diese großzügige Spende in Empfang nehmen und bedankten sich herzlich bei Frau Justine Renner, der Eisenbahner Musikkapelle Braunau für diese anerkennende Unterstützung für den Hospizdienst. Derzeit besteht das Mobile Hospizteam, aus 19 Frauen und einem Mann. Die freiwilligen...

  • Braunau
  • Rotes Kreuz Bezirksstelle Braunau

Mobiles Hospiz Perg: Auf dem letzten Weg begleiten

Elisabeth Dobler engagiert sich seit 14 Jahren im mobilen Hospiz des Roten Kreuzes. MAUTHAUSEN. Angehörige und Patienten auf dem letzten Weg begleiten und ihnen Halt geben. Das ist die Aufgabe von Elisabeth Dobler (70) aus Mauthausen und dem Team vom mobilen Hospiz im Bezirk Perg. Seit der Gründung 2004 arbeitet sie mit Menschen und unterstützt diese professionell in Ausnahmesituationen. Abschied gehört zum Alltag Wenn ein Leben zu Ende geht, hilft oft nur mehr eine Medizin: Diese nennt sich...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.